Antworten
Seite 50 von 52 ErsteErste ... 404849505152 LetzteLetzte
Ergebnis 491 bis 500 von 511
  1. User Info Menu

    AW: Geldgeschenke - wieviel ist ZUWENIG?

    Wir haben nach einer Hochzeitsfeier die Dankeskarte erst 7 Monate später erhalten, dafür persönlich vorbeigebracht und mit tollen Bildern dabei. Da hat man sich gerne nochmal an die schöne Feier bei einer Tasse Kaffee erinnert.

  2. User Info Menu

    AW: Geldgeschenke - wieviel ist ZUWENIG?

    Zitat Zitat von jofi2 Beitrag anzeigen
    Unsinn.
    Das habe ich doch nie geschrieben, nicht mal ansatzweise.
    Ich lese sehr viel, einige Sachen finde ich besonders gut.
    Aber sie werden doch dadurch nicht besser, dass sie in meinem Bücherschrank stehen, während ich längst etwas Anderes lese.

    Nie weggeben würde ich Gedichtbände (wenn ich sie inhaltlich gut finde) und Gesamtausgaben, manche Sachbücher sowie besonders gute wissenschaftliche Bücher zu mich interessierenden Themen.
    Weggegeben werden Romane. Wenn ich sie selbst kaufe lade ich sie auf mein E-Book. Wenn ich sie von Freunden im Papierformat geschenkt bekomme, werden sie nach der Lektüre weiter verschenkt.
    Na, das ist nun ziemlich das selbe was ich schrieb.
    Nur du nennst es Unsinn.
    Mode kann man kaufen.
    Stil muss man haben.

    Edna Woolmanchase
    Chefredakteurin, Vogue, 1914 - 1952

  3. User Info Menu

    AW: Geldgeschenke - wieviel ist ZUWENIG?

    Zitat Zitat von Alwenia Beitrag anzeigen
    Das macht deutlich um wen es ihr geht. Um sich und nicht um den Einladenden. Wie egozentrisch. Das Brautpaar wirds überleben und sich seinen Teil denken.
    Jeder hat die Freiheit zu- oder abzusagen.

    Und keiner freut sich über Absagen, ich damals auch nicht.
    Mich hatte es ehrlich gesagt auch große Überwindung gekostet abzusagen.

    Es war aber die richtige Entscheidung.
    Klar ist der Gast auch wichtig. Jedenfalls wichtiger als das Geschenk.
    Mode kann man kaufen.
    Stil muss man haben.

    Edna Woolmanchase
    Chefredakteurin, Vogue, 1914 - 1952

  4. User Info Menu

    AW: Geldgeschenke - wieviel ist ZUWENIG?

    Zitat Zitat von AvadaKedavra Beitrag anzeigen
    Was ich allerdings auch nicht verstehe ist, dass um die Geschenke generell so ein großes Aufsehen gemacht wird. Mein Exmann und ich hatten in der Einladung stehen, dass uns niemand etwas schenken braucht, da uns die Anwesenheit der Personen wichtig ist. Wenn jemand aber etwas schenken möchte, eben ein Geldbeitrag zu den Flitterwochen super wäre. Und das war unsererseits auch ernst gemeint. Kein Geschenk wäre uns lieber gewesen als (aus unserer Sicht) Trödel, den wir nicht nutzen bzw. wollten und mit uns als Paar nichts zutun hat.

    Ich finde auch die Unsitte Buch darüber zu führen, wer wie viel geschenkt hat, ganz ganz schlimm. Das wollten unbedingt meine damalige Schwiegermutter, damit man eben schauen kann, dass man bei einer möglichen Gegeneinladung mindestens genauso viel schenkt, alles andere wäre ja peinlich. Das empfinde ich dann auch als unnötige Geld hin- und herschieberei. Hab mich damals dagegen geweigert und nur aufgeschrieben, für wen wir eine Dankeskarte benötigen, völlig unabhängig von Geschenk etc.
    Ja, unter anderem.
    Es kommt auch noch auf mehr an. Wie und wie intensiv ich zum Beispiel mit einem Menschen in Kontakt stehe.

    Habe ich den jahrelang nicht gesehen - und dann kommt so ne Einladung auf der gleich steht Geld erwünscht ziehe ich da eben meine Schlüsse und denke vielleicht, die Fete erspare ich mir.
    Geändert von Daliah- (25.09.2021 um 09:05 Uhr)
    Mode kann man kaufen.
    Stil muss man haben.

    Edna Woolmanchase
    Chefredakteurin, Vogue, 1914 - 1952

  5. User Info Menu

    AW: Geldgeschenke - wieviel ist ZUWENIG?

    Zitat Zitat von Daliah- Beitrag anzeigen
    Na, das ist nun ziemlich das selbe was ich schrieb.
    Nur du nennst es Unsinn.
    Ich glaub‘s nicht……..
    Aber sinnentnehmendes Lesen beherrschst du schon, oder?
    Du hast mich gefragt ob ich behaupte, dass es keine faszinierenden Bücher mehr gibt.
    Und das ist natürlich Unsinn, habe ich nie behauptet.

    Ich habe nur gesagt, dass ich geschenkte Bücher nicht behalte und selbst nur Downloads kaufe.
    Es gibt Ausnahmen, die habe ich genannt. Aber dass hat nichts damit zu tun, ob sie geschenkt sind oder nicht. Diese Art Literatur kaufe ich auch selbst in Buchform und behalte sie, egal ob geschenkt oder nicht.
    Aber ich besitze eine Menge „faszinierender Bücher“ als Downloads. Und wenn ich sie in Buchform geschenkt bekommen habe, dann habe ich sie nach dem Lesen weiter gegeben.
    Geändert von jofi2 (26.09.2021 um 09:06 Uhr)
    Jede Erklärung ist eine Hypothese

    (STOA169)

  6. User Info Menu

    AW: Geldgeschenke - wieviel ist ZUWENIG?

    Zitat Zitat von Daliah- Beitrag anzeigen
    Jeder hat die Freiheit zu- oder abzusagen.

    Und keiner freut sich über Absagen, ich damals auch nicht.
    Mich hatte es ehrlich gesagt auch große Überwindung gekostet abzusagen.

    Es war aber die richtige Entscheidung.
    Klar ist der Gast auch wichtig. Jedenfalls wichtiger als das Geschenk.
    Natürlich ist das deine Entscheidung und deine Freiheit.

    Offenbar wäre die Hürde der Überwindung hinzugehen größer gewesen als die Überwindung zur Absage. Das hast du für dich so gewertet. Der Gastgeber wird das sicher auch für sich werten. Auch der hat natürlich die Freiheit sich zu überlegen wen er noch einlädt und wen nicht mehr.

  7. User Info Menu

    AW: Geldgeschenke - wieviel ist ZUWENIG?

    Zitat Zitat von Daliah- Beitrag anzeigen
    Habe ich den jahrelang nicht gesehen - und dann kommt so ne Einladung auf der gleich steht Geld erwünscht ziehe ich da eben meine Schlüsse und denke vielleicht, die Fete erspare ich mir.
    gekürzt von mir

    Das verstehe ich erst recht nicht. Gerade bei Personen zu denen ich kaum Kontakt habe, freue ich mich, wenn ich Geld verschenken kann. Ich kenne sie ja nicht gut und könnte bei einem Sachgeschenk ja nur grob raten, was der Person gefallen könnte.

    Oder kommt dann hier wieder die Anspruchshaltung, dass jeder, der etwas feiert, gefälligst eine Wunschliste zu schreiben hat?

  8. User Info Menu

    AW: Geldgeschenke - wieviel ist ZUWENIG?

    Jemanden, den ich jahrelang nicht gesehen habe, würde ich kaum auf meine Hochzeit einladen und auch nicht zu einem größeren Geburtstag.
    Ich schätze mal, dass das auch umgekehrt der Fall wäre.

    Bei den letzte runden Geburtstagen im Freundeskreis wurde auch Geld gewünscht, finde ich auch völlig okay.

    Die Idee mit der Spende finde ich übrigens gut, das behalte ich mal im Hinterkopf.

  9. User Info Menu

    AW: Geldgeschenke - wieviel ist ZUWENIG?

    Zitat Zitat von Alwenia Beitrag anzeigen
    Der Gastgeber wird das sicher auch für sich werten. Auch der hat natürlich die Freiheit sich zu überlegen wen er noch einlädt und wen nicht mehr.
    Er wird wahrscheinlich nicht wissen, warum Daliah abgesagt hat, oder Daliah?

    Ich finde es zwar an sich auch schöner etwas persönliches zu schenken, weil ich gern Geschenke aussuche und überrasche, aber grundsätzlich habe ich auch kein Problem Geld zu schenken.
    Manchmal, auch bei kleineren Anlässen frage ich auch nach, ob es Wünsche gibt. Ein Freund sagte ihn interessieren 3 bestimmte CDs.
    Fand ich gut zu wissen, denn man weiss ja heute gar nicht mehr, wer noch CDs hat und ein bisschen individuell bleibt es dann noch durch das Aussuchen, evtl. vorher reinhören etc.

    Würde ich selbst Geld wünschen, würde ich glaub dazu schreiben für was - Hochzeitsreise, neue Gartenmöbel etc.
    Und das Geld dann auch dafür verwenden.
    Das finde ich auch als Schenkende schön, zu wissen wofür es ist (auch wenn es nur symbolisch ist).

    Daliah, wenn es Dir so widerstrebt Geld zu schenken, wäre es nicht eine Option gewesen trotzdem etwas anderes zu schenken anstatt abzusagen?

    Es war ja nur ein Wunsch, der für viele sicher kein Problem oder sogar hilfreich war.
    Wenn dann eine Person etwas anderes schenkt hätte sich das Paar vielleicht trotzdem gefreut
    Es war ja ein Wunsch und keine Bestellung....
    Geändert von vindpinad_ (25.09.2021 um 15:10 Uhr)

  10. User Info Menu

    AW: Geldgeschenke - wieviel ist ZUWENIG?

    Wissen vielleicht nicht. Aber wenn jemand öfter absagt, dann fragt man irgendwann nicht mehr. So mache ich das zumindest. So meinte ich das.

Antworten
Seite 50 von 52 ErsteErste ... 404849505152 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •