Antworten
Seite 5 von 77 ErsteErste ... 345671555 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 768
  1. User Info Menu

    AW: Aprilbabys 2017

    Jilin, ich finde es ja echt bewundernswert, wenn Leute (ins Ausland) auf Dienstreise fahren/fliegen.
    Ich bin da ja nicht sooo der selbstbewusste Typ und nicht allein verreist bisher (außer mal zur Hochzeit einer Freundin in den Süden Deutschlands vor 20 Jahren).
    Aber ich stelle es mir total interessant vor.
    Würde es auch sehr gern tun, wenn ich da etwas selbständiger wäre... 😄
    Das ist doch sicher ungewohnt für dich nachher, wenn du es mit Baby nicht mehr so hast...

    Ich habe zusätzliche Aufgaben bekommen, als zwei volle Stellen gestrichen wurden. Schafft man so auch nebenbei gerade mal so, aber jetzt ist mir das zu viel. Mein Job erfordert eigentlich jeden Tag volle Konzentration. Und dann ist so n extra blöd!
    Ich denke, meinen Kolleginnen hat man das nicht aufgebrummt, weil man weiß, dass ich das ordentlich mache.
    ABER ganz ehrlich: insgeheim freue ich mich schon diebisch, dass es bald eine von ihnen machen muss. Ist sonst nicht meine Art. Doch man merkt ja, wie heilfroh sie sind, dass sie ihre "wohlverdiente" Handyzeit zwischendurch haben und ich täglich unter Hochdruck arbeiten muss. Allein schon weil mein eigentliches Aufgabengebiet in der Abteilung viel umfangreicher ist als das der anderen.
    Da bin ich gespannt, ob sie da Ersatz für die Zeit holen oder es aufgeteilt wird (was die locker schaffen würden, aber meine Vorgesetzte wird das zu verhindern wissen)...

    Ich schick erst mal ab

  2. User Info Menu

    AW: Aprilbabys 2017

    Hier mal wieder ein kurzes Lebenszeichen von mir.

    Mir geht es unverändert mies, ohne Energie, mir ist schlecht (mal mehr, mal weniger) und ich habe keine Lust auf gar nichts. Zähle die Tage, bis ich das Utrogest absetzen kann und hoffe dann auf Besserung. Schleppe mich so durch die Tage.

    Was mich im Moment aufrecht hält, ist der Gedanke, dass das erste Trimester bald vorbei ist. Am Montag ist der erste große Ultraschall und ab Freitag bin ich dann in der 13. Woche. Bin dann auch froh, es allen sagen zu können, denn der Bauch lässt sich eigentlich nicht mehr verstecken, auch wenn ich ja befürchte, dass der eher durch meinen Riesenappetit - Frustessen! - entstanden ist. Am Wochenende sind meine Schwiegereltern da, die werden es dann erfahren - hoffentlich bevor meine Schwiegermutter es errät!

    In der ersten Oktoberwoche steht dann ein Gspräch mit dem Chef an und mein Präeklampsie-Screening.

    Mal wieder ein Egopost von mir, es tut mir leid. Bald sollte es besser werden.

    Ich hoffe euch allen geht es gut? 3sons? Jilin? Caroline? Bin ja mal gespannt, ob noch mehr dazustoßen, die Frühlingsstränge 2016 waren doch recht voll?

    Viele Grüße
    Ainhoa
    Das Leben ist kein Problem, was es zu lösen, sondern eine Wirklichkeit, die es zu erfahren gilt. (Buddha)

  3. Moderation

    User Info Menu

    AW: April- und Maibabys 2017

    Nachdem der Wunsch einer Strangtitelerweiterung sowohl im Strang (auch von künftigen Mai-Mamas) als auch per PN an die Moderation herangetragen wurde, habe ich den Strangtitel entsprechend geändert!

    Alles Gute euch allen!
    Moderation "Kinderwunsch und Babyjahre"
    und "Unterstützter Kinderwunsch"

  4. User Info Menu

    AW: April- und Maibabys 2017

    Danke Leandra!
    Das Leben ist kein Problem, was es zu lösen, sondern eine Wirklichkeit, die es zu erfahren gilt. (Buddha)

  5. User Info Menu

    AW: April- und Maibabys 2017

    Hello ihr Lieben!

    Nach ca. fünfwöchigem Mitlesen im Hibblerinnenstrang und dann hier, oute ich mich jetzt mal.
    Herzlichen Glückwunsch euch allen!! Ganz besonders an 3sons und Schneckal88 (die hier ja auch manchmal reinzugucken scheint), eure Geschichten "kenne" ich gefühlt schon ein bisschen, da habe ich mich besonders gefreut euch hier zu lesen

    Zu mir:
    Ich bin 29 und mein Partner ist 30, wir leben seit drei Jahren in einer Hauptstadt in einem europäischen Nachbarland und arbeiten hier. Zu Anfangs war der Einstig ins Berufsleben nicht ganz einfach, aber als ich dann diesen Sommer eine Vertragsverlängerung auf das Maximum in meiner Branche üblich bekommen habe, haben wir überlegt, dass die Umstände für Kinder wahrscheinlich eh nie ganz perfekt sein würden und wir es jetzt einfach mal drauf ankommen lassen könnten...
    Diese Gespräch hatten wir vor 3 1/2 Wochen und Anfang dieser Woche habe ich dann positiv getestet (4 Mal)
    Das es soooo schnell gehen würde hatten wir absolut nicht erwartet!!! Irgendwie hatte ich (vor allem nach der Leserei in diversen Hibbelsträngen) mit mindestens einem halbe Jahr Übungszeit gerechnet... Aber nun ist es so, auch wenn wir uns noch ein bisschen an den Gedanken gewöhnen müssen Und Freude ist auch da und dolles Hoffen, dass es hält!!! Bin ja noch ganz am Anfang, laut App bin ich heute 4 Wochen und 5 Tage und ausgerechneter Termin ist der 29. Mai. Arzt Termin habe ich am 6.10., dann bin ich 7 Wochen und 5 Tage.
    Obwohl wir nicht erwartet hatten, dass es so schnell gehen würde, habe ich es schon ziemlich schnell vermutet. Seit zwei Wochen ist mir öfter flau im Magen und ich hatte ein Ziehen, als ob die Mens kommen würde. Habe Montag extra noch Tampons eingepackt, aber als die Mens dann nicht kam habe ich Tests gemacht.

    Im Moment ist jetzt meine "größtes Problem" wie ich mein nicht Trinken begründe, trinke nämlich normalerweise schon ganz gerne... Am Donnerstag habe ich mich auf Kopfschmerzen rausgeredet, gestern dann auf die Überreste eines Katers von Dnnerstag... Habt ihr Tipps? Was habt ihr so erzählt?

    Außerdem denke ich viel drüber nach, wann ich es wo erzähle... Wie habt ihr das gehandhabt?

    @Jilin: Ich muss auch öfter auf Dienstreisen und mache das auch gerne. Im Moment Frage ich mich auch hier vor allem wie ich in den nächsten 6 Wochen (es stehen zwei kurze Tripps an) mein abendliches nicht Trinken vor den Kolleginnen rechtfertigen soll. Vor allem meine eine Kollegin wird das denke ich checken...

    @Ainoha: Ich drücke die Dauemen, dass es dir bald besser geht!! Wenn ich fragen darf, was ist Utrogest und ein Präeklampsie-Screening?

    Soviel erstmal... Ich freue mich über den Austausch hier!

    Alles Liebe und ein schönes Wochenende!!
    goldgelb

  6. User Info Menu

    AW: April- und Maibabys 2017

    *reinhüpf*
    Hilfe, jetzt gibt es schon den Mai 2017 Strang. Dabei habe ich doch "gestern" erst mein Maiglöckchen 2016 bekommen. 😀
    Ich lese bestimmt ganz sentimental bei euch mit!
    Ich wünsche allen April - und Maimamas ein entspannte, langweilige Schwangerschaft!

    *raushüpf*

  7. User Info Menu

    AW: April- und Maibabys 2017

    Goldgelb,
    herzlich willkommen im Strang und Glückwunsch zum positiven Test - ich kenne das Gefühl auch, ganz überrascht zu sein, dass es so schnell klappt, hatte mich auch auf eine längere Hibbelzeit eingestellt mit 36.

    Ich trinke sowieso so gut wie nie und mit größerem Kind (mein Sohn wird im Dezember 2) hat sich auch keine Gelegenheit zum Trinken ergeben bisher, so dass sich die Frage nicht gestellt hat. Da ich auch sonst nur selten mal Alkohol trinke, fand ich es aber auch in der ersten Schwangerschaft nicht so schwer, mal abzulehnen, ohne dass gleich jemand was vermutet - daher kann ich dir da keine großartigen Tipps geben.

    Ich habe es bisher meiner Schwester erzählt, die in der gleichen Stadt lebt und die ich daher häufiger sehe. Sie hat sich gefragt, warum es mir so schlecht geht, und ich wollte nicht, dass sie sich Sorgen macht. Meinen Schwiegereltern werden wir es morgen sagen, weil sie zu Besuch sind und sich der Bauch nicht mehr verbergen lässt. Nach dem Ultraschalltermin am Montag werden wir es dann auch dem Rest der Familie erzählen. Ich bin aber auch schon in der 12. Woche. In der kommenden Woche ist dann auch der Chef dran. :-/

    Utrogest bekomme ich, weil mein Progesteronspiegel so niedrig war. Ist aber nur rausgekommen, weil meine FÄ zufällig in dem Zyklus, in dem ich schwanger geworden bin, meine Hormonwerte gecheckt hat. Ich hatte ihr vorher erzählt, dass ich vor der Regel seit einigen Monaten Schmierblutungen hatte und wegen des Kinderwunsches, den ich da angesprochen habe, wollte sie das gerne überprüfen.

    Beim Präeklampsie-Screening wird das Risiko für das Auftreten einer Präeklampsie berechnet, also einer Schwangerschaftsvergiftung. Das wird aber sicher nur gemacht, wenn ein begründeter Verdacht besteht, dass das passieren könnte - ich hatte am Ende der letzten Schwangerschaft HELLP. Das googelt man übrigens besser nicht, ist auch ziemlich selten. Man kann zumindest ein frühes Auftreten mit recht große Sicherheit vorhersagen und dann entsprechende vorbeugenden Maßnahmen ergreifen, wenn ein hohes Risiko berechnet wird.

    Dir auch ein schönes Wochenende!
    Ainhoa
    Das Leben ist kein Problem, was es zu lösen, sondern eine Wirklichkeit, die es zu erfahren gilt. (Buddha)

  8. User Info Menu

    AW: April- und Maibabys 2017

    Hallo Zusammen,

    jetzt melde ich mich doch schon mal ganze leise in diesem Strang. Ich war heute bei der FÄ und der ET ist jetzt laut Ultraschall erstmal der 20.05., also bin ich jetzt in der 7. SSW.
    Kurz zu mir, ich bin 36 und mein Mann 32 Jahre alt. Wir haben schon einen 2jährigen Sohn.
    Morgen melde ich mich dann mal noch ausführlicher.

  9. User Info Menu

    AW: April- und Maibabys 2017

    Jetzt versuche ich es mal noch ausführlicher.
    Ich bin noch etwas verhalten, da ich gestern wegen Blutungen bei der FÄ war. Das Herzchen konnte man schlagen sehen, von dem her war sie erstmal nicht sehr beunruhigt. Ich muß jetzt erstmal Progesteron, ASS und Magnesium nehmen. Dazu kommt noch L-Throxin wegen Hashimoto. Momentan nehm ich irgendwie alles mit, aber ich bin guter Dinge.
    Ich hoffe, daß die Blutungen jetzt ausbleiben, es ist gar nicht so einfach sich zu schonen mit einem Kleinkind daheim. Mein Kleiner geht noch nicht in den KIGA, da ich 3 Jahre Elternzeit genommen habe und die auch sehr genieße. Ich "muß" nur einen Tag/Woche arbeiten.

    @3sons: ich habe dich immer mal wieder gelesen und freue mich, daß es bei dir geklappt hat.

    @Ainhoa: wie geht es dir inzwischen? Wie war dein Termin gestern?

    @goldgelb: zum Alkohol kann ich auch nicht viel sagen, ich trinke grundsätzlich kaum was, da ich mitten in der Pampas wohne und meißtens mit dem Auto unterwegs bin.

  10. User Info Menu

    AW: April- und Maibabys 2017

    Pirellina,
    erstmal herzlich willkommen und herzlichen Glückwunsch zum positiven Test! So einen Stress in der Schwangerschaft mit Blutung braucht wirklich niemand! So selten ist das ja wohl gar nicht, aber sicher doch ein ordentlicher Schreck! Drücke dir die Daumen, dass es jetzt aufhört.
    Das ASS hat aber nichts mit den Blutungen zu tun, oder? Nimmst du das auch zur Präeklampsie-Prävention? Die Liste der Medikamente liest sich ja ähnlich wie bei mir, nur Magnesium nehme ich nicht.

    Der Termin bei der Frauenärztin gestern war einfach schrecklich. Für den "großen" Ultraschall hat sie sich kaum Zeit genommen, ein schönes Bild gab es auch nicht (das war vielleicht das kleinste Problem). Und dann ist haben wir uns wegen der Hebammenfrage so richtig in die Haare bekommen und sie meinte nur noch "Ich habe keine Zeit, mit Ihnen Abrechnungsfragen zu diskutieren." Verstanden habe ich es immer noch nicht aber ganz, warum das ihrer Meinung nach nicht geht. Ich vermute, sie will die Vorsorgepauschale abrechnen statt einzelner Termine, also es geht ums Geld. Sie meinte auch, dass es okay wäre, wenn ihre Sprechstundenhilfe mir ein Rezept für L-Thyrox in die Hand drückt und ich das nehme, ohne dass sie mich darüber aufkärt. Ihre Sprechstundenhilfe kenne sich da sehr gut aus. Ich war einfach fassungslos, als ich rausgekommen bin und habe erstmal geheult. War ziemlich unangenehm, weil meine Schwiegereltern zuhause auf mich warteten und ich stand erstmal wirklich total neben mir. Als ich mich dann soweit wieder im Griff hatte, habe ich mich ans Telefon gehängt und alle Frauenärzte in der Gegend abtelefoniert. Ende Oktober habe ich also einen Termin bei einer neuen Ärztin, die eine Hebamme in der Praxis hat, die auch Vorsorge anbietet. Auch Vorsorgeuntersuchungen im Wechsel mit einer externen Hebamme ist dort möglich. Ich freue mich schon darauf, meiner Frauenärztin mitzuteilen, dass sie mich nie wieder sehen wird! Ich war sowas von erleichtert, dass mich noch jemand unterbringen konnte und bin so froh, dass jetzt gerade ein Quartal zu Ende geht, sonst wäre das wohl schwieriger geworden.

    Dem Kind geht es übrigens gut. Sie meinte es sei ein bißchen groß für die Schwangerschaftswoche, aber mein Sohn war in derselben Schwangerschaftswoche genauso lang. Ihr sorgenvolles Nachschlagen in Tabellen mal wieder - schrecklich! ich weiß, dass das Kind nicht früher entstanden sein kann, das hatten wir jetzt auch schon mehrmals besprochen...

    Euch allen einen schönen, sonnigen Tag!
    Ainhoa
    Das Leben ist kein Problem, was es zu lösen, sondern eine Wirklichkeit, die es zu erfahren gilt. (Buddha)

Antworten
Seite 5 von 77 ErsteErste ... 345671555 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •