+ Antworten
Seite 19 von 30 ErsteErste ... 9171819202129 ... LetzteLetzte
Ergebnis 181 bis 190 von 292

  1. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    13.233

    AW: Der Heiratsantrag

    Das Kranzgeld (was den "immateriellen Schaden" durch die nicht zustande kommende Heirat ersetzen sollte) stand nicht nur Frauen zu- unser Dozent hatte den sehr konstruierten Fall eines jungen Mannes, der aufgrund unehelichen Kindes mit der Ex Verlobten nun nicht mehr in einen Orden eintreten konnte - und wurde 1998 abgeschafft, vermutlich weil im ganzen Bundesgebiet keine unbescholtenen Verlobten mehr aufzutreiben waren.

    Und - die 60 bis 80jährigen Hausfrauen, die Du hier erwähnst, Rotbuche, die sind schon fast die Großmütter der heutigen 25 bis 30jährigen Bräute.

    Wer in der Generation meiner Mutter und Schwiegermutter erst mit 30 und später Kinder bekam, der war "Spätgebärende" und eher die Ausnahme.
    In aller Regel waren diese Damen dann doch entsprechend ausgebildet, über eine "einfache Ausbildung für Mädchen" hinaus, hatten entsprechend Berufserfahrung, so dass ein Wiedereinstieg, falls gewollt, durchaus möglich gewesen WÄRE....

    Wer dann aufgrund des alten Unterhaltsrechts mit dem Motto "Einmal Chefarztgattin, immer Chefarztgattin" lieber zu Hause blieb nach der Scheidung, der hat auch das selbst entschieden....


  2. Registriert seit
    01.08.2019
    Beiträge
    1.649

    AW: Der Heiratsantrag

    Es gab das letzte ausgeurteilte Kranzgeld -glaube ich- 1972 und war nur auf Frauen anwendbar.
    Auch wegen des Ausschlusses von Männern aus dem Schutz ist der Paragraph für verfassungswidrig erklärt worden.

    Das Problem war nicht nur die reine Jungfräulichkeit, sondern die Unbescholtenheit. Wer bescholten war, war zB eine wertlose Zeugin oder im Strafrecht quasi vorverurteilt.


  3. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    7.370

    AW: Der Heiratsantrag

    Zitat Zitat von Rotbuche Beitrag anzeigen
    Mit dieser Argumentation könnte man auch beispielsweise nach der Hochzeitsnacht wieder blutbefleckte Laken aus dem Fenster hängen. Hat ja nichts mehr zu bedeuten. Ist nur eine schöne, romantische Tradition.
    Das gäbe, weil ungewöhnlich, vermutlich Gelächter bis Unverständnis, aber wenn ein Paar das so mag?

    Ganz meiner Meinung! Und deswegen würde ich mich auch zu meiner eigenen Hochzeit lieber schick anziehen als mich mit einem weißen Kleid als Prinzessin zu verkleiden. Wem steht schon weiß? Und Rüschen, Reifröcke und Spitzen sind doch auch irgendwie aus der Mode.
    Seufz....ja, leider, leider, leider sind sie aus der Mode.........ich hätte sie soooo gerne zurück!


    Den EINEN Tag im Leben, wo man sich mit sowas nicht lächerlich macht, den wollte ich auskosten!

  4. Avatar von Sneek
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    3.793

    AW: Der Heiratsantrag

    Zitat Zitat von Saetien2 Beitrag anzeigen
    Den EINEN Tag im Leben, wo man sich mit sowas nicht lächerlich macht, den wollte ich auskosten!
    Wieso denn eigentlich nur der eine Tag, es gibt doch genug Veranstaltungen im Vintage-Stil, wo man sowas tragen kann? Es gibt sogar einmal im Jahr ein Fantreffen zu "Drei Haselnüsse", wo sich alle entsprechend anziehen.


  5. Registriert seit
    01.08.2019
    Beiträge
    1.649

    AW: Der Heiratsantrag

    Zitat Zitat von Saetien2 Beitrag anzeigen
    Den EINEN Tag im Leben, wo man sich mit sowas nicht lächerlich macht, den wollte ich auskosten!
    Dafür gibt es den Karneval.

    Und man kann Weinkönigin werden.
    Oder Schützenkönigin.


  6. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    7.370

    AW: Der Heiratsantrag

    Warum so biestig?

    Kann Dir doch egal sein ob ich an Karneval im Prinzessinnenkleid auftrete oder bei meiner Hochzeit?


    (Zumal ich sicher nicht in einem gut verarbeiteten Prinzessinnenkleid eine Karnevalsveranstaltung besuchen würde......das Kleid überlebt dann wahrscheinlich den Abend nicht).


  7. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    7.370

    AW: Der Heiratsantrag

    Zitat Zitat von Sneek Beitrag anzeigen
    Wieso denn eigentlich nur der eine Tag, es gibt doch genug Veranstaltungen im Vintage-Stil, wo man sowas tragen kann? Es gibt sogar einmal im Jahr ein Fantreffen zu "Drei Haselnüsse", wo sich alle entsprechend anziehen.
    Gibt es?

    Wenn, habe ich noch nichts derartiges gefunden.


    Ballmode generell wäre das was ich interessant fände - also Ballmode wie "bei Königs", aber dafür muss man wohl auf den Wiener Opernball oder so.


  8. Registriert seit
    01.08.2019
    Beiträge
    1.649

    AW: Der Heiratsantrag

    Ach egal

  9. Avatar von Sneek
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    3.793

    AW: Der Heiratsantrag

    Zitat Zitat von Saetien2 Beitrag anzeigen
    Gibt es?

    Wenn, habe ich noch nichts derartiges gefunden.


    Ballmode generell wäre das was ich interessant fände - also Ballmode wie "bei Königs", aber dafür muss man wohl auf den Wiener Opernball oder so.
    Doch, gibt es für alle möglichen Stilrichtungen, so wie es halt auch Conventions für Star Wars oder Cosplayer gibt.

    Kennst Du die Zeitschrift "Vintage Flaneur"? Ich glaube, da sind auch Veranstaltungen drin. Schwerpunkt ist 20er bis 50er Jahre, weiß nicht, ob das passt.

    Eine Zeitlang waren auch mal Brautkleiderbälle in, da konnte man das Kleid nochmal anziehen.

  10. Avatar von Brombeerkatze1
    Registriert seit
    28.07.2005
    Beiträge
    4.868

    AW: Der Heiratsantrag

    Dieser Strang ist mir mittlerweile zu negativ und grätzig...

    Ich wünsche allen Brautpaaren die Hochzeit die sie sich wünschen, an die sie sich später gerne erinnern.
    Ich habe eher unkonventionell geheiratet, nicht im weißen Kleid, wir haben es in den Flitterwochen krachen gelassen (3 Wochen Kuba! ). Trotzdem kann ich mich einfach für meine Freundin mitfreuen wenn sie ihr perfektes Hochzeitskleid gefunden hat - die muß das nämlich mitnichten 1:1 so machen wie ich.
    Wer da für was wieviel Geld ausgibt geht mich gar nichts an und verschwende ich auch keinen Gedanken dran.

    In meiner Welt ist eine Hochzeit ein freudiges Ereignis, wer das zum Anlaß nimmt das "Geschlechterkampf-Fass" aufzumachen ist mM nach völlig auf dem Holzweg.

+ Antworten
Seite 19 von 30 ErsteErste ... 9171819202129 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •