Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18
  1. User Info Menu

    Welcher Buggy?

    Hallo!

    Ich fühle mich von der Buggy-Auswahl etwas überfordert... Wir wollen in den Urlaub fliegen, da ist unser Kombi-Kinderwagen unpraktisch, weshalb wir einen Buggy brauchen. Mein Kleiner kann jetzt gerade so sitzen, bis zum Urlaub sind es allerdings noch 2 Monate.

    Welchen Buggy könnt ihr empfehlen? Welche Marke?

    Es muss kein allzu teurer sein, da ich hauptsächlich doch eher noch den Kombi-Kinderwagen nehmen möchte.

    Evtl. werde ich mir auch einen gebrauchten Buggy kaufen, allerdings brauch ich da auch Tipps zwecks Marke

    Sind die Buggys dann auch noch für 2 - 3-jährige geeignet? Dann könnte ich den auch gleich für später behalten

    LG
    Magnoona

  2. User Info Menu

    AW: Welcher Buggy?

    Ich würde einfach ein einfaches und leichtes Modell wählen. Es soll ja nur einen Urlaub lang halten, oder?

    Hier hängt seit 5 Jahren ein Buggy als Notfall-Fahrzeug für Sohnemann in der Garage. Gott sei Dank brauchten wir ihn noch nie. ... allerdings ist unser Mini-Mann irgendwann alt genug für ihn.

    Evtl. kann man vor Ort ja auch einen leihen. Im Playmobilland soll dieses z.B. der Fall sein.

  3. User Info Menu

    AW: Welcher Buggy?

    Beim Sohnemann hatten wir damals einen Peg Perego. 100% zufrieden waren wirich mit den Fahreigenschaften nicht und mein Mann hatte Probleme mit seiner Schrittlänge. Das 0815 Modell mir weniger "Extras" hat für mehr Zufriedenheit gesorgt.

    Wenn ihr also nen Buggy kauft, denn probiert unterschiedliche Untergründe (holprig und glatt) aus und testet ihr beide.

  4. User Info Menu

    AW: Welcher Buggy?

    Wir haben den Koelstra, der war recht günstig (weiß den Preis nicht mehr genau) und hat nun zwei Kinder überstanden, ist dabei auch viel zum Einsatz gekommen, weil mir der Kombiwagen schnell zu unpraktisch war. Wir sind oft in der Stadt unterwegs.
    Lässt sich super zusammenklappen, ist leicht und handlich. Jetzt beim Dritten zeigt er deutliche Verschleißerscheinungen, aber das darf nach so langer Zeit und Benutzung ja auch wirklich sein!
    Meines Erachtens definitiv eine Anschaffung wert, da einfach handlicher als Kombiwagen, auch zuhause.

  5. VIP

    User Info Menu

    AW: Welcher Buggy?

    Wir hatten einen von Chicco, der Liegeposition konnte und ganz schmal zusammenfaltbar war (Regenschirm). Das war uns vorrangig wichtig und danach haben wir ausgesucht und nicht nach Marke. Unter 150€ sollte er auch Kosten. Wir haben ihn für 50€ weiter verkauft.
    „Wo zwei Schwestern zusammen gehen, kann sie kein Tiger reißen“ koreanisches Sprichwort, gelesen in „Mama Superstar“

  6. User Info Menu

    AW: Welcher Buggy?

    Uns waren die Liegeposition, relativ hohe Griffe, da mein Mann groß ist, und dass er mit mehr als 15kg belastbar ist. Geworden ist es ein Cybex Onyx, Preis 150€ bei Limango. Ein eher teurer Wagen also. Gekauft haben wir ihn als unser Sohn 1,5 war, auch anlässlich eines Urlaubs. Den Kombiwagen habe ich danach zwar noch eine Weile benutzt, weil er sich komfortabler schieben ließ, aber allzu lang hat unser Sohn dann nicht mehr rein gepasst.
    Genutzt haben wir den Buggy ca 15 Monate, zum Ende hin nur noch für den Notfall.
    Für uns hat es sich gelohnt, einen guten Buggy zu kaufen, der sicherlich auch das 2. Kind noch aushält.
    Nur die Griffbeschichtung ist Mist, die ist kaputt gegangen.

    Lange Rede kurzer Sinn, überlegt euch, wofür ihr den Buggy nutzen wollt und wie lange der Kombiwagen größenmäßig passen wird. Obwohl der Cybex keine kleinen Packmaße hat, nimmt er im Kofferraum wesentlich weniger Platz ein.

  7. User Info Menu

    AW: Welcher Buggy?

    Der Buggy sollte schon etwas länger halten, am Besten bis zum Ende der Kinderwagenzeit. Eben für hin und wieder mal

    Hauptsächlich will ich ihn jetzt erstmal für Urlaube oder Ausflüge nehmen. Solange er noch so klein ist (jetzt 6 Monate) will ich hauptsächlich den Kombikinderwagen benutzen. Zumindest wenn wir viel zu Fuß unterwegs sind.

    Daher darf es ein guter Buggy, aber kein Luxus-Buggy sein...

  8. User Info Menu

    AW: Welcher Buggy?

    Hier noch ein kleiner Erfahrungswert:

    Wir haben unseren Buggy angeschafft, als unsere Tochter 6 Monate war und wir in Urlaub flogen. Wichtig waren uns: Liegeposition, gute Federung, wenig Gewicht. Das kriegt man m.E. mit den billigen Modellen nicht alles, für uns kamen dann im Endeffekt jedenfalls entweder der MacLaren oder der Cybex Callisto in Frage (Peg Perego war uns zu schwer). Wir haben uns für den Cybex entschieden und das auch nicht bereut. Zusätzlich zu den o.g. Kriterien hat er eine durchgehende Schiebestange (wie die meisten Kombikinderwagen), dh man kann ihn auch einhändig relativ gut manövrieren.

    Er ist eher obere Preisklasse, dafür ist er aber nun seit 3 Jahren im Einsatz! Der Kombi-KiWa war nach einem guten Jahr "aus der Mode" - das Kind saß eh nie gern drin und im Vergleich war er unhandlich. Im Buggy sitzt sie jetzt (mit 3,5) noch gelegentlich bei längeren Ausflügen... und das obwohl sie für ihr Alter groß ist. Von daher hat sich die Anschaffung trotz des Preises gelohnt.

  9. Inaktiver User

    AW: Welcher Buggy?

    wir haben den Moon Flac, mit kanspp 200 Euro eher nicht billig.
    Wir haben ihn letztes Jahr für den Urlaub gekauft, da war Schäfchen 9 Monate alt.
    Uns war wichtig, dass er leicht ist und sich klein falten lässt und eine gute Liegpositoin sollte ehr haben.
    Schäfchen macht auch heute noch gern ein Nickerchen im Buggy.
    Inzwischen (Kind ist 15 Monate) nutzen wir den Buggy öfter als den Kombikinderwagen, da er handlicher ist und besser ins Auto passt
    Geändert von Inaktiver User (20.04.2015 um 08:07 Uhr)

  10. User Info Menu

    AW: Welcher Buggy?

    Wir haben letztes Jahr für den Urlaub den Chicco Liteway gekauft, Tussi war da bereits knapp 2,5. Unsere Ansprüche: kein totales "Billigteil" (billig im Sinne von "geht vom Anschauen schon kaputt" ), Rückenlehne komplett umklappbar für Nickerchen und natürlich möglichst gut zusammenklappbar, leicht. Tja, hat uns bis heute nicht enttäuscht und Tussi liebt ihren Buggy, auch wenn wir ihn nicht mehr so oft benötigen. Aber der macht sicher auch nochmal ein Kind gut mit und ich hab den Kauf nie bereut. War mit um die 130 € vermutlich preislich eher im Mittelfeld, aber für so nen Alltagsgegenstand ist das voll ok.

Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •