Antworten
Seite 3 von 8 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 77
  1. User Info Menu

    AW: Familie und Verwandte verhalten sich unmöglich - wie reagieren?

    3 Monate Antwortzeit ist um, im August ist die Feier? Ich wurde noch nie so zeitig eingeladen. In der Urlaubszeit sicher nicht so ungewöhnlich, aber ich gehöre zu den Menschen, die davon keine eigene Urlaubsplanug abhängig machen würden.

  2. User Info Menu

    AW: Familie und Verwandte verhalten sich unmöglich - wie reagieren?

    Ich kann Deine Enttäuschung verstehen. Natürlich möchtest Du an dem Tag Leute um Dich haben die Dich schon ein Leben lang kennen. Für Dich ist das ein Meilenstein; vielleicht solltest Du den nutzen um mal genauer hinzuschauen.

    Das mit Deiner Mutter klingt schräg; da ist sicher schon vor der Einladung was nicht ganz stimmig gewesen, oder?

    Für alle die nicht wirklich ganz nah an Dir dran sind gilt: für die ist es eine Feier die in ihr Leben passen muss. Trotzdem ist die Zu- oder Absage eine Frage der Manieren, und ich würde übel nehmen wenn sich die Leute nicht mal die Mühe machen sich zu positionieren.

    Mit denjenigen die Dir wirklich nahe stehen würde ich sprechen. Dann aber auch das Ergebnis des Gespräches akzeptieren, wie immer es auch ausfällt.

    Und anschließend würde ich den eigentlichen Anlass feiern wie es eben kommt: die Eheschließung mitsamt den Leuten die Bock drauf haben dabei zu sein, von welcher Seite auch immer. Die wichtigste Person dabei ist nämlich Dein künftiger Mann

  3. User Info Menu

    AW: Familie und Verwandte verhalten sich unmöglich - wie reagieren?

    So etwas Ähnliches hatten wir mal bei einem runden Geburtstag.

    UAwg hattest du ja sicher auf der Einladung, hattest du so ähnlich auch geschrieben, dass die Frist abgelaufen ist. Das ist ganz blöd, wenn Leute sich nicht entscheiden können und du die Platzzahl durchgeben musst. Du kannst ja kaum anders, als noch einmal nachzufragen und wenn sie dann absagen, dann ist es so. War bei unserem runden auch genau so und ich dachte erst, es würde mir unangenehm sein. Hochzeit ist natürlich noch mal etwas anderes, aber es ist DEIN Tag! Feiere ihn mit den Leuten, die mit dir feiern! Und wenn deine Mutter so ein Ding gucken lässt, dass sie nicht kommt, das wäre bei mir der Moment wo sie bleiben könnte wo der Pfeffer wächst. Sie hat bestimmt irgend ein psychisches Problem.

    Ich wünsche dir eine wunderbare Hochzeit!
    Make love - not war!

  4. User Info Menu

    AW: Familie und Verwandte verhalten sich unmöglich - wie reagieren?

    Ich bin heutzutage auf nicht mehr vielen Hochzeiten eingeladen

    Aber wenn dann mindestens !!! 6 Monate im Voraus

    Hier in Großstadtnähe oftmals fast 1 Jahr früher

    Wer zw Mitte Juni und Mitte September heiratet muss mit Absagen rechnen, finde ich einen Grund mir meinen Hochzeitstermin zu überlegen

    Aber unabhängig vom Urlaub, ist es für mich absolut normal, sich auf so ein Ereignis festzulegen

    Junge Leute heiraten ja oft im Rudel, sprich innerhalb eines Jahres, umso wichtiger die frühe Planung
    Es wird Zeit für eine neue Signatur

  5. User Info Menu

    AW: Familie und Verwandte verhalten sich unmöglich - wie reagieren?

    Je früher der Termin, desto besser, finde ich?

    Und selbst wenn, ist es mE an den Gästen, sich rückzumelden, dass die Urlaubsplanung beispielsweise nicht abgeschlossen ist.

  6. User Info Menu

    AW: Familie und Verwandte verhalten sich unmöglich - wie reagieren?

    Wir erfahren von einer Hochzeit meist schon lange vorher, aber die Einladung samt Anmeldefrist habe ich tatsächlich noch nie so früh erhalten. Es ist ja fast noch ein halbes Jahr bis dahin - in der Zeit könnte man selbst glatt noch heiraten, wenn man eher spontan veranlagt ist und keinen großen Aufwand treiben will 😊

    Will sagen-dass eine evtl Urlaubsplanung noch mit der Feier kollidiert ist nicht auszuschließen. Dass man als Braut etwas gekränkt ist, weil die eigene Hochzeit hinter dem Urlaub quasi auf Platz 2 liegt, ist aber auch verständlich.

  7. User Info Menu

    AW: Familie und Verwandte verhalten sich unmöglich - wie reagieren?

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen

    Ich nehme an, Ihr seht Eure Freunde von Zeit zu Zeit? Ist denn da die Hochzeit
    kein Thema?

    Darf ich fragen, um wie viele noch ausstehende Reaktionen es sich handelt?
    Es sind momentan 6 Paare/Familien, wo nur eine schwammige Aussage oder gar keine Reaktion kommt. Besagte alte Freundin von mir, die zwei schon ewig befreundeten Familien und Tante/Onkel, Cousine/Mann, Cousin/Freundin. Macht leider ganze 15 Gäste aus.

    Wenn wir uns mit Freunden treffen, ist die Hochzeit schon ein Thema, halt kurz mal der Planungsstand o. Ä. Das ist aber mit den Freunden, die bereits fest zugesagt haben.

    Also, ich persönlich kenne es auch nur so, dass man eben frühzeitig einlädt, weil kurzfristig dann ja potenziell viele Gäste schon verplant sind.
    Und eine solche Feier ist ja immer mit viel Arbeit und Aufwand verbunden, sodass man schon eine gewisse Zahl braucht, mit der man planen kann – wir wollen jetzt beispielsweise nicht viel zu viel Deko kaufen, wenn es dann am Ende mehrere Tische weniger sind, die wir aufhübschen müssen.

    Ich bin wirklich nicht böse, wenn jemand lieber in den Urlaub fährt – wie schon gesagt, wir erwarten nicht, dass für andere unsere Hochzeit genauso wichtig ist, wie für uns.
    Nur, wenn an diesem einen Tag bisher kein Urlaub gebucht ist o. Ä. und man weiß, ob man an diesem Tag Zeit hat oder nicht, dann sollte man eigentlich schon zu- oder absagen können; das ist das Einzige, was wir dahingehend erwarten.

  8. User Info Menu

    AW: Familie und Verwandte verhalten sich unmöglich - wie reagieren?

    Zitat Zitat von SearchingHeart Beitrag anzeigen
    Es sind momentan 6 Paare/Familien, wo nur eine schwammige Aussage oder gar keine Reaktion kommt.
    Ok, das ist ja überschaubar.

    Was wirst Du jetzt tun?
    Ein klärendes Gespräch mit Deiner Mutter führen?
    Den anderen Familien eine Deadline-Mail schicken?

  9. User Info Menu

    AW: Familie und Verwandte verhalten sich unmöglich - wie reagieren?

    Ich würde den Leuten sehr direkt eine Nachricht schreiben.

    Liebe Freunde/Familie

    Es würde mich sehr freuen wenn Ihr kommen würdet aber ich habe vollstes Verständnis wenn es wegen bereits geplanten Urlaub oder sonstigen Dingen nicht klappt.

    Das ich allerdings weder eine Absage oder Zusage bekomme, enttäuscht mich sehr. Das hinterlässt bei mir den Eindruck, das es euch einfach egal ist. Und dieses Gefühl ist nicht schön für mich, da ihr mir wichtig seid
    Before you argue with someone, ask yourself, is that person even mentally mature enough to grasp the concept of different perspectives. Because if not, there's absolutely no point.

    Grab nicht zu weit in dem Mist rum, dann stinkt's nur noch mehr. Geh davon weg, und merk dir, wie's gerochen hat, damit du beim nächsten Verlierer früher Lunte riechst. (Zitat Wildwusel)

  10. Moderation

    User Info Menu

    AW: Familie und Verwandte verhalten sich unmöglich - wie reagieren?

    Du kannst nur tun, was du für richtig hältst und was für dich gut ist und funktioniert. Leute zu ändern oder sie dazu zu bringen, daß sie einen wichtiger nehmen als ihren eigenen Kram, funktioniert nicht.


    Klingt als sei deine Familie nicht von der überschwenglichen Sorte. Tipp: Als gegeben nehmen und nicht aufregen.

    Daß die Schwester Sperrfeuer gegen mögliche Arbeitsübertragung legt, ist nachvollziehbar, bei allem, was man so über Hochzeiten hört. Tipp: Heiter antworten, "Kein Problem, die Vorbereitung haben wir komplett im Griff. Ich freu mich, dich auf der Feier zu sehen!"

    Leute, die nicht zusagen können und nicht absagen wollen, oder generell prokrastinieren, wenn sie sich festlegen sollen, Tipp: Anstupsen, wenn das nicht hilft, selber entscheiden und das mitteilen. "Hi Hildegunde, ich brauche bis zum xx.xx.[*] eine im Rahmen des üblichen (Erdbeben, Blitzschlag, Pandemien natürlich ausgeschlossen) Zu- oder Absage von dir, sonst klappt das nicht mit der Planung. Melde dich bitte!"
    Wenn Hildegunde sich bis zum xx.xx. nicht gemeldet hat, kriegt sie "Hi, leider hat's ja mit der (Haupteinladung) nicht mehr geklappt. Schade, ich hätte mich gefreut, dich zu sehen! Solltest du es doch einrichten können, wäre es toll, wenn du auch kurzfristig beim Empfang am yy.yy. um zz.zz auftauchen könntest, aber wenn's nicht klappt, ist das kein Drama, der Sekt wird auch so gesoffen. Kein Streß!" (Natürlich nur, wenn a) du einen Empfang oder so machst, und der Sekt auch so gesoffen wird, b) du die Leute wirklich sehen willst, und c) du ihnen traust, daß sie nicht aus Feigheit zusagen und dann nicht kommen. Wenn das alles nicht der Fall ist, dann lade sie _jetzt_ aus.)

    * zeitnah! In drei Tagen! Sonst vertrödeln sie's wieder!

    Mach Leuten, die nicht kommen können (oder wollen) keinen Streß. Sag, daß du das sehr bedauerst, damit sie nicht glauben, es sei dir egal, und sei nett zu ihnen. Du willst niemanden zwingen, zu kommen, oder? Wer gezwungen wird, macht keinen Spaß, und Leute zu zwingen macht einem keine Freunde.

    Etwas blöd, daß es so unausgewogen ist. Kannst du das mit deinem Verlobten aufs Tapet bringen? Er wird jetzt wahrscheinlich nicht seine enthusiastische Verwandtschaft ausladen -- das hätte man viel früher bedenken müssen und sich vielleicht entscheiden, durchzubrennen -- aber vielleicht kann er dich zumindest den Leuten vorstellen, von denen er sicher ist, daß du gut mit ihnen auskommst, oder sonstige abmildernde Maßnahmen ergreifen.

    Laß deine Mutter nicht ihre mangelnde Begeisterung dadurch kompensieren, daß sie sich einlädt, wo sie nicht erwünscht ist. "Mutter, mach dir keinen Streß, das kriegen wir schon hin. Hauptsache du kommst zur Feier!" Sag ihr keine Termine, zu denen sie sich einladen könnte. Daß sie unabgesagt nicht erscheint, werdet ihr fressen müssen, aber ihr gegenüber mußt du da keine gute Miene zu machen. (z.B. Am Tag anrufen und fragen, wo sie bleibt... so als Anfang.)
    Geändert von wildwusel (12.03.2020 um 13:50 Uhr)
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

Antworten
Seite 3 von 8 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •