+ Antworten
Seite 2 von 21 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 207
  1. Avatar von Lscp
    Registriert seit
    30.07.2006
    Beiträge
    1.430

    AW: Fragen rund ums Brautkleid

    1.600 € *umfall*

    Ich glaube, ich lag bei 200 € - mit Schuhen und Top für drunter...
    Und auch das Kleid damals - ist schon länger her, aber mehr als 400 € sicher nicht.

    Gut, dass ich nicht mehr heiraten will .

    Einen Brautmodeladen kann ich auch empfehlen, jedenfalls wenn es ein bodenständiger Laden ist, der nicht darauf hofft, dass gleich das Team von "Zwischen Tüll und Tränen" bei ihm einfällt...
    Ich hatte eine sehr kompetente und unaufgeregte Beratung. Auch bei C&A übrigens.
    Alles zu seiner Zeit.


  2. Registriert seit
    24.12.2014
    Beiträge
    93

    AW: Fragen rund ums Brautkleid

    Zitat Zitat von Marie-Madeleine Beitrag anzeigen
    In einem anständigen Brautmodengeschäft ist das im Preis inbegriffen. Aber guter Hinweis, im Zweifelsfall lieber mal gleich fragen, ob Änderungen extra kosten würden.
    In einem “anständigem“ Geschäft?? Dann bezahlt man eben versteckt mehr fürs Kleid. Ich war in einem anständigem Geschäft und die Änderung war nicht inklusive.

  3. Moderation Avatar von Marie-Madeleine
    Registriert seit
    01.04.2010
    Beiträge
    22.287

    AW: Fragen rund ums Brautkleid

    Zitat Zitat von Lscp Beitrag anzeigen
    1.600 € *umfall*
    Finde ich für eine komplette Brautmontur jetzt nicht ungewöhnlich.

    Ich glaube, ich lag bei 200 € - mit Schuhen und Top für drunter...
    Und auch das Kleid damals - ist schon länger her, aber mehr als 400 € sicher nicht.
    Das war aber auch kein klassisches Brautkleid, oder?
    May you be surrounded by friends and family,
    and if this is not your lot, may the blessings find you in your solitude.

    Leonard Cohen


    Entweder man lebt, oder man ist konsequent.
    Erich Kästner


  4. Registriert seit
    24.12.2014
    Beiträge
    93

    AW: Fragen rund ums Brautkleid

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Standesamtlich im Brautkleid? Das ist doch etwas to much oder?
    Du weißt schon, dass sich die Zeiten ändern, oder?

  5. Avatar von Sintonia
    Registriert seit
    20.01.2012
    Beiträge
    5.027

    AW: Fragen rund ums Brautkleid

    Ich habe ein Brautkleid von küssdiebraut getragen. Garantiert made in Germany, mittlerweile nicht mehr so kleines, deutsches Label mit modernen Brautkleidern.

    Zwar habe ich auch nur standesamtlich geheiratet, aber da es meine erste Hochzeit war, wollte ich die große Robe. Also wurde es ein schlichtes Ballkleid. Einziger Blickfang ein perlenbestickter Gürtel in Hüfthöhe. Dazu lange weiße Handschuhe. Gekostet hat es 900 Euro.
    Die Problemzone ist bei den meisten Menschen nicht der Bauch, die Beine oder der Po...
    sondern viel mehr der Kopf


  6. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    5.282

    AW: Fragen rund ums Brautkleid

    Also:
    Ich hatte nur Sorge, es könne sehr übertrieben wirken , ich war noch nie bei einer standesamtlichen Hochzeit.

    Ansonsten weiter, ich finde das sehr interessant !

    Was ist ein "Sahnetortenkleid"?

  7. Avatar von Lscp
    Registriert seit
    30.07.2006
    Beiträge
    1.430

    AW: Fragen rund ums Brautkleid

    Zitat Zitat von Saetien2 Beitrag anzeigen
    Ich bin fast versucht zu sagen, ja gerne, aber du bist bestimmt schlanker als ich.

    Mal dran gedacht, das in einem Geschäft für gebrauchte Brautkleider zu verkaufen? In Wiesbaden gibts eines.
    Größe 40... Wenn Du magst, schicke ich Dir Details per PN.

    Ich versuche seit Jahren, das zu verkaufen, seufz... Hab' auch noch eines in blau, für die Feier am Abend. Wiesbaden ist zu weit weg ;-). Aber ich habe hier einen Second Hand-Laden gesehen, für edlere Teile, da werde ich mal fragen. Der erste Second Hand-Laden wollte das nicht.
    Alles zu seiner Zeit.

  8. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    17.244

    AW: Fragen rund ums Brautkleid

    Hier wurde auch nur standesamtlich geheiratet, aber im Brautkleid. Also kein Modell Sahnetorte, sondern eher schlicht,
    irgendwer hat dann mein Kleid als Vintage betitelt. Oben spitze, unter der Brust schmal und dann etwas weiter. Aber kein Hängerchen.
    Budget hatte ich mir keins gesetzt, wollte aber auch keine Unsummen ausgeben für die paar Stunden. Und es sollte zu unserer Feier passen, die mehr eine Gartenparty war.
    Ich habe mich dann allerdings umgezogen, hatte mir noch 2 Etuikleider dazu gekauft, denn es war höllisch heiß letzten Sommer.
    Gekostet hat es rund 250 Euro, glaube ich.
    Klar wäre ich gerne die, die vor dem Frühstück Yoga macht oder joggt.
    Ich bin aber die, die halb bewußtlos Kaffee macht und atmet.

  9. Avatar von Lscp
    Registriert seit
    30.07.2006
    Beiträge
    1.430

    AW: Fragen rund ums Brautkleid

    Zitat Zitat von Marie-Madeleine Beitrag anzeigen
    Das war aber auch kein klassisches Brautkleid, oder?
    Stimmt. War zwar tatsächlich im Brautmodeladen gekauft, geht aber eher Richtung Abendkleid.
    Alles zu seiner Zeit.

  10. Avatar von ereS
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    14.105

    AW: Fragen rund ums Brautkleid

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Standesamtlich im Brautkleid? Das ist doch etwas to much oder?
    schon lange nicht mehr
    wann warst du zuletzt auf einer hochzeit ?
    es heiraten ja immer mehr paare nicht mehr kirchlich, aber viele braeute moechten trotzdem nicht auf eine "richtiges" brautkleid verzichten
    und es ist inzwischen ein voellig normaler anblick, braeute im brautkleid auf standesamtlichen hochzeiten
    das auge der moderatoren ist ueberall...

+ Antworten
Seite 2 von 21 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •