Antworten
Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 97
  1. Moderation

    User Info Menu

    Outtake: Verliebt, verlobt, verheiratet - zeitgemäß oder antiquiert?

    Die Zeiten ändern sich - heute wird mit viel Aufwand der Junggesellinnenabschied gefeiert, Verlobung muss mit Ring und Kniefall des Bräutigams stattfinden und selbstverständlich wird alles in den sozialen Netzwerken gepostet.

    Dabei fällt auf, dass die Traditionen mehr und mehr durch die aus den US-Filmen bekannten Bräuche adaptiert werden.

    Wie haltet ihr und eure Kinder es mit den Bräuchen? Ist der Aufwand, der teilweise für die Feiern betrieben wird, unnötig und lenkt vom eigentlichen Thema - zwei sich liebende Menschen bekennen sich zueinander - ab?
    Geändert von skirbifax (15.05.2021 um 16:59 Uhr)
    Der Körper ist der Übersetzer der Seele ins Sichtbare.
    Christian Morgenstern
    In einer Stunde ruhigen Sitzens verbrennt man 73 Kilokalorien.
    - Ich habe meinen Sport gefunden.


    Sommer 2021 - mehr als nur nasse Füße... reinklicken und mithelfen!

    Moderatorin für:

    Was bringt Sie aus der Fassung?
    Beziehung im Alltag
    Trennung und Scheidung
    Über das Kennenlernen
    Forum für Alleinerziehende

  2. User Info Menu

    Outtake: Verliebt, verlobt, verheiratet - zeitgemäß oder antiquiert?

    Völlig OT, aber weiß jemand, warum der Mann dazu auf die Knie gehen muss?

  3. User Info Menu

    AW: Auf Heiratsantrag warten! Enttäuschung?!

    Zitat Zitat von Babsi64 Beitrag anzeigen
    Völlig OT, aber weiß jemand, warum der Mann dazu auf die Knie gehen muss?
    Hollywood & Courts-Mahler. Die kennt zwar keine der heutigen Bräute, aber das Narrativ ist in der Welt.

    Erzähl mir jetzt keiner was von Ritter, Unterwerfung usw. Die Ursachen im hisorischen Nebel sind eigentlich hoch spannend, interessieren hier aber kaum

  4. User Info Menu

    AW: Auf Heiratsantrag warten! Enttäuschung?!

    Ich dachte, mein Mann hat irgendwas auf dem Boden verloren und sucht jetzt danach......


  5. User Info Menu

    AW: Auf Heiratsantrag warten! Enttäuschung?!

    Zitat Zitat von Blila1 Beitrag anzeigen
    Hollywood & Courts-Mahler. Die kennt zwar keine der heutigen Bräute, aber das Narrativ ist in der Welt.

    Erzähl mir jetzt keiner was von Ritter, Unterwerfung usw. Die Ursachen im hisorischen Nebel sind eigentlich hoch spannend, interessieren hier aber kaum
    Mich schon

  6. User Info Menu

    AW: Auf Heiratsantrag warten! Enttäuschung?!

    Den ersten Antrag meines Mannes lehnte ich mit den Worten ab: „Lass mich erst mal Abitur machen.“
    Sein zweiter Antrag: „Wenn wir zusammenziehen wollen, müssen wir wohl heiraten.“ Das war in den Siebzigern.

  7. User Info Menu

    AW: Auf Heiratsantrag warten! Enttäuschung?!

    Zitat Zitat von annakathrin Beitrag anzeigen
    Ich dachte, mein Mann hat irgendwas auf dem Boden verloren und sucht jetzt danach......

    den neuerdings offenbar obligatorischen Klunker?



    Ich kann es kaum glauben, aber ich war auch mal verlobt. Und da ist niemand auf die Knie gegangen, wir haben beim Plaudern festgestellt, dass wir uns am Kennenlerntag verloben wollen, haben gemeinsam Ringe ausgesucht (damals war es noch nicht üblich, dass die Dame ein Fangeisen mit Funkelstein aufgesteckt bekommt nach einem "I said Yesssss") - und zwar richtig dicke Goldringe (damals war der Goldpreis noch sehr, sehr niedrig). Wir waren eben noch sehr jung! Aus Anlass der "Verlobung" haben wir mit Freunden eine Fete veranstaltet. Die Ringe wurden links getragen; der Plan war, bei der Hochzeit die Ringe auf rechts zu wechseln. Allerdings haben wir uns ein, zwei Jahre danach getrennt, und als wir nach zwei Wochen wieder zusammenkamen, habe ich mich geweigert, den Ring nochmal aufzusetzen ("ich setze den doch nicht dauernd auf und ab"). Bei der Hochzeit (ohne Antrag, ohne Kniefall) gab es dann dezentere Ringe in Weissgold.

    Die zweite Hochzeit in meinem Leben ergab sich dann nach vielen Jahren der Beziehung, ebenfalls im GEspräch. Diesmal wieder ohne Kniefall, ohne Antrag, ohne Überraschung.

    Ich habe wohl kein Romantik-Gen.
    life is all about
    finding people who
    are your kind of
    CRAZY

  8. User Info Menu

    AW: Auf Heiratsantrag warten! Enttäuschung?!

    Zitat Zitat von Grisaille56 Beitrag anzeigen
    ... Sein zweiter Antrag: „Wenn wir zusammenziehen wollen, müssen wir wohl heiraten.“ Das war in den Siebzigern.
    Wieso das denn?
    Wir haben in den Siebzigern ohne Probleme unverheiratet eine gemeinsame Wohnung bekommen.
    life is all about
    finding people who
    are your kind of
    CRAZY

  9. User Info Menu

    AW: Auf Heiratsantrag warten! Enttäuschung?!

    In meiner Erinnerung war das in Großstädten zwar schon durchaus üblich, aber immer noch ein Thema, das mit den Vermietern geklärt werden musste und zwar nicht nur aus mietrechtlicher Sicht. Durchaus nicht alle wollten das mit ihren Moralvortellungen vereinbaren

  10. User Info Menu

    AW: Auf Heiratsantrag warten! Enttäuschung?!

    Ullalla, nein, ganz altmodisch mit einem Ring seiner Grossmutter, der dann der Verlobungsring seiner Mutter wurde. Also ein Familienbrauch, sozusagen. Ein riesen Klunker. Werden wir wohl mal verkaufen, wenn wir uns ein Haus oder eine Wohnung kaufen wollen.

    Besser als ein meiner Hand. Da sieht er ziemlich schräg aus. Aus den 20ger Jahren und etwas Art Deco, nicht so 100% mein Stil. Originell, aber, nicht so meins.

Antworten
Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •