+ Antworten
Seite 1 von 11 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 109

  1. Registriert seit
    26.12.2017
    Beiträge
    153

    Brautjungfer - welche Kosten kommen da auf frau zu?

    Meine Freundin erzählte mir von ihrer Nichte,
    die eingeladen (sagt man das so?) wurde,
    Brautjungfer bei einer Sandkastenfreundin zu sein.

    Nun machen sich beide Gedanken, welche Kosten da auf sie zukommen werden,
    weil die Nichte nicht so viel Geld zur Verfügung hat.

    Ich konnte ihnen leider keine Antworten geben,
    ich weiß noch nicht einmal, ob die einheitlichen Kleider von den Mädels oder von der Braut bezahlt werden

    Vielleicht mag jemand seine Erfahrungen hier weitergeben

  2. Avatar von TrishaTT
    Registriert seit
    19.02.2016
    Beiträge
    941

    AW: Brautjungfer - welche Kosten kommen da auf frau zu?

    Brautjungfern? Ich dachte das gibt es nur in den USA... Ich habe mal gegooglet. Die Kleider müssen die Brautjungfern offenbar selbst bezahlen.

    Warum fragt sie nicht die Braut?
    Wenn wir Narben haben, heißt es, dass die Wunden verheilt sind

    (Thomas D.)


  3. Registriert seit
    31.03.2017
    Beiträge
    2.387

    AW: Brautjungfer - welche Kosten kommen da auf frau zu?

    Zitat Zitat von Sanddorn1 Beitrag anzeigen
    Nun machen sich beide Gedanken, welche Kosten da auf sie zukommen werden,
    weil die Nichte nicht so viel Geld zur Verfügung hat.

    Ich konnte ihnen leider keine Antworten geben,
    ich weiß noch nicht einmal, ob die einheitlichen Kleider von den Mädels oder von der Braut bezahlt werden
    Also, ich wäre an Stelle der Nichte vorsichtig... das hört sich nach einer „Hochzeitsproduktion“ an!

    1. Brautjungfern sind außer in Fürstenhäusern kein deutscher Brauch.
    Das ist eine amerikanische Sitte, die via Kino zu uns rüberschwappte. Leider. Denn das kostet die Freundinnen der Braut in den US viel Geld (ich habe da selbst gelebt)...
    2. In den US hat die Brautjungfer das von der Braut für sie ausgesuchte Kleid grundsätzlich mal widerspruchslos zu tragen - egal wie unvorteilhaft oder hässlich es ist. Und ja, die Brautjungfer bezahlt es selbst. Bei Widerspruch gehen schon mal 30jöhrige Freundschaften zu Bruch dort.
    Außerdem hat sie noch die Rolle „Sklavin der Braut“, was auch Nerven, Freizeit und Geld kostet - wieviel, hängt von Irrsinnsgrad der Braut ab.
    3. In Deutschland dürfte es nicht so extrem werden - wenn die Braut aber zur „Produktion“ neigt, könnte es das.

    Also sollte Deine Nichte schleunigst klären, was von ihr erwartet wird...
    "Der Klügere gibt nach" heißt es - solange, bis die Dummen an der Regierung sind, oder was?


  4. Registriert seit
    18.02.2018
    Beiträge
    62

    AW: Brautjungfer - welche Kosten kommen da auf frau zu?

    Brautjungfern habe ich hier noch nie auf Hochzeiten gesehen Ist das eine neue Modeerscheinung?

    Ich hab gerade mal gegoogelt, welche Aufgaben Brautjungfern haben. Ist ja in etwa das, was hierzulande die Trauzeugen, Geschwister der Brautleute, Eltern oder gute Freunde machen: beim Brautkleidkauf begleiten, bei den Vorbereitungen helfen, am Tag der Hochzeit Ringe und Brautstrauß verwahren, beim Fotografieren das Kleid und die Schleppe richten, Junggesellinnenabschied organisieren...

    Eine Freundin von mir hatte mal so was ähnliches wie Brautjungfern. Ihre beiden besten Freundinnen schwirrten den ganzen Tag um die Braut herum und waren immer zu Stelle, beide hatten ein Kleid in Pastelltönen an. Nicht identisch, aber es passt trotzdem toll. Die Braut hatte aber nicht vorgeschrieben, was die "Brautjungfern" anziehen sollten, sie hatte lediglich den Wunsch geäußert, dass das Outfit einen Pastellton hat. Bezahlt haben die Freundinnen ihr Kleid selbst, hätten sie ja auch gemacht, wenn sie als "normaler" Gast zur Hochzeit gekommen wären.

    Ich würde einfach fragen und im Zweifel absagen. Ist ja keine Pflicht und wenn die Braut eine so gute Freundin ist, dass sie deine Nichte unbedingt als Brautjungfer haben möchte, wird sie ja um ihre finanzielle Situation wissen.


  5. Registriert seit
    26.12.2017
    Beiträge
    153

    AW: Brautjungfer - welche Kosten kommen da auf frau zu?

    Sacrebleu, Du hast Recht mit Deiner Vermutung.

    Die Braut hat es aus einer britischenTV Serie und ist ganz angetan davon.

    Da ich kein TV besitze, kann ich nicht sagen, aus welcher Serie.

    Aber offenbar ist es auch hierzulande keine Seltenheit mehr, sagt die Nichte, vorallem bei ganz jungen Bräuten scheint
    es der letzte Schrei zu sein.
    Geändert von Sanddorn1 (05.01.2019 um 18:58 Uhr)


  6. Registriert seit
    26.12.2017
    Beiträge
    153

    AW: Brautjungfer - welche Kosten kommen da auf frau zu?

    Zitat Zitat von Frollein_Reineke Beitrag anzeigen
    Ist ja keine Pflicht und wenn die Braut eine so gute Freundin ist, dass sie deine Nichte unbedingt als Brautjungfer haben möchte, wird sie ja um ihre finanzielle Situation wissen.
    ...das dachte ich mir auch.
    Aber die Nichte sagt, sie würde sich nie die Blöße geben, erst nach den Kosten zu fragen und dann zu bzw. abzusagen.
    Sie würde sich doch nicht vor den ganzen Mädels so blamieren wollen.

    Tja, offenbar sieht die junge Generation das etwas anders als zu unserer Zeit.


  7. Registriert seit
    31.03.2017
    Beiträge
    2.387

    AW: Brautjungfer - welche Kosten kommen da auf frau zu?

    Zitat Zitat von Sanddorn1 Beitrag anzeigen
    Sacrebleu, Du hast Recht mit Deiner Vermutung.
    Die Braut hat es aus einer britischenTV Serie und ist ganz angetan davon.
    Da ich kein TV besitze, kann ich nicht sagen, aus welcher Serie.

    Aber offenbar ist es auch hierzulande keine Seltenheit mehr, sagt meine Nichte, vorallem bei ganz jungen Bräuten scheint
    es der letzte Schrei zu sein.
    Jo. Genau wie die in den letzten 10 Jahren explodierten Hichzeitskosten, weil jede ihre komplett individuelle Hichzeit baut. Ich hielt meine schon für teuer (weil viele Gäste). Heute ist es das drumherum, das explodiert.

    Polterabend, dann „Rehearsal-Party“ am Abend vorher, Hochzeit mit mindestens 2 Outfits (Trauung, Abends), und noch ein Brunch am nächsten Morgen...

    Ah, und rate mal, wer da mitorganisiert...
    "Der Klügere gibt nach" heißt es - solange, bis die Dummen an der Regierung sind, oder was?

  8. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    32.031

    AW: Brautjungfer - welche Kosten kommen da auf frau zu?

    Zitat Zitat von Sanddorn1 Beitrag anzeigen
    Aber die Nichte sagt, sie würde sich nie die Blöße geben, erst nach den Kosten zu fragen und dann zu bzw. abzusagen.
    Sie würde sich doch nicht vor den ganzen Mädels so blamieren wollen.
    Wäre, "Das kenn ich nicht, (hab die Adelsserie nicht geguckt,) wie würde denn das laufen (und wieviel Aufwand ist das)?" als Frage akzeptabel?
    ** Moderatorin in Sparforum, Freundschaftsforum, und "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  9. Avatar von Antje3
    Registriert seit
    04.05.2002
    Beiträge
    11.800

    AW: Brautjungfer - welche Kosten kommen da auf frau zu?

    Brautjungfer war ich noch nie - grins - hier ist das echt nicht üblich. Ich hab aber eine Freundin bei ihrer Hochzeit unterstützt - quasi das, was man als "Weddingplanner" macht. Am Tag der Hochzeit (bzw. am Vortag, wir sind alle einen Tag früher angereist und haben dort eine Art langes Wochenende gehabt und alle 2 Nächte übernachtet) haben wir mit dem Personal vor Ort gesprochen, sie hat mich vorgestellt und ich war dort dann quasi die Ansprechpartnerin für alle organisatorischen Fragen, so daß das Brautpaar einfach nur feiern konnte.

    Alles war im Vorfeld von uns schon prima geplant - so war das eigentlich ein Mini-Mini-Job - aber meine Freundin wußte - sie hat jemanden, der alles im Kopf hat, was laufen soll, die Hotel hatte auch jemanden und mußte nicht die Braut stören mit irgendwelchem Kleinkram.

    Ich habe auch die Geschenkeliste geführt, das war abgesprochen und alle Eingeladenen hatten sich - wenn sie wollten - an mich wenden können. So gab es nichts doppelt und meine Freundin hatte dann eine Liste auch für die Dankeskarten, falls mal ein Geschenk auf dem Tisch nicht mit Absender zuzuordnen war.

    Wir haben z.B. die Tischdeko für abends selbst noch etwas "aufgestockt" - grundgedeckt und mit Blumen/Menuekarten hatte das Hotel - wir sorgten für den Glitzer - da kam dann jemand vom Hotel und hat uns großzügig mit Sekt bei Laune gehalten....

    Das war aber insgesamt während der ganzen Planungsphase im Vorfeld und bei der Hochzeit eine ausschließlich angenehme und lustige Aufgabe - keinesfalls hatte ich es da mit einer Art "Bridezilla" zu tun. Und mein Kleid wurde mir auch nicht vorgeschrieben....
    Wer glaubt, daß Abteilungsleiter Abteilungen leiten, glaubt auch, daß Zitronenfalter Zitronen falten..


  10. Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    2.026

    AW: Brautjungfer - welche Kosten kommen da auf frau zu?

    Zitat Zitat von Sanddorn1 Beitrag anzeigen
    ...das dachte ich mir auch.
    Aber die Nichte sagt, sie würde sich nie die Blöße geben, erst nach den Kosten zu fragen und dann zu bzw. abzusagen.
    Sie würde sich doch nicht vor den ganzen Mädels so blamieren wollen.

    Tja, offenbar sieht die junge Generation das etwas anders als zu unserer Zeit.
    Wie alt ist deine Nichte, wenn ich fragen darf? In unserem Bekanntenkreis wird durchaus auch mal zugegeben, dass man sich etwas Bestimmtes nicht leisten kann, und wir sind alle zwischen 30 und 40.

+ Antworten
Seite 1 von 11 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •