+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14
  1. Inaktiver User

    Hämorrhoiden - welche Salbe in der Stillzeit?

    Die Frage steht im Prinzip schon oben - habt ihr einen Tipp für mich, welche Hämorrhoidensalbe man auch in der Stillzeit nehmen kann? Bin gerade ziemlich geplagt von den Dingern und in der Apotheke sagte man, dass das in die Muttermilch übergehen kann.
    Zum Arzt schaffe ich es derzeit nicht.

    Vielleicht habt ihr ja Tipps?

  2. Avatar von luna83
    Registriert seit
    15.01.2013
    Beiträge
    2.059

    AW: Hämorrhoiden - welche Salbe in der Stillzeit?

    Ich hab in der letzten Zeit der SS wahrscheinlich auch so was gehabt, ich hab mir Hamamelissalbe geholt.

  3. Inaktiver User

    AW: Hämorrhoiden - welche Salbe in der Stillzeit?

    Die hab ich schon - hilft aber nicht... Außerdem habe ich bisschen Angst, weil die ja ätherisch ist und Babys ja davon ersticken können oder so. Also, nicht dass sie mit ihrem Gesicht in der Nähe meines Hinterns wäre, aber wir schlafen ja nachts sehr eng beieinander und ich habe schon das Gefühl, dass es unter der Bettdecke recht scharf nach dieser ätherischen Salbe riecht.. Och menno. Blödes Thema. Und so unangenehm.

  4. Avatar von neka
    Registriert seit
    25.02.2011
    Beiträge
    5.678

    AW: Hämorrhoiden - welche Salbe in der Stillzeit?

    Liebe Deseo,
    da würde ich dir trotz wenig Zeit etc. dennoch raten, mal zum Doc zu gehen und das abchecken zu lassen. Ich weiss aus eigener Erfahrung, wie unangenehm und schmerzhaft sowas auf Dauer ist und echt geholfen hat mir da nur eine Behandlung - und zwar keine mit Hausmitteln oder Salben. Hättest du schlimme Zahnschmerzen, würdest du doch sicher auch eine Konsultation ermöglichen?
    Ist echt nur ein gut gemeinter Rat, sowas kann echt langwierig werden und ja, dann kommst du am Arztbesuch vermutlich eh nicht vorbei
    Alles Gute für den Poppes

  5. Inaktiver User

    AW: Hämorrhoiden - welche Salbe in der Stillzeit?

    Ja, das muss ich dann wohl irgendwann. Im Moment haben wir nur ein Auto und das braucht mein Mann um zur Arbeit zu kommen. Und wenn er zurück kommt sind die Ärzte zu. Und Busse fahren hier nur zweimal am Tag für die Schulkinder. Müsste also morgens früh los und abends spät zurück oder so. Mit fünfmal umsteigen und einem 7 Wochen alten Kind. Nicht so prickelnd. Und mein Mann hat keinen Urlaub mehr, den hat er nach der Geburt aufgebraucht.
    Darf ich fragen, was bei Dir dann gemacht wurde, wenn es keine Salbe war? OP?

  6. Avatar von Paraplumeau
    Registriert seit
    03.11.2014
    Beiträge
    9.840

    AW: Hämorrhoiden - welche Salbe in der Stillzeit?

    Deseo, hast du schon Hausmittel bei Hämorrhoiden gegoogelt?
    Da findest du sicher auch Methoden für die Stillzeit.
    Wenn ich anderer Leute Innerstes sehen wollte, wäre ich Gerichtsmedizinerin geworden.

  7. Avatar von LolloBionda
    Registriert seit
    28.03.2013
    Beiträge
    1.794

    AW: Hämorrhoiden - welche Salbe in der Stillzeit?

    Hallo Deseo,

    Glückwunsch zur Geburt.

    Hamamelis-Myrte von Stadelmann hat mir meine Hebamme empfohlen, das hatten sie in der Apotheke nicht, deshalb habe ich mir Faktulind geben lassen. Ebenfalls ein Hamamelis-Präparat. Im Beipackzettel der übliche Spruch: es gibt keine Studien, es kann nicht ausgeschlossen werden, dass etwas in die Milch übergeht, wird daher in der Stillzeit nicht empfohlen.
    Ich habe es trotzdem genommen.

    Die Linderung war nur kurz, später hat mir mein Arzt ein Kortisonpräparat verschrieben (Posterikort). Kortison geht in die Milch über, nach der Einschätzung meines Arztes ist das aber bei der lokal und zeitlich (1xtägl 7 Tage) begrenzten Anwendung unbedenklich.
    Das hat endlich geholfen!

    Evt. kannst du dir telefonisch etwas verschreiben lassen und dir das Rezept per Post schicken lassen oder dein Mann holt es ab..
    Ansonsten: Nimm ein Taxi bzw. lass' deinen Mann mit dem Bus o.ä. fahren.
    Hast du ggf. jemanden in der Nähe, der dich zum Arzt fahren kann?
    Das ist ja kein Zustand, dass du dich wegen einer so blöden Sache so quälen musst.


    Lollo

    PS: Von ätherischen Ölen habe ich bei der Faktulind-Salbe nichts bemerkt. Ich habe früher mal ein bisschen selbst Naturkosmetik zusammengepantscht, u.a. auch mit Hamamelisextrakt und selbst der hat in konzentrierter Form nicht die Charakteristiken von ätherischen Ölen gehabt. Da würde ich mir keine Gedanken machen.
    Allenfalls ist es die Myrte (wenn du das Stadelmann-Präparat hast), die ätherisch dünstet.

    LolloBionda
    Geändert von LolloBionda (17.11.2014 um 19:19 Uhr)

  8. Moderation Avatar von izzie
    Registriert seit
    11.01.2007
    Beiträge
    9.190

    AW: Hämorrhoiden - welche Salbe in der Stillzeit?

    Meine Hebamme hat empfohlen, Kompressen mt abschwellendem Nasenspray getränkt aufzulegen.
    A reader lives a thousand lives before he dies... The man who never reads lives only one.
    (George R. R. Martin)

    Moderation von:
    Alle Jahre wieder... ---------- -Rezeptideen und Rezepte für Kinder----
    3 .. 2 .. 1 .. Ebay-Forum
    ------------------Hochzeit --------------------------Reisen


  9. Registriert seit
    07.10.2011
    Beiträge
    282

    AW: Hämorrhoiden - welche Salbe in der Stillzeit?

    Gibt ne salbe von Wala, genauen Namen weiß ich grade nicht, aber die hat mir meine Hebamme empfohlen und hat auch geholfen. Gute Besserung!


  10. Registriert seit
    30.09.2009
    Beiträge
    2.153

    AW: Hämorrhoiden - welche Salbe in der Stillzeit?

    Mir haben die frei verkäuflichen Sachen nicht geholfen. Meine Frauenärztin hat mir dann Jelliproct verschrieben. Die half gut, ist aber verschreibungspflichtig. Vielleicht kannst Du in Deiner Frauenarztpraxis anrufen, dass sie Dir das Rezept schicken. Die kennen Dich ja dort.

    Oder Deinen Mann zur Arbeit fahren und ihn abends abholen?

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •