Antworten
Seite 4 von 15 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 142
  1. User Info Menu

    AW: Babyplanung wegen Hochzeit verschieben?

    Wie lange seid ihr denn schon zusammen?

    Und habt ihr darüber gesprochen, was euch die Ehe bedeutet?

  2. User Info Menu

    AW: Babyplanung wegen Hochzeit verschieben?

    Zitat Zitat von Marta-Agata Beitrag anzeigen
    Wie lange seid ihr denn schon zusammen?

    Und habt ihr darüber gesprochen, was euch die Ehe bedeutet?
    Wir sind jetzt über 4 Jahre zusammen.

    Klar haben wir darüber gesprochen.

  3. User Info Menu

    AW: Babyplanung wegen Hochzeit verschieben?

    Verstehe das Problem nicht, denn standesamtlich heiraten könnt ihr doch viel eher als Herbst 2021.
    Cave: Beiträge können ggf. marginale Rückstände von Ironie und Sarkasmus aufweisen.


    Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal den Perlmann machen.

  4. Moderation

    User Info Menu

    AW: Babyplanung wegen Hochzeit verschieben?

    Hallo!
    Habe ich es überlesen, oder wäre es bei allen Unwägbarkeiten, die a) die Kinderplanung und b) die Pandemie stellen, nicht eine Möglichkeit, das Kinderprojekt gleich anzugehen und wenn es klappt zeitnah standesamtlich zu heiraten und die kirchliche Hochzeit ggf. in Kombination mit der Taufe in der Zukunft zu planen?
    Die bisherige Planung könnte stehenbleiben und falls sich die Situation ändert, sprich eine Schwangerschaft eintritt, könnte sie entsprechend angepasst werden.

  5. User Info Menu

    AW: Babyplanung wegen Hochzeit verschieben?

    Zitat Zitat von Chloe93 Beitrag anzeigen
    Es ist einfacher, behördlich, Vaterschaftsanerkennung etc...
    Er wünscht sich das.
    Die Vaterschaftsaberkennung ist eingentlich völlig unkompliziert.

    Wobei ich das ganze Problem nicht so recht verstehe. Wenn die Hochzeit im September 2021 stattfinden soll, dann könnt ihr doch in wenigen Wochen anfangen und das Baby kommt höchstwahrscheinlich nach dem Hochzeitstermin zur Welt.

  6. User Info Menu

    AW: Babyplanung wegen Hochzeit verschieben?

    Ich stimme auch für eine schnelle standesamtliche Hochzeit, nach Corona dann die kirchliche.

    Letztendlich könntet ihr auch jetzt mit der Babyproduktion anfangen. Einen Termin werdet ihr für die standesamtliche Trauung recht schnell bekommen.
    Da bliebe nur die Ungewissheit, wie es dir in der Schwangerschaft geht.
    Wir haben geheiratet, als ich im 7. Monat war - ich hatte aber auch eine beschwerdefrei Schwangerschaft.

  7. User Info Menu

    AW: Babyplanung wegen Hochzeit verschieben?

    Zitat Zitat von PollexNiger2 Beitrag anzeigen
    Die Vaterschaftsaberkennung ist eingentlich völlig unkompliziert.

    Wobei ich das ganze Problem nicht so recht verstehe. Wenn die Hochzeit im September 2021 stattfinden soll, dann könnt ihr doch in wenigen Wochen anfangen und das Baby kommt höchstwahrscheinlich nach dem Hochzeitstermin zur Welt.
    Na, schwanger will sie anscheinend auch nicht heiraten ...
    Wenn wir Narben haben, heißt es, dass die Wunden verheilt sind

    (Thomas D.)

  8. Inaktiver User

    AW: Babyplanung wegen Hochzeit verschieben?

    Spielt sowas wie die Pandemie eigentlich gar keine Rolle bei der Babyplanung? Mich würde ja der Gedanke, während der Schwangerschaft an Corona zu erkranken oder alleine im Krankenhaus zu sein, mehr bekümmern, als schwanger heiraten zu müssen.

  9. User Info Menu

    AW: Babyplanung wegen Hochzeit verschieben?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Mich würde ja der Gedanke, während der Schwangerschaft an Corona zu erkranken oder alleine im Krankenhaus zu sein, mehr bekümmern, als schwanger heiraten zu müssen.
    Was soll diese Angstmacherei?

    Man kann doch nicht seine gesamte Lebensplanung wegen Corona auf Eis legen. Vielleicht dauert die Pandemie noch Jahre. Irgendwie muss es trotzdem weitergehen und die Menschen müssen weiter Kinder bekommen. Und Schwangere sind auch keine Risikogruppe.

  10. Inaktiver User

    AW: Babyplanung wegen Hochzeit verschieben?

    Zitat Zitat von schlaucher Beitrag anzeigen
    Was soll diese Angstmacherei?

    Man kann doch nicht seine gesamte Lebensplanung wegen Corona auf Eis legen. Vielleicht dauert die Pandemie noch Jahre. Irgendwie muss es trotzdem weitergehen und die Menschen müssen weiter Kinder bekommen. Und Schwangere sind auch keine Risikogruppe.
    Naja, immerhin wurde die Hochzeitsplanung nach der Pandemie ausgerichtet, da wird man das doch mal fragen dürfen. Wenn man alles so machen möchte, wie man es macht (kein Kind vor der Ehe, große Feier, kirchliche Trauung), könnte ich mir vorstellen, dass man den Mann dann zum Beispiel auch gern im Kreisssaal dabei hätte. Das ging bei mir in der Stadt zeitweise schon mal nicht.

Antworten
Seite 4 von 15 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •