+ Antworten
Seite 1 von 36 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 353

  1. Registriert seit
    08.02.2011
    Beiträge
    7.175

    Haushalt & Kinder

    Wir sitzen ja alle im gleichen Boot.
    Kleine Kinder, Job, Kita, Pflege von Angehörigen.... und dazu Wäscheberge, gesunde Mahlzeiten, Organisation & Papierkram.

    Lasst uns hier unsere Strategien zur Vereinfachung des Familienhaushalts/Familienlebens und schnelle/gesunde/unaufwendige Rezepte sammeln.
    Deutschland, Deutschland über alles,
    über alles wächst mal Gras.
    Ist das Gras so'n Stück gewachsen,
    frißt's ein Schaf und sagt: Das war's!
    J. Dietz

  2. Avatar von fritzi72
    Registriert seit
    20.09.2011
    Beiträge
    4.318

    AW: Haushalt & Kinder

    Sehr gute Idee, Merav


    habe Likemas Strang mitgelesen und wollte dort schon dies oder das einwerfen, aber immer den passenden Zeitpunkt verpasst.

    Eine Kollegin und ich sagen bez unserer Pensums (drei Kinder, Arbeit Teilzeit 75%, Mann jeweils Vollzeit) immer "Effektivität ist alles", wobei ein grosser Teil der Effektivität daraus besteht, dass man Abstriche macht….

    Wir essen in der Regel unter der Woche abends nicht warm, mittags essen alle im Kiga/Schule/Arbeit. Aber Sonntags koche ich so grosse Menge, dass es für Montag Abend warm reicht, das ist dann ratz-fatz aufgewärmt, schneller sogar, als kaltes Abendessen vorbereiten.
    Wenn wir öfter abends warm essen wollten, würde ich Samstags auch die doppelte Menge kochen, montags gäbe es dann den 2.Teil vom Samstag, dienstags den vom Sonntag.

    Einkaufen: plane ich so, dass ein Grosseinkauf für die ganze Woche reicht, weil mir wirklich die Zeit fehlt, mehrmals unter der Woche etwas nachzukaufen. Sogar Brot kaufe ich meist nur einmal frisch, dann aber in für eine Woche ausreichender Menge, ein Laib wird gleich gegessen, die anderen Laibe eingefroren und bei Bedarf aufgetaut, wenns schnell gehen muss, in der Mikrowelle, die Kinder lieben das dann leicht angewärmte Brot.

    Wäsche: war sehr erstaunt, zu lesen, wieviel Maschinen Ihr so pro Woche habt. Ich wechsle in der Regel, bis auf Unfälle, dreckig gewordene Klamotten der Kinder bis abends nicht, trotzdem fallen abends zT drei Garnituren an, die klomplett in die Wäsche gehen (bei der Grossen, 11, zum Glück nicht mehr täglich). Das kann ich aber mit 3-4 Maschinen pro Woche bei einem fünfköpfigen Haushalt bewältigen.
    Was wascht Ihr denn alles, wenn Ihr mit drei Personen auf dieselbe Zahl oder mehr kommt? (die Frage meine ich nicht provokant, mich interessiert es wirklich)

    Papierkram ist hier sehr viel, auch ständig Zettel der Kinder von der Schule für dies und das, Rechnungen …mache ich ausschliesslich abends, Klamotten, Geschenke ebenfalls meist abends online.
    An den Abenden, an denen der Fritzimann spät nach Hause kommt, dh deutlich nach der Bettgehzeit der Kinder, bin ich meist bis 22.00 Uhr beschäftigt. Da wäre also Raum für noch mehr Effektivität, bin also gespannt, was Ihr so schriebt!

    (Achja, zur Arbeitsteilung: mit den Kindern und Haushalt mache ich mehr, weil ich mehr zu Hause bin, wenn wir aber beide zu Hause sind, ist klar, dass beide etwas machen, also einer zB Küche aufräumt, während anderer Kinder ins Bett bringt oä. Ich empfinde es inzwischen als ziemlich gerecht, kann aber sagen, dass es dahin ein längerer Weg mit immer wieder neuem Ausloten, Gesprächen, Diskussionen war. Und ein bisschen ist es auch so, weil mit der Entscheidung für drei Kinder klar war, dass das nur geht, wenn beide ständig mit anpacken. )
    Wenn mich die weltpolitische Lage deprimiert, denke ich an die Ankunftshalle in Heathrow. Es wird immer behauptet, wir leben in einer Welt von Hass und Habgier, aber das stimmt nicht. Mir scheint wir sind überall von Liebe umgeben. Oft ist sie weder besonders glanzvoll noch spektakulär, aber sie ist da. Väter&Söhne, Mütter&Töchter, Ehepaare, Verliebte, alte Freunde.
    Ich glaube, wer darauf achtet, wird feststellen können, dass Liebe tatsächlich überall zu finden ist

    Intro "Tatsächlich Liebe"

  3. Avatar von Marta-Agata
    Registriert seit
    12.04.2013
    Beiträge
    11.993

    AW: Haushalt & Kinder

    In der Brigitte war Isabel Schnabel porträtiert - Professorin und Wirtschaftsweise, ihr Mann auch Professor, beide pendeln (sie wohnen "in der Mitte"), drei Töchter.

    Da stand z.B. Folgendes:
    Die Töchter wurden, als sie noch klein waren, schon abends gewaschen und fast fertig angezogen ins Bett gelegt, um morgens Zeit zu sparen. "Ich dachte mir nichts dabei, bis meine Mutter rief: 'Wie kannst du nur, Füße müssen doch atmen.'" Sie lacht schallend, als sie das erzählt und sagt: "Unsere Kinder haben es überlebt."

    (zitiert nach: Isabel Schnabel: "Ich h)

  4. Avatar von Marta-Agata
    Registriert seit
    12.04.2013
    Beiträge
    11.993

    AW: Haushalt & Kinder

    Vorkochen - auch Nudeln, Kartoffeln etc. für mindestens zweimal - die Mikrowelle ist schneller als neu zu kochen, und man muss auf nichts aufpassen.
    Und mit der Tiefkühltruhe schaffen - TK-Gemüse kaufen, das ist schon geputzt, Ragouts und Frikadellen einfrieren, etc.

    Nicht so viel waschen (die Anzahl der Waschmaschinen anderer Leute wundert mich auch immer wieder).

    Putzen einmal in der Woche - an ein bisschen Dreck ist noch niemand gestorben.

    Und - vielleicht das Wichtigste: alles was irgend mit Kind(ern) geht, mit Kindern machen, Haushalt, einkaufen, ...

  5. gesperrt
    Registriert seit
    02.10.2014
    Beiträge
    2.421

    AW: Haushalt & Kinder

    Ist schon ein wenig her und damals gehörten noch 2 gr. Hunde und die Katze dazu.......ich hab meist alles mal 3 gekocht und eingefroren, portioniert.Einkauf war meist Aufgabe von Hr. Gigaset und hinter jedem (Hunde/Katzen-) Fussel bin ich auch nicht hergerannt. Junior Gigaset hatte auch SEINE Aufgaben. Liegenlassen lernt sich mit der Zeit


  6. Registriert seit
    30.09.2009
    Beiträge
    2.129

    AW: Haushalt & Kinder

    Ich lese mal mit und bin gespannt auf Eure Anregungen.


  7. Registriert seit
    30.01.2015
    Beiträge
    789

    AW: Haushalt & Kinder

    Ein toller Fred, den ich bitter nötig habe! Ich bin sehr gespannt auf die Tipps und Rezepte!

    Ich kann eine ganz einfache Tomatensuppe für faule Rabenmütter beisteuern:

    Gemüse wie Zucchini, Zwiebel, Lauch in Topf anbraten, bisschen Brühe dazu, Tetrapack fein passierte Tomaten, ein paar extra gekochte Nudeln dazu. Würzen. Tàtà, Minestrone.

  8. Avatar von Louette
    Registriert seit
    02.05.2006
    Beiträge
    2.406

    AW: Haushalt & Kinder

    Wie schnell sollen die schnellen Rezepte gehen? Dann krame ich mal im Gedächtnis, was ich so koche.
    Ansonsten spannender Thread.


  9. Registriert seit
    30.01.2015
    Beiträge
    789

    AW: Haushalt & Kinder

    Zitat Zitat von Louette Beitrag anzeigen
    Wie schnell sollen die schnellen Rezepte gehen?
    Schnell, ganz schnell!

    Dann krame ich mal im Gedächtnis, was ich so koche.
    Oh ja!

  10. Avatar von Louette
    Registriert seit
    02.05.2006
    Beiträge
    2.406

    AW: Haushalt & Kinder

    Ganz schnell ist schwierig, da gibt es nur mäßig gesunde Sachen.

    Schnelle Käsesauce

    1 Paket Schmierkäse (den, den es früher? auch als Ecken gab)
    1 Becher Sahne
    ggf Schinkenwürfel
    Nudeln

    Nudeln nach Anleitung kochen, die Schinkenwürfel in einem Topf anschmoren, den Schmierkäse und die Sahne dazu geben und aufkochen. Nach Geschmack mit etwas Pfeffer würzen.
    Zu den Nudeln servieren.
    Fürs bessere Gewissen kann man Salat dazu machen, den gibt es ja auch fertig geschnitten.
    Dauer: Kochzeit der Nudeln

+ Antworten
Seite 1 von 36 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •