+ Antworten
Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 65
  1. Avatar von Hair
    Registriert seit
    31.12.2014
    Beiträge
    2.710

    AW: Reenactment (römische Antike)

    Wie toll, damit habe ich auch mal geliebäugelt. Diverse Schmöker zum Thema habe ich hier herumstehen und auch gelesen, allein mir fehlt der echte Wille. Xanten liegt mit dem Auto in erreichbarer Nähe, da kann man sehr hübsch in der römischen Herberge essen gehen.
    Da sind auch immer mal wieder römische Festivitäten.

    Als Brillenträgerin würde ich leider aus dem zeitlichen Rahmen fallen.

    Die römische Kleidung kannst du sehr schön in der Serie ROM bewundern.

    So richtig bei uns in der Nähe ist aber meines Wissens keine römische Reenactment Gruppe. Sprecht ihr lateinisch?
    Meine Bewunderung dafür.

  2. Avatar von Rowellan
    Registriert seit
    03.05.2007
    Beiträge
    14.181

    AW: Reenactment (römische Antike)

    Zitat Zitat von Avocado_Diaboli Beitrag anzeigen
    Das "Conquest" auf dem Rittergut Brokeloh in 31628 Landesbergen kennt Ihr ja wahrscheinlich, oder?
    Sagt mir was, hab ich aber für mich bisher noch ausgeschlossen... da hängen irgendwas um 5.000 Leute rum, das ist mir zu groß, um hinzufahren, zumal ich da auch niemanden näher kenne.
    Ich mach das jetzt seit ca. 1,5 Jahren, seh mich also immer noch als Anfängerin. Dieses Jahr geht es zum ersten Mal auf eine etwas größere Veranstaltung (Epic Empires, "nur" so ca. 1.000 Leutchen, dafür kenne ich da schon ein paar) und bin gespannt, wie das wird.

    Larp und Reenactment sind ja auch noch mal zwei verschiedene paar Schuhe. Es gibt Überschneidungen, klar, viele Hersteller und Läden wenden sich an beide Gruppen. Reenacter sind aber hauptsächlich an einer wirklich detailgetreuen und authentischen Darstellung ihrer jeweiligen Zeit interessiert, wärend das Spektrum bei Larpern da von "Re-enlarpment" (also vergleichbarer historischer Anspruch) bis zu High-Fantasy (Drachen? Rosa Einhörner? Mächtige Magier, die mit Feuerbällen um sich schmeißen? Immer her damit!) reicht; wobei meiner noch bescheidenen Erfahrung nach die Mehrheit irgendwo in der Mitte zwischen den beiden Extremen unterwegs ist.


    @Betsi, das "Gewand" sieht gut aus und vor allem auch bequem und jeweils den Temperaturen anpassbar (sollte man nicht unterschätzen). Reinrutschen find ich auch gut - ich hab mich auch rangetastet, bin auf Märkte gegangen, hab sämtliche Anfängerfehler gemacht, bis ich dann das gefunden hab, was wirklich passt.
    Am wichtigsten ist meiner Meinung nach a) daß es Spaß macht und b) die Chemie mit den Leuten stimmt.
    *lost in the woods*

  3. Inaktiver User

    AW: Reenactment (römische Antike)

    Zitat Zitat von Hair Beitrag anzeigen
    ... So richtig bei uns in der Nähe ist aber meines Wissens keine römische Reenactment Gruppe. Sprecht ihr lateinisch?
    Meine Bewunderung dafür.
    So weit kommts noch... mein Restlatein reicht gerade noch für "Romanes Eunt Domus".

    Und es gibt etliche Brillenträger/-innen in den Römerlagern, da sehen alle großzügig drüber weg. (Man kann es auch übertreiben mit der Authentizität!)

    Mein Gemahl, Legionär Plappermaulus, hat seinen Kampfgenossen am Wochenende am Lagerfeuer verkündet, was ich eventuell plane, ich hirne ja noch an meiner eigenen, römischen Vita herum... aber jetzt hab ich hier schon einen Schwung Adressen und Telefonnummern und gute Ratschläge.

    Die Frauen in der Truppe brauchen nämlich dringend Verstärkung.

    Vermutlich bin ich doch schon ab nächstem Mai eine keltische Römerin.

  4. Inaktiver User

    Reenactment (römische Antike)

    @ Rowellan: den Verein meines Gemahls kenne ich bisher nur von Fotos und hatte am Wochenende bei der Übergabe (ich habe ihn samt Ausrüstung zu einem Treffpunkt gefahren, der auf der Strecke lag) zum ersten Mal das Vergnügen, ein paar von ihnen kurz kennenzulernen.

    Sie machen einen angenehm unaufgeregten und engagierten Eindruck; ich denke, wir kämen gut miteinander aus. Herr Kuh hat sich schon die richtige Truppe ausgesucht. Er hat lang genug gesucht.

    Hab ich schon erwähnt, daß er eine schwere Verwundung erlitten hat?

    Beim Kampf um Vindonissa ist ihm jemand auf die Hand gelatscht und jetzt hat er ein böses Auawehweh am Finger. Das römische Imperium ist in den Grundfesten erschüttert.

  5. Avatar von Rowellan
    Registriert seit
    03.05.2007
    Beiträge
    14.181

    AW: Reenactment (römische Antike)

    Das klingt doch schon mal prima

    Lass dich ruhig anstecken, dieser Virus (hah! Latein!) macht Spaß.

    Verwundung: Autsch. Ja, kann passieren... ja, jetzt wird das Imperium wanken und zittern

    (Meine schlimmste Verletzung hatte ich nach einer Veranstaltung - ich lag platt und völlig geschafft auf dem Sofa und vor lauter Kraftlosigkeit fiel mir mein iPad aus der Hand und die Kante erwischte mich an der Lippe. Ich sah aus wie nach einer Kneipenschlägerei )
    *lost in the woods*

  6. Avatar von Avocado_Diaboli
    Registriert seit
    01.06.2017
    Beiträge
    2.307

    AW: Reenactment (römische Antike)

    Zitat Zitat von Rowellan Beitrag anzeigen
    Rosa Einhörner?
    Wie - die gibt´s gar nicht??
    Dabei sah ich letztens bei Edeka Einhorn-Bratwürste. Woraus sind die denn dann...? Rosa Schweine? Die gibt´s doch gar nicht

  7. Inaktiver User

    AW: Reenactment (römische Antike)

    Auf gehts... am Wochenende sind wir in Eining an der Donau unterwegs, im dortigen Limes-Kastell steigt das große Römerfest SALVE ABUSINA (selber guckeln, da ist überall Reklame in den handelsüblichen Links zur Veranstaltung).

    Das Wetter ist nicht optimal, aber wenn wir Glück haben, bleibt es wenigstens trocken. Und nachdem die Legionäre bei den letzten Festivals dieser Art in ihren Rüstungen buchstäblich dampfgegart worden sind, werden sie froh sein, daß es heute und morgen etwas kühler ist.

    So oder so: es wird vermutlich eine Schlammschlacht geben...
    Geändert von Inaktiver User (12.08.2017 um 21:31 Uhr)

  8. Avatar von Rowellan
    Registriert seit
    03.05.2007
    Beiträge
    14.181

    AW: Reenactment (römische Antike)

    Schlammschlacht... puhhh... da bin ich grade von zurück, letztes Wochenende. Es fing am Mittwoch abend pünktlich zur offiziellen Eröffnung an zu regnen und schiffte durch (mit gelegentlich ein paar Stunden Pause) bis Sonntag morgen. Sämtliche Wege zwischen den Zelten waren einfach nur noch Matsch.

    Schade, ihr seid zu weit südlich unterwegs, sonst würde meine Keltin eure Römer mal besuchen gehen :)
    *lost in the woods*

  9. Inaktiver User

    AW: Reenactment (römische Antike)

    Wir können uns ja im nächsten Jahr mal irgendwo am Limes treffen.

    Ein Vorteil des Reenactments (bzw. der entsprechenden Ausrüstung) kommt übrigens im November ganz groß raus. Meine Schwester samt Pferd begleitet seit Jahren den Sankt-Martins-Zug des örtlichen Kindergartens und sorgt dabei immer für Furore.

    So einen Mantel, den man mittels Klettverschluss "teilen" kann, hat dank Jako-O fast jeder.

    Aber nur sie hat außerdem einen echten, römischen Helm mit Kampfspuren (jaja, die Daker!) samt Schwert, Schwertgurt und Zingulum...

    Vielleicht packen wir sie heuer sogar noch in die Segmentata, aber es wird dunkel und kalt sein und sie muß auf dem Ross balancieren - das geht nicht so einfach, wenn man zuvor in eine Rüstung geschnürt wurde und keine entsprechende Übung als Equites hat.


  10. Registriert seit
    07.05.2017
    Beiträge
    37

    AW: Reenactment (römische Antike)

    Ich finde das Thema Reenactmen auch mega spannend! Ich mache in letzer Zeit viel LARP und auch Mittelalter reenactment aber die Römer würden mich auch interessieren!

+ Antworten
Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •