+ Antworten
Seite 2 von 72 ErsteErste 12341252 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 713
  1. Inaktiver User

    AW: Hochzeitsessen - Preise?

    Zitat Zitat von Saetien2 Beitrag anzeigen
    Ist halt die Frage, wie sehr schlägt das aus dem Rahmen?
    Wer definiert hier den Rahmen?

    Für mich persönlich klingt 10 Euro pro Person bei einer Hochzeit eher "ärmlich", aber ich kenne Eure Gäste nicht. Ist auch noch die Frage, ob das ein vollständiges Mittag- oder Abendessen sein soll, oder ob es in erster Linie eine Party ist, bei der es nebenher ein bisschen was als Trinkgrundlage gibt.


  2. Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    726

    AW: Hochzeitsessen - Preise?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen

    Für mich persönlich klingt 10 Euro pro Person bei einer Hochzeit eher "ärmlich", aber ich kenne Eure Gäste nicht.
    Für mich auch. Immerhin eine Hochzeit.
    Was bekommt man für 10€??

  3. Avatar von Opelius
    Registriert seit
    24.04.2004
    Beiträge
    16.402

    AW: Hochzeitsessen - Preise?

    Es geht um eine Hochzeit, richtig?

    Die Gäste werden dann ziemlich lange sich im Lokal aufhalten. Nehmen wir an, sie werden alle um 18 Uhr im Lokal erwartet. Es gibt ein Buffet. Selbst bei uns auf dem Lande gibt es das nicht zum Preis von 7,50 €, das wäre der Preis für Bratwurst und Pommes.

    Eine Hochzeit geht fast immer bis deutlich nach Mitternacht. Also wird wahrscheinlich die Hochzeitstorte um Mitternacht angeschnitten, dazu gibt es Kaffee. Also verbleiben zwischen Ende des Abendessens und Mitternacht etwa 4 Stunden mit Tanz, Spielen und Unterhaltung. In 4 Stunden wird reichlich getrunken. Und man muss die meisten Servicekräfte bis Mitternacht bezahlen. Es sei die Braut schenkt den Wein und den Schnaps aus. Und es verbleiben wenige Servicekräfte bis zum Ende der Veranstaltung, die anschließend aufräumen.

    Die teuerste Hochzeit, die erlebt habe, hatte mein Sohn mit 140 Gästen. alles in allem hat das fast 20.000 € gekostet, etwa ein Drittel davon waren die Geschenke der Gäste in bar. Es traten 2 Unterhaltungsgruppen (etwa 16 Personen) auf, die ebenfalls mit Essen und trinken versorgt werden mussten.
    Die Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel

  4. Inaktiver User

    AW: Hochzeitsessen - Preise?

    Zitat Zitat von Opelius Beitrag anzeigen
    Es geht um eine Hochzeit, richtig?

    Die Gäste werden dann ziemlich lange sich im Lokal aufhalten. Nehmen wir an, sie werden alle um 18 Uhr im Lokal erwartet. Es gibt ein Buffet. Selbst bei uns auf dem Lande gibt es das nicht zum Preis von 7,50 €, das wäre der Preis für Bratwurst und Pommes.

    Eine Hochzeit geht fast immer bis deutlich nach Mitternacht. Also wird wahrscheinlich die Hochzeitstorte um Mitternacht angeschnitten, dazu gibt es Kaffee. Also verbleiben zwischen Ende des Abendessens und Mitternacht etwa 4 Stunden mit Tanz, Spielen und Unterhaltung. In 4 Stunden wird reichlich getrunken. Und man muss die Servicekräfte bis Mitternacht bezahlen. Es sei die Braut schenkt den Wein und den Schnaps aus.
    Das wissen wir doch gar nicht, wie sich die Feier gestalten soll.


  5. Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    726

    AW: Hochzeitsessen - Preise?

    Wissen wir nicht - genau.
    Aber immerhin 50 Personen.
    Ist wohl nicht nur Standesamt im klitzekleinen Kreis.
    Aber wir wissen es nicht.


  6. Registriert seit
    26.01.2009
    Beiträge
    12.739

    AW: Hochzeitsessen - Preise?

    10 € was bekommt man denn dafür eine Bulette und Kartoffelsalat? Es kommt doch darauf an wie Ihr feiern wollt und welches Budget Ihr habt...

    10 € ist nix wenn es eine Hochzeit im Klassischen Stil sein soll mit schönem Essen, dass reicht nur zum satt werden und das noch nicht mal für alle....

    Bei einer lockeren Party ohne dass alle zusammen essen O.K.
    Das Leben macht was es will und ich auch!

  7. Avatar von Antje3
    Registriert seit
    04.05.2002
    Beiträge
    13.368

    AW: Hochzeitsessen - Preise?

    Man muß beim Preis eines Hochzeitsessens auch berücksichtigen - während bei einem Lunchbuffet für 10 € die Gäste kommen, essen und gehen und den Platz vielleicht 45-60 Minuten blockieren und danach kann der "Platz erneut verkauft" werden, ist bei einer Hochzeitsgesellschaft Platz, Personal und Küche über einen längeren Zeitraum gebunden.

    Mach Dir klar - in der Gastronomie gibt es die Faustformel (die ist grob, aber durchaus ein Anhaltspunkt): Verkaufspreis = Wareneinsatz x 3. Und dann überleg Dir, was Du für einen Wareneinsatz von 3,50 € für Rohware kaufen kannst pro Person.
    Wer glaubt, daß Abteilungsleiter Abteilungen leiten, glaubt auch, daß Zitronenfalter Zitronen falten..

  8. Avatar von overknee
    Registriert seit
    23.12.2015
    Beiträge
    1.919

    AW: Hochzeitsessen - Preise?

    Ich finde 10,00 € schon ganz schön weltfremd. Habe ich in meinem ganzen Leben noch nicht gehört.
    Ich richte oft dienstliche Büffets ein, da kostet das für ein guten Imbiss 20,00 €.
    Und da sind nicht mal große Warmanteile bei.
    Und das Ganze dauert 1 Stunde.
    Wie hier schon gesagt, was hat denn in diesem Fall das Restaurant davon?

  9. Avatar von Antje3
    Registriert seit
    04.05.2002
    Beiträge
    13.368

    AW: Hochzeitsessen - Preise?

    Ich koche häufiger bei mir zu Hause für Freunde – an meinem 50. Geburtstag gab es ein Brunchbuffet. Anwesend waren etwa 20 Leute.

    Ich habe ganz sicher für Lebensmittel 300-400 € ausgegeben – und da gab es noch nichtmal ein warmes Essen.


    Das sind also 15-20 € pro Person – bei Selbstkochen.

    Lebensmittel für die Gastronomie sind nicht soviel günstiger, daß man riesiges Einsparpotential hätte (wer mal bei Metro die Preise angeguckt hat, weiß das – da ist der Einkauf beim Discounter zu dortigen regulären Preisen günstiger!)

    Wenn Du also meinen Brunch für Freunde als Anhaltspunkt nimmst – knapp 20 € x 3 – dann wärst Du bei einem Verkaufspreis von 60 €. Und da standen nicht die Kaviarpötte auf dem Tisch….

    Für ein normales 3-Gang-Menue bei unserem Freitagskochen haben wir – wenn wir nicht das Fleisch beim Discounter nehmen – locker 12 € pro Person als reine „Materialkosten“. Unser Weihnachtsessen (wo es eher festlich ist und etwas teureres Fleisch auf den Tisch kommt) rechnen wir mit etwa 15-18 € pro Person an Lebensmittelkosten.
    Wer glaubt, daß Abteilungsleiter Abteilungen leiten, glaubt auch, daß Zitronenfalter Zitronen falten..

  10. Moderation Avatar von Marie-Madeleine
    Registriert seit
    01.04.2010
    Beiträge
    22.327

    AW: Hochzeitsessen - Preise?

    Ich hätte für ein Buffet pro Nase auch mal 30-40 € einkalkuliert. Die Gründe wurden ja schon genannt.

    Wie soll die Feier denn ablaufen, Saetien?
    May you be surrounded by friends and family,
    and if this is not your lot, may the blessings find you in your solitude.

    Leonard Cohen


    Entweder man lebt, oder man ist konsequent.
    Erich Kästner

+ Antworten
Seite 2 von 72 ErsteErste 12341252 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •