Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 38
  1. User Info Menu

    Kirchlich heiraten oder lieber eine Freie Trauung?

    Hallo ihr Lieben :)

    ich und mein Partner haben vor in den nächsten 1-2 Jahren zu heiraten. Je nachdem, wann sowas wieder uneingeschränkt möglich ist... jedenfalls sind wir uns unsicher ob wir kirchlich heiraten wollen oder doch lieber eine freie trauung. Was spricht eurer Meinung nach für eine freie Trauung?

  2. User Info Menu

    AW: Kirchlich heiraten oder lieber eine Freie Trauung?

    Die amtliche Eheschließung erfolgt ausschließlich beim Standesamt.

    Bei einer kirchlichen Trauung ist Voraussetzung, dass mindestens ein Ehepartner Kirchenmitglied sein muss. Vor der kirchlichen Trauung ist die standesamtliche Trauung Pflicht.

    Eine freie Trauung, darunter kann ich mir nichts vorstellen. Alle Paare, die keine kirchliche Eheschließung wollen, feiern unmittelbar nach der standesamtlichen Trauung. Jeder Standesbeamte hält auch eine kleine Ansprache. Bei dem Fest am Abend sind Festredner traditionell erst einmal jeweils einer der Elternteile.

    Die Einschränkungen dieses Jahr tun nichts zur Sache
    Geändert von Opelius (05.05.2020 um 19:12 Uhr)
    Die Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel

  3. User Info Menu

    AW: Kirchlich heiraten oder lieber eine Freie Trauung?

    Befrage mal Google nach "Freie Trauung"!
    "Widme dich der Liebe und dem Kochen mit ganzem Herzen!"
    Dalai Lama (geb. 1935)

    in der BriCom als Hillie unterwegs seit 2003

  4. User Info Menu

    AW: Kirchlich heiraten oder lieber eine Freie Trauung?

    Zitat Zitat von Fionavdh Beitrag anzeigen
    Was spricht eurer Meinung nach für eine freie Trauung?
    Ich denke, die Entscheidung hängt u.a. davon ab, welches Verhältnis man selbst zur
    Kirche hat, denn von der offiziellen Kirche wird eine freie Trauung nicht anerkannt, soweit ich weiß.

    Der Gang zum Standesamt kann nicht ersetzt werden.

  5. User Info Menu

    AW: Kirchlich heiraten oder lieber eine Freie Trauung?

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen
    Ich denke, die Entscheidung hängt u.a. davon ab, welches Verhältnis man selbst zur
    Kirche hat, denn von der offiziellen Kirche wird eine freie Trauung nicht anerkannt, soweit ich weiß.
    .
    Alleine rechtliche Auswirkung hat doch nur die gesetzlich festgelegte Form der Trauung.

    Die Kirche hat die gesetzliche Trauung anzuerkennen.

    Welche Form eines zusätzlichen Eheversprechens gewählt wird, ist ansonsten egal.
    Das ist dann eine rein emotionale Geschichte.
    Chaos
    .................................................. ....................
    Permanente Nettigkeit ist ein Symptom. (Dr. House)

  6. User Info Menu

    AW: Kirchlich heiraten oder lieber eine Freie Trauung?

    Ich denke, unter einer freien Trauung versteht die TE Ähnliches wie eine freie Berdigung. Gleiche oder ähnliche Rituale, aber eben nicht im kirchlichen Rahmen. Unsere kirchliche Trauung entsprach damals auch nicht vollständig den kirchlichen Riten. Wir hatten unseren eigenen Pfarrer (den Studentenpfarrer), der unsere Wünsche umsetzte.
    "Widme dich der Liebe und dem Kochen mit ganzem Herzen!"
    Dalai Lama (geb. 1935)

    in der BriCom als Hillie unterwegs seit 2003

  7. User Info Menu

    AW: Kirchlich heiraten oder lieber eine Freie Trauung?

    Entweder fühlt man sich der Kirche verbunden, dann stellt sich die Frage gar nicht, oder man fühlt sich der Kirche nicht verbunden, dann sollte man das auch nicht als Heiratskulisse benutzen.

  8. User Info Menu

    AW: Kirchlich heiraten oder lieber eine Freie Trauung?


  9. Moderation

    User Info Menu

    AW: Kirchlich heiraten oder lieber eine Freie Trauung?

    Glaubst du an Gott und möchtest du Gottes Segen für Eure Ehe? Oder suchst du einen schönen Rahmen für die Trauung (Standesamt ist eben ein Verwaltungsakt)?

    Wenn keiner von Euch gläubig ist, ist die kirchliche Trauung Folklore. Da passt eine freie Trauung vielleicht besser.
    Genieße deine Zeit.
    Denn du lebst nur jetzt & heute.
    Morgen kannst du gestern nicht nachholen und später kommt früher, als du denkst.
    Moderatorin in "Schule, Uni, Studium und Ausbildung" "Gehören Kinder zu einem erfüllten Leben dazu?" Coronavirus und...Userin

  10. User Info Menu

    AW: Kirchlich heiraten oder lieber eine Freie Trauung?

    Das klingt so, als ob es vor allem darum geht, neben dem reinen Verwaltungsakt im Standesamt noch ein Möglichkeit zu haben, pompös das Brautkleid auszuführen resp. einen üppigen festlichen Rahmen für das Gelöbnis zu haben.

    Wenn da das Tam Tam einer Kirche dabei sein soll (es gibt aber auch hübsche Kirchen), dann werdet ihr um eine kirchliche Trauung nicht drumrumkommen (und solltet Euch mit den Voraussetzungen beschäftigen - siehe oben). Dazu gehören dann durchaus auch ein paar Traugespräche mit dem Pfarrer (je nach Konfession, manchmal auch ein Ehe-Seminar).

    Wenn es rein darum geht, daß alle Freunde mitbekommen sollen, daß Ihr Euch ewige Liebe schwört von Angesicht (hüstel - also eher nicht Gottes) der Gemeinde, dann ist eine freie Trauung auch gut und schön.

    Und wenn es nur um den festlichen Rahmen geht - es gibt auch ein paar Standesämter, wo die Trauung in einem besonderen Ambiente möglich ist (z.B. kann man im Kloster Seeon heiraten - das ist kein Kloster mehr, sondern ein Schulungszentrum, aber mit Kirche und gotischen Gewölbekeller, in dem Trauungen stattfinden können)
    Wer glaubt, daß Abteilungsleiter Abteilungen leiten, glaubt auch, daß Zitronenfalter Zitronen falten..

Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •