Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13
  1. User Info Menu

    verwirrt Ärger mit Küchenspüle

    Eineinhalb Becken, unorthodox wollte ich das kleine links; ob das eine Rolle spielt, weiß ich nicht. Wenn dort eine größere Menge Wasser abfließt, drückt es im großen Becken hoch, dort steht das Wasser auch ständig bis zum Sieb. War von Anfang an so, Rohre sind definitiv frei.

    Den Küchenbauer (örtlicher Handwerksbetrieb) kann ich vergessen, der hat generell schlecht gearbeitet. Was könnte die Ursache sein, was könnte man tun? Am liebsten wäre mir sowieso eine andere Spüle, das ist problematisch, weil ich dann die komplette Granit-Arbeitsplatte tauschen müsste


  2. User Info Menu

    AW: Ärger mit Küchenspüle

    ich lese interessiert mit, bei mir ist auch so, zwei gleich große Becken. Mir graut vor dem Austausch weil auch Granit. Alles 14J. alt.
    Ich vermute, es liegt an dem U-förmigen Siphon, der dann in ein Rohr übergeht Bin aber kein Installateur.
    “You are the sky. Everything else- it’s just the weather.”

  3. User Info Menu

    AW: Ärger mit Küchenspüle

    ich hab ein bisschen im Netz gegrast und auf den Begriff "Gegengefälle" gestoßen. War aber nicht wirklich erhellend

  4. User Info Menu

    AW: Ärger mit Küchenspüle

    Ich hatte diese Variante von Spüle bis vor kurzem auch. Mein Schwager hatte sie mit viel Mühe und Frickelei angeschlossen. Und dann floss das Wasser im großen Becken immer wieder schlecht ab, und beim Ablaufen aus dem kleinen drückt es wie bei dir hoch.
    Und dann hat ein Fachmann diese Spüle noch einmal neu angeschlossen (als die Spülmaschine kam) mit neuen Rohren untendrunter und siehe da - ab sofort kein Problem mehr. Einfach weggezaubert.
    Sprache ist die Kleidung der Gedanken

  5. User Info Menu

    AW: Ärger mit Küchenspüle

    Zitat Zitat von Keela Beitrag anzeigen
    Ich hatte diese Variante von Spüle bis vor kurzem auch. Mein Schwager hatte sie mit viel Mühe und Frickelei angeschlossen. Und dann floss das Wasser im großen Becken immer wieder schlecht ab, und beim Ablaufen aus dem kleinen drückt es wie bei dir hoch.
    Und dann hat ein Fachmann diese Spüle noch einmal neu angeschlossen (als die Spülmaschine kam) mit neuen Rohren untendrunter und siehe da - ab sofort kein Problem mehr. Einfach weggezaubert.
    Also Fachmännin finden, reduziert das Problem kaum merkbar, macht aber Hoffnung, immerhin! Unser Hausinstallateur ist ein lernendes System und eher Grobmotoriker.

  6. Moderation

    User Info Menu

    AW: Ärger mit Küchenspüle

    Ob das kleine Becken links, rechts, vor oder hinter dem Hauptbecken eingebaut wird ist lediglich ein ergonomisches Problem.

    Das Problem entsteht an der Stelle, an der das Ablaufrohr vom kleinen in das des großen Beckens mündet. Wenn das in einem zu stumpfen Winkel und zu nahe am Ablauf des großen Beckens passiert, drückt es auch zurück. Wenn das kleine Becken dann auch noch weniger tief ist als das große, hast du eigentlich schon verloren.

    Spül/Waschmaschinen Anschlüsse z.B. münden nicht mehr "einfach so" in das Abwasserrohr wie früher, sondern in ein kleines Rohr innerhalb des eigentlichen Rohres, das das Wasser direkt nach unten ableitet. Da kommt nichts mehr zurück.

    Ich würde dir empfehlen, in einen guten Baumarkt zu gehen und dort das Problem in der entsprechenden Fachabteilung zu schildern. An sich ist er Einbau von Ablaufrohren unproblematisch. (Trotzdem würde ich selber immer für die ersten paar Tage einen Eimer drunter stellen!)
    Bitte diese Signatur nicht lesen!

  7. User Info Menu

    AW: Ärger mit Küchenspüle

    Liest sich sehr nachvollziehbar. Weshalb es für mich noch weniger nachvollziehbar ist, dass weder Küchenbauer noch Installateur das beheben konnten.
    Wollten?

  8. VIP

    User Info Menu

    AW: Ärger mit Küchenspüle

    Vermutung meinerseits: Das Gefälle ist nicht so wie es sein sollte. Behebbar evtl. mit einem Zusatzrohr oder anderen Kleinteilen. Bei mir hats geholfen.
    Grüßlis
    mkr

    ________________________________

  9. User Info Menu

    AW: Ärger mit Küchenspüle

    Zitat Zitat von mkr Beitrag anzeigen
    Vermutung meinerseits: Das Gefälle ist nicht so wie es sein sollte. Behebbar evtl. mit einem Zusatzrohr oder anderen Kleinteilen. Bei mir hats geholfen.

  10. Moderation

    User Info Menu

    AW: Ärger mit Küchenspüle

    Zitat Zitat von Blila1 Beitrag anzeigen
    Liest sich sehr nachvollziehbar. Weshalb es für mich noch weniger nachvollziehbar ist, dass weder Küchenbauer noch Installateur das beheben konnten.
    Wollten?
    Naja, die werden für einbauen bezahlt und nicht für nachdenken.

    Du könntest es mit zwei separaten Abläufen versuchen, die sich erst an der Wand treffen statt direkt unter dem Waschbecken.
    Bitte diese Signatur nicht lesen!

Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •