+ Antworten
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 58

  1. Registriert seit
    06.06.2014
    Beiträge
    523

    Niedere Gefühle, Eifersucht... Ich bin bescheuert!

    Liebe Bri,
    ich muss das jetzt mal runterschreiben, ich weiß gar nicht, wohin mit meinen Gefühlen und schäme mich zum Teil auch dafür...
    Folgendes ist passiert:
    Mein Mann und ich versuchen nun, seit einer Zeit der Fehlschläge, ein Baby zu bekommen. Wir sind erst seit Anfang des Jahres dabei, insoweit also alles im grünen Bereich und wir rechnen auch nicht wild herum, sondern herzeln halt wenn wir es wollen ;)
    Wir versteifen uns also nicht.

    Letztes Jahr hatten wir schon einmal den Versuch gestartet; hatten dann die 2. Fehlgeburt (eine erste bereits, als eine Schwangerschaft nicht geplant war) und haben dann wegen des Berufes erstmal alles auf Eis gelegt.
    Nun haben wir am Anfang des Jahres beschlossen: Wir wollen nicht mehr warten!
    So weit, so gut.

    Nun hatte mein Mann vor kurzem Geburtstag und wir trafen uns mittags zum Essen mit seinen Eltern und seinem Bruder und seiner Frau.
    Die beiden sind ein paar Monate länger als wir verheiratet und Kinder waren kein Thema.
    Nun haben sie beim Essen verkündet, dass*sie ein Baby erwarten. Ungeplant.

    Und seitdem kämpfen die Emotionen in mir... Ich freue mich für die Beiden, wirklich... aber ich bin einerseits auch traurig und irgendwie auch.... Ich weiß auch nicht.
    1. fand ich es irgendwie gemein, weil es den Rest des Tages natürlich nur noch um dieses Thema ging, der Geburtstag meines Mannes war nicht mehr aktuell.
    2. Habe ich so ein Gefühl der Eifersucht in mir... weil die beiden es angeblich nicht wollten.... weil es sofort klappt und wir schon 2 Fehlgeburten erlebt haben... und weil es der erste Enkel ist... angenommen ich werde jetzt schwanger.... Dann ist es doch nichts besonderes mehr...
    Besonders wenn man sich dann noch gemeinsam Kinderwagen und was nicht alles angucken muss.... die glücklichen Augen der Schwiegereltern... und die doofen Sprüche "wenn man sich versteift wird das nichts" - ja ach Danke....

    Ich schäme mich für diese Gefühle und weiß auch, dass das total kindisch ist.... Jedes Baby ist besonders, aber scheinbar wollte ich tief in meinem Inneren auch mal was "Besonderes" sein oder besondere Aufmerksamkeit von meinen Schwiegereltern bekommen...

    Ja, warum schreibe ich das jetzt? Keine Ahnung... vielleicht will ich Absolution von anderen, dass es okay ist, dass ich so fühle? Oder was auch immer.... Ich habe das Gefühl dass ich ein schrecklicher Mensch sein muss dass ich sowas denke und fühle...

    Liebe Grüße,Zitronenminze

    P.S.: Sollte ich doch das falsche Unterforum gewählt haben, bitte verschieben!

  2. Avatar von nanammm
    Registriert seit
    17.02.2014
    Beiträge
    1.049

    AW: Niedere Gefühle, Eifersucht... Ich bin bescheuert!

    Hallo Zitronenminze,

    wow, genauuuu so ging es mir schon so oft! Du beschreibst das so gut - ich habe ich mich auch so sehr dafür geschämt und dann ging es mir sogar noch schlechter, als es mir eh schon ging.

    Bei mir ist es allerdings sicher, ohne ICSI geht gar nichts. Also tuts noch mehr weh, wie ungerecht ist die Welt. Andere haben Spaß und bekommen ein Kind - ich muss ständig Untersuchungen, Beratungen, erniedrigende Dinge und blöde Sprüche, fiese Gedanken, gemeine Sorgen und Ängste ... über mich ergehen lassen und zudem einen Haufen Geld drauf klopfen (was man doch dann für das Kind brauchen könnte) - noch dazu das ständige Termine hin und her schieben, weil man ja mehrmals im Monat oder gar pro Woche zum Arzt, zur Apotheke, zur Krankenkasse,... laufen muss... sich im Beruf entschuldigen, rausreden, was-auch-immer...

    Und mein Mann sagt: warum gönnst du Anderen nicht ihr Glück? Das betrifft dich doch gar nicht... das hat doch gar nichts mit unserer Situation zu tun!
    Äh, ja, DOCH!

    Was mich immer verletzt, ist der fiese Gedanke, jeder kann das so einfach - "nur ich" nicht.
    Ich fühle mich zu "dumm" zum Normalsten der Welt. Nicht mal fähig, das offenbar Natürlichste der Welt hinzubekommen...

    Seit ich hier im Forum lese - und vor allem schreibe - geht es mir besser damit. Ich weiß, dass nicht "nur ich" solche Probleme habe und vor allem, dass nicht "nur ich" so denke

    Aber das Pieksen hört nicht auf und manchmal ist es schlimmer, manchmal weniger.
    Ich freue mich ja irgendwie schon, dass Andere so ein Glück haben. Aber dass sie es wohl nicht zu schätzen wissen (man weiß ja nicht, aber davon gehe ich in meiner gemeinen Gedankenwelt einfach aus), dass die einfach mit "Spaß haben" ein Kind bekommen dürfen - das schmerzt.
    Man findet es einfach ungerecht. Gemeine Gedanken. Doof.

    Natürlich kann keiner was dafür. Weder auf der einen, noch auf der anderen Seite. Aber diese Ungerechtigkeit tut mir am meisten weh. Dann sollen die Anderen das doch wenigstens zu schätzen wissen, demütig dankbar sein und nicht noch groß in der Welt herumposaunen, dass das jetzt absolut überraschend und ungeplant kommt - noch dazu leider im falschen Monat, weil doch erstmal Anderes wichtiger gewesen wäre oder was auch immer. Oh maaan.

    Zum Thema "was Besonderes sein" - bei mir bekam nun eine Freundin nach der Anderen ihre Kinder... ich dachte, nagut, dann bin ich "wenigstens" mit ICSI und vielleicht mit Zwillingen () was Besonderes - schließlich weiß ICH dadurch das Wunder ja zu schätzen! - zack, nun hat eine andere Freundin Zwillinge bekommen. (Zwillinge?! Na, sie hat nichts erzählt, aber die Vermutung, dass sie in KiWu-Behandlung war, macht es mir leichter

    Du siehst, Du bist mit diesen fiesen Gedanken nicht alleine. Allein das zu wissen tut doch schon gut, oder!?
    Wenn Du magst, schreib es Dir von der Seele, beteilige Dich an Diskussionen und schau mal in den "heile Seele"-Strang Das als Tipp von mir, ich habe selbst gemerkt, wie gut das tut!
    Geändert von nanammm (01.03.2015 um 19:11 Uhr)

  3. Avatar von Doro8
    Registriert seit
    04.08.2014
    Beiträge
    374

    AW: Niedere Gefühle, Eifersucht... Ich bin bescheuert!

    Also, zitronenminze, "dann ist es ja nichts besonderes mehr" ist doch Quatsch. JEDES Kind ist absolut besonders und einzigartig und toll. Da sollte doch kein Wettkampf drum entstehen, auch nicht im Kopf. Wir haben in beiden Familien, meiner und die meines Mannes, die einzigen zwei Enkel bisher. Und weißt du was? Ich hätte es, gerade in der ersten Anfangszeit mit Baby, gerne sehr viel weniger fokussiert gehabt. Der Fokus der Großeltern aufs einzige Enkel war teilweise anstrengend, nervtötend und konfliktbeladen.

    Ich wünsche euch eine schnelle, unkomplizierte Schwangerschaft, in der ihr auch mal Ruhe findet und euch auf euch konzentrieren könnt ohne rundum-Tipps aller Familienmitglieder :-)

  4. Avatar von Doro8
    Registriert seit
    04.08.2014
    Beiträge
    374

    AW: Niedere Gefühle, Eifersucht... Ich bin bescheuert!

    Ach ja, und ein schrecklicher Mensch bist du bestimmt nicht!

  5. Avatar von zio
    Registriert seit
    10.01.2013
    Beiträge
    4.177

    AW: Niedere Gefühle, Eifersucht... Ich bin bescheuert!

    Zitat Zitat von Zitronenminze13 Beitrag anzeigen
    Ich schäme mich für diese Gefühle und weiß auch, dass das total kindisch ist.... Jedes Baby ist besonders, aber scheinbar wollte ich tief in meinem Inneren auch mal was "Besonderes" sein oder besondere Aufmerksamkeit von meinen Schwiegereltern bekommen...

    Ja, warum schreibe ich das jetzt? Keine Ahnung... vielleicht will ich Absolution von anderen, dass es okay ist, dass ich so fühle? Oder was auch immer.... Ich habe das Gefühl dass ich ein schrecklicher Mensch sein muss dass ich sowas denke und fühle...
    Ich verstehe Dich schon, ich hatte auch eine jahrelange Odyssee hinter mir. Überall kamen die Kinderlein, nur bei uns nicht.

    Als ich dann nach langem Hoffen doch noch schwanger wurde (und es diesmal nicht verlor), fühlte ich mich genauso, wie ich es mir vorgestellt hatte:

    Unheimlich toll. Unheimlich stolz. Unheimlich vereint mit den Kräften der Natur.
    Und obwohl Millionen von Menschen vor mir auch schon schwanger waren, fühlte ich mich einzigartig.

    Es ist normal, dass man in der Situation des Hoffens und Wartens negative Gefühle haben kann, gesteh Dir das zu. Du bist deswegen weder ein schlechter Mensch noch sonstwas - sondern einfach nur menschlich.

  6. Avatar von Entchen
    Registriert seit
    15.03.2006
    Beiträge
    15.580

    AW: Niedere Gefühle, Eifersucht... Ich bin bescheuert!

    Zitronenminze:
    Ich versteh dich. Ist schwer, wenn andere etwas haben, was man selbst auch gerne hätte. Grad wenn es so etwas großes ist wie eine schwangerschaft.


  7. Registriert seit
    06.06.2014
    Beiträge
    523

    AW: Niedere Gefühle, Eifersucht... Ich bin bescheuert!

    Ihr Lieben, danke. Jetzt fühle ich mich schon weniger schrecklich :)

    Es ist auch nicht so als würden wir denken, dass es bei uns bestimmt noch ewig dauern wird oder so, wir machen uns da (noch) keinen Stress. Aber natürlich ist die Hoffnung unterbewusst immer da, das kann man halt nicht abstellen.

    Wie Doro sagte, es fühlt sich (leider) schon wie eine Art "Wettstreit" an; aber weniger von unserer Seite aus.
    Als wir damals unsere Verlobung bekannt gegeben haben, da waren die beiden erst wenige Monate zusammen. Kurz danach (2 Monate oder so) haben auch die beiden sich verlobt und prompt noch vor uns ganz groß geheiratet. Bei unserer Hochzeit musste man sich dann ständig anhören "also die beiden hatten das ja so und so" oder "bei den beiden haben wir das ja so und so gemacht" - nervend....
    Dann haben wir mal beiläufig erzählt dass wir uns Häuser anschauen.... 2 Monate später haben die beiden sich ein Haus gekauft...
    Es fühlt sich so an als würde sein Bruder (der 2 Jahr älter ist) einfach immer der erste sein möchte... das wird vermutlich nicht so sein aber es kommt so an.
    Wir wollen uns da natürlich nicht drauf einlassen, aber es fällt schwer.... zumal es vor ein paar Monaten noch hieß "schön dass ihr es wieder versuchen wollt, beim Kind lassen wir euch den Vortritt" - das hat ja gut geklappt....

    Ich weiß, dass das wirklich kindisch ist und das die beiden das natürlich nicht absichtlich "gemacht" haben; aber diese dummen Gedanken gehen nicht weg!

    Wenn sie jetzt das Baby bekäme und ich dann erst schwanger werden würde okay... aber gleichzeitig schwanger sein ist irgendwie... fühlt sich doof an.

    Liebe nanammm, danke für deinen Beitrag. Ich drücke euch die Daumen.
    Kann das, zumindest aus der Sicht einer Freundin, nachvollziehen. Meine Freundin versucht es schon so lange (sogar leider mit 2 Partnern) und es will nicht klappen... und alle um sie herum werden schwanger...das macht ihr auch schwer zu schaffen.
    Und viele sind dabei, die wenig dankbar sind und nur Jammern....

  8. Avatar von Camaine
    Registriert seit
    06.08.2014
    Beiträge
    708

    AW: Niedere Gefühle, Eifersucht... Ich bin bescheuert!

    Hallo Zitronenminze,

    Ich verstehe dich gut, grade knabbere ich auch daran, dass meine Cousine vorgestern ihr Baby bekommen hat... Die ganze Familie ist froh und glücklich... Und ich? Kann mich nur sehr bedingt freuen - obwohl ich meine Cousine sehr mag, ihr das auch von Herzen gönne, weil sie Kinder so gerne mag und schon lange welche wollte. Ihr hat nur der richtige Mann gefehlt. Ihren Freund hat sie vor anderthalb Jahren kennengelernt, es hat also gleich geschnackelt.
    Tja, und dann sitze ich da und schäme mich, weil ich ehrlich gesagt kotzen könnte, das anscheinend jeder problemlos Kinder in die Welt setzt, während ich mitten in der Kinderwunschbehandlung stecke und das alles nix mit herzeln und Romantik zu tun hat, sondern mit Spritzen und Ärzten.
    Mittlerweile kann ich das besser akzeptieren und weiß, dass ich kein gemeiner missgünstiger Mensch bin, der anderen das Glück nicht gönnt. Es ist nur die überwältigende Sehnsucht, die da zuschlägt und das so schmerzhaft macht.

    Nana hat es ja schon geschrieben, aber ich lade dich auch herzlich in den Heile-Seele-Strang ein, wenn du magst. Wir alle dort können gut verstehen, wie es dir grade geht!

  9. Avatar von Doro8
    Registriert seit
    04.08.2014
    Beiträge
    374

    AW: Niedere Gefühle, Eifersucht... Ich bin bescheuert!

    Okay, Zitronenminze, das ist jetzt dann sozusagen eine Serie: Hochzeit, Haus, Kind.... DAS nervt, das kann ich mir vorstellen.


  10. Registriert seit
    06.06.2014
    Beiträge
    523

    AW: Niedere Gefühle, Eifersucht... Ich bin bescheuert!

    Ich fühle mich auch aufgrund der Tatsache schlecht, dass wir ja erst so kurz "dabei" sind und noch keine Probleme haben, schwanger zu werden.
    Aber die beiden Fehlgeburten haben dazu geführt, dass solche Gefühle in mir aufkommen, wenn andere schwanger sind oder gesunde Kinder zur Welt bringen.

    Aber wir haben, auch im Gegensatz zu euch z.B., ja wirklich nicht das Recht, uns zu beschweren bzw. ich habe eigentlich nicht das Recht, traurig oder eifersüchtig zu sein.

    Deshalb würde ich mich auch schlecht fühlen, im Heile-Seelen-Strang mit zu schreiben, obschon ich das gerne täte (lese ja schon still mit ;)).

    Ja, Doro, es ist eine Serie... und ja, es nervt....

+ Antworten
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •