+ Antworten
Seite 357 von 908 ErsteErste ... 257307347355356357358359367407457857 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.561 bis 3.570 von 9078
  1. Avatar von Zeehund
    Registriert seit
    25.10.2012
    Beiträge
    308

    AW: Das dritte Kind

    Ihr Lieben,

    hier ist viel los, der Kleine krank, auf der Arbeit geht wegbleiben eigentlich nicht, muß aber dann wohl,
    deshalb heute nur

    Steffi: Mich hat es auch sehr berührt, was Du so offen und klar geschreiben hast. Du bist sehr mutig, diesen Schritt zu gehen und ich wünsche Dir alles Gute und Glück der Welt, daß es dann nun auch schnell geht mit einer neuen Lunge, damit Du alles hinter Euch bringen kannst. Die Pläne und Ideen und das was Du an Unterstützung hast, sind sicherlich viel wert und werden Dir helfen, dann schnell gesund zu werden.

    Ich bewundere Dich, wie Du entscheidungen triffst, zu denen Du durch die äußeren Umstände gezwungen wurdest und mit vieweil Kraft Du die Herausforderungen annimmst, mein tiefer Respekt vor Dir!

    Skippy: Dir für morgen alles Liebe und Gute und ganz viel KRaft für den kleinen Mini-Mann.

    Grüße an alle anderen, Eure Zeehund
    2 Seehundkinder zu Hause (6 & 3 Jahre)

    Hofft auf einen Juni-Heuler...

  2. Avatar von Reduktion
    Registriert seit
    19.04.2011
    Beiträge
    2.209

    AW: Das dritte Kind

    ich kann die Videos sehen.
    Mensch, Steffi, das hat mich sehr berührt was Du schreibst.

    Vor kurzem war im Chrismon-Heft (Beilage in der Zeit oder der SZ, von der ev. Kirche) ein Interview mit einer Patientin, die auf eine Lunge wartet. Sie hat auch beschrieben, wie alles zur Last wird, keine Kraft mehr, keine physische Kraft. Und die hatte keinen Kinder.

    Ich wünsch Euch alles Gute! Und dir Skippy für morgen auch!

  3. Avatar von Symphonie
    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    31.677

    AW: Das dritte Kind

    Zitat Zitat von Steffi-S Beitrag anzeigen
    Ich war gestern zu müde und da mein Kopf eh schon raucht hab ich die Antwort auf heute vertagt..

    Also es hat sich nichts Neues ergeben.Die Ärzte sind sich mal wieder einig....Alternativen gibt es keine,nun muss ich definitiv drauf!
    Vor dem Termin hat mein Mann nochmal ausführlich mit meinem Spezialist gesprochen,der ihm auch ganz eindringlich klar gemacht hat dass es aufgrund der noch selteneren Krankheitsform keine Therapiemöglichkeiten mehr gibt und er noch dieses Jahr mit der Transplantation rechnet...diese Aussage mit einem Fall den ich quasi live mitverfolgt habe,haben mich dann doch noch mal aus der Bahn gerissen.
    Der Fall war eine Frau,die wurde auch in Hannover gelistet und obwohl sie von der Punktezahl ziemlich weit unten auf der Liste war,bekam sie nach 5 Tagen!!eine neue Lunge,weil eben alles gepasst hat.
    An dem Abend als das auf mich einprasselte hab ich ein paar Gläser Wein getrunken und war wirklich verzweifelt...aber ich denke nun ist die größte Qual überstanden.

    Tatsache ist einfach dass ich mit meiner Lunge die 40 nicht erreichen werde,also hab ich keine andere Wahl,wenn ich leben will muss ich das aktzeptieren und sowohl meine Lunge gehenlassen um eine eventuell neue mit Freude zu empfangen...hört sich jetzt echt doof an,aber ich glaub das ist der Weg...

    Um diesen Weg mit einem Lächeln und voller Energie zu gehen habe ich meine Schüler sowie diverse Orchestertätigkeiten auf Eis gelegt.
    Die Zeit brauch ich nun ganz für mich und meine Gedanken.

    Mein größtes Problem war erst dass es mir alles zu schnell ging...allerdings ist man für sowas wohl nie wirklich bereit..

    Alle machen toll mit,meine Eltern und Schwiegereltern werden spontan abrufbereit sein und meinen Mann mit den Kindern unterstützen...für die anschließende Reha die auch im Norden ist(wir sind ja Süddeutsche :-)..) nimmt mein Mann sich frei und dann machen alle drei Wochen Urlaub,das ich meine Mäuse sehen kann...das alles wird mindestens 2 Monate dauern.
    Es ist irgendwie komisch solche konkreten Pläne zu machen ohne dass man irgendwas genaueres zum Zeitpunkt sagen kann,aber da das nun mal in der Natur der Sache liegt gibt's mir Sicherheit zu wissen dass es auch ohne mich läuft.

    Die Lebensqualität die mich dann erwartet wird riesig sein.

    Symphonie ich glaube du fragtest nach Einschränkungen...ja,die gibt's massig.Alles was früher nebenher lief ist ein riesiger Kraftakt..wenn ich 5m in meinem "alten"Tempo Lauf bekomm ich fast einen Herzinfarkt,für ein Stockwerk-etwa 9 Stufen-brauch ich eine Ewigkeit,in der Stadt werde ich von alten Damen mit Rollatoren überholt...das ist echt schlimm,vor allem ist mein inneres Tempo noch sehr hoch.
    Aber die Kinder haben sich daran gewöhnt und nehmen ganz toll Rücksicht.
    Wenn ich mir den letzten Absatz so anschau...ich kann mir nicht vorstellen jemals wieder ohne Probleme und Schmerzen zu laufen...das wird toll.

    Die Kraft die ich im ganz normalen Alltag so verbrauch kann ich besser nutzen,und ich kann meinen Kindern wieder besser gerecht werden.
    Ich mach alles so gut es eben geht,aber da ich soviel Kraft für mich selber brauch gibt's halt hier Sachen die ich gern anders hätte(z.B. Kika schauen..) aber da geh ich halt dann echt den Weg der geringsten Widerstandes...aus reinem Überlebenswille...

    Naja,ich glaube tatsächlich die Transplantation ist der richtige Weg und die Eindeutigkeit aller Ärzte lässt da auch nicht viel Handlungsspielraum...

    So jetzt genug der Krankengeschichte,ich freu mich aus eurem Alltag zu lesen..

    Steffi
    Mensch Steffi ich drück Dich ganz fest .ich verstehe Dich,die Angst,die unvorhersehbare Situation aber bedenke dass dieses auf Abruf schlimmer sein wird als die Zeit danach Du wirst irgendwann wieder einigermaßen normal Leben Und eine Alternative gibt es nicht.selbst so ist es ja schwierig für Dich zu leben Und Di sagst ja selber dass es nicht besser wird .ach Mensch,ich schick Dir viel Kraft aber die Idee mit dem Urlaub bei der Reha klingt wirklich gut


  4. Registriert seit
    01.07.2001
    Beiträge
    2.724

    AW: Das dritte Kind

    Hallo,

    liebe Steffi, Du hast uns das ja nun berichtet, nachdem Du Dich schon wieder gesammelt hattest, vielleicht liegt es also teilweise auch daran, aber Du klingst immer sehr stark und mutig und ich bewundere Dich sehr dafür. Für mich ist das kaum vorstellbar, wie es sich anfühlen muss, zu wissen, mit der eigenen Lunge keine 40 Jahre alt werden zu können, ein Spenderorgan zu brauchen, nicht zu wissen, wann es soweit sein wird usw. Das einzige, was ich an Deiner Situation wirklich gut nachvollziehen kann, ist, wie ich ja letztens auch Skippy schon geschrieben habe, das "nicht-für-die-Kinder-da-sein-Können", aber da kann ich mich Skippy nur anschließen: das ist erstmal sehr schwer, leider. Aber auch in dieser Beziehung werdet Ihr gestärkt aus der Situation hervorgehen, ganz bestimmt, und dann ist's umso schöner
    Und auch sonst kann es ja nur wieder besser werden für Dich, für Euch - ich wünsche Dir von ganzem Herzen, dass Du nicht lange warten musst und es Dir bald wieder besser geht, und freue mich mit Dir, wie Deine Familie diese schwere Situation nun mit Dir trägt

    Liebe Skippy, ich glaube ja ganz sicher daran, dass die Werte morgen die gute Entwicklung bestätigen, drück aber natürlich trotzdem ganz ganz feste die Daumen und wünsch Euch einen erträglichen Kh-Tag!

    Zu mehr reicht es gerade nicht, evtl. später dann... Aber wenigstens schon mal liebe Grüße an alle!

  5. Avatar von Steffi-S
    Registriert seit
    19.05.2007
    Beiträge
    490

    AW: Das dritte Kind

    Vielen Dank für eure lieben Antworten.

    Natürlich muss ich mich schon immer erst mal sammeln und keine Frage es ist wahnsinnig schwer.
    Für meinen Optimismus kann ich vermutlich noch nicht mal was,das ist einfach eine Typsache denke ich...Glück gehabt :-)

    Skippy,mir es tatsächlich tausendmal lieber dass es mich trifft und nicht meine Kinder...ich WEIß dass ich kämpfen kann..
    Darum finde ich deine Situation auch echt schwer..

    Ich halte die Daumen für den Krankenhausbesuch morgen gedrückt..

  6. Inaktiver User

    AW: Das dritte Kind

    Danke für die guten Wünsche, ich weiss nur noch nicht ob das was wird mit morgen. Der Mini ist krank, tagsüber Fieber, seit dem Abend fieberfrei, aber er hustet und röchelt und schnupft ganz arg, hat nun schon 2 Mal gespuckt und mit dem Schlafen wirds wohl nix (huch und ich hätte noch so viel zu tun), wenn er morgen Fieber hat wird es wohl abgeblasen werden. Seufz, war wohl eine beschissene Idee gestern schwimmen zu gehen, ich hätte es wissen müssen *nudelholz*

  7. Avatar von Symphonie
    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    31.677

    AW: Das dritte Kind

    Ach Mensch skippy wie doof.fährt ihr trotzdem hin ?

  8. Avatar von lou79
    Registriert seit
    21.06.2010
    Beiträge
    2.320

    AW: Das dritte Kind

    Ladies, nur ganz kurz, da ich einen heftigen Tag (der schon mit einer Enttäuschung startete) wegen meiner verwirrten, sturköpfigen, respektlosen und unfassbaren Oma hatte die sich zwei mal hintereinander selbst aus der Klinik entlassen hat und die Ärzte dies trotz grosser Schmerzen zugelassen haben (sie kann sich kaum bewegen), der Sozialdiest einiges verbockt hat und das alles MIT LittleLou, der eigentlich seinen Mami-Tag hatte, alles mitbekam und nichts von seinem Tag hatte...

    Schön war allerdings, dass sich mein Vater, dem ich ja einen saftigen Brief mit meiner Meinung zu seinem unmöglichen Verhalten geschrieben hatte, bei mir aufrichtig und emotional entschuldigt hat.

    Aber das wollte ich loslassen:
    Steffi, Deine Zeilen berühren mich tief und ich bin fest davon überzeugt dass Du letztendlich genau die Zeit haben wirst um Deine alte Lunge zu verabschieden und Deine neue bereits jetzt schon mental Willkommen heißen kannst. Dass Deine Familie Dir solch einen Halt und Hilfe geben kann ist ein Segen und sie werden Diçh durch diese Zeit tragen. Man kann sich wohl nicht annähernd vorstellen, wie Du Dich gefühlt hast bzw. fühlst. Aber mit Deiner Einstellung wirst Du es gut schaffen. Da habe ich ein ganz ruhiges Gefühl im Bauch wenn ich Diçh so lese.

    Danke dass Du Deine Geschichte mit uns teilst! Es macht einmal mehr bewusst, wie dankbar man für Gesundheit und einen guten Spirit sein kann! Ich drücke Diçh ganz innig, schicke Dir in Gedanken Licht und Kraft und freue mich jetzt schon mit Dir auf Dein neues Leben! Du bist eine wunderbare Frau!

    Meine liebe Skippy
    Auch Euch alles Gute, viel Energie und guten Spirit für morgen!!!! Bin in Gedanken bei Euch!

    Sorry, zu mehr reicht es heute nicht! Ich drück Euch alle!
    ***Mit den zwei süßesten Rockern (4 & 6) im Arm und unserem Schneeflöckchen im Herzen***

    * * * Bino von Engel09 * * *

    * Dance as if no one were watching, sing as if no one were listening and live every day as if it were your last *

  9. Avatar von Symphonie
    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    31.677

    AW: Das dritte Kind

    Ja Lou mir kam vorhin auch wieder in den Kopf wie sehr uns die Schicksale Von Steffi und Skippys Sohn zeigen Sie dankbar wir sein können.

    Und ehrlich gesagt schäme ich mich etwas für meine Probleme die mich tagelang so beschäftigen Und ich hoffe ich komme nicht respektlos rüber,habe ich die beiden Postings von euch,Steffi Und Skippy,erst nach meinem Bericht gelesen sorry

  10. Inaktiver User

    AW: Das dritte Kind

    Zitat Zitat von Symphonie Beitrag anzeigen
    Ach Mensch skippy wie doof.fährt ihr trotzdem hin ?
    Ja, er brauchts jetzt, abwarten machts nicht besser, er hat nur schon ein paar mal bei bestehendem Infekt sehr schlecht reagiert und es wurde schon abgebrochen, aber das ist schon lang her und er stärker. Und bis die Laborwerte da sind, haben die 2 Stunden zum beobachten und entscheiden

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •