+ Antworten
Seite 1 von 15 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 149

  1. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    2.334

    Fragen rund ums Brautkleid

    Vorweg, das hier soll mehr so ein Sammelthread werden.

    Ich habe nächsten Monat Termine zum Brautkleidkaufen und bin einfach neugierig.

    Wie war das Budget?

    Falls nur standesamtlich, was trägt man da, also mit oder ohne Schleier?


    Bei mir ist das ja so, ich hatte ursprünglich geplant ohne Brautkleid zu heiraten, jetzt gibt es da aber eine ältere Verwandte die anscheinend seit Jahren davon träumt mir mal das Kleid zu schenken (und auch es mit mir auszusuchen) - ok, also mit Kleid.

    Nun denke ich mir, wenn schon, dann auch mit richtig viel Bling Bling . Aber das auf dem Standesamt?


    Wie war das bei Euch?

  2. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    14.048

    AW: Fragen rund ums Brautkleid

    Zitat Zitat von Saetien2 Beitrag anzeigen
    Vorweg, das hier soll mehr so ein Sammelthread werden.

    Ich habe nächsten Monat Termine zum Brautkleidkaufen und bin einfach neugierig.

    Wie war das Budget?

    Falls nur standesamtlich, was trägt man da, also mit oder ohne Schleier?


    Bei mir ist das ja so, ich hatte ursprünglich geplant ohne Brautkleid zu heiraten, jetzt gibt es da aber eine ältere Verwandte die anscheinend seit Jahren davon träumt mir mal das Kleid zu schenken (und auch es mit mir auszusuchen) - ok, also mit Kleid.

    Nun denke ich mir, wenn schon, dann auch mit richtig viel Bling Bling . Aber das auf dem Standesamt?


    Wie war das bei Euch?
    Das ist aber schon sehr speziell
    Klar wäre ich gerne die, die vor dem Frühstück Yoga macht oder joggt.
    Ich bin aber die, die halb bewußtlos Kaffee macht und atmet.

  3. Avatar von Lscp
    Registriert seit
    30.07.2006
    Beiträge
    1.272

    AW: Fragen rund ums Brautkleid

    Ich hatte auf dem Standesamt einen Hosenanzug an , zusammen mit meinem Herzblatt ausgesucht. Kirche gab's bei uns nicht. Bei meiner ersten Hochzeit hatte ein rotes Samtkleid mit spektakulärem Rückenausschnitt... Kann ich Dir verkaufen, nur einmal getragen, ist wie neu .
    Preise weiß ich nicht mehr, aber der Hosenanzug war von C&A.
    Ich habe auch schon Trauungen erlebt, wo die Braut richtig viel BlingBling oder auch das Modell Sahnetorte anhatte. Ist nicht so meins, aber darum geht's ja gar nicht. An eine mit Schleier kann ich mich nicht erinnern, jedenfalls nicht auf dem Standesamt.
    Nimm das, was Dir gefällt und was Dir steht!
    Alles zu seiner Zeit.

  4. Moderation Avatar von Marie-Madeleine
    Registriert seit
    01.04.2010
    Beiträge
    20.239

    AW: Fragen rund ums Brautkleid

    Grundsätzlich geht alles von Jeans und T-Shirt bis zum Sahnetortenkleid, je nach persönlichem Geschmack und Geldbeutel.

    Ich selbst finde ein pompöses Kleid fürs Standesamt eher übertrieben, jedoch war für mich auch meine kirchliche Trauung emotional der wichtigere Teil (die habt Ihr ja nicht, oder?) Dafür habe ich mir ein "richtiges" Brautkleid gekauft, allerdings in schlicht, Bling-Bling ist nicht mein Fall.

    Auf dem Standesamt hatte ich ein festliches Kleid im 50er-Jahre-Stil an mit passendem kurzem Samtjäckchen. In die Richtung wäre ich aber auch gegangen, wenn wir nur standesamtlich geheiratet hätten.

    Wenn Du nun ein "echtes" Brautkleid möchtest, mach einfach mal einen Termin in einem entsprechenden Geschäft aus und, sofern Du noch keine eigene Vorstellung hast, in welche Richtung es gehen soll, lass Dich beraten. Normalerweise sind die Verkäuferinnen in den Brautläden gut darin, das Passende zu empfehlen. Und probiere ruhig auch mal was an, wozu Du spontan nicht gegriffen hättest. Manchmal erlebt man da interessante Überraschungen.

    Schleier oder nicht Schleier ist ebenso Geschmackssache. Wenn Du es Dir grundsätzlich vorstellen kannst, einen Schleier zu tragen, probier auch das einfach mal im Laden aus.
    May you be surrounded by friends and family,
    and if this is not your lot, may the blessings find you in your solitude.

    Leonard Cohen


  5. Registriert seit
    24.01.2019
    Beiträge
    19

    AW: Fragen rund ums Brautkleid

    Ich habe ein Brautkleid von der belgischen Marke "Rembo" getragen. Sie haben sehr hübsche moderne Brautkleider. Also keine Prinzessinnenkleider mit viel Bling Bling.
    Nicht zu teuer und das noch mit Stil.
    Kann ich nur empfehlen.
    Start: 09.01.2019
    OK + UK
    5/25 Schienen
    Voraussichtlich Ende August fertig! Wir werden sehen...


  6. Registriert seit
    24.12.2014
    Beiträge
    62

    AW: Fragen rund ums Brautkleid

    Es war für unsre einzige Trauung, standesamtlich.

    Budget 1200 Euro, gekostet im Endeffekt 1600 Euro. A-Linie mit Spitze und bling Bling. Also 100% brautig.
    Ohne Schleier. Ich wollte keinen. Das hatte aber nix damit zu tun, dass die Trauung standesamtlich war.

    Im ersten Geschäft gefunden.

    Die Standesämter holen im Moment was Gestaltung etc. angeht gegenüber der Kirche stark auf, bzw. kann man das ganze fast noch persönlicher gestalten.

    Mittlerweile heiraten immer mehr Paare ohne Kirche, sodass auch aufm Standesamt Bräute “in voller Montur“ heiraten. (Und ich habe mir abgewöhnt zu sagen, wir heiraten NUR standesamtlich, es ist nicht “nur“, es ist die für uns richtigeTrauung)

    Trau dich, trag, was dir gefällt und dich glücklich macht.

    Ich hatte keine klassischen Brautschuhe, die fand ich echt unnötig.

    Bei meiner Schwester genau wie bei mir.
    Geändert von MissMangan (21.02.2019 um 12:28 Uhr)


  7. Registriert seit
    09.01.2019
    Beiträge
    124

    AW: Fragen rund ums Brautkleid

    Ich war auf mehreren standesamtlichen Hochzeiten (auch meiner), die keine kirchliche Trauung mehr nach sich gezogen haben.
    Wir waren alle in "voller Montur", wobei wir alle keinen Schleier (über dem Gesicht oder nur im Haar) hatten - aber das ist Geschmackssache und hängt vom Kleid ab würde ich sagen. Ich hatte ein Diadem im Haar.

    Auch etliche andere Paare haben wir dort mit allem drum und dran gesehen und erlebt - da gab es auch viel "bling-bling".
    Preislich ist alles, wirklich alles vertreten.

    Habe mein Brautkleid damals eher zufällig bei Breuninger entdeckt - mit 180 Euro war ich dabei und es war ein schönes, schlichtes weißes Satinkleid, an dem fast nichts zu ändern war (das kostet im Zweifel auch noch, immer mit einrechnen!).
    Gabor hatte in dem Jahr zufällig ein tolles weißes Paar Schuhe in der Kollektion, die mir gefallen und gepasst haben (mein Kleid war nicht bodenlang, daher konnte man die Schuhe sehen) und die ich noch weiter anziehen konnte - da hatte ich echt Glück, weil das preislich ein "normaler" Schuh war und kein "Brautschuh" für den gleich nochmal das doppelte oder dreifache aufgeschlagen wird und der Schuh im Zweifel tatsächlich nur zu einem Brautkleid passt.

    Meine Schwägerin hat für ihr Kleid (ebenfalls Standesamt) 600 Euro bezahlt; das war aus der Vorjahreskollektion und wie ich finde preislich echt im Rahmen.

    Man kann es auch wie meine Freundin vor 20 Jahren machen: ein Seidenkleid extra angefertigt damals in Mailand (sie ist Italienerin) für heute umgerechnet so ca. 3700 Euro - war allerdings auch für die Kirche.

    Du siehst, die Brandbreite ist groß und auf den Standesämtern sieht man wirklich alles!

  8. Moderation Avatar von Marie-Madeleine
    Registriert seit
    01.04.2010
    Beiträge
    20.239

    AW: Fragen rund ums Brautkleid

    Zitat Zitat von BL75 Beitrag anzeigen
    an dem fast nichts zu ändern war (das kostet im Zweifel auch noch, immer mit einrechnen!).
    In einem anständigen Brautmodengeschäft ist das im Preis inbegriffen. Aber guter Hinweis, im Zweifelsfall lieber mal gleich fragen, ob Änderungen extra kosten würden.
    May you be surrounded by friends and family,
    and if this is not your lot, may the blessings find you in your solitude.

    Leonard Cohen


  9. Registriert seit
    10.09.2018
    Beiträge
    1.362

    AW: Fragen rund ums Brautkleid

    Standesamtlich im Brautkleid? Das ist doch etwas to much oder?


  10. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    2.334

    AW: Fragen rund ums Brautkleid

    Zitat Zitat von Lscp Beitrag anzeigen
    Ich hatte auf dem Standesamt einen Hosenanzug an , zusammen mit meinem Herzblatt ausgesucht. Kirche gab's bei uns nicht. Bei meiner ersten Hochzeit hatte ein rotes Samtkleid mit spektakulärem Rückenausschnitt... Kann ich Dir verkaufen, nur einmal getragen, ist wie neu .
    Ich bin fast versucht zu sagen, ja gerne, aber du bist bestimmt schlanker als ich.

    Mal dran gedacht, das in einem Geschäft für gebrauchte Brautkleider zu verkaufen? In Wiesbaden gibts eines.

+ Antworten
Seite 1 von 15 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •