Antworten
Seite 4 von 24 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 235
  1. User Info Menu

    AW: Türkische Hochzeit-absagen?

    Zitat Zitat von Brunnenkresse67 Beitrag anzeigen
    Danke für die vielen Antworten und Tipps!

    wir haben sehr nett mit großem Bedauern aufgrund familiärer Verpflichtungen abgesagt.

    Ich denke auch es war ein "oh, vergessen einzuladen"

    Beim nächsten Treffen werden wir einen schönen Blumenstrauß mit Karte überreichen, ein Geldgeschenk für einen Geschäftspartner widerstrebt mir irgendwie.

    ich denke, die Absage wurde gut aufgenommen, wenn ich nächste Woche einen Geschäftskontakt weniger habe, lasse ich es euch wissen
    Ich rate noch einmal dazu, den Wert des Straußes als Geldgeschenk zu schicken. Finde ich im übrigen auch nicht ehrenrührig etc, auch bei deutschen Hochzeiten, Konfirmationen usw wird hauptsächlich Geld geschenkt.
    Man kann nicht alles verhindern, auch wenn uns heute allüberall eingetrichtert wird, alles sei möglich, und wenn nicht, sei jedenfalls jemand anderes Schuld. Kangastus

  2. User Info Menu

    AW: Türkische Hochzeit-absagen?

    Das Geld wird gebraucht, um die pompöse Hochzeitsfeier zu bezahlen. Sie haben bemerkt, dass zu wenig Gäste da sind, die die Hochzeitsfeier bezahlen und haben dich und evtl. noch eine Menge anderer Leute ganz plätzlich eingeladen. Man wird es nie erfahren. Ich weiß, ich bin fies, macht aber nichts und vielleicht bin ich der Wahrheit näher als man denken kann. Bei einem Verhalten in der Art, werde ich leicht mißtrauisch. Wenn da außer der geschäftlichen Beziehung nichts privates ist und dann die plötzliche Einladung, da komme ich ans Denken. Not, in diesem Fall fehlendes Geld für die Hochzeit, macht erfinderisch.

    Oder anders: Je mehr Leute kommen, desto eher besteht die Wahrscheinlichkeit, dass Geld übrig bleibt. Also ich sehe da keine Uneigenützigkeit.

    Blumensträuße sind bei Hochzeiten dieser Art nicht willkommen. Das einzige was zählt ist Geld. Und man muss sich das auf der Zunge zergehen lassen, die Gäste bezahlen das ganze Theater.

    Ich kann mir auch gut vorstellen, dass ganz genau geguckt wird, wer wieviel für die Feier spendet.

    Von mir gäbe es eine Karte. Du hast ja nichts verkomsumiert und hast nicht mitgefeiert, also brauchst du auch nicht zahlen. Ich kann das leicht sagen, bei mir gibt es keine geschäftliche Verbindung. Ich würde mich zu maximal 50,00 € hinreißen lassen. Ich könnte es mir beim nächsten Sehen nicht verkneifen zu erwähnen, wie gerne du gekommen wärst, aber bei so kurzfristigen Terminen es dir oft nicht möglich ist, Einladungen anzunehmen, von wegen großer Familie und viele Termine. So als hundertausendste Entschuldigung. Man kann es nicht oft genug erwähnen.
    Geändert von Klecksfisch (30.10.2021 um 17:10 Uhr)
    Ich bin eine Raupe und du ein Reh. Doch ich werd ein Schmetterling und du wirst Filet.

    Die Sache mit dem streiten ist die, wenn man etwas zurückhält, arbeitet es auf lange Sicht gegen euch (Dalai Lama)

    Wenn du jemand anderem vergibst, dann tust du dies deinetwegen, nicht weil der andere das verdient. (Doris Wolf, Psychotherapeutin)


  3. User Info Menu

    AW: Türkische Hochzeit-absagen?

    Zitat Zitat von Brunnenkresse67 Beitrag anzeigen
    Beim nächsten Treffen werden wir einen schönen Blumenstrauß mit Karte überreichen ...

    ich denke, die Absage wurde gut aufgenommen, wenn ich nächste Woche einen Geschäftskontakt weniger habe, lasse ich es euch wissen



    Zitat Zitat von Ichwillnicht Beitrag anzeigen
    Ich rate noch einmal dazu, den Wert des Straußes als Geldgeschenk zu schicken.
    Warum sollten sie - wenn es ihnen ohnehin widerstrebt? (Was ich gut verstehen kann.)

    Es geht hier wirklich nur um eine Geste der Höflichkeit.

  4. User Info Menu

    AW: Türkische Hochzeit-absagen?

    Ich denke nicht, das sich die betreffenden, auch mit einer Riesen Hochzeit, übernehmen würden. Hätten wir privat etwas miteinander zu tun, wäre es nochmal etwas anderes, ich glaube ein schöner Blumenstrauß mit Karte ist als Geste schon okay.

  5. Inaktiver User

    AW: Türkische Hochzeit-absagen?

    Es kommt darauf an, ob man sich den Gepflogenheiten einer türkischen Hochzeit anpassen will oder nicht. Ich kenne es auch so, dass da ausschließlich Geld erwartet und geschenkt wird.

    Wenn es sich nicht um einen Geschäftspartner handeln würde, den die TE nicht verprellen will, könnte sie sich natürlich darüber hinwegsetzen. Ich würde mir das aber tatsächlich gut überlegen.

  6. User Info Menu

    AW: Türkische Hochzeit-absagen?

    Zitat Zitat von Klecksfisch Beitrag anzeigen
    Das Geld wird gebraucht, um die pompöse Hochzeitsfeier zu bezahlen. Sie haben bemerkt, dass zu wenig Gäste da sind, die die Hochzeitsfeier bezahlen und haben dich und evtl. noch eine Menge anderer Leute ganz plätzlich eingeladen. Man wird es nie erfahren. Ich weiß, ich bin fies, macht aber nichts und vielleicht bin ich der Wahrheit näher als man denken kann. Bei einem Verhalten in der Art, werde ich leicht mißtrauisch. Wenn da außer der geschäftlichen Beziehung nichts privates ist und dann die plötzliche Einladung, da komme ich ans Denken. Not, in diesem Fall fehlendes Geld für die Hochzeit, macht erfinderisch.
    Das ist das eine. Aber diese Trennung zwischen "privat" und "geschäftlich" wird in muslimischen Gesellschaften nicht unbedingt so gesehen. Die Einladung zur Hochzeit der Tochter / des Sohnes kann auch dazu dienen, die geschäftlichen Beziehungen zu intensivieren. Geschäftsfreunde der Eltern einzuladen oder aber auch andere Leute, an denen einem gelegen ist (Lokalpolitiker z.B.) ist völlig normal. Diese Gäste müssen die Brautleute selbst gar nicht einmal kennen.

    Zitat Zitat von Klecksfisch Beitrag anzeigen
    Also ich sehe da keine Uneigenützigkeit.
    Natürlich wird Brunnenkresse nicht eingeladen, weil man sie so nett findet, sondern weil man bei der Gelegenheit (z.B. den künftigen Schwiegereltern der Tochter) mal zeigen kann, dass man sich in gediegenen Kreisen bewegt. Außerdem wird langfristig gedacht. Brunnenkresse hat gute Beziehungen innerhalb der xy-Branche. Vielleicht sucht der Schwiegersohn einen neuen Job. Vielleicht will man einfach nur sicher stellen, dass man auch in Zukunft von Fa. Brunnenkresse mit Aufträgen bedacht wird. Vielleicht denkt man auch, dass es einfach nicht schaden kann, solche Kontakte zu pflegen.

    Zitat Zitat von Klecksfisch Beitrag anzeigen
    Blumensträuße sind bei Hochzeiten dieser Art nicht willkommen.
    Absolut richtig. Ich verstehe aber das Argument, dass sie schließlich in Deutschland leben und deshalb akzeptieren müssen, dass Deutsche genau das tun, was hier Sitte ist. Man sollte allerdings wissen, dass der Blumenstrauß vermutlich keine große Freude auslösen wird.

    Zitat Zitat von Klecksfisch Beitrag anzeigen
    Das einzige was zählt ist Geld. Und man muss sich das auf der Zunge zergehen lassen, die Gäste bezahlen das ganze Theater.
    Richtig. Ich würde es nur nicht so abwerten. Innerhalb geschlossener Gesellschaften machen solche Bräuche durchaus Sinn. Da ist ein junges Paar, das (traditionell) mit der Heirat einen eigenen Hausstand gründet und nichts hat. Da greift man ihnen großzügig unter die Arme. Und nächstes Jahr heiratet die Tochter des Gastes, der soeben 200 Euro hat springen lassen. Dann wird seine Tochter mit Geld überschüttet. Undsoweiter undsofort. Das Geld zirkuliert. Und damit wird jeder, der Teil dieses Reigens ist, fester in die Gesellschaft eingebunden.
    Geändert von gecko57 (30.10.2021 um 21:09 Uhr)

  7. User Info Menu

    AW: Türkische Hochzeit-absagen?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ich sehe es als Investition.
    Lieber 5 Minuten eingeschleimt als 5 Stunden auf ner Feier wo ich nicht weg kann.
    I agree!

    Ich war noch nie auf einer türkischen Hochzeit, habe aber generell wenig Lust auf so ein Massenevent in einer grosseen Halle. Da sitze ich lieber mit einer Notlüge gemütlich daheim und trinke ein gutes Glas Sekt auf die Feier . .

    luci
    LEBE LIEBER UNGEWÖHNLICH

  8. User Info Menu

    AW: Türkische Hochzeit-absagen?

    Wenn e ssich um einen wichtigen Geschäftskontakt handelt, ist ein 100-euro-Schein eine gute Investition.

    luci
    LEBE LIEBER UNGEWÖHNLICH

  9. User Info Menu

    AW: Türkische Hochzeit-absagen?

    Zitat Zitat von luciernago Beitrag anzeigen
    Wenn e ssich um einen wichtigen Geschäftskontakt handelt, ist ein 100-euro-Schein eine gute Investition.

    luci
    So sehe ich das auch. Und auch wenn man persönlich einen Blumenstrauß bevorzugt, gerade um sich dem Erwartungsdruck nicht anzupassen, wäre es meiner Meinung nach klug, bei einem wirklich wichtigen Kontakt trotzdem eben Geld zu schenken. 100 Euro fände ich auch angemessen - je nach Geschäftskontakt - , auf jeden Fall aber 50 Euro. So viel kostet ein schöner Blumenstrauß vom Floristen auch.

  10. Inaktiver User

    AW: Türkische Hochzeit-absagen?

    Zitat Zitat von Raratonga Beitrag anzeigen
    Und auch wenn man persönlich einen Blumenstrauß bevorzugt, gerade um sich dem Erwartungsdruck nicht anzupassen, wäre es meiner Meinung nach klug, bei einem wirklich wichtigen Kontakt trotzdem eben Geld zu schenken.
    Würde man "gerade um sich dem Erwartungsdruck nicht anzupassen" so handeln, sollte man sich fragen, warum man in so eine Trotzhaltung geht.

    Ansonsten- deutsche Gepflogenheit oder wie man hier bei uns macht, spielt doch keine Rolle, wenn es um "den anderen" geht!
    Wenn es deren Feier ist und man jetzt schon weiß, dass nur Geld üblich ist (wusste ich zB auch nicht), dann schenke ich Geld.
    Oder will ich die "erziehen", wie wir es hier machen?

    Und vermutlich wird ein Blumenstrauß als "üblich Deutsch" durchaus verstanden, aber wenn es um ein gutes Miteinander gehen soll, dann muss ich mich schon "einlassen". Schätze auch, das bleibt mehr hängen als die Lobpreisungen, die hinterher erfolgen sollen.

Antworten
Seite 4 von 24 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •