+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 30 von 30
  1. Avatar von Ulina
    Registriert seit
    03.12.2003
    Beiträge
    3.753

    AW: Stromverbrauch mit Dimmer

    Zitat Zitat von Mr_McTailor Beitrag anzeigen
    Meine Lösung wäre gewesen, den Dimmer nicht gegen einen andern zu tauschen, sondern durch einen normalen Schalter zu ersetzen. Dann könnte man ein LED-Leuchtmittel ("Birne") verwenden, das direkt -sozusagen in sich- dimmbar ist.

    Beim Schweden gibt es diese Kombination für 18 €. Das ist womöglich weniger, als der Austausch-Dimmer alleine gekostet hat. Die Birne liefert 1000 lm, was einer klassischen Glühbirne von 75 Watt entspricht (das LED Leuchtmittel zieht maximal 12 Watt). Der Dimmer kann bis zu 8 Birnen steuern, jede weitere kostet 13 € (auch als Ersatz).
    Wie heißt diese LED Birne? Ich habe sie bei Ikea online nicht gefunden.

  2. Avatar von Scooter2
    Registriert seit
    20.12.2012
    Beiträge
    4.336

    AW: Stromverbrauch mit Dimmer

    Tradfri heisst das ganze System
    Recherchen haben ergeben,dass manche Leute gar keine Laktose brauchen um intolerant zu sein

  3. Avatar von Mr_McTailor
    Registriert seit
    30.01.2005
    Beiträge
    12.850

    AW: Stromverbrauch mit Dimmer

    Zitat Zitat von Ulina Beitrag anzeigen
    Wie heißt diese LED Birne? Ich habe sie bei Ikea online nicht gefunden.

    Die kompletten Dimmer-Sets
    findest Du mit der Suche nach "Trådfri Dimmer-Set"

    Die LED Birnen alleine, unter "Trådfri leuchtmittel e27 1000 lm".
    Dort dann die Version für 12,99 €



    Kannst auch mit normalem "a" suchen. Meine Autokorrektur hat für hier offenbar schon die schwedische Schreibweise gelernt.
    schlechte Technik > schlechte Laune

    Geändert von Mr_McTailor (09.09.2019 um 09:09 Uhr)

  4. Avatar von Ulina
    Registriert seit
    03.12.2003
    Beiträge
    3.753

    AW: Stromverbrauch mit Dimmer

    Ich danke dir. Ich fahre heute gleich hin und kaufe die mit der Fernbedienung. Ich hoffe nur, dass es nicht an der Lampe liegt. Denn zwei dimmbare LED haben schon geflackert. Ein neues Kabel einziehen wäre eine Mammut Aufgabe bei dieser Lampe.

  5. Avatar von Mr_McTailor
    Registriert seit
    30.01.2005
    Beiträge
    12.850

    AW: Stromverbrauch mit Dimmer

    Mir ging es vor allem darum zu empfehlen, die Leuchten ohne vorgeschalteten Dimmer zu betreiben. Ich halte es für wahrscheinlich, dass hier das Problem liegt.

    LED Leuchtmittel werden als "dimmbar" verkauft, und Dimmer als "für LED Lampen geeignet". Das ist aber aber 50% Know-How und 50% Marketing BlaBla.

    Ob die jeweilige Kombination LED-Leuchte / Dimmer definitiv funktioniert (und das dauerhaft) ist nicht wirklich vorhersehbar.
    schlechte Technik > schlechte Laune

    Geändert von Mr_McTailor (09.09.2019 um 10:58 Uhr)

  6. Avatar von drafty
    Registriert seit
    05.07.2018
    Beiträge
    1.727

    AW: Stromverbrauch mit Dimmer

    Zitat Zitat von mkr Beitrag anzeigen
    Es gibt inzwischen, glaube ich, auch Energiesparlampen die gedimmt werden können.
    Ja gibt es. Klassisch dimmbare, also mit Dimmer. Und dann habe ich einige "stufendimmbare" LED Leuchten. Die sind (in meinem Falle) in drei Stufen dimmbar, einfach durch mehrfaches Betätigen des ganz herkömmlichen Ein-Aus Lichtschalters.
    Letztere finde ich recht praktisch, weil sich dadurch auch anderen Leuchten aufwerten lassen, in denen bisher Glühbirnen waren, die aber bisher magels installierten Dimmers eben undimmbar waren. So mag ich es zum Lesen von Papieren oder Büchern gerne heller, als wenn ich auf den PC Bildschirm schaue.
    " To say 'I love you' one must know first how to say the 'I.' "
    Ayn Rand (admired and stolen by drafty)

  7. Avatar von drafty
    Registriert seit
    05.07.2018
    Beiträge
    1.727

    AW: Stromverbrauch mit Dimmer

    Zitat Zitat von Lucciola Beitrag anzeigen
    Das ist bei mir keine Birne oder Spot, sondern ganz viele kleine LEDs sind auf einer kleinen Platte fest verbaut. Finde ich eigentlich doof, denn wenn die kaputt gehen, kann ich die ganze Lampe wegschmeißen (es sei denn, der -deutsche- Hersteller kann weiterhelfen), andererseits sollen LEDs ja eine extrem lange Lebensdauer haben ... Zumindest flackert beim Dimmen nichts, was ich von Birnen oder Spots öfter gelesen habe.
    Das geht mir teilweise auch auf die Nerven. Es werden immer mehr LED "Systeme" angeboten, wo du gleich die komplette Lampe wegwerfen kannst, weil die LED selbst nicht mehr austauschbar sind. Klar, LED halten ja locker 50.000 Betriebsstunden durch - was aber voraussetzt, daß eben nicht der letzte Ramsch verbaut wird. Außerdem sollte dann auch die Qualität des Gesamtproduktes stimmen.
    Ich bleibe derzeit so gut ich kann, bei meinen guten alten Lampen bzw. Lampenschirmen und ersetze nur die Glühbirnen durch LED's Leuchtmittel. Und einen Satz "Sparlampen" hab ich auch noch, den ich aufbrauche.
    " To say 'I love you' one must know first how to say the 'I.' "
    Ayn Rand (admired and stolen by drafty)

  8. Avatar von Ulina
    Registriert seit
    03.12.2003
    Beiträge
    3.753

    AW: Stromverbrauch mit Dimmer

    Mr_McTailor, hätte ich mich nur früher mal gemeldet. Die LED mit Dimmer ist prima, funktioniert und flackert nicht. Ich wusste gar nicht, dass es so etwas Tolles gibt.

    Dass vorher dieses Flackern mit den Dimmern zu tun hatte, für die Erkenntnis hätte ich noch lange Zeit gebraucht. um darauf zu kommen.
    Ich danke dir sehr.

  9. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.442

    AW: Stromverbrauch mit Dimmer

    Zitat Zitat von Mr_McTailor Beitrag anzeigen
    LED Leuchtmittel werden als "dimmbar" verkauft, und Dimmer als "für LED Lampen geeignet". Das ist aber aber 50% Know-How und 50% Marketing BlaBla.
    Ja. Meine "dimmbare" LED-Lampe 2013 ging nur mit einem einzigen Typ Halogendimmer, der dann noch extrem runtergeregelten werden mußte. Ergebnis: es wurde nie die volle Lichtleistung erreicht, und nach ein paar Jahren begann es zu filmmern. 2018 ist ein Dimmer für den Energiebereich von LEDs reingekommmen, jetzt gehts besser.

    ***

    Ich habe nicht endlos Platz für Lampen, deswegen muß die Lampe über dem Tisch sowohl fürs Zeichenen, Basten, und Gräten-aus-Forellen-priemeln wie auch für ein gemütliches Essen, zu Kartenspielen, oder zum Verhindern eines schwarzen Lochs in der Eßecke, wenn man auf dem Sofa sitzt, herhalten.

    Ich hab bei Muttern so viel Zeit in Zimmern verbracht, wo es acht Lampen gab und doch nie hell genug war, wenn man sein Buch nicht unter die Lampe hielt und sich beim Lesen die Nase röstete.... Da ist mir die Möglichkeit, etwas helles runterzudimmen lieber.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **


  10. Registriert seit
    17.11.2019
    Beiträge
    8

    AW: Stromverbrauch mit Dimmer

    Durch LEDs ist die Auswahl des passenden Dimmers mittlerweile deutlich schwieriger geworden, wie ich finde

+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •