+ Antworten
Seite 4 von 12 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 119
  1. Avatar von Sugarnova
    Registriert seit
    15.06.2004
    Beiträge
    21.421

    AW: War deine Hochzeit irgendwie "besonders"?

    Zitat Zitat von Flau Beitrag anzeigen
    Tja, in Bri-Kreisen komme ich mir immer ganz unkonventionell vor, weil ich schon immer gerne heiraten wollte, schon immer gern auch "groß", also mit erweiterter Familie und vielen Freunden, immer schon kirchlich (bin auch gläubig) und mir das alles halt von Kindheit an immer wieder ausgemalt habe. Wo ich wieder ganz mit dem Forum konform gehe ist, dass das Brautpaar dem Tag ganz nach den eigenen Vorstellungen gestalten sollte, nicht nach denen von jemand anderem.
    Dass Beiträge und Mithilfe dabei als Geschenk zu sehen sind und nicht als "Bringschuld", gebieten der Anstand und die Gastlichkeit.
    Das ist schön gesagt.

    Bzw. ich sehe solche Beiträge als "Geschenk" an.

  2. Avatar von Sugarnova
    Registriert seit
    15.06.2004
    Beiträge
    21.421

    AW: War deine Hochzeit irgendwie "besonders"?

    Ich finde es - als Gast - immer traurig, wenn das Brautpaar ein paar Jahre später schon getrennte Wege geht.
    So geschehen bei einer wirklich schönen und exzellent organisierten Hochzeit. Ich habe bei diesem Paar auch gedacht, die werden "es schaffen".
    (Komischerweise hatten die Gäste trotzdem was zu meckern - da hab ich gelernt, manche werden IMMER was zu meckern haben. Und werden am Tisch sitzen und einen Flunsch ziehen, während die anderen die Tanzfläche krachen lassen.)

    Als Gast erwarte ich übrigens gar nix, ausser einer halbwegs warmen, trockenen Location (halbswegs in der Nähe des Wohnortes - ich bin kein Fan von "Location Weddings"), und leckerem Essen.
    Den Rest soll das Brautpaar doch so gestalten, wie es mag.
    Geändert von Sugarnova (23.09.2019 um 19:16 Uhr)

  3. VIP Avatar von katelbach
    Registriert seit
    02.03.2011
    Beiträge
    16.183

    AW: War deine Hochzeit irgendwie "besonders"?

    Zitat Zitat von Flau Beitrag anzeigen
    In einem hatte ich aber extrem Recht: das Hochzeits-Freude-Prinzessinnengefühl kommt hauptsächlich daher, den Traummann zu heiraten und dies mit lieben Menschen zu feiern. Wie sich die Anderen mitfreuen und mit einbringen und eine schöne Feier haben, das ist wirklich das Schönste, echt.
    Bei allen sonstigen Unterschieden: Du jast sooo Recht!
    Thank you for observing all safety precautions.

    (aus Dark Star von John Carpenter)


    Moderation in den Foren Diagnose Krebs, Depressionen, Umgangsformen und Rund ums Tier,
    sonst normale Userin


  4. Registriert seit
    23.09.2010
    Beiträge
    2.392

    AW: War deine Hochzeit irgendwie "besonders"?

    Mein Mann amüsiert sich noch immer darüber, dass wir gleich nach der Trauung ab Standesamt "getrennte Wege" gegangen sind.

    Das bestellte Großraumtaxi, dass uns beide und unsere Eltern zu uns nach Hause bringen sollte, kam nicht, ein anderes Großraumtaxi ließ sich nicht auf die Schnelle finden. Nun gut, dachte ich, gehen wir eben zum Taxistand um die Ecke und nehmen, für fünf Personen, zwei Taxis. Quatsch, meint mein Mann, bevor du mit den "Alten" zum Taxistand gegangen bist, bin ich mit der U-Bahn schon fast zu Hause. Also griff er sich meine ÖPNV-Monatskarte und verschwand im U-Bahn-Eingang.

    Zum Standesamt sind wir zusammen mit meinem Schwiegervater ebenfalls mit der U-Bahn gefahren. Mein Schwiegervater fand diese, für ihn unkonventionelle Anfahrt super. Nur beide Touren auf diese Art mit den damit verbundenen Fußwegen wäre für ihn zuviel geworden und für meine Eltern war es auch etwas zu weit zu gehen.

    Naja, und dann hat der Koch, den ich bestellt hatte, unseren Herd nicht anbekommen. (Soll ich Ihnen die Bedienung des Herds erklären? Nein, nein, nicht nötig.) Unser Hochzeitsmenü gab es daher sehr, sehr verspätet, der erste Gast war bis dahin schon hoffnungslos alkoholisiert.

    Aber die ganze Veranstaltung war exakt so zwanglos, wie wir uns das vorgestellt hatten. Die junge Generation hockte vor und nach dem Essen mit den Kindern auf dem Fußboden und spielte oder quatschte, die ältere Generation hat sich angeregt unterhalten (bis auf den einen Gast, der in meinem Bett schnarchte) und wir waren mal mit am Tisch, mal mit am Boden. Familienfeier mit nicht selbst gekochtem Essen halt.

  5. Avatar von fritzi72
    Registriert seit
    20.09.2011
    Beiträge
    4.776

    AW: War deine Hochzeit irgendwie "besonders"?

    Schöner Strang

    Der Aspekt, dass unsere damals 1, 75 Jahre alte Tochter mit bei der Trauung dabei war, kam mir bisher nicht besonders vor, aber - falls ich das nicht überlesen habe - hat noch niemand vom eigenen Kind im jungen Alter auf der Hochzeit geschrieben.

    Sonst waren nur noch unsere zwei Trauzeugen (enge Freunde) dabei, nach der eigentlichen Hochzeit sind wir mit ihnen nach Hause zu uns und haben Schnittchen im Garten gegessen, nachmittags sind wir mit unserer Tochter zu einem Fest in ihrem Kindergarten, das zufällig am gleichen Tag stattfand. Sie war sehr stolz, allen zu erzählen, dass Mama und Papa „geweiwahtet“ haben und sie dabei war und es war sehr nett, wie uns viele Leute, die wir noch nicht lange und gut kannten, gratuliert haben.

    Abends kam dann eine Bekannte zum Babysitten und wir sind mit den Trauzeugen in ein sehr schönes, besonderes Lokal Essen gegangen.

    Am nächsten Tag reisten unsere Familien an, weil noch einen Tag später die Taufe unserer Tochter gefeiert wurde und denen haben wir bei einem kleinen Sektempfang und anschließendem Grillen die Hochzeit verkündet und mit ihnen gefeiert.
    Die Taufe war dann recht klassisch mit Gottesdienst, Essen im Lokal und Kaffeetrinken im Garten.
    Wenn mich die weltpolitische Lage deprimiert, denke ich an die Ankunftshalle in Heathrow. Es wird immer behauptet, wir leben in einer Welt von Hass und Habgier, aber das stimmt nicht. Mir scheint wir sind überall von Liebe umgeben. Oft ist sie weder besonders glanzvoll noch spektakulär, aber sie ist da. Väter&Söhne, Mütter&Töchter, Ehepaare, Verliebte, alte Freunde.
    Ich glaube, wer darauf achtet, wird feststellen können, dass Liebe tatsächlich überall zu finden ist

    Intro "Tatsächlich Liebe"

  6. Avatar von Marta-Agata
    Registriert seit
    12.04.2013
    Beiträge
    12.622

    AW: War deine Hochzeit irgendwie "besonders"?

    Zitat Zitat von Lea1958 Beitrag anzeigen
    Zum Standesamt sind wir zusammen mit meinem Schwiegervater ebenfalls mit der U-Bahn gefahren.
    Da sind wir mit dem Fahrrad gefahren, die Trauzeugen und wir.

    Und - ich fand das damals gar nicht besonders, aber zumindest heutzutage scheint es das zu sein - wir hatten gar keinen Stress mit unserer Hochzeit, den hatte meine Mutter. Wir haben natürlich das Grobe mal besprochen, aber keine Details. Und dann sind wir am Donnerstag angereist, am Freitag war Polterabend, am Samstag Hochzeit, geschlafen haben wir da schon im Hotel, damit wir Sonntag früh gleich auf Hochzeitsreise fahren können, ohne etwa noch aufräumen zu müssen.

  7. Avatar von WhiteTara
    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    7.402

    AW: War deine Hochzeit irgendwie "besonders"?

    Zitat Zitat von Sugarnova Beitrag anzeigen
    Ich finde es - als Gast - immer traurig, wenn das Brautpaar ein paar Jahre später schon getrennte Wege geht.
    Besonders ist, wenn ein Paar auch 10 Jahre nach der Scheidung immer noch gemeinsam jedes Jahr den Hochzeitstag feiert
    LG WhiteTara

  8. Avatar von Mambi
    Registriert seit
    22.08.2017
    Beiträge
    4.878

    AW: War deine Hochzeit irgendwie "besonders"?

    Zitat Zitat von WhiteTara Beitrag anzeigen
    Besonders ist, wenn ein Paar auch 10 Jahre nach der Scheidung immer noch gemeinsam jedes Jahr den Hochzeitstag feiert
    Kennst Du jemanden, der das macht?
    .

    "Mein PC schreibt nur noch Großbuchstaben..." "Haben Sie die Feststelltaste gedrückt?""Nein, das hab ich ganz allein gemerkt.... !"


  9. Registriert seit
    12.02.2019
    Beiträge
    320

    AW: War deine Hochzeit irgendwie "besonders"?

    Zitat Zitat von Flau Beitrag anzeigen
    ... In einem hatte ich aber extrem Recht: das Hochzeits-Freude-Prinzessinnengefühl kommt hauptsächlich daher, den Traummann zu heiraten und dies mit lieben Menschen zu feiern. Wie sich die Anderen mitfreuen und mit einbringen und eine schöne Feier haben, das ist wirklich das Schönste, echt.
    Das kann ich so gut nachvollziehen!

    Bei uns war es ähnlich: Wir feierten bei meinen Verwandten in Süd-Italien und das ganze Dorf freute sich und feierte mit uns.

    Andere Länder, andere Sitten - aber diese Sitte, sich so natürlich mit in Feste einzubringen, die ist wirklich etwas Schönes ... ganz im Gegensatz zu diesen "medienreifen Events" die von A-Z perfekt durchorganisiert werden und bei denen auch die Gäste nur eine Art Statistenrolle einnehmen müssen.

    Gruselig ist das (für meinen Geschmack), nimmt bei den Jüngeren, hier in Deutschland, allerdings immer mehr zu.

    (Ist aber letztlich auch egal: Hauptsache, die Ehen halten dann auch und die Leute sind glücklich und zufrieden mit sich selbst.)
    Geändert von -Zilia- (24.09.2019 um 07:40 Uhr) Grund: Ergänzung

  10. Avatar von TrishaTT
    Registriert seit
    19.02.2016
    Beiträge
    1.508

    AW: War deine Hochzeit irgendwie "besonders"?

    Ich finde es schade, dass andere Geschmäcker, auch bei schönen Dingen wie einer Hochzeit, in den Dreck gezogen werden. Was ist denn so schlimm daran, wenn eine Hochzeit gut organisiert ist? Die Hauptsache ist doch, dass alle glücklich sind mit IHRER Hochzeit.
    Und was meinst du mit Gästen in "Statistenrolle"? Darunter kann ich mir nichts vorstellen. Irgendwie sollte doch klar sein, dass an ihrem großen Tag das Brautpaar im Mittelpunkt steht. Was genau meinst du?
    Wenn wir Narben haben, heißt es, dass die Wunden verheilt sind

    (Thomas D.)

+ Antworten
Seite 4 von 12 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •