Antworten
Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 58
  1. Inaktiver User

    AW: Mädchen (15) mit Krise, sieht Personen, wie handeln?

    Zitat Zitat von free_spirit Beitrag anzeigen

    Anscheinend "sieht" sie diese Personen, derzeit sind es 5 (in Worten: fünf) und sie reden auch. Sie übenehmen ihren Geist und ihren Körper.

    Wenn das wirklich optische Halluzinationen sind, dann ist das doch akut?
    Erstmal braucht dieser Teenager dringend Hilfe.

    Aber..... Es ist kein Weltuntergang wenn sie Personen sieht und mit ihnen redet. Gibt es sehr verbreitet.

    Akut gefährlich ist es nur wenn sie selbst oder andere dadurch gefährdet sind.

    Ist das so? Jetzt aktuell?

    Ein normales Krankenhaus ist hier die falsche Anlaufstelle.

    Hast du nachgeschaut wo die nächste Psychiatrie ist? Hast du dort angerufen bzw dem Vater das machen lassen?

    Ich merke das du dir große Sorgen machst. Anscheinend hattest du noch nie mit psychischen Krankheiten dieser Art zu tun.

    Hysterie usw bringt aber keinem was.

    Atme bitte mal tief durch. Konzentrier dich aufs wesentliche (obst/Gemüse ist es nicht)

    Warum bist du auf das System sauer und nicht auf den Vater, der seit Jahren nix macht?

    Ich finde Deutschland hervorragend organisiert was psychische Krankheiten angeht.

    Eine Unterbringung gegen den Willen ist möglich aber nur wenn wirklich Gefahr im Verzug ist.

    Davon hab ich aber nichts gelesen. Suizidversuche ist eine Weile her.....

  2. User Info Menu

    AW: Mädchen (15) mit Krise, sieht Personen, wie handeln?

    Zitat Zitat von free_spirit Beitrag anzeigen
    Ich weiss natürlich nicht genau, was sich abgespielt hat. Kolportiert wurde von ihm, dass es ein Klinikgespräch gegeben hat, damals. Die Behandelnden in spe haben sich wohl so militärisch aufgeführt, und wollten das Mädchen, das sehr eigene Vorstellungen hat von Ernährung, und weder Obst noch Gemüse isst, zum Obst essen verdonnern, und dann hat sie abgelehnt.
    Und das soll man glauben?

    Ich glaube Du weißt nicht alles.
    Du schreibst ja selbst, Du weißt es nicht genau.
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht

  3. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Mädchen (15) mit Krise, sieht Personen, wie handeln?

    Fällt mir auch SEHR schwer, das zu glauben!
    Und @Free_Spirit: auch wenn sich die Mutter mit Händen und Füßen gegen eine Einweisung wehrt: wenn der behandelnde Arzt das empfiehlt, kann sie sich auf den Kopf stellen!
    Sie hat nicht das Recht, dem Kind eine Behandlung zu verwehren! Das musst Du Deinem Kollegen mal klipp und klar sagen!

    Stell' Dir vor: Jemand wird eingewiesen, weil er mehrmals in der Öffentlichkeit randaliert hat und Mediziner (!) von einer Fremdgefährdung ausgehen. Da kann ja nicht einfach die Ehefrau, die Mutter oder der Vater antraben und verlangen, dass er entlassen wird, weil sie mit der Einweisung nicht einverstanden sind.

    Nein, so weit gehen Elternrechte nicht!

  4. VIP

    User Info Menu

    AW: Mädchen (15) mit Krise, sieht Personen, wie handeln?

    Zitat Zitat von Oktoberin Beitrag anzeigen
    Und bitte - die Psychatrien sind voll von Leuten, die da nicht sein wollen.
    gekürzt von mir

    Das kommt auf das Bundesland an. Grundsätzlich muss der Patient bereit sein zur Behandlung. Gegen ihren Willen sind die wenigsten Patienten in der Psychiatrie. Das gilt auch für Minderjährige. Selbst wenn die Eltern der Meinung sind, wird bei Teenagern nicht gerne gegen den Willen dieser agiert. Dafür braucht es dann den § 1666 BGB. Dann muss bundeslandübergreifend eine Einrichtung gefunden werden, die geschlossene Abteilungen für Minderjährige hat.

    Hier gibt es ein Mädchen, das scheinbar psychotische/paranoide Symptome zeigt. Dies muss nicht behandelt werden, solange sie sich selbst und andere nicht schädigt.

    Grundsätzlich sollte der Vater seine Fürsorgepflicht übernehmen und sie in Behandlung bringen.
    "In einem Teich wächst eine Seerose. Sie wächst sehr schnell und verdoppelt jeden Tag den Platz an der Oberfläche, den sie einnimmt. Am 29. Tag ist der See halb zugewachsen. Wie lange dauert es dann, bis der See ganz zugewachsen ist?"
    Mathematiker: "1 Tag."
    Politiker: "29 Tage"

  5. Inaktiver User

    AW: Mädchen (15) mit Krise, sieht Personen, wie handeln?

    Ich denke auch, da liegt nur ein Teil der Wahrheit offen.

    Wie schätzt Du denn den Vater ein, eigentlich ganz vernünftig, nur in diesem Punkt überfordert, oder insgesamt etwas merkwürdig?

  6. User Info Menu

    AW: Mädchen (15) mit Krise, sieht Personen, wie handeln?

    Es wird aber auch niemand eingewiesen, weil eine Kollegin ohne persönlichen Kontakt zur Erkrankten völlig hysterisch reagiert. Dadurch wird keine medizinische Behandlungsnotwendigkeit begründet.

    Die Suizidversuche sind schon eine Weile her und damit nicht akut oder gar aktuell, laut der Beschreibung hier. Warum sprichst du @TE vom Kolportieren, warum sagst du nicht, dass du dem Vater unterstellst, dass er nur Gerüchte verbreitet hat?

    Der Hausarzt ist der Ansprechpartner, er kann die Situation real einschätzen und muss sich nicht auf Hörensagen verlassen, wie es die TE macht, unter anderem auch hier.
    Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer.

  7. Moderation

    User Info Menu

    AW: Mädchen (15) mit Krise, sieht Personen, wie handeln?

    Ich würde so über zwei Ecken und in einem online Forum gar nichts einschätzen wollen.

    Grundsätzlich gehört das Mädchen mit seiner Familie in eine kinder- und Jugendpsychiatrische Diagnostik und Behandlung.

    Wie akut das jetzt ist, muß dort auch eingeschätzt werden - unabhängig davon hat das Mädchen, wie es klingt, einen Symptomdruck, der seine Entwicklung behindert und behandelt werden sollte.

    Bei akuter Gefahr für Selbst- oder Fremdgefährdung muß eine Klärungsstelle eingeschaltet werden. Viel besser wäre es aber, wenn mit dem Mädchen zusammen, unter Einbeziehung der Familie, eine Behandlungsplanung aufgestellt werden könnte, in der sie sich wiederfindet und die im besten Fall auch einen Notfallplan beinhaltet, damit bei akuter Zuspitzung trotzdem nicht alles als Kontrollverlust erlebt werden muss.
    that was the river - this is the sea


    Moderation in den Foren "Kindergesundheit", "Persönlichkeit" und im "Corona"-Forum

  8. User Info Menu

    AW: Mädchen (15) mit Krise, sieht Personen, wie handeln?

    Zitat Zitat von Promethea71 Beitrag anzeigen
    Also die Eltern sind getrennt - die Tochter lebt beim Vater und hat den Kontakt zur Mutter abgebrochen.
    Sie lebt zurück gezogen in ihrer eigenen Welt, geht nur sporadisch zur Schule und ist stark auf den Vater fixiert.
    Der Vater kommt eher passiv rüber in deiner Schilderung.

    Soweit richtig?
    Genau so nehme ich das wahr. Der Vater steckt in meinen Augen den Kopf in den Sand und hat (andere Baustelle) mit seiner eigenen Persönlichkeit zu tun. Ausserdem ist er auch noch ziemlich beratungsresistent und deshalb schien es mir angezeigt, dass nicht nur ich predige, sondern die geballte Bri-Schwarmintelligenz auf ihn loslasse.

    Grundsätzlich würde ich befürworten, dass das Mädchen Fachpersonen vorgestellt wird, und zwar jetzt, bevor die ominöse Heilpraktikerin aus den Ferien zurück ist, mit dem Gedanken, dass die sonst nur wieder in der eigenen Suppe wurschtelt, wie es in den letzten Jahren auch geschehen ist.

    Ich sehe es ungefähr so wie @maryquitecontrary: sie hat Symptome, die sie ihrer Entwicklung behindern und sollte, unabhängig davon, ob Eigen- oder Fremdgefährdung besteht, in eine Behandlung, und zwar eine, die möglichst viele Personen im Familiensystem, vor allem sie selbst, mittragen können und wo sie sich "gemeint" fühlt, und nicht "gemassregelt" oder "auf Kurs gebracht" (z.B. was die Schule angeht.)

    Tausend Dank Euch!
    Geändert von free_spirit (27.09.2020 um 13:25 Uhr)

  9. User Info Menu

    AW: Mädchen (15) mit Krise, sieht Personen, wie handeln?

    gelöscht weil doppelt

  10. User Info Menu

    AW: Mädchen (15) mit Krise, sieht Personen, wie handeln?

    Zitat Zitat von free_spirit Beitrag anzeigen
    Ausserdem ist er auch noch ziemlich beratungsresistent und deshalb schien es mir angezeigt, dass nicht nur ich predige, sondern die geballte Bri-Schwarmintelligenz auf ihn loslasse.
    Wie soll das denn gehen?
    Willst du ihm den Strang ausdrucken und ihn zur Lektüre zwingen?
    Ich persönlich habe noch nie erlebt, dass jemand, der total festgefahren ist, das aufgelöst hat, weil die vielen fremden Menschen im Internet eine Meinung dazu hatten.

    Also, der Versuch ehrt dich - aber glaubst du, dass du damit Erfolg hast?
    Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten.

    Oscar Wilde

Antworten
Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •