Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12
  1. User Info Menu

    Postcrossing - Ist jemand dabei?

    Nein, nicht Crossposting...

    Gestern las ich das erste Mal von Postcrossing. Dabei verschickt man an Unbekannte aus aller Welt Postkarten und bekommt wiederum von Unbekannten Postkarten zurück.

    Auf der Homepage der Deutschen Post wurden jetzt die schönsten 10 Geschichten über das Postcrossing ausgelost - da waren wirklich schöne Sachen dabei. Ein Mann z.B. hat sich ein Jahr lang auf allen möglichen Sprachen Postkarten mit der Widmung "Ja! Heirate ihn!" schicken lassen und seiner Angebeteten damit ein Album gestaltet, um ihr einen Antrag zu machen. Natürlich hat sie ja gesagt Bei anderen entwickelte sich eine langjährige Brieffreundschaft, teilweise gab es auch Besuche...

    Ich überlege, das Postcrossing auch auszuprobieren.

    Hat jemand schon Erfahrungen damit?

    Gruß,
    AD
    "Wenn du erstmal Feminismus hast, das wirst du so schnell nicht wieder los."
    (Gerburg Jahnke)

  2. User Info Menu

    AW: Postcrossing - Ist jemand dabei?

    Ja, ganz toll!
    Ich habe inzwischen eine ganze Wand mit tollen Postkarten aus aller Welt und nur ein Motiv doppelt bekommen. Eine schöne längere Brieffreundschaft hat sich auch ergeben, man erfährt zwar nur Bruchstücke von den Leuten, aber so manches ist total interessant.

    Ich mache das jetzt seit ein paar Jahren und mir fällt dabei leider auf, dass es immer schwieriger wird, schöne Postkarten zu finden. "Früher" gab es viele Läden mit Schreibwarenbedarf o.ä., die auch eine große Auswahl hatten, aber inzwischen ist das tatsächlich nicht mehr so einfach. Sehr schade, zu sehen, wie so eine Kulturtechnik allmählich verschwindet.

  3. Inaktiver User

    AW: Postcrossing - Ist jemand dabei?

    Ich!

    Ich habe postcrossing durch Corona für mich entdeckt - es war eine Chance, sozusagen, mit der Welt in Verbindung zu bleiben.

    Ich hab Postkarten aus China, Japan, Russland und Kazhakstan bekommen - ich glaube am weitesten weg war tatsächlich bisher Tokio. Natürlich kommen auch Postkarten aus Belgien, Frankreich und mehr ‘aus der Nähe’.

    Vom Verschicken her dauern China und Russland am längsten. USA geht manchmal erstaunlich schnell - manchmal trödelts aber auch.

    Mach das! Es ist wirklich toll!

  4. Inaktiver User

    AW: Postcrossing - Ist jemand dabei?

    Zitat Zitat von kangastus Beitrag anzeigen

    Ich mache das jetzt seit ein paar Jahren und mir fällt dabei leider auf, dass es immer schwieriger wird, schöne Postkarten zu finden. "Früher" gab es viele Läden mit Schreibwarenbedarf o.ä., die auch eine große Auswahl hatten, aber inzwischen ist das tatsächlich nicht mehr so einfach. Sehr schade, zu sehen, wie so eine Kulturtechnik allmählich verschwindet.
    Normalerweise hab ich da kein Problem - nur jetzt während des Lockdowns bekam ich keine Karten mehr, denn alle die kleinen Geschäfte wo ich normalerweise Postkarten kaufe, hatten eben zu.

    Das fiel mir aber erst auf, als ich schon eine Adresse angefordert hatte.

    Ich hab dann übers Inet eine Katte drucken lassen und verschickt mit einem Foto, was ich vor einigen Jahren in der Massai Mara geschossen hatte. Die Postcrosserin wünschte sich Postkarten mit großen Wildtieren drauf, das passte also ganz gut.

    Und wahrscheinlich war sie die einzige, die jemals lesen konnte, was ich beschrieben hatte.... meine Handschrift ist relativ fürchterlich ...

  5. User Info Menu

    AW: Postcrossing - Ist jemand dabei?

    Danke für eure Rückmeldungen!

    Jetzt muss ich doch nochmal zum Ablauf fragen. Verstehe ich das richtig:

    - Ich melde mich auf der (englischsprachigen) zentralen Homepage an.
    - Ich signalisiere erstmals (wie?), dass ich gern eine Postkarte verschicken würde (ich meine, zu Beginn kann man bis zu 5 verschicken)
    - Ich bekomme dann einen Adresse von jemandem (wie?) und einen Code
    - Wenn ich die Postkarte schreibe, muss der Code draufstehen, damit der Empfänger die Postkarte als "angekommen" registrieren kann
    - Dann kriege ich eine Postkarte mit einem Code, muss diesen auf der Homepage eingeben, und bekomme direkt eine neue Adresse angezeigt
    t.b.c.

    Was schreibt man da so? Ich bin des Teufels Avocado, x Jahre alt und wohne in y und mag gerne Pferde, lesen und Fahrrad fahren - und dann? Und am besten auf englisch? (es sei denn, man sieht, dass es ein Empfänger aus D ist)

    Und hinterlässt man auf der Postkarte seine Adresse, wenn man an einem weiteren Austausch interessiert ist? (sonst könnten ja kaum Brieffreundschaften entstehen) Und wenn ich das nicht tue, ist das ein Signal "danke, einmal reicht"
    "Wenn du erstmal Feminismus hast, das wirst du so schnell nicht wieder los."
    (Gerburg Jahnke)

  6. Inaktiver User

    AW: Postcrossing - Ist jemand dabei?

    Zitat Zitat von Avocado_Diaboli Beitrag anzeigen
    Danke für eure Rückmeldungen!

    Jetzt muss ich doch nochmal zum Ablauf fragen. Verstehe ich das richtig:

    - Ich melde mich auf der (englischsprachigen) zentralen Homepage an.
    - Ich signalisiere erstmals (wie?), dass ich gern eine Postkarte verschicken würde (ich meine, zu Beginn kann man bis zu 5 verschicken)
    Es gibt da einen Button ‘Get Address’. Du kriegst nicht automatisch eine Adresse sondern musst den Knopf drücken.


    - Ich bekomme dann einen Adresse von jemandem (wie?) und einen Code
    Du kriegst die Adresse auf der Webseite und auch per mail, zusammen mit dem Code.

    - Wenn ich die Postkarte schreibe, muss der Code draufstehen, damit der Empfänger die Postkarte als "angekommen" registrieren kann
    Genau!

    - Dann kriege ich eine Postkarte mit einem Code, muss diesen auf der Homepage eingeben, und bekomme direkt eine neue Adresse angezeigt
    Nein, du musst eine Adresse anfordern. Automatisch geht das nicht.


    Was schreibt man da so? Ich bin des Teufels Avocado, x Jahre alt und wohne in y und mag gerne Pferde, lesen und Fahrrad fahren - und dann? Und am besten auf englisch? (es sei denn, man sieht, dass es ein Empfänger aus D ist)
    Ja, zum Beispiel! Ich bekomme von sehr vielen Leuten Kochrezepte, weil ich in meinem Profil dort angegeben habe, dass ich das mag. Du kannst auf der Webseite angeben, woran du interessiert bist und die Menschen die dir schreiben reagieren dann.

    Und hinterlässt man auf der Postkarte seine Adresse, wenn man an einem weiteren Austausch interessiert ist? (sonst könnten ja kaum Brieffreundschaften entstehen) Und wenn ich das nicht tue, ist das ein Signal "danke, einmal reicht"
    Nein, du schreibst deine Adresse nicht auf die Postkarte. Auf der Webseite gibt es eine Auswahlmöglichkeit ob du an direkter Kontaktaufnahme interessiert bis. Ich gehe davon aus, dass du, wenn du dort das Häckchen setzt, deine Adresse freigibst. Gemacht hab ich das nicht, daher weiß ich nicht, wie das genau abläuft.

  7. User Info Menu

    AW: Postcrossing - Ist jemand dabei?

    Postcrossing ist eine tolle Sache, probier das ruhig mal aus, du kannst da nichts falsch machen!

    Ich bin schon seit 3 Jahren dabei und es macht großen Spaß. Ich habe viele Postkarten aus aller Welt und google jedesmal, wo die genau herkommen, damit sehe ich dann auch viel von der Welt.
    Eine Frau aus Finnland ist mir eine liebe Brieffreundin geworden und wir haben uns auch schon einmal persönlich getroffen.

    Ja, du meldest dich einfach an, erstellst ein Profil, wo du dich ein wenig vorstellst und mit einigen Interessen. Zu Anfang wirst du für 5 Adressen freigeschaltet, die forderst du dann an unter „send a postcard“, jeweils wenn du eine Karte schreiben möchtest.
    Man kann die Adressen per Hand auf die Postkarten schreiben oder auch als Etiketten ausdrucken.

    Niemals den Code vergessen, sonst kann die Karte nicht zugeordnet werden.
    Die Adressaten haben meist auch ein Profil erstellt, wo teilweise drinsteht, was für Karten sie gerne sammeln, oder was sie über dein Land wissen möchten.

    In den Profilen kann man auch ankreuzen, ob man interessiert ist an weiterem Austausch „Interested in direct swaps“ Wenn man eine Karte bekommen hat, muss man den Code registrieren, damit der Sender auch wieder für eine weitere Adresse freigeschaltet wird. Wenn man die Karte registriert, kann man sich auch direkt mit ein paar netten Worten für die Karte bedanken. Die Karten kann man auch einscannen und dann hochladen, damit auch andere sie sehen, also nur die Bilder, nicht das geschriebene! Ich wünsche dir viel Spaß damit

  8. User Info Menu

    AW: Postcrossing - Ist jemand dabei?

    Ja, ich bin auch ganz hingerissen.
    Und wenn man mal richtig viel um die Ohren hat und wirklich nicht dazu kommt oder mal einfach keine Lust hat, kann man seinen Account schlafen legen und später wieder aufnehmen. Finde ich auch gut, es gibt ja Zeiten, da geht einfach nix.

  9. User Info Menu

    AW: Postcrossing - Ist jemand dabei?

    Das hört sich wirklich interessant an, deswegen habe ich mich ganz spontan angemeldet und morgen schicke ich die ersten fünf Karten ab.

    Jetzt bin ich mal gespannt...

  10. User Info Menu

    AW: Postcrossing - Ist jemand dabei?

    Ich bin bei Postcrossing auf der deutschen Web-Seite....

    Ich habe bislang genau 400 Karten verschickt und 397 bekommen. Heute war ich wegen des MRT's in der City und ich habe beim Zeitungsladen im Dammtorbahnhof neue Postkarten von Hamburg kaufen können.

    Ist ein Hobby, was auch ins Geld geht, Wenn ich viel Glück habe, kriege ich in HH eine Karte für 99 Cent, wirklich hübsche Karten kosten schon mal bis zu 50 Cent mehr. Porto fürs Ausland dann noch mal 95 Cent dazu....

    Aber 90 % der Empfänger liken die Karten. Besonders die, wo die Hafencity mit den alten Speichern drauf sind. In Russland und Südostasien sind sie ganz begeistert davon....

    Meine Lieblingskarte kommt von den Cayman Inseln. Ich möchte auf der Stelle auswandern, so schön ist das Motiv.... Und dann habe ich eine aus Armenien, aus Eriwan... Radio Eriwan, da gab es doch früher immer Witze drüber....

    Aus Japan kommen die Karten mit den schönsten Handschriften. Wie gemalt. Und seitdem schreibe ich auch eigene Karten sehr sorgfältig, ich möchte, dass man mich lesen kann....

    Aus Südamerika habe ich keine einzige Karte, ist da wohl nicht bekannt. Die meisten Karten sind aus Russland, Weißrussland.
    Von dort kommen viele Karten mit Kochrezepten drauf. Ich weiß jetzt, wie man Kaviarpfannkuchen herstellt

    Mir macht es einfach Spaß, Karten zu schreiben, wobei einige Kartenwünsche mit Motiven drauf haben wollen, da fällt mir nichts mehr zu ein. Ignoriere ich. Wo soll ich eine Karte herbekommen mit einer Diesellok von 1964 als Beispiel.... ???

    Aber insgesamt freue ich mich riesig über die Karten, die bei mir landen. Ich habe einen sehr netten Postzusteller, der mir, wenn er mich auf der Straße sieht, schon von weitem zuwinkt und ruft, die Welt meldet sich heute wieder bei mir, er wirft sie in den Briefkasten....
    Mein Himmel bleibt magisch, wie meine Träume, meine Bilder, mein Leben....
    Ich bin die, die ich bin.

Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •