+ Antworten
Seite 4 von 15 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 143

  1. Registriert seit
    17.08.2016
    Beiträge
    7.006

    AW: Als Frau einen Heiratsantrag machen

    Bei meiner ersten Ehe, war es so ein "hat sich so entwickelt und ergeben".

    Sollte ich wieder heiraten wollen, möchte ich schon, dass er sich aktiv für mich entscheidet und dass ich richtig gefragt werde. Muss nicht ganz klassisch seinm mit Kniefall und einem Strauß Rosen. Aber wenn er das gerne so tun wollen würde, fände ich das schön.

    Ich selbst würde nicht fragen. So etwas liegt mir nicht, ich muss mir nicht immer damit beweisen, eine emazipierte Frau zu sein, indem ich mich so verhalte wie ein Mann.

  2. Avatar von animosa
    Registriert seit
    26.11.2011
    Beiträge
    7.132

    AW: Als Frau einen Heiratsantrag machen

    Ich sehe da überhaupt keinen Unterschied.

    Wenn ich als Frau der Meinung bin, einen Mann heiraten zu wollen, dann sage ich ihm das. Allerdings bin ich ja schon 30 Jahre verheiratet.

    Ich hab mir das auch so gemerkt, dass ich meinen Mann gefragt habe. Er hat sich das allerdings anders gemerkt: Er meint, er hätte mich zuerst gefragt. Wahrscheinlich haben wir es tatsächlich im Gespräch zusammen entschieden. Aber das ist ja nur ein Beweis, dass es uns beiden nicht wirklich wichtig war, wer denn nun den Antrag zuerst gemacht hat.

    Wenn man sich liebt, ist doch das auch wirklich zweitrangig. Außerdem ist es eher peinlich, dass heute noch so gedacht wird, dass der Mann irgendetwas eher oder besser machen kann als die Frau. Da schüttelt es mich richtig.

  3. Avatar von Ullalla
    Registriert seit
    30.07.2005
    Beiträge
    11.542

    AW: Als Frau einen Heiratsantrag machen

    Zitat Zitat von Punpun Beitrag anzeigen
    ...
    , dann finde ich als Mann auch , dass so etwas doch eigentlich eher vom Mann ausgehen sollte.
    Warum das denn? Werde ich nie verstehen.


    Würde mich ganz persönlich sonst als Mann seltsam (entmündigt bzw. dominiert) fühlen (ist aber nur meine Meinung)
    Es würde Dir also besser gefallen, wenn Du als Mann die Frau entmündigst und dominierst?


    Ich wurde nie mit so einem 'richtigen', romantischen oder romantisch-kitschigem Antrag entmündigt und dominiert.

    Bei ersten Mal sind mein Partner und ich im Gespräch darauf gekommen, dass wir doch eigentlich heiraten könnten.
    Gesagt, getan.

    Beim zweiten Mal habe ich irgendwann mal festgestellt, dass es langsam an der Zeit wäre. Vorherige Andeutungen in den Jahren davor hatte ich überhört. Mein Liebster stimmte mit mir überein.
    Gesagt, getan.

    Wenn mir was wichtig ist, dann rede ich darüber.
    life is all about
    finding people who
    are your kind of
    CRAZY

  4. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.434

    AW: Als Frau einen Heiratsantrag machen

    Wenn du ihn heiraten willst oder der Idee nicht abgeneigt wärst, solltest du's ihm sagen. Außer du weißt, daß er dich leidenschaftlich gerne ehelichen will, aber schreiend davonlaufen wird und auf nimmerwiedersehen im Urwald verschwinden, wenn du das Thema aufbringst, oder er ist so scheu und willensschwach, daß er kein "Nein" oder "Mal sehen" zustande bringt und sich von dir dominiert fühlt und dich noch bei der Goldenen Hochzeit sei Ressentiment spüren läßt.

    "Wollen wir heiraten?" wäre eine Möglichkeit. Damit es nicht nach "heute!!!" klingt, vielleicht "Wollen wir eigentlich irgendwann mal heiraten?"
    Wenn er ja sagt, wär die logische nächste Frage nach dem Zeitrahmen
    Wenn er nein sagt, wäre die erste Antwort "OK." Vielleicht "Warum nicht?", je nachdem, ob du nur eine Info eingeholt hast, gleich Verhandlungen eröffnen willst, oder mehr wissen möchtest.

    Über der Steuererklärung, der Arbeit am Testtament, oder irgendwelche Vollmachten zu sagen, "Wir könnten auch einfach heiraten..." ist auch ein Klassiker.

    OK. Ich bin so romantisch wie eine Dose Rotkohl.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  5. Inaktiver User

    AW: Als Frau einen Heiratsantrag machen

    Unser "Antrag" war so: wir zehn Jahre zusammen, ich hochschwanger, "hier guck, die Papiere für die Vaterschaftsanerkennung nerven mich", er: "sollen wir nicht doch heiraten?", " joa".
    Ich bin auch Rotkohl.

  6. Avatar von Mambi
    Registriert seit
    22.08.2017
    Beiträge
    5.033

    AW: Als Frau einen Heiratsantrag machen

    Zitat Zitat von Sugarnova Beitrag anzeigen
    Nein, Nein, und nochmals Nein.

    Nennt mich altmodisch.

    Für mich hat das was von "nicht warten können".
    Und warum muss man rsp. frau es "abwarten können" und darf nicht sagen, dass sie will?
    .

    "Mein PC schreibt nur noch Großbuchstaben..." "Haben Sie die Feststelltaste gedrückt?""Nein, das hab ich ganz allein gemerkt.... !"

  7. Avatar von Preciosa
    Registriert seit
    04.03.2012
    Beiträge
    1.333

    AW: Als Frau einen Heiratsantrag machen

    Es geht zwar keinen etwas an , aber ich habe meinen Mann gefragt, ob wir uns ehelichen wollen.

    Keine weiteren Details, vielleicht nur so viel, - ich würde es wieder so machen, habe allerdings keinen Anlass mehr dazu, da wir seit vielen Jahren sehr glücklich miteinander sind, sowohl vor als auch nach der Hochzeit.
    Wenn man in die falsche Richtung läuft - hat es keinen Zweck, das Tempo zu erhöhen. (Birgit Breuel)

    Glaube niemals, du würdest das Leben eines anderen Menschen kennen. Du weißt immer nur das, was er dich wissen lässt. (unbekannt)

  8. Inaktiver User

    AW: Als Frau einen Heiratsantrag machen

    Ich habe ihn gestern gefragt, ob wir heiraten wollen.
    Er hat gesagt, ach das brauchen wir doch nicht mehr wozu.Es wäre ja dann nichts anders als jetzt und das kostet nur Geld.
    Ich werde das Thema nicht wieder ansprechen.
    Danke an alle Schreiberinnen.

    lg_die Bine

  9. Inaktiver User

    AW: Als Frau einen Heiratsantrag machen

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ich habe ihn gestern gefragt, ob wir heiraten wollen.
    Er hat gesagt, ach das brauchen wir doch nicht mehr wozu.Es wäre ja dann nichts anders als jetzt und das kostet nur Geld.
    Ich werde das Thema nicht wieder ansprechen.
    Danke an alle Schreiberinnen.

    lg_die Bine
    Hm.



    Tja, was soll ich sagen.
    Wenn das eben seine Meinung ist, dann ist das so.

    Aber bei mir wäre, wie ich weiter oben schon schrieb, das Thema komplett vom Tisch.
    Und zwar auch, wenn er nochmal fragen würde. Nada.

    Und je nachdem, wie wichtig mir die Sache wäre, würde ich vielleicht auch die ganze Beziehung überdenken.

    Auf jeden Fall tut es mir leid für Dich. Das ist leider keine gute Ansage von ihm.

    Aber vielleicht sprichst Du einfach mal mit ihm: Was Du Dir wünschen würdest, wie Du Dich mit seiner Absage fühlst usw.
    Vielleicht weiß er gar nicht, dass es Dir wichtig ist, für die Verbundenheit und so?

  10. Inaktiver User

    AW: Als Frau einen Heiratsantrag machen

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Hm.



    Tja, was soll ich sagen.
    Wenn das eben seine Meinung ist, dann ist das so.

    Aber bei mir wäre, wie ich weiter oben schon schrieb, das Thema komplett vom Tisch.
    Und zwar auch, wenn er nochmal fragen würde. Nada.

    Und je nachdem, wie wichtig mir die Sache wäre, würde ich vielleicht auch die ganze Beziehung überdenken.

    Auf jeden Fall tut es mir leid für Dich. Das ist leider keine gute Ansage von ihm.

    Aber vielleicht sprichst Du einfach mal mit ihm: Was Du Dir wünschen würdest, wie Du Dich mit seiner Absage fühlst usw.
    Vielleicht weiß er gar nicht, dass es Dir wichtig ist, für die Verbundenheit und so?
    Die Beziehung beenden deshalb möchte ich nicht.
    Er hat ja im Grunde recht, es ändert nichts,
    und betteln will ich nicht.
    Für mich ist das Thema vom Tisch damit. Ich spreche es nicht mehr an, auch wenn ich grad etwas traurig bin.

    lg_die Bine

+ Antworten
Seite 4 von 15 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •