Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18
  1. Inaktiver User

    Teures Brautkleid?

    Hallo in die Runde

    Meine Hochzeit ist erst Anfang nächstes Jahr. Wir machen uns aber schon Gedanken wegen des Budgets und in diesem Zusammenhang habe ich eine Frage:

    Ich weiss schon genau, was ich für ein Brautkleid möchte, nämlich eines aus einer sehr schönen (leider auch teuren) Seide mit einem guten Schnitt, aber ohne grosse Verzierungen und möglichst nicht wiess, sondern in einer "Brautfarbe" (gold, Abricot, helles Rose oder Eisblau).

    In einem normalen Brautgeschäft werde ich daher nichts finden. Ich habe eine Designerin gefunden, die genau das Kleid anbietet, welches ich suche. Leider ist das Kleid seeehr teuer. (zwischen 2000 und 2500 Euro) Dann könnte ich zu einer Schneiderin gehen oder das Kleid selber nähen. (Meine Nähkenntnisse sind recht gut, daher würde ich dies schaffen und Zeit hätte ich auch genügend, ausserdem habe ich in der neuen Burda den passenden Schnitt entdeckt.)

    Was meint ihr? Lohnt es sich, so viel Geld für ein Brautkleid auszugeben, auch wenn es dann wirklich top ist? (Ich kann mir das Kleid schon leisten, aber auch für mich sind 2500 Euro eine Stange Geld und ich muss dafür sparen.)

    Und bringt es nicht Unglück, sein Brautkleid selber zu nähen? (Alter Aberglaube)
    Macht ihr dem Preis zuliebe Abstriche beim Brautkleid?

    Liebe Grüsse

    Artemis

  2. Inaktiver User

    AW: Teures Brautkleid?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Was meint ihr? Lohnt es sich, so viel Geld für ein Brautkleid auszugeben, auch wenn es dann wirklich top ist? (Ich kann mir das Kleid schon leisten, aber auch für mich sind 2500 Euro eine Stange Geld und ich muss dafür sparen.)

    Artemis
    Für mich wäre das eindeutig zuviel! Aber vermutlich sind für mich auch 2500 mehr Geld als für dich. Und ich will dir das Designerstück wirklich nicht madig reden.

    Es gibt Leute die feiern Hochzeiten, die das Budget eines Kleinwagens auffressen oder sie nehmen Kredite auf damit sie sich den Luxus leisten können. Bei mir ein abolutes NO GO.

    Ich verstehe wenn man am Hochzeitstag schön aussehen will aber tut es dann nicht auch günstigeres Kleid?
    Es kommt irgendwie auch auf den Rahmen der Feier an und wie das Kleid aussehen soll.

    Aber an deiner Stelle würde ich einfach mal bei einer Schneiderin anfragen.
    Selber nähen würde ich mein Hochzeitskleid - auch wenn ich es könnte - nicht.

  3. User Info Menu

    AW: Teures Brautkleid?

    also ich wollte an meiner Hochzeit auch meiiin Traumkleid haben und ich hatte es gefunden. Meins kostete damals 2000 DM.

    An was du noch denken musst, sind die Kosten die dazu kommen. Schuhe, Unterwäsche, evtl Handschuhe, Schleier oder anderen Kopfschmuck.....

    Mir persönlich wars das wert, denn es war MEIN Tag und der sollte besonderst sein und ich wollt mich richtig klasse fühlen.

    Leider hab ich keine Nähkenntnisse aber ich glaube die Arbeit würde ich mir persönlich auch nicht machen. Eine andere Schneiderin fragen was die verlangt ist vielleicht eine ganz gute Idee. Fragen kostet ja nix und dann rechnen was der Stoff noch kostet und abwägen ob sichs lohnt.

    Wenn du dir das leisten kannst und willst und es dir nicht wirklich weh tut, dann kann ich dir nur zuraten und euch einen wunderschönen Tag wünschen.

    liebe grüße

    dragoneye

  4. User Info Menu

    AW: Teures Brautkleid?

    Ich habe mein Kleid nähen lassen. Es war toll, dem Kleid beim Entstehen zuzusehen und mit der Designerin jeden Schritt zu besprechen. Mein Kleid ist aus Wildseide, zweiteilig, der Rock hat einen Überrock aus Organza. Hinzu kam eine Stola aus Seide - also auch sehr hochwertige Materialien. Insgesamt hat es 1000 Euro gekostet, so dass nähen lassen vielleicht eine gute Alternative wäre. Vor allem, weil Du genau weißt, was Du haben möchtest. Nähen lassen ist wahrscheinlich eher nichts für Frauen, die nicht so genau wissen, was für eine Art Brautkleid sie haben wollen.

  5. Inaktiver User

    AW: Teures Brautkleid?

    Hallo artemis,

    ob sich soviel Geld für ein Brautkleid "lohnt", das musst du selbst entscheiden.

    ICH würde nie und nimmer soviel ausgeben. Für mich ist die Hochzeit etwas Persönliches, was mich und meinen Partner betrifft, da brauche ich kein so teures Kleid. Ich würde das Geld lieber in die gemeinsame Wohnung, ein schönes Möbelstück zum Beispiel oder schönes, hochwertiges Geschirr investieren oder in eine gemeinsame Reise anlässlich dieses Ereignisses.

    Da würde ICH viel länger von zehren als von einem Kleid, das ich nur wenige Stunden trage. Zu anderen Anlässen wirst du das Kleid wohl nicht mehr tragen können, jedenfalls wäre das bei mir so.

    Das Eheglück wächst nicht proportional zum Wert des Kleides !

    Ich wünsche dir eine schöne Hochzeit, wie auch immer !

    Gruss, Elli
    Geändert von Inaktiver User (14.03.2009 um 20:59 Uhr)

  6. User Info Menu

    AW: Teures Brautkleid?

    Hallo!

    Eine schwierige Frage, denn das hängt ja auch wirklich davon ab, wieviel Geld man hat! Mein Kleid hat knapp unter 1000 € gekostet und auch das finde ich eine irre Summe!!!

    Hast Du denn schon mal in Brautläden geschaut, ob Dein Traumkleid nicht doch dort zu finden ist? Denn gerade in den von Dir favorisierten Farben (außer Eisblau vielleicht) gibt es derzeit sehr viel Brautkleider. Die Linie "Agnes" der Firma M*de de P*l (*=o) hat da z.B. einiges zu bieten. Wenn dann doch nichts passendes dabei sein sollte kannst Du auf jeden Fall mit einem besseren Gewissen zur Designerin gehen

    Viel Erfolg!

  7. User Info Menu

    AW: Teures Brautkleid?

    Hochzeit ist bei mir ja laaaaaange noch nicht in Sicht, aber wir haben im Freundeskreis vor kurzem über Brautkleider geredet da eine Freundin bald heiratet.

    Ich muss da Elli beipflichten, nie im Leben würde ich so viel GEld für ein Kleid ausgeben dass ich gerade mal einen TAg lang anhaben werde! Aber liegt vielleicht auch daran dass ich selbst als kleines Kind nie von meinem "Prinzessinnen-Tag" geträumt habe, mir das damit auch nicht so wichtig wäre. Von 2000€ würde ich auch lange zehren, aber hallo! Ich würde das eher in eine Reise oder etwas anderes investieren das mir gut tut.

    Eine andere Freundin von mir hat auch vor kurzem in einem ganz schlichten Satin-Trägerkleid geheiratet (nur standesamtlich, aber sie ist auch Buddhistin und wird daher nicht kirchlich heiraten). Das hat sicher nicht mehr als 150€ im Kaufhaus gekostet und würde es für mich auch perfekt tun.

    Aber vielleicht sehe ich das alles auch viel zu rational. Jeder Jeck ist anders, und wenn du schon lange von deinem großen Tag geträumt hast, dann solltest du dir das Kleid nicht versagen - schließlich hast du ja vor nur einmal zu heiraten, nicht wahr? Die Gelegenheit kommt nicht wieder.

    LG overboard

  8. Moderation

    User Info Menu

    AW: Teures Brautkleid?

    Zitat Zitat von Sommerfugl Beitrag anzeigen
    Die Linie "Agnes" der Firma M*de de P*l (*=o) hat da z.B. einiges zu bieten.
    Du darfst schon den Namen der Firma im Klartext nennen, bloß nicht direkt auf einen Shop verlinken oder auch auf eine nicht kommerzielle, aber rein auf Werbung ausgerichtete Seite.
    A reader lives a thousand lives before he dies... The man who never reads lives only one.
    (George R. R. Martin)

    Moderation von:
    Alle Jahre wieder... ---------- -Rezeptideen und Rezepte für Kinder----
    3 .. 2 .. 1 .. Ebay-Forum
    ------------------Hochzeit --------------------------Reisen

  9. User Info Menu

    AW: Teures Brautkleid?

    Hallo,
    werde auch dieses Jar noch heiraten und bin auf der Suche nach einem Brautkleid. Aber eher nach einem günstigen, denn es ist meine zweite Hochzeit und da ich Familie(drei Kinder) habe können/wollen wir es uns nicht leisten soviel für ein Kleid auszugeben.
    Ich gehöre auch zu der Fraktion, die nicht soviel Geld in ein Kleid für einen Tag investieren möchte -meine Prioritäten haben sich mit den Jahren da verschoben. Klar möchte ich gut aussehen und diesmal wirds auch in weiß sein, aber wichtig sind doch ganz andere Dinge.....

    Ein teures Kleid macht noch keine hübsche Braut -die Ausstrahlung kommt doch von innen und wenn du glücklich bist tut es auch ein Kleid von der Stange und kann auch genauso gut aussehen.

    Weinhexe
    Mögen alle meine Fehler sich auf ihre Plätze begeben und möglichst wenig Lärm dabei machen.
    Eskimospruch



  10. User Info Menu

    AW: Teures Brautkleid?

    Hallo!

    Ich habe vor drei Jahren geheiratet.
    Habe damals ein Kleid im Geschäft gesehen, dass ich obenrum ganz schön fand, ein anderes hat mir unten gut gefallen.
    Also auf zur Schneiderin mit beiden Bildern. Habe mir dort einen Seidenstoff ausgesucht, der viel hochwertiger als das Meiste war, was ich in den Brautläden gesehen hatte. (Da hatte ich den Eindruck, dass vieles so richtig polyestermäßig war.)
    Habe die Termine echt genossen, wie so langsam das Kleid Schritt für Schritt so wurde, wie ich es mir gewünscht hatte. Und mitreden konnte man so ja auch noch. Haben auch viele Gäste lobend angemerkt, dass das ein ganz individuelles Kleid war. Außerdem hab ich mir dann noch eine passende Jacke dazu nähen lassen, die ich auch einzeln inzwischen schon ein paar Mal getragen habe.
    Insgesamt hat das ganze dann etwa 800€ gekostet, wenn ich mich recht erinnere, was ein sehr angenehmer Nebeneffekt war. Im Laden hätte ich sicher auch ein Vielfaches gelassen für ein nicht ganz so schönes Kleid. Würde es immer wieder nähen lassern!
    Fand es aber schon wichtig, dass ich vorher viele fertige Kleider anprobiert habe, damit man dann doch an sich selbst sieht, welche Schnitte und Farben einem stehen.... und wenn man dann ganau weiß, was man will, erlebt man beim Nähenlassen auch keine böse Überraschung.
    Selber nähen hätte ich sicher auch machen können, aber das wollte ich nicht. Wollte mit dem Kleid keine Arbeitsstunden in Verbindung bringen müssen, dafür lieber das Gefühl, dass mir diesbezüglich alle meine Wünsche erfüllt wurden und ich ganz Chefin/Prinzessin/... sein durfte.

    Alles Gute!

    Sellabu

Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •