+ Antworten
Seite 5 von 22 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 214
  1. Avatar von Hases_Frau
    Registriert seit
    23.09.2019
    Beiträge
    136

    AW: Was zahlt wer?...

    Zitat Zitat von Macani Beitrag anzeigen
    Oder ist die Brautmutter die treibende Kraft?
    DAS sehe ich als die viel größere Gefahr, bzw erleben wir die Folgen dieser Einstellung in unserer Familie hautnah.

    Liebe Zb,
    wieweit wird diese Forderung denn schlußendlich Dich tangieren ?
    Angenommen, Dein Mann beugt sich dieser (unverschämten) Forderung, müßt Ihr dann Euren gemeinsamen Alltag irgendwie einschränken ?
    Falls ja: Zeit für eine sehr klare Ansage Deinerseits, daß hier sämtliche Grenzen überschritten werden. Eigentlich kann man das ja eher nicht, aber in diesem Fall würde ich das meinem Mann schlicht diskussionslos verbieten.

    Falls nein: Ein guter Anlaß für brüllendes Gelächter Deinerseits, in der Hoffnung, daß dem Brautpaar dann die Absurdität dieser Forderung klar wird.

    Sollte ernsthaft in irgendeiner Form die angehende Schwiegerfamilie dahinterstecken: Doppelt und dreifach nein und auch hier eine sehr klare Ansage, daß es sich bei Deinem Mann und Deinem Stiefsohn ( und bei Dir schon gleich gar nicht !!) keinesfalls um eine zu schröpfende Privatbank handelt.

    Meine ehemalige Schwester hat leider vergessen, das ihrem Mann zu verdeutlichen; die Folgen (auch) davon sind, daß sie nun meine ehemalige Schwester ist und ich jeglichen Kontakt zu meiner Herkunftsfamilie eingestellt habe.

    Sei wehrhaft !!!!!

    *** Als ich die Hand eines Menschen brauchte, reichte mir jemand seine Pfote ***

  2. Inaktiver User

    AW: Was zahlt wer?...

    Noch eine Anmerkung, kommt mir gerade noch in den Sinn:

    Mal ganz abgesehen von der Hochzeit und den "Finanzierungs-Differenzen", die sich da zeigen - ihr habt aber schon einen Ehevertrag, oder?

    Ich mein ja nur. Es kann, selbst wenn man sich stets gut einigen kann, generell immer schiefgehen und unschön enden. Wir haben trotzdem keinen, das hätte weder ihr noch mir in den Kram gepasst. Aber wenn das Finanz-Thema schon vor der Eheschließung so ne Sache ist... dann würde ich da wohl deutlich anders denken und auf einen Vertrag bestehen.

    Einfach mal so in den Raum geworfen.

  3. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    23.823

    AW: Was zahlt wer?...

    Zitat Zitat von Blila1 Beitrag anzeigen
    Aber ihr Mann.
    In welchem Zusammenhang meinst Du das?

    Ich hatte lediglich die Aussage, dass es sich um sein Geld handelt, bestätigt.


    selbst bei strikt getrennten Kassen+Gütern ist sein Wohlergehen mit ihrem verbunden. Wenn er krank wird, kann sie sagen: sein Körper. Aber sie wird nicht sagen: mir wurscht.
    Der Mann wird schon einschätzen können, durchaus im Sinne seines eigenen Wohlergehens, ob er dieser Forderung (vielleicht war es ja auch nur eine Anfrage?) nachkommen kann und will.
    Und ob er das Sümmchen ggfs. als vorgezogenen Erbanteil betrachtet - oder ob er bei den anderen beiden Söhnen für Ausgleich sorgen möchte - oder eben nicht.

    Es ist, wie gesagt, sein Geld = seine (sicherlich durchdachte) Entscheidung.

    Den Vergleich mit einer Krankheit finde ich nicht passend.

  4. Avatar von Blila1
    Registriert seit
    11.07.2019
    Beiträge
    6.100

    AW: Was zahlt wer?...

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen
    Den Vergleich mit einer Krankheit finde ich nicht passend.
    ich schon. sein Geld, sein Ding: kann man, wenn sie in keiner Weise davon tangiert wird. auch nicht mittelbar darüber, dass er dann den anderen Söhnen eine für seine Verhältnisse offenbar erhebliche Summe nachzahlen müsste. Wenn das geht, ohne dass es merklichen Einfluss auf das Leben des Paares hat (was man sich aktuell leistet und leisten will, Rücklagen für Pflege o.ä.), dann kann man sagen: geht mich nichts an. so wenig wie sein Taschengeld

  5. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    23.823

    AW: Was zahlt wer?...

    Zitat Zitat von Blila1 Beitrag anzeigen
    ... sein Geld, sein Ding: kann man, wenn sie in keiner Weise davon tangiert wird.
    Zumindest habe ich dahingehend nichts gelesen.

    Wenn das ihr Leben auf negative Weise beeinflussen würde, dann sollte das
    aber Teil der Argumentation ihrerseits sein. Das würde ein anderes Licht auf den
    Sachverhalt werfen.

  6. Avatar von Blila1
    Registriert seit
    11.07.2019
    Beiträge
    6.100

    AW: Was zahlt wer?...

    amen

  7. Avatar von Kikiri
    Registriert seit
    22.10.2005
    Beiträge
    2.264

    AW: Was zahlt wer?...

    Mir ist es wirklich komplett unverständlich, wie ein junger Mensch (ich kenne ihn nicht) auf diesen Bolzen kommen kann. Schon gar nicht, wenn seine Geschwister ebenfalls keine extreme Geldausschüttung zur Hochzeit erlebt haben.

    Selbst wenn es um ein anderes Thema (nicht den einen Tag im Leben), sondern existenzielles wie die Ausbildung geht, sollte mit den Eltern darüber intensiv geredet werden. Eine klare (Summen-) Forderung ist echt unglaublich.

    Zusätzlich ist natürlich auch Zartbitter (und seine Geschwister) betroffen. Insbesondere von den dann nötigen Ausgleichszahlungen und den auf keinen Fall merkbaren Einschränkungen (Stichwort: Auto).

    Kann das so geleistet werden? Wohl kaum.
    Und wie geht das weiter? Forderungen zur Geburt des Enkels, eine größere Wohnung/Haus, größeres Auto,...

    Mir bleibt da die Spucke weg. Und nur für einen Tag...und vielleicht nur für 5 Jahre, dann hat es sich wieder ausgeliebt...
    Ätzend!
    Am Ende meines Lebens will ich nicht sagen: Allen hat mein Leben gefallen, nur mir nicht!
    Geändert von Kikiri (15.01.2020 um 20:20 Uhr) Grund: Korrektur des Familienstands

  8. Avatar von Zartbitter
    Registriert seit
    25.04.2006
    Beiträge
    33.780

    AW: Was zahlt wer?...

    Danke für eure Beiträge!
    Meine Frage wurde beantwortet.
    Mal schauen, was mein Mann machen wird.
    Nur wer sich ändert, bleibt sich treu! (Wolf Biermann)

  9. Moderation Avatar von Utetiki
    Registriert seit
    21.12.2004
    Beiträge
    17.497

    AW: Was zahlt wer?...

    Kikiri, um Stiefgeschwister geht es nicht. Die anderen zwei Söhne sind auch die von Zartbitters Mann. Aber egal, die Forderung ist der Hammer.

    Zartbitter, sag der Brautmutter, Du kennst es so, dass die Stiefmutter eines Heiratskandidaten ein Kostüm für 2000 € aus dem Budget bekommt. Vielleicht erkennt sie dann die Absurdität ihres Ansinnens.
    Moderatorin in
    *Gesundheit* und *Frauengesundheit*
    *Fasten* und *Welchen Nutzen haben Diäten?*
    *Haushalt - Tipps und Tricks*

  10. Avatar von Zartbitter
    Registriert seit
    25.04.2006
    Beiträge
    33.780

    AW: Was zahlt wer?...

    @kikiri...es sind die Brüder des Hochzeiters
    Nur wer sich ändert, bleibt sich treu! (Wolf Biermann)

+ Antworten
Seite 5 von 22 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •