+ Antworten
Seite 3 von 8 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 74
  1. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    20.908

    AW: Geldgeschenk nachträglich erhöhen?

    Zitat Zitat von Sandra71 Beitrag anzeigen
    Darf man fragen, wie hoch die Summe war, die ihr geschenkt habt?
    Warum ist das denn so wichtig??
    Es wird wohl kaum ein fünf Euro-Schein gewesen sein ...

  2. Avatar von linsemo
    Registriert seit
    29.07.2015
    Beiträge
    5.395

    AW: Geldgeschenk nachträglich erhöhen?

    Zitat Zitat von jofi2 Beitrag anzeigen
    Wieso sollte sich der junge Mann Gedanken machen?
    Es sind schließlich nur Bekannte seiner Eltern.
    Erst lade ich die Leute nicht ein und dann spontan doch. Was soll das denn?

    Ich finde es einfach peinlich auf einmal doch eingeladen zu sein und schon macht man sich Gedanken über nachträgliche Geschenke. Das Geld finde ich peinlich genauso wie den Blumenstrauß. Die Beschenkten können sich dann Gedanken machen wofür der jetzt ankam. Man kann es auch übertreiben.
    Und immer wenn wir lachen, stirbt irgendwo ein Problem.
    Dornröschen hätte gar keinen Prinzen gebraucht, nur einen starken Kaffee
    Friedvoll zu sein bedeutet, von Erwartungen frei zu sein und nichts von anderen zu wollen.
    Wenn du jemand anderem vergibst, dann tust du dies deinetwegen, nicht weil der andere das verdient. (Doris Wolf, Psychotherapeutin)

  3. Avatar von luftistraus
    Registriert seit
    24.05.2015
    Beiträge
    2.504

    AW: Geldgeschenk nachträglich erhöhen?

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen
    Warum ist das denn so wichtig??
    Es wird wohl kaum ein fünf Euro-Schein gewesen sein ...
    Das wissen wir ja nicht ;)

    Sollten es 50 - 100 Euro gewesen sein, dann braucht man sicher nicht darüber nachdenken

    Bei 20 Euro schon......
    Before you argue with someone, ask yourself, is that person even mentally mature enough to grasp the concept of different perspectives. Because if not, there's absolutely no point.

  4. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    20.908

    AW: Geldgeschenk nachträglich erhöhen?

    Zitat Zitat von luftistraus Beitrag anzeigen
    Bei 20 Euro schon......
    Wieviel geschenkt wird, hängt doch von der Beziehung zum Brautpaar ab.
    Es waren nun mal "nur" der Sohn von Bekannten + Braut.

    Im Nachhinein einen Geldbetrag - egal welchen - zu erweitern käme doch
    wirklich sehr merkwürdig an. Nach dem Motto "und damit möchte ich jetzt
    das Glas Sekt und die zwei Häppchen abgegolten wissen".

    Nee, das fände ich total peinlich und daneben.

  5. Avatar von Tabea57
    Registriert seit
    19.11.2004
    Beiträge
    3.829

    AW: Geldgeschenk nachträglich erhöhen?

    Beantworte bloß nicht die Frage nach der Höhe des Geldgeschenkes: Egal, welche Summe Du nennst, es wird hier immer welche geben, denen das zu viel oder zu wenig ist.

    Und ich schließe mich der Blumenstrauß-Idee an. die finde ich sehr schön und überhaupt nicht peinlich.
    Gestaltet doch euer Leben, hofft weniger, macht was ihr wollt.
    Aber macht!


    ausgeborgt von Uli_F-2009

  6. Avatar von Sandra71
    Registriert seit
    06.04.2005
    Beiträge
    15.475

    AW: Geldgeschenk nachträglich erhöhen?

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen
    Warum ist das denn so wichtig??
    Es wird wohl kaum ein fünf Euro-Schein gewesen sein ...
    Mich würde einfach interessieren, was die TE in diesem Kontext für zu mager hält.


  7. Registriert seit
    18.10.2007
    Beiträge
    1.513

    AW: Geldgeschenk nachträglich erhöhen?

    Wenn ich mir das mal umgekehrt vorstelle:
    Ich heirate (oder irgendwie ein anderer Anlass) und da kommt jemand und schenkt mir was - und ich freue mich so darüber, denjenigen zu sehen, dass ich ihn gern spontan einlade, doch noch ein Glas Sekt mit uns zu trinken … dann mache ich das NICHT, weil er mir einen gewissen Geldbetrag geschenkt hat, sondern weil ich mich freue, dass er dran gedacht hat und persönlich kommt, um mir was zu schenken.

    Ich würde es - als Gastgeber und Spontaneinlader - ausgesprochen doof finden, wenn derjenige nachträglich noch irgendwie ein Geschenk oder Geldbetrag hinterherschiebt! Das ist eine unsinnige Aufrechnerei - und das habe ich ja nicht gemeint. Ich habe denjenigen ja um sich selbst eingeladen - und nicht, weil ich mehr oder größere Geschenke haben will.

    Also kurz gesagt - nix mehr machen! Alles ist gut!
    Liebe Grüße ... von der Nase ...

  8. gesperrt
    Registriert seit
    23.11.2018
    Beiträge
    2.365

    AW: Geldgeschenk nachträglich erhöhen?

    Zitat Zitat von 555nase Beitrag anzeigen
    Wenn ich mir das mal umgekehrt vorstelle:
    Ich heirate (oder irgendwie ein anderer Anlass) und da kommt jemand und schenkt mir was - und ich freue mich so darüber, denjenigen zu sehen, dass ich ihn gern spontan einlade, doch noch ein Glas Sekt mit uns zu trinken … dann mache ich das NICHT, weil er mir einen gewissen Geldbetrag geschenkt hat, sondern weil ich mich freue, dass er dran gedacht hat und persönlich kommt, um mir was zu schenken.

    Ich würde es - als Gastgeber und Spontaneinlader - ausgesprochen doof finden, wenn derjenige nachträglich noch irgendwie ein Geschenk oder Geldbetrag hinterherschiebt! Das ist eine unsinnige Aufrechnerei - und das habe ich ja nicht gemeint. Ich habe denjenigen ja um sich selbst eingeladen - und nicht, weil ich mehr oder größere Geschenke haben will.

    Also kurz gesagt - nix mehr machen! Alles ist gut!

  9. Moderation Avatar von Margali62
    Registriert seit
    22.12.2004
    Beiträge
    11.846

    AW: Geldgeschenk nachträglich erhöhen?

    In den letzten Jahren fanden in meiner Umgebung immer nach der Trauung (ob Standesamt oder Kirche) Sektempfänge mit Sekt, O-Saft, Häppchen, Kaffee und Kuchen statt. Alle Anwesenden wurden angesprochen und eingeladen, da waren auch Personen dabei, die gar nichts geschenkt hatten.

    Ich glaube, das ist der Veränderung geschuldet, dass es keine Polterabende mehr gibt. Es scheint auch nicht mehr die Einladung zu Kaffee und Torte nach dem Ereignis zu geben. Das kenne ich noch. Da wurden die Frauen zum Kaffeeklatsch geladen. Meistens an dem Montag (nachmittags) danach.

    In diesem speziellen Fall: Ich würde gar nichts mehr machen.
    Moderatorin im Forum

    Trennung und Scheidung,
    Kredite, Schulden und Privatinsolvenz,
    Über das Kennenlernen
    Reine Familiensache

  10. Moderation Avatar von Marie-Madeleine
    Registriert seit
    01.04.2010
    Beiträge
    22.006

    AW: Geldgeschenk nachträglich erhöhen?

    Zitat Zitat von linsemo Beitrag anzeigen
    Erst lade ich die Leute nicht ein und dann spontan doch. Was soll das denn?
    Ein Glas Sekt angeboten zu kriegen ist doch keine Einladung. Viele Brautpaare machen nach der Trauung einen Sektempfang vor der Kirche/dem Standesamt, um auch mit denjenigen anzustoßen, die zur Trauung gekommen, aber nicht zur Feier eingeladen sind.

    Ich sehe das auch so, dass man da nicht noch mal beim Geschenk nachbessern muss.
    May you be surrounded by friends and family,
    and if this is not your lot, may the blessings find you in your solitude.

    Leonard Cohen


    Entweder man lebt, oder man ist konsequent.
    Erich Kästner

+ Antworten
Seite 3 von 8 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •