+ Antworten
Seite 102 von 388 ErsteErste ... 25292100101102103104112152202 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.011 bis 1.020 von 3876
  1. Avatar von Hamster
    Registriert seit
    01.07.2004
    Beiträge
    8.665

    AW: Dezember- und Januarbabys 2016/17

    Mia schade das du dich nicht so richtig freuen kannst. Aber du könntest mit uns gerne deine Sorgen und ängste teilen.
    Das gehört in so einem Forum doch dazu.

    NewAge dann hoffe ich mal das dich niemand anruft.
    Reicht ja wenn eine von uns zu den 3,7% gehört.

    Ich warte gerade wieder darauf das der wert runter geht damit ich was essen kann.
    Ich habe das Gefühl das die Messungen recht ungenau sind. Das muss ich nächste Woche nochmal ergründen.

    Ich hab Hunger...
    Meine große Maus und mein kleiner Mann. Die wertvollsten Geschenke!


  2. Registriert seit
    17.03.2013
    Beiträge
    2.323

    AW: Dezember- und Januarbabys 2016/17

    Hoffe ich auch ;) Ich hab schon bei Hyperemesis zugeschlagen, das trifft auch nur 3-10 Frauen von 1000.

    @Mia: Schön von dir zu hören! Bei mir ist es eher so, dass ich es immer noch nicht ganz verstehe, dass in mir ein Kind ist. Mal schauen, wann ich das wirklich realisiere.

    Mein Freund wird auch ab Geburt bis Februar Zuhause sein. Im Januar nimmt er Elternzeit und an Weihnachten/Silvester hat er ja eh Urlaub.

    Ich finde meinen Bauch recht tief. Vielleicht habe ich dadurch Glück, dass es nach oben nicht so gestaut wird :)

  3. Avatar von Hamster
    Registriert seit
    01.07.2004
    Beiträge
    8.665

    AW: Dezember- und Januarbabys 2016/17

    NewAge, ja in der ersten SS dachte ich auch immer "wie da in mir soll nun ein Baby sein?" Total unwirklich. Erst zum Schluss wo man das Kind auch von außen mehr fühlen und beobachten konnte wie sich der Bauch bewegt, da wurde es greifbarer.

    Mein Baby hat sich heute wieder auf meinen Steiß gelegt. Ich bekomme dann mein rechtes Bein nicht nach vorne.
    Autsch...

    Essen ist ok. Das ich manches nicht darf ist ok, aber mich nervt es ständig auf die Uhr schauen zu müssen.
    Ich denke mal in so 2-3 Wochen wird das normal und nach dem nächsten Gespräch und der Beantwortung meiner Fragen werd ich auch ruhiger und entspannter.
    Ich hab ja riesen Angst Insulin spritzen zu müssen.
    Das will ich vermeiden. Ich hab eh schon ein gespanntes Verhältnis zu nadeln und wenn ich darüber nachdenke das ich mir selber die Nadel in den Bauch rammen soll, vergiss es.
    Jetzt das Stechen für Blut finde ich schon gewöhnungsbedürftig.
    Aber ok, bis zur Entbindung werd ich Profi!

    Mein Bauch ist recht hoch. Atmen ist teilweise schwer, vor allem wenn ich mal schneller hinter meiner Tochter her muss.
    Bestimmt ein Bild für die Götter wenn ich humpelnd und nach Luft japsend hinterherrolle.
    Meine große Maus und mein kleiner Mann. Die wertvollsten Geschenke!

  4. Avatar von -Stoepsel-
    Registriert seit
    05.01.2016
    Beiträge
    209

    AW: Dezember- und Januarbabys 2016/17

    Guten Morgen ihr Lieben,

    Hamster, blöd, dass sich das bewahrheitet hat, aber ich finde es gut wie du damit umgehst. Wie Zwerg schon schrieb, hoffe ich dein Mann zieht mit. Das macht das ganze sicherleich einfacher und normaler für dich.

    NewAge, für dich gedrückte Daumen, dass dieser Kelch an dir vorüber geht.

    mia14, Ich habe auch ein tolles Verhältnis zu meiner Mum und würde mich freuen wenn Sie (wie deine) zwei Wochen lang da wäre :-) Aber meine ist noch Voll berufstätig und damit gibts das leider nicht. Mein Mann findet das glaube ich nicht so schlimm Schade, dass du ein nicht so gutes Gefühl mit der Schwangerschaft hast. Ich hoffe für dich, dass die Sorgen mit der Zeit mehr in den Hintergrund gedrängt werden und wenn nicht, dass die Zeit schnell vergeht und du dein gesundes Baby im Arm halten kannst.

    Zu mir: Ich hatte gestern die Feindiagnostik. Abgesehen von 2,5 Stunden Wartezeit, ist alles gut verlaufen. Der Doc war mit allem sehr zufrieden und konnte uns in allem ein gesundes Mittelmaß vorzeigen.
    Aber so wie andere diesen Termin beschreiben, von wegen man hat Zeit das Baby zu sehen und es ist ein "schöner" Termin, das kann ich nicht bestätigen. Zuerst muss man drei mal unterschreiben, was das Kind nicht alles haben kann was der Doc nicht sieht.
    Wenn man im Warteraum sitzt wird einem bewusst, dass nicht alle da sind, weil die Frauenärztin (wie meine) nur unsicher ist, sondern dass es auch welche mit auffälligen Befunden gibt. Klar wusste ich das vorher, aber so richtig bewusst ist es mir erst da geworden. Auch der Arzt sagt vor der Untersuchung noch einmal, dass es sehr emotional werden kann wenn er denn was findet usw. Also doch recht bedrückend. Die Untersuchung war dann eigentlich eine Aneinanderreihung von Zahlen und Fakten. Klar konnten wir das Baby sehen,
    es stand aber ganz klar im Vordergrund ob die Maße alle stimmen. Aber es war total ok so.

    Tja ansonsten ist es im Moment irgendwie stressig. Auf Arbeit schlagen jetzt die Herbstprojekte voll zu und da mein Mann selbstständig ist und hier jetzt auch viele Termine in unsere freie Zeit fallen, ist da auch wenig Zeit. Wir sind in der selben Branche unterwegs und wenn ich kann unterstütze ich ihn natürlich.

    Ich merke das Baby immer mehr und gestern sogar von aussen. Als ich es dann meinem Mann zeigen wollte, rührte sich nichts mehr. Müssen wir uns noch ein wenig gedulden.

    Mein Bauch ist irgendwie überall Ich kann gar nicht sagen ob hoch oder tief.

    Wir haben ein vollgeladenes Wochenende vor uns, aber es findet alles draussen statt, so dass wir wenigstens noch was von dem schönen Wetter haben.

    Ich wünsche euch ein schönes Wochenende.

    Liebe Grüße

    Stoepsel
    bleibt hungrig, bleibt tollkühn (Steve Jobs)

  5. Avatar von Hamster
    Registriert seit
    01.07.2004
    Beiträge
    8.665

    AW: Dezember- und Januarbabys 2016/17

    Stoepsel schön das alles gut war. Ja da hast du Recht, diese Termine sind nicht immer nur schön.
    Ich versuche daher immer nur zu unterschreiben und mir das alles gar nicht zu genau durchzulesen.

    Meine Mutter wohnt ja um die Ecke und wird sicherlich tgl vorbeischauen. Meine Eltern sind nicht bzw nicht mehr berufstätig. Daher passt das ganz gut.

    Mein wert heute morgen war endlich mal ok. Gestern Abend hatte ich einen Ausrutscher, aber das war auch ok.
    Ich denke mal konstant immer den Wert im Rahmen halten ist auch fast unmöglich.
    Und von 7 mal messen am Tag einer nicht im soll finde ich ok.
    Es sind auch keine dramatischen Abweichungen.
    Von essen her ist es weiter ok. Ich finde einiges was ich mag und was ich essen kann, hätte gedacht das es eingeschränkter ist, sicher muss man sich damit beschäftigen, aber es ist machbar.
    Nur ständig auf die Uhr zu gucken, das nervt.
    Messen, 15 min essen, 1 Stunde warten, messen....
    1 Stunde vor der Mahlzeit nix essen, kein Apfel nix...
    Das nervt mich halt. Das denke ich braucht einfach seine Zeit das man sich da einspielt.

    Bin gespannt was sie nächste Woche sagen.
    Meine große Maus und mein kleiner Mann. Die wertvollsten Geschenke!


  6. Registriert seit
    17.03.2013
    Beiträge
    2.323

    AW: Dezember- und Januarbabys 2016/17

    Hallo!

    Ich habe nix mehr von der Praxis gehört, also wird alles gut sein :)

    @hamster: wenn deine Werte eine Weile gut sind, musst du dann trotzdem weiterhin so viel messen?

    @jenufa: das glaube ich sehr gerne! Vor allem wenn bei einem alles gut ist und andere nicht das Glück haben, ein gesundes Kind zu bekommen.

    Hier: seit gestern habe ich echt Rückenschmerzen.. Was macht ihr dagegen? Den Bauchgurt hatte ich vorhin beim einkaufen an, dadurch habe ich nicht mehr den Watschelgang.

    Die Frau beim Bäcker hatte gedacht, dass ich nächsten Monat entbinde :(

    Dieses Wochenende habe ich wieder Männerfrei. Tut auch gut ;)


  7. Registriert seit
    17.03.2013
    Beiträge
    2.323

    AW: Dezember- und Januarbabys 2016/17

    @jenufa: hier war das auch immer so. Ich hab ihn gerufen und sobald seine Hand drauf war, war Ruhe.

    Allgemein reagiert sie sofort wenn etwas auf dem Bauch ist. Bin mal aufs ctg gespannt ;)

  8. Avatar von Hamster
    Registriert seit
    01.07.2004
    Beiträge
    8.665

    AW: Dezember- und Januarbabys 2016/17

    NewAge das viele messen bleibt mir wohl bis zur Entbindung! Aber genau weiß ich das auch nicht.
    Ich muss aber ehrlich gestehen wenn bis Anfang Dezember alles gut ist und ich am 5. Dezember den Abschlusstermin beim Diabetologen hatte, dann werde ich mir bis zur Ebtbindung 1 mal die Woche was gönnen.
    Sollte das Kind bis dahin aber wirklich sehr groß gemessen werden oder ich noch Insulin spritzen muss dann bin ich tapfer bis zur Geburt. Darauf kommt es dann auch nicht an.
    Meine große Maus und mein kleiner Mann. Die wertvollsten Geschenke!


  9. Registriert seit
    17.03.2013
    Beiträge
    2.323

    AW: Dezember- und Januarbabys 2016/17

    Hallo zusammen!

    Alles gut bei euch?

    Heute habe ich etwas mit dem Kreislauf zu kämpfen und bekomme schlecht Luft. Wahrscheinlich liegt sie doof :/

    Dafür hatte ich eine Freundin da, die mich auch zum Supermarkt begleitet hat ;)

    Bin froh wenn mein Freund morgen wieder da ist ;)

  10. Avatar von LolloBionda
    Registriert seit
    28.03.2013
    Beiträge
    1.874

    AW: Dezember- und Januarbabys 2016/17

    Hamster, toll, dass du dass mit der Messerei gut hinbekommst. Ich habe jetzt Dauerhunger, zugleich passt nicht mehr viel auf ein Mal rein. Da musste ich öfter an dich denken und daran, wie blöd das ist, sich ausgerechnet in der Schwangerschaft zu beschränken zu müssen.

    Stoepsel, ich musste bei der Feindiagnostik beide Male keinen Haftungsausschluss (und auch sonst nichts) unterschreiben. Der Arzt hat zwar gewisse Prozentzahlen genannt, die seine Möglichkeiten umreißen (keine Ahnung: Trisomien kann er z.B. mit 75%iger Sicherheit erkennen oder so), aber das war im Rahmen des normalen Aufklärungsgesprächs.
    Meine "Angstuntersuchung" ist das CTG. Also nicht direkt Angst, aber ich fand das immer unangenehm. Ständig verrutscht der Gurt oder das Kind tritt dagegen, ich mag auch die Geräusche nicht, in die der Herzschlag übersetzt wird. Aber eine Kurve mit lauter Lücken drin ist gut, habe ich beim letzten Mal gelernt, das zeigt, dass man ein dynamisch-aktives Kind im Bauch hat.

    Mia, ich schließe mich Hamster an: es ist schön, wenn du hier schreibst, aber auch verständlich, wenn du das nicht kannst/willst.
    Schön dass alles gut läuft!

    Hier ist Land unter, mein Mann ist wegen Rückenproblemen krankgeschrieben und kann den Kleinen nicht heben (bzw. auch sonst kaum was machen), ich ja auch nicht so recht und außerdem habe ich eine Nagelbettentzündung am Zeh, kann also auch nicht gescheit laufen. Jetzt sind die Schwiegereltern zum Aushelfen da.
    Ich habe heute beim x-ten mal unterm-Hochsitz-Fegen überlegt, dass es viel praktischer wäre, den Bauch auf dem Rücken zu tragen. Andererseits könnte man sich dann nicht mehr anlehnen.
    Jetzt muss ich gleich mal das Kind ins Bett verfrachten, die Großeltern haben ihn etwas lang schlafen lassen heute Nachmittag...

    LolloBionda

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •