Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 25 von 25
  1. Moderation

    User Info Menu

    AW: Probleme mit Handwerker

    Zitat Zitat von Mitternachtsblau Beitrag anzeigen
    Du hast geschrieben, zwischen Türblatt und Zarge wäre unten ein 2 cm breiter Spalt.
    gekürzt von mir

    Hier geht doch was durcheinander mit den Begrifflichkeiten, scheint mir. Powerwoman hat geschrieben, dass zwischen Tür und Sockelleiste ein 2 cm breiter Spalt entstanden ist.
    Du, Mitternachtsblau, schreibst, zwischen Türblatt und Zarge sei ein 2 cm-Spalt.
    Ich habe es so verstanden, dass zwischen Bekleidung und Sockelleiste eine 2 cm breite Lücke jetzt besteht, weil die neue Bekleidung schmaler ist als die alte.

    Anderes ergibt für mich auch gar keinen Sinn. Wenn zwischen Türblatt und Zarge ein Spalt unten wäre, säße das ganze doch total schief. Es ist auch kein Spalt im Sinne einer Öffnung da, sondern es fehlen einfach 2 cm Sockelleiste.
    Ich frage mich allerdings, warum man um die gesamte Tür sonst nichts sieht? Ist die Wand frisch gestrichen oder tapeziert?

    Hier mal eine Skizze, damit wir alle vom gleichen sprechen.

    Zitat aus deinetuer:
    Bekleidungsaußenmaß
    Überblick über die Maße einer Zarge
    Die wichtigsten Zargen-Maße auf einen Blick
    Wie Bekleidungsaußenmaß bestimmen?

    Das Bekleidungsaußenmaß beschreibt die Höhe und Breite der Zarge. Um das Bekleidungsaußenmaß zu bestimmen, messen Sie die äußeren Kanten der Bekleidung. Die Bekleidung besteht aus Zierbekleidung und Falzbekleidung und ist der Teil der Zarge, der bei geschlossener Tür sichtbar ist.

    Abhängig von der Bekleidungsbreite der Zierbekleidung ändert sich auch das Bekleidungsaußenmaß. Die Bekleidungsbreite beschreibt die Breite der Zierbekleidung zwischen Maueröffnung und Außenkante der Bekleidung. Meist liegt die Bekleidungsbreite zwischen 60 mm und 80 mm.
    Liebe Powerwoman, kläre mich auf, damit ich heute abend schlafen kann.


    Davon ab ist das jetzt natürlich unglücklich gelaufen, gerade weil Du in den Nachlass von 30 € schriftlich eingewilligt hast (Chaos99, #12).
    Ich würde an Deiner Stelle, Powerwoman, trotzdem den Kontakt zur Handwerkskammer nutzen. Nachfragen, ob es da wirklich keine andere Möglichkeit gibt, kostet ja nichts -außer ein bisschen Peinlichkeit. Aber mein Gott, wir haben doch alle mal solche Situationen gehabt.

    Ich sehe es auch so, dass er Dich auf das andere Maß hätte aufmerksam machen müssen. Er ist auch nicht mit seinem Händler verheiratet, er darf auch "fremdgehen". Wahrscheinlich wäre das teurer für ihn geworden, aber auch das hätte er im Vorfeld an Dich weitergeben können.
    Es gibt sogar Tischler, die fertigen Türen selbst. Ob Du die allerdings bezahlen wolltest, weiß ich nicht. Es bleibt dabei, da war von Anfang an der Wurm drin.
    Geändert von Utetiki (15.05.2020 um 09:20 Uhr)
    Moderatorin in
    *Gesundheit* und *Frauengesundheit*
    *Fasten* und *Welchen Nutzen haben Diäten?*
    *Haushalt - Tipps und Tricks*

  2. User Info Menu

    AW: Probleme mit Handwerker

    Vielen lieben Dank für eure Antworten!

    Bei der von mir erwähnten 2 cm-Spalte habe ich mich wohl falsch ausgedrückt. Bestellt war eine Türzarge von 86 cm Breite. Die tatsächliche Breite beträgt jetzt aber nur 84 cm, weil bei der Bekleidungsbreite (auch Zierbekleidung genannt) links und rechts jeweils 1 cm fehlt.
    Bisherige Bekleidungsbreite: 6 cm.
    Bekleidungsbreite der neuen Tür: 5 cm.

    Zitat Zitat von Mitternachtsblau Beitrag anzeigen
    Du hast geschrieben, zwischen Türblatt und Zarge wäre unten ein 2 cm breiter Spalt.
    Das ist keine branchenübliche Abweichung (zumal du den Begriff erst kennst, seit ich ihn hier in den Ring geworfen habe), das ist einfach Pfusch.
    Es handelt sich um einen Spalt zwischen Zarge und (Fliesen-)Sockelleiste ganz unten am Fußboden. Und ja, du hast den Begriff hier genannt, aber auch der Tischler hat ihn dann erwähnt. Es fehlt jetzt links und rechts 1 cm zur Sockelleiste bzw. bei der Bekleidungsbreite. Und das kann ich durchaus als branchenübliche Abweichung verstehen.

    Zitat Zitat von Mitternachtsblau Beitrag anzeigen
    Dafür brauchts nicht explizit einen Tischlermeister, aber wenn du mir nicht glaubst, kann ich gern mehrere Tischlermeister in meinem Dunstkreis befragen!
    Sehr gerne, das würde mich tatsächlich interessieren, Danke!

    Zitat Zitat von Mitternachtsblau Beitrag anzeigen
    Mindestens hätte der Tischler dir VORHER sagen müssen, dass es ein Standardblatt in der Größe nicht gibt und du entweder mit Spalten lebst, durch die du problemarm ein halbes Brot werfen kannst oder es müsste dir ein Türblatt auf Maß gefertigt werden.
    Das sehe ich auch so: Er hätte mir VORHER sagen müssen, dass es zu Abweichungen kommen kann. Und dafür gab es auch die 30 Euro Nachlass.

    Zitat Zitat von Mitternachtsblau Beitrag anzeigen
    Das geht nämlich mit allem! Wenn Standard nicht passt, kann man theoretisch, sofern man es bezahlen will, etwas Passendes anfertigen lassen.
    Das wollte ich nun nicht extra.

    Zitat Zitat von Mitternachtsblau Beitrag anzeigen
    Wieso du diese Arbeit und ihren Hersteller jetzt hier verteidigst, ist mir wirklich ein Rätsel.
    Weil ich es durch akzeptieren kann: Der Tischler hat eine Zarge mit einem Standardmaß bestellt. Die wurde jetzt etwas schmaler geliefert aber sein üblicher Hersteller hat auch nichts anderes. Und das war vom Tischler im Vorfeld nicht abzusehen.

    Zitat Zitat von Utetiki Beitrag anzeigen
    Hier geht doch was durcheinander mit den Begrifflichkeiten, scheint mir. Powerwoman hat geschrieben, dass zwischen Tür und Sockelleiste ein 2 cm breiter Spalt entstanden ist.
    Du, Mitternachtsblau, schreibst, zwischen Türblatt und Zarge sei ein 2 cm-Spalt.
    Ich habe es so verstanden, dass zwischen Bekleidung und Sockelleiste eine 2 cm breite Lücke jetzt besteht, weil die neue Bekleidung schmaler ist als die alte.

    Anderes ergibt für mich auch gar keinen Sinn. Wenn zwischen Türblatt und Zarge ein Spalt unten wäre, säße das ganze doch total schief. Es ist auch kein Spalt im Sinne einer Öffnung da, sondern es fehlen einfach 2 cm Sockelleiste.
    Ich frage mich allerdings, warum man um die gesamte Tür sonst nichts sieht? Ist die Wand frisch gestrichen oder tapeziert?
    Genau, es geht um die Sockelleiste am Fußboden. Bei der Wand hab ich Glück gehabt. Die Tapete ist so großzügig verlegt, dass man tatsächlich nichts sieht.


    Zitat Zitat von Utetiki Beitrag anzeigen
    Liebe Powerwoman, kläre mich auf, damit ich heute abend schlafen kann.
    Hoffe, ich habe das jetzt alles verständlich erklärt. Niemand soll meinetwegen schlaflose Nächte haben.

    Zitat Zitat von Utetiki Beitrag anzeigen
    Davon ab ist das jetzt natürlich unglücklich gelaufen, gerade weil Du in den Nachlass von 30 € schriftlich eingewilligt hast (Chaos99, #12).
    Ich würde an Deiner Stelle, Powerwoman, trotzdem den Kontakt zur Handwerkskammer nutzen. Nachfragen, ob es da wirklich keine andere Möglichkeit gibt, kostet ja nichts -außer ein bisschen Peinlichkeit. Aber mein Gott, wir haben doch alle mal solche Situationen gehabt.
    Das werde ich nicht machen, weil ich das jetzt glaubhaft fand, wie der Tischler mir das nun erklärt hat. Und ich glaube nicht, dass die HWK ein Fass aufmacht, weil links und rechts 1 cm Bekleidungsbreite fehlt. Davon abgesehen vertreten die auch nicht die Verbraucher sondern ihre Handwerker.

    Zitat Zitat von Utetiki Beitrag anzeigen
    Ich sehe es auch so, dass er Dich auf das andere Maß hätte aufmerksam machen müssen. Er ist auch nicht mit seinem Händler verheiratet, er darf auch "fremdgehen". Wahrscheinlich wäre das teurer für ihn geworden, aber auch das hätte er im Vorfeld an Dich weitergeben können.
    Er hat im Vorfeld auch nicht ahnen können, dass die Tür etwas schmaler geliefert wird. Ja, er hätte mich über mögliche Abweichungen informieren müssen. Und dafür waren dann auch die 30 Euro Nachlass.


    Zitat Zitat von Utetiki Beitrag anzeigen
    Es gibt sogar Tischler, die fertigen Türen selbst. Ob Du die allerdings bezahlen wolltest, weiß ich nicht.
    Nein.

    Zitat Zitat von Utetiki Beitrag anzeigen
    Es bleibt dabei, da war von Anfang an der Wurm drin.
    Ja. Aber ich habe im ersten Moment vielleicht auch etwas überreagiert. Nach ein paar Nächten drüber schlafen bin ich zu dem Schluss gekommen, dass man nach 15 Jahren nicht erwarten kann, dass eine neue Tür optisch genauso aussieht wie die alte. Und eine Sonderanfertigung wollte ich auch nicht.

    Ich hab Fotos gemacht, dann könnt ihr euch mal einen Eindruck machen:

    Links neue Tür, rechts andere Tür im Vergleich: https://up.picr.de/38540110hg.jpg

    Links Bekleidungsbreite neue Tür, rechts andere Tür im Vergleich: https://up.picr.de/38540103df.jpg

    Spalte zwischen neuer Tür und Fliesensockel: https://up.picr.de/38540107go.jpg
    LG
    Powerwoman

    "Irgendein Ziel muß man haben und ansteuern - der Sinn des Lebens kann nicht sein, am Ende die Wohnung aufgeräumt zu hinterlassen"
    Elke Heidenreich

  3. Moderation

    User Info Menu

    AW: Probleme mit Handwerker

    Zitat Zitat von powerwoman123 Beitrag anzeigen
    Hoffe, ich habe das jetzt alles verständlich erklärt. Niemand soll meinetwegen schlaflose Nächte haben.
    Danke, dann kann ich die Glasche Sekt wieder wegpacken.

    Also letztlich eine Kleinigkeit.
    Hast Du noch von den Fliesen? Du könntest dann breitere Sockelleisten anbringen lassen.
    Moderatorin in
    *Gesundheit* und *Frauengesundheit*
    *Fasten* und *Welchen Nutzen haben Diäten?*
    *Haushalt - Tipps und Tricks*

  4. User Info Menu

    AW: Probleme mit Handwerker

    Zitat Zitat von Utetiki Beitrag anzeigen
    Danke, dann kann ich die Glasche Sekt wieder wegpacken.

    Also letztlich eine Kleinigkeit.
    Hast Du noch von den Fliesen? Du könntest dann breitere Sockelleisten anbringen lassen.
    Kleinigkeit kann ich nicht vollends sagen, man sieht schon, dass die Tür schmaler ist, wenn auch nur 2 cm. Aber jetzt ist es halt mal so. Die Fliesen für die Sockelleiste habe ich noch, das ginge also. Alternativ habe ich mir überlegt, die Lücke vielleicht einfach mit ein bisschen Silikon zu schließen.
    LG
    Powerwoman

    "Irgendein Ziel muß man haben und ansteuern - der Sinn des Lebens kann nicht sein, am Ende die Wohnung aufgeräumt zu hinterlassen"
    Elke Heidenreich

  5. Moderation

    User Info Menu

    AW: Probleme mit Handwerker

    Zitat Zitat von powerwoman123 Beitrag anzeigen
    ... Weil ich es durch akzeptieren kann: Der Tischler hat eine Zarge mit einem Standardmaß bestellt. Die wurde jetzt etwas schmaler geliefert aber sein üblicher Hersteller hat auch nichts anderes. Und das war vom Tischler im Vorfeld nicht abzusehen....

    Er hat im Vorfeld auch nicht ahnen können, dass die Tür etwas schmaler geliefert wird. Ja, er hätte mich über mögliche Abweichungen informieren müssen. Und dafür waren dann auch die 30 Euro Nachlass....
    Aber warum nimmt dein Handwerker eine falsche Lieferung an?
    A reader lives a thousand lives before he dies... The man who never reads lives only one.
    (George R. R. Martin)

    Moderation von:
    Alle Jahre wieder... ---------- -Rezeptideen und Rezepte für Kinder----
    3 .. 2 .. 1 .. Ebay-Forum
    ------------------Hochzeit --------------------------Reisen

Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •