+ Antworten
Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 66
  1. Frage Heiraten nach 6 Monaten?

    Hallo,

    möchte mich kurz vorstellen. Ich bin schon seit Monaten eifrige und begeisterte Bricom-Leserin, hatte bisher aber noch nie das Bedürfnis selbst einen Beitrag reinzustellen. Nun ist es soweit.

    Und darum geht es:

    Im Sommer ist ein ganz wunderbarer junger Mann in mein Leben getreten, mit dem es mir nach einer 5-jährigen sehr anstrengenden und auch leidvollen Beziehung mit ständigen Aufs und Abs einfach nur gut geht, und der im Gegensatz zu meinem letzten Freund absolut zu mir steht und für mich da ist.
    Wir haben uns nun entschlossen zu heiraten und da wir beide denken: "Warum noch warten?" wollen wir die standesamtliche Trauung schon nach Weihnachten "durchziehen", genauer gesagt, nächste Woche...!

    Dann sind wir fast auf den Tag seit 6 Monaten ein Paar - für viele sicherlich eine übereilte Entscheidung, aber wir sind uns ganz sicher. Ich bin nun total aufgeregt, seit dem Wochenende wissen es nun auch die Eltern und Trauzeugen - die Reaktionen waren eigentlich durchweg positiv, wenn auch völlig überrascht.

    Ich wollte nun mal Eure Meinung in der Bricom dazu hören, bzw. hoffe ich, dass Ihr ein bissel was darüber erzählt, wie lange es bei Euch bis zur Heirat gedauert hat?!

    Bin schon ganz aufgeregt und gespannt auf Antworten

    sefchen

  2. Avatar von Stenella
    Registriert seit
    25.09.2006
    Beiträge
    86

    AW: Heiraten nach 6 Monaten?

    Erstmal Glückwunsch!

    Ihr seid wahrscheinlich über beide Ohren ineinander verliebt und es ist Dir sehr zu gönnen, dass es Dir in dieser Beziehung richtig gut geht!

    Ich finde trotzdem, dass es etwas schnell geht.
    Bist Du Dir wirklich sicher, dass er der Mann fürs Leben ist?

    Ich hatte eine Beziehung von 2 1/2 Jahren hinter mir. Kurze Zeit darauf kam ich mit meinem nun Ex-Mann zusammen. Wir kannten uns schon über ein Jahr. Weil ich aber vergeben war lief da nichts. Nun hatte sich das geändert, er hat mich umworben. Ich war natürlich sehr empfänglich für diese Aufmerksamkeit. Nette Zettelchen, Nachrichten auf meinem Anrufbeantworter, Blumen und sein Stolz mit mir auszugehen und mich seinen Freunden nun als "die Frau" vorzustellen. Tat das gut, nach dem ganzen Theater das ich hinter mir hatte!
    Wir haben nach einem Jahr geheiratet. Ich war mir so sicher mit ihm und er sich mit mir auch.
    Kind, Haus etc und Trennung nach 3,5 Jahren Beziehung. Mittlerweile sind wir geschieden.

    Das ist natürlich ein abschreckendes Beispiel. Damit will ich nur sagen, dass man sich in der Verliebtheit auch ganz schön vergucken kann.
    Freunde von mir haben mich gewarnt, ich wollte es jedoch nicht hören. Konnte ja nicht sein, dass dieser so aufmerksame Mann auch Schattenseiten hat!

    Kennst Du seine Familie? Kennst Du alte Freunde von ihm?
    Was sagt Deine beste Freundin über ihn?

    Man muss nicht immer auf andere hören, aber es ist schon gut, wenn Du jemanden hast, dem Du vertrauen kannst und der Dir seine Meinung sagt. Schliesslich fragst Du ja auch hier an, um Meinungen zu hören.
    Andere sehen manchmal mehr, weil sie keine rosarote Brille auf haben.

    Als ich meinen jetztigen Freund kennen gelernt habe, da sind wir auch sehr schnell zusammen gezogen. Ich habe wieder alles auf eine Karte gesetzt. Und es ist gut gegangen. Wir sind seit 5,5 Jahren zusammen.

    Ich wünsche Dir, dass er der richtige Mann für Dich ist und das es Dir in einigen Jahren auch noch immer so gut mit ihm geht!

    Alles Gute,

    Stenella

  3. AW: Heiraten nach 6 Monaten?

    Hallo Stenella!

    Toll, wie schnell Du geantwortet hast!

    Oh je, Dein Beispiel Nr. 1 ist ja nun wirklich nicht grade ermutigend...
    Aber davon will ich mich mal nicht abschrecken lassen. Ich kenne genauso viele Paare, die sich vorher schon ewig kannten und andere die erst ganz kurze Zeit zusammen waren bis zur Heirat und alle sind "trotzdem" oder "gerade deswegen" glücklich geworden oder eben getrennt. Allein am Zeitraum kann man das glaube ich nicht festmachen.

    Aber um auf Deine Fragen zu kommen:

    Wir sind zwar erst seit 6 Monaten ein Paar, kennen uns aber schon ca. 3 Jahre, haben gemeinsame Freunde. Seine Familie habe ich schon im Sommer gleich kennen gelernt, und wurde wirklich sehr herzlich aufgenommen, was mich sehr gefreut hat. Umgekehrt war es das gleiche. Von Anfang an war er eigentlich die meiste Zeit bei mir (er wohnte in einer WG), so dass wir vor kurzem auch ganz "ernsthaft" zusammen gezogen sind.
    Er ist einfach ein wirklich lieber Mensch, der eigentlich von allen, die ihn näher kennen, sehr geschätzt wird. Auch ich empfand von Anfang an große Sympathie für ihn, allerdings noch völlig ohne Hintergedanken, da wir beide damals vergeben waren. Wir haben uns immer schon gut verstanden und uns ab und an mal gegenseitig unser Herz ausgeschüttet, aber wirklich rein freundschaftlich.
    Das Ganze hat sich dann relativ plötzlich in eine ganz neue Richtung entwickelt, innerhalb von wenigen Wochen.

    LG
    sefchen

  4. AW: Heiraten nach 6 Monaten?

    Hallo Sefchen,

    gibt es denn einen wichtigen externen Grund für die Eile? (Aufenthaltsgenehmigung oder so was)
    Wenn nicht, nur eine ganz doofe Frage - nicht spitzfindig gemeint: warum fragst Du hier nochmal nach? Bzw. was würde es Dir bedeuten, wenn jetzt alle hier schreiben würden "super, mach das, ich hab auch nach 6 Monaten geheiratet und bin immer noch glücklich".
    Darüber würde ich einfach nochmal nachdenken.
    Nach 6 Monaten kann man nicht wissen, wie sich die Beziehung im Alltag, wenn die Hormone abflauen, entwickeln wird.
    Dazu muß man der Beziehung mehr Raum lassen.
    Und, wenn es nicht hält, zerbricht es, auch wenn es von außen "festgeklopft" wurde.

    Eine Ehe an sich ist kein besonderer Wert. Jeder Volljährige kann zum Standesamt gehen und heiraten.
    Was eine Ehe so besonders macht, ist, dass man (im Idealfall - von dem ich hier spreche) nach einer reiflichen Überlegung sich "traut" zu sagen, das hier ist der Mensch, mit dem ich alt werden möchte.
    Meiner Meinung nach kann man das nach 6 Monaten nicht wirklich wissen.
    Würde mich aber natürlich freuen, wenn es bei euch anders wäre

    Kottan
    : "I rauch ned, i trink ned und i hob nix mit andere Frauen"
    Elvira: "Gar koan Fehler?"
    Kottan: "Doch, i liag manchmal"
    ______________________________________

    Profilbild © Analuisa

  5. Inaktiver User

    AW: Heiraten nach 6 Monaten?

    Finde es auch viel zu schnell.

    Wenn man den Gegenüber bereits nach 6 Monaten fast komplett kennt, muss der ja nicht gerade ne Granate sein

    Ihr habt jetzt die tolle Zeit, alles ist schön, alles ist nett. Klar dass man in dieser Laune denkt, das geht die nächsten 20 Jahre so. Aber habt ihr schon mal ne echte Bewährungsprobe gehabt, aus der Du zu 100% schließen kannst, dass er dann auch zu Dir hält?

    Genau das haben viele Schnellehelicher nicht. Und wenn die dann kommt, endet das nicht selten nach wenigen Monaten oder 2 Jahren in der Scheidung, weil man so ganz überrascht vom Verhalten des Partners ist und dem das nie zugetraut hätte.

    Deswegen heißt es nicht umsonst.."drum prüfe wer sich ewig bindet".Und zwar nicht nur die Sonnen-sondern auch die Schattenseiten.

  6. Inaktiver User

    AW: Heiraten nach 6 Monaten?

    Zitat Zitat von Inaktiver User
    Finde es auch viel zu schnell.

    Wenn man den Gegenüber bereits nach 6 Monaten fast komplett kennt, muss der ja nicht gerade ne Granate sein

    Ihr habt jetzt die tolle Zeit, alles ist schön, alles ist nett. Klar dass man in dieser Laune denkt, das geht die nächsten 20 Jahre so. Aber habt ihr schon mal ne echte Bewährungsprobe gehabt, aus der Du zu 100% schließen kannst, dass er dann auch zu Dir hält?

    Genau das haben viele Schnellehelicher nicht. Und wenn die dann kommt, endet das nicht selten nach wenigen Monaten oder 2 Jahren in der Scheidung, weil man so ganz überrascht vom Verhalten des Partners ist und dem das nie zugetraut hätte.

    Deswegen heißt es nicht umsonst.."drum prüfe wer sich ewig bindet".Und zwar nicht nur die Sonnen-sondern auch die Schattenseiten.
    Dem schließe ich mich zu 100 % an.

    Lernt Euch erstmal richtig kennen. Wozu die Eile?

  7. Avatar von Hophop81
    Registriert seit
    02.05.2005
    Beiträge
    474

    AW: Heiraten nach 6 Monaten?

    Ich denke, dass wenn man eine schlechte Erfahrung sammeln musste ist man so schrecklich offen für jeden und alles der einfach nett zu einem ist. Ich kenne das auch. Nur im nachhinein hatte das mit Liebe bei mir nichts zu tun. So einfach ist das eben nicht. Man kann nicht einfach beschließen jemanden zu lieben weil er so lieb ist und nett und man sich mit den Eltern versteht oder warum auch immer.
    Ich wünsche euch natürlich von Herzen, dass die GEfühle bestand haben aber ich würde sie auch erst einen Moment prüfen.
    Meinen jetzigen Verlobten kenne ich nun vier Jahre. Ich wußte und so sagt er auch von anfang an, dass ich diesen Mann meinen Mann nennen möchte aber nun wenn wir im Sommer heiraten habe ich ein besseres Gefühl als ich es am Anfang gehabt hätte.
    Ich weiß nun, dass er nicht der ordentlichste ist, dass er unglaublich schlecht kocht, dass er unausstehlich ist wenn er krank ist und so weiter und so fort aber der Punkt ist, dass all die "negativen" Dinge bisher nichts an unseren Gefühlen geändert haben und so fühle ich mich gut gewappnet irgendwie.

    War das jetzt irgendwie wirr oder kann man verstehen was ich meine?

  8. AW: Heiraten nach 6 Monaten?

    Hallo und danke auch für die kritischen Anmerkungen!
    Ich muss ehrlich sagen, wenn meine beste Freundin mit so einem Entschluss zu mir käme, würde ich ihr auch zunächst immer abraten. Ich wundere mich sozusagen über mich selbst, aber dieses Gefühl, die Sicherheit, dass das alles so "richtig" ist, der Wunsch miteinander alt zu werden ist nunmal einfach da.

    @Kappuziner:
    Nein, es gibt keinen "externen Grund" für diese schnelle Ehe. Weder läuft irgendeine Aufenthaltsgenehmigung ab noch sonstwas. Ich bin auch nicht schwanger (und selbst wenn dem so wäre, wäre das alleine sicherlich kein Grund für mich zu heiraten).

    Wenn nicht, nur eine ganz doofe Frage - nicht spitzfindig gemeint: warum fragst Du hier nochmal nach? Bzw. was würde es Dir bedeuten, wenn jetzt alle hier schreiben würden "super, mach das, ich hab auch nach 6 Monaten geheiratet und bin immer noch glücklich".
    Darüber würde ich einfach nochmal nachdenken.
    Kein Problem, ich hab die Frage auch gar nicht spitzfindig aufgefasst. Das hier soll keine Entscheidungshilfe sein.
    An meiner Entscheidung gibt es ja auch nichts mehr zu rütteln, der Termine ist ja schon klargemacht und alles steht fest - klar kann ich immer noch "nein" sagen... ;-). Mir geht es nur ganz einfach darum, ein paar Meinungen von außerhalb anzuhören und vielleicht ein paar "ähnlich gelagerte Fälle" kennen zu lernen.

    @MIB70
    Ich kenne meinen Partner nach 6 Monaten natürlich noch nicht "komplett" - und ich hoffe das bleibt auch in gewisser Hinsicht so! Ich denke, man kann einen anderen Menschen niemals komplett kennen, selbst wenn man 40 Jahre verheiratet ist. Man kann doch immer wieder was Neues am anderen entdecken - im Idealfall nur Positives.

    Aber habt ihr schon mal ne echte Bewährungsprobe gehabt, aus der Du zu 100% schließen kannst, dass er dann auch zu Dir hält?
    Das nun nicht.
    Aber darüber haben wir auch lange und oft gesprochen. Wir sind beide der Meinung, das man zusammen nicht zwingend etwas schlimmes erlebt oder eine schwierige Zeit durchgestanden haben muss, um einander sicher zu sein und den Nachweis liefern zu können, das man zum anderen hält.
    Wir sind ganz einfach "zu allem entschlossen" und treffen diese Entscheidung zwar in der natürlich immer noch andauernden ersten Verliebtheitsphase, aber dennoch aus vollem Herzen und in dem Bewusstsein, das Richtige zu tun.


    Wo sind denn beim Antworten eigentlich die Smilies abgeblieben??? Ich kenn mich hier noch nicht so gut aus, merke ich grade...

    LG
    sefchen

  9. Inaktiver User

    AW: Heiraten nach 6 Monaten?

    ich nenne mal ein "Gegenbeispiel": Mein Bruder hat seine Frau 4 Monate nach dem Kennenlernen (sie kannten sich vorher im Gegensatz zu Dir und Deinem Verlobten überhaupt nicht) geheiratet.

    Das war vor sieben Jahren, die beiden sind immer noch glücklich verheiratet und haben eine 2 1/2 Jahre alte Tochter.

  10. Inaktiver User

    AW: Heiraten nach 6 Monaten?

    Zitat Zitat von Inaktiver User
    ich nenne mal ein "Gegenbeispiel": Mein Bruder hat seine Frau 4 Monate nach dem Kennenlernen (sie kannten sich vorher im Gegensatz zu Dir und Deinem Verlobten überhaupt nicht) geheiratet.

    Das war vor sieben Jahren, die beiden sind immer noch glücklich verheiratet und haben eine 2 1/2 Jahre alte Tochter.
    Abwarten! Die sind gerade im verflixten 7.Jahr!

+ Antworten
Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •