+ Antworten
Seite 6 von 13 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 123

Thema: Heiraten


  1. Registriert seit
    27.06.2015
    Beiträge
    4.480

    AW: Heiraten

    Ich war gestern auf einer Hochzeit, auf der das Paar so viel Glück und Liebe versprüht hat - sie haben nach 19 Jahren geheiratet.

    In unserem Umfeld wurden die meisten Ehen nach mehr als 10 Jahren geschlossen - die einzige Ehe, die nicht gehalten hat, wurde nach 3 Jahren geschlossen.

    Nun habe ich gestern den Brautstrauß gefangen - sollten wir also doch noch heiraten, wird das nach min. 16 Jahren sein 😉
    ~Wer nicht vom Weg abkommt, bleibt auf der Strecke~


    ~Die reinste Form von Wahnsinn ist es, alles beim Alten zu lassen und trotzdem zu hoffen, dass sich etwas ändert ~

    ~Wenn du etwas willst, was du noch nie hattest, musst du etwas tun, was du noch nie getan hast~

    ~Alle sagten, das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat es einfach gemacht ~


    ~Ich habe zwar keine Lösung, bewundere aber das Problem~

  2. Avatar von MixTape
    Registriert seit
    13.08.2014
    Beiträge
    711

    AW: Heiraten

    Zitat Zitat von Scheherezade Beitrag anzeigen

    Nach soo langer Zeit dann doch noch zu heiraten beeinhaltet meist verstandesmässe Gründe.
    Da fehlt mir einfach der Enthusiasmus, die Verrücktheit - die ja zu so einem verrückten Abenteuer gehören.

    Ich wäre dann eher skeptisch.
    Auch bei den Paaren die sich dann endlich trauen.
    Es ist für uns beide die zweite Ehe. Wir müssen ganz schön verrückt und und unvernünftig sein, das Ganze nochmal zu wagen!


  3. Registriert seit
    29.11.2005
    Beiträge
    1.135

    AW: Heiraten

    Zitat Zitat von Mambi Beitrag anzeigen
    Hängt Euch doch nicht am Antrag auf... ich hätte auch schreiben können, wer sich 10 Jahre nicht durchringen kann, darüber konkret zu reden, muss es dann auch nicht mehr...
    Aha - und warum?


  4. Registriert seit
    29.11.2005
    Beiträge
    1.135

    AW: Heiraten

    Zitat Zitat von Scheherezade Beitrag anzeigen

    Nach soo langer Zeit dann doch noch zu heiraten beeinhaltet meist verstandesmässe Gründe.

    Ich wäre dann eher skeptisch.
    Und was ist daran verkehrt, bei einer so wichtigen Entscheidung den Verstand einzuschalten?

    Rein aus Verrücktheit und Enthusiasmus zu heiraten, da ist das Scheitern doch schon vorprogrammiert.

  5. Avatar von Mambi
    Registriert seit
    22.08.2017
    Beiträge
    4.906

    AW: Heiraten

    Zitat Zitat von Nudele Beitrag anzeigen
    Aha - und warum?
    Nochmal:
    MEINE persönliche Ansicht.
    Und ich finde halt, dass es keinen Grund gibt, 10 Jahre oder länger NICHT zu heiraten, wenn man sich sicher ist, das zu wollen.
    Und ob man will, sollte man nach zwei oder drei Jahren wissen können, das auch kommunizieren können.
    Wenn es konkret dann heißt, wir heiraten in fünf Jahren, dann ist das ja auch noch was anderes.
    Aber für mich (!) verträgt die emotionale Bedeutung des Heiratens kein ewiges "vielleicht mal irgendwann".
    Das ist eine Sache, in der ich eine klare Aussage und Positionierung will.
    Ebenso wie z. B. in der Frage, ob Kinder ja oder nein, das wäre ebenso ein Punkt, der für mich keine ewige Unverbindlichkeit verträgt.

    Aber wie gesagt:
    MEINE für mich persönlich geltende Einstellung, von der ich nicht erwarte, dass jeder sie genau so teilen und umsetzen muss.
    .

    "Mein PC schreibt nur noch Großbuchstaben..." "Haben Sie die Feststelltaste gedrückt?""Nein, das hab ich ganz allein gemerkt.... !"

  6. VIP Avatar von katelbach
    Registriert seit
    02.03.2011
    Beiträge
    16.209

    AW: Heiraten

    Ich glaube nicht, dass es immer Unverbindlichkeit ist, lange unverheiratet ein Paar zu sein.

    Ich habe die Institution Ehe immer skeptisch gesehen und als etwas, das Emotionalität eher ausschließt. Meinem Lebensmenschen ging es auch so. Für uns beide waren ein Zusammenleben aus freien Stücken und aus Liebe und Freude und die Institution Ehe, so wie wir sie in unseren gutbürgerlichen Familien erlebt haben, nicht vereinbar. Auch unser Freundeskreis war weitgehend unverheiratet.

    Den Rest hab ich weiter oben ja schon gechrieben.
    Thank you for observing all safety precautions.

    (aus Dark Star von John Carpenter)


    Moderation in den Foren Diagnose Krebs, Depressionen, Umgangsformen und Rund ums Tier,
    sonst normale Userin


  7. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    5.825

    AW: Heiraten

    Das ist interessant....wir haben sehr schnell geheiratet und zumindest bei mir war es so, dass für mich alles was keine Ehe ist sich irgendwie nach "nichts Richtiges" anfühlt. Kann auch an meiner Familie liegen: Viele sehr gute Ehen, überhaupt keine längeren Beziehungen ohne Ehe.

  8. VIP Avatar von katelbach
    Registriert seit
    02.03.2011
    Beiträge
    16.209

    AW: Heiraten

    Ich bin Jahrgang 1957. Geprägt von den Resten der antibürgerlichen Bewegung und vor allem auch von den Ehen und Familien der Elterngeneration.

    Das macht vermutlich schon was aus. Ich bzw. mein Lebensmensch und ich sahen nie einen Grund zum Heiraten, obwohl wir schon früh zusammengezogen sind und sehr verbindlich und auch relativ bürgerlich miteinander lebten.
    Ich hab mich auch nach meinem Verständnis in unserer kurzen Ehe mit Schein nie als verheiratet gefühlt. Also nicht in einem Konstrukt, wie ich Ehe immer verstanden habe.

    Für mein Gefühl war das auch nur mit diesem ganz speziellen Menschen möglich. Ich käme niemals auf die Idee, nochmal zu heiraten.
    Thank you for observing all safety precautions.

    (aus Dark Star von John Carpenter)


    Moderation in den Foren Diagnose Krebs, Depressionen, Umgangsformen und Rund ums Tier,
    sonst normale Userin

  9. Avatar von ereS
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    14.449

    AW: Heiraten

    Zitat Zitat von Mambi Beitrag anzeigen
    Nochmal:
    MEINE persönliche Ansicht.
    Und ich finde halt, dass es keinen Grund gibt, 10 Jahre oder länger NICHT zu heiraten, wenn man sich sicher ist, das zu wollen.
    Und ob man will, sollte man nach zwei oder drei Jahren wissen können, das auch kommunizieren können.
    Wenn es konkret dann heißt, wir heiraten in fünf Jahren, dann ist das ja auch noch was anderes.
    Aber für mich (!) verträgt die emotionale Bedeutung des Heiratens kein ewiges "vielleicht mal irgendwann".
    Das ist eine Sache, in der ich eine klare Aussage und Positionierung will.
    Ebenso wie z. B. in der Frage, ob Kinder ja oder nein, das wäre ebenso ein Punkt, der für mich keine ewige Unverbindlichkeit verträgt.

    Aber wie gesagt:
    MEINE für mich persönlich geltende Einstellung, von der ich nicht erwarte, dass jeder sie genau so teilen und umsetzen muss.
    rot unterlegt von mir
    aber wenn man sich nicht sicher ist, und es auch keinen grund gibt ?
    oder wenn man am anfang oder die ersten jahre eigentlich ueberhaupt nicht heiraten will und beiden partnern ist das recht und es ist feur beide auch so in ordnung

    und warum kann man seine meinung, das man dann doch heiraten will, nicht nach jahren nochmal aendern ?
    das auge der moderatoren ist ueberall...

  10. Avatar von ereS
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    14.449

    AW: Heiraten

    Zitat Zitat von katelbach Beitrag anzeigen
    Für mein Gefühl war das auch nur mit diesem ganz speziellen Menschen möglich. Ich käme niemals auf die Idee, nochmal zu heiraten.
    man sollte nie, nie sagen, denn man weiß nicht, was das leben noch fuer ueberraschungen fuer einen bereit haelt
    das auge der moderatoren ist ueberall...

+ Antworten
Seite 6 von 13 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •