Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 29
  1. User Info Menu

    Beitrag juul - lesekreis

    Ihr Lieben!

    gefrustet, weil die familylab-Elterngruppe die hier in der Nähe hätte entstehen sollen, nicht zustande kommt wegen zu wenig Anmeldungen, hab ich gegoogelt was es sonst noch so gibt:

    ich kenn das nicht persönlich, finde aber es klingt gut: Lesekreise zu Büchern von Jesper Juul (könnte mir aber auch andere Autoren vorstellen!) und Diskussion dazu. Wie das offiziell abläuft weiss ich nicht, die Lesekreise existieren m. Wissens in Skandinavien, teils auch in .at - aber es ist ja egal wie es offiziell wäre, die Grundidee find ich spannend und bestimmt lehrreich!
    Zusammen ein Buch lesen und darüber/dazu schreiben...

    Gibt es Interessierte? Und / oder kennt jemand sowas direkt und weiss genaueres?

    Ich habe zwar erst ein Juul-Buch gelesen, das zum Thema 'Essen', aber bin sehr angetan und auf meiner Bestellliste steht: das kompetente Kind.

    ich bin gespannt was sich ergibt und würde mich über Interessierte Mitleserinnen freuen!

    Wer ist dabei?
    Liebe kann man lernen.
    Und niemand lernt sie besser als Kinder.
    Wenn unsere Kinder ohne Liebe aufwachsen,
    darf man sich nicht wundern, wenn sie selber lieblos werden.

    Astrid Lindgren


    seit Ende September 2011 glückliche MAMA von dem liebsten und hübschesten Jungen der Welt!!!

    2014- Septemberverstärkungs-Schwesterchen ist gelandet

  2. User Info Menu

    AW: juul - lesekreis

    Hallo Abeille,

    wie ein Lesekreis ablaufen könnte, weiß ich auch nicht.

    Das Buch habe ich seit einiger Zeit hier und auch angefangen zu lesen. Im Moment komme ich aber nicht weiter.
    Liegt überhaupt nicht am Buch, sondern daran, dass ich gerade überhaupt keine Muse zum Lesen habe.
    Deshalb würde ich mich gerne anschließen, das ist dann (vielleicht 😉)für mich die Motivation das Buch wieder in die Hand zu nehmen.

    Ansonsten gibt es auch weitere Bücher die mich interessieren würden. Z.B. Von Renz-Polster oder von Carlos González.

  3. User Info Menu

    AW: juul - lesekreis

    Fein! Der vorteil ist doch dass man ohne vorwissen so einen lesekreis gestalten und planen kann wie man möchte...

    die genannten autoren von dir (renz polster und gonzalez) stehen hier auch schon rum!also seeehr gerne!!!

    Dann schaun wir mal ob sich noch wer zu uns gesellen mag.... *hoff*

    Liebe grüsse!

  4. User Info Menu

    AW: juul - lesekreis

    Mich interessiert das Thema auch, ich weiß aber nicht, wie oft ich zum Posten komme ...

    Ich habe das kompetente Kind gelesen, und fand vieles gut, manches schwierig umzusetzen und manches nicht ganz verständlich. Z.B. dass ein Kind selbst weiß wann es müde ist und schlafen soll. Das konnte ich mir so überhaupt nicht vorstellen, aber vielleicht weil ich das einfach von vornherein sozusagen "falsch" gehandhabt habe ...?

    Abeille, wie stellst du dir denn den Austausch vor? Vielleicht magst du ja mal schreiben was so die Aussage in dem Buch zum Essen ist bzw. was dir gefallen hat/nicht gefallen hat?

    Ich habe noch 2 Juul Bücher - "Nein aus Liebe" und eines zum Thema Grenzen, weiß gerade nicht mehr wie es heißt. Habe beide gelesen, kann mich aber gerade nicht an viel erinnern Werde sie gleich mal suchen und mein Wissen auffrischen

  5. User Info Menu

    AW: juul - lesekreis

    Hi,

    sehr gute Idee.

    Ich hab mir das kompetente Kind vor ca. 1 Woche auf meinen Reader geladen. Welch Zufall :-)

    Bin dabei !!!

  6. User Info Menu

    AW: juul - lesekreis

    Schön, da sammeln sich doch einige interessierte!fein!!

    Austausch: ich würde vorschlagen, dass wir uns erstens für ein buch entscheiden und dann z.b. jeweils derjenige die diskussion moderiert,welcher das buch vorgeschlagen hat.
    kapitel- oder themenweise könnten wir dann unsere bookmarks dazu austauschen-das bereden was bei solcher lektüre paralell zum lesen in gedanken abgeht...situationen aus der eigenen familie, vorschläge,überlegungen,fragen...

    zu meinem ersten juul-buch: "was gibts heute?"
    die idee dass wir dem kind zutrauen können zu wissen wann es satt ist und wann nicht-kombiniert mit dem nicht mehr ständigen beobachten wieviel das kind nun isst,weil einem bei diesem beobachtet der apetit vergeht,fand ich sehr spannend und lohnend es auszuprobieren.

    später mehr...baby weint
    Liebe kann man lernen.
    Und niemand lernt sie besser als Kinder.
    Wenn unsere Kinder ohne Liebe aufwachsen,
    darf man sich nicht wundern, wenn sie selber lieblos werden.

    Astrid Lindgren


    seit Ende September 2011 glückliche MAMA von dem liebsten und hübschesten Jungen der Welt!!!

    2014- Septemberverstärkungs-Schwesterchen ist gelandet

  7. User Info Menu

    AW: juul - lesekreis

    ...oder die anregungen wie man ein kind ermutigt etwas anderes oder neues einmal auszuprobieren über : es würde mich interessieren, ob du süsskartoffel auch so süsslich wie karotten empfindest? oder mir schmecken süsskartoffel sooo gut und weil dir sonst sovieles was mir schmeckt auch schmeckt,würde mich interessieren ob du die genauso gerne magst wie ich.

    und nicht via:probier doch mal,das ist so gesund.


    und toll fand ich die anregungen was das elternpaar einmal durchdiskutieren sollte...! Zum beispiel wenn aufstehen beim essen nicht ok ist, darf papa dann trotzdem ans telefon gehen?!

  8. User Info Menu

    AW: juul - lesekreis

    Da fällt mir stilldementen doch noch ein, dass ich vor zwei tagen das zweite juul-buch fertiggelesen hab: "elterncoaching". Das fand ich in vielem überraschend und daher auch befreiend!
    Z.b. die aussage dass man als elternpaar besser sich akzeptiert und annimmt wie man ist, selbst wenn es unbequem sein kann und einem stört und eben damit leben lernt und nicht tagträumt u permanent enttäuscht wird von der realität. Ansich kenn ich den 'tipp' schon in ähnlicher weise,dass man nur sich ändern kan, nicht aber den partner oder die umwelt, und ich praktizier das schon recht erfolgreich hier mit meinem mann in dingen die ich, wenn ich wàhlen hätte können bei ihm anders angelegt hätte. Aber ich weiss ganz genau (und er auch) wie er tickt und wir beachten das beide und damit gehts uns gut! Juuls formulierung fand ich einfach so treffend und daher in der tat befreiend.

    es gab stellen im essens-buch, die ich so nicht ganz teile, aber denke dass sie nicht unwahr sind .ich finde die einfach für uns nicht relevant oder nachahmenswert. Juuls hobby u.a. scheint kochen und essen zu sein (das sieht man auch *grins*) und er misst daher dem essen noch eine bedeutung mehr an denn ich/wir. Obwohl wir auch gern essen/kochen...

  9. User Info Menu

    AW: juul - lesekreis

    Ich hüpfe nur mal kurz rein.

    Zitat Zitat von -ninette- Beitrag anzeigen
    Ich habe das kompetente Kind gelesen, und fand vieles gut, manches schwierig umzusetzen und manches nicht ganz verständlich. Z.B. dass ein Kind selbst weiß wann es müde ist und schlafen soll. Das konnte ich mir so überhaupt nicht vorstellen, aber vielleicht weil ich das einfach von vornherein sozusagen "falsch" gehandhabt habe ...?
    Also, gemeint ist damit nicht, dass man gar nicht regulierend eingreifen soll. Nun habe ich sehr dickköpfige Kinder, und ich habe manches Mal gezweifelt, ob es richtig war, sie nicht grundsätzlich zu einer bestimmten Zeit zum Schlafen zu zwingen. Also, es gab und gibt bei uns schon eine Zeit, wo das Kind in der Regel schlafen geht (+/- 15 Minuten), aber wenn das Kind halt aus irgendeinem Grund so gar nicht müde war, habe ich es eben nicht ins Bett gesteckt, sondern ihm erlaubt, noch aufzubleiben (ohne besondere Bespaßung, mit relativ ruhigen Spielmöglichkeiten, und ich hab' auch nicht mehr mit ihm gespielt).

    Und oh Wunder, siehe da - so mit 5-6 Jahren ging das Kind sogar manchmal freiwillig früher schlafen, weil es eben müde war (natürlich auch manchmal nicht, weil es nicht müde war), und ich habe eigentlich fast nie (außer nach besonderen Ereignissen wie Familienfeiern oder ähnliches) am nächsten Morgen ein noch müdes Kind geweckt.

    Das Problem bei all diesen Dingen, wo man Vertrauen ins Kind haben soll/muss ist, dass die Erfolge (oder Misserfolge) sich meist erst nach Monaten oder Jahren zeigen, während "Dressur" (wenn das Kind sich "dressieren" lässt) schnellere aber vielleicht weniger nachhaltige Erfolge bringt.

  10. User Info Menu

    AW: juul - lesekreis

    Es gibt übrigens ein eigenes Lesekreis-Unterforum in der Bri. Da findet ihr sicherlich auch Anregungen wie ein Lesekreis gestaltet werden könnte.
    Vielleicht könntet ihr den Lesekreis dort abhalten und, weils sonst keiner findet, von hier verlinken.
    Viel Spaß!

Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •