+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 29
  1. Avatar von cocoberry
    Registriert seit
    27.04.2019
    Beiträge
    103

    AW: Stromverbrauch mit Dimmer

    Zitat Zitat von Ulina Beitrag anzeigen
    Einen Dimmer damit ich es mal hell und mal dunkler habe, ganz so wie ich es brauche.
    ....Wenn ich lesen, handarbeiten oder sonst etwas tun will brauche ich es hell. Ich sitze auch mit Gästen zum Plaudern nicht im Halbdunkel!
    Wozu also braucht man es dann mal " dunkler"?

  2. Avatar von Sneek
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    2.249

    AW: Stromverbrauch mit Dimmer

    Hast Du nur die eine Lampe (Leuchte) in dem betreffenden Zimmer? Wenn ich es hell haben will, mach ich die Deckenleuchte an, für "gemütlich" habe ich andere kleinere Steh- oder Tischlampen.

  3. Avatar von Ulina
    Registriert seit
    03.12.2003
    Beiträge
    3.743

    AW: Stromverbrauch mit Dimmer

    Zitat Zitat von cocoberry Beitrag anzeigen
    Wozu also braucht man es dann mal " dunkler"?
    ...wenn ich fernsehe.


  4. Registriert seit
    02.12.2014
    Beiträge
    577

    AW: Stromverbrauch mit Dimmer

    So weit ich verstanden habe, reduziert sich zwar der Stromverbrauch, ist aber höher als bei einer Lampe mit derselben „echten“Wattzahl.

    Dimmer - Wissen vor acht – Werkstatt - ARD | Das Erste

    Mir geht es ähnlich wie Dir: mangels Deckenanschluss habe ich eine Stehleuchte, die richtig Power hat, weil man es gelegentlich doch mal richtig hell haben muss - überwiegend ist sie aber gedimmt, weil ich dauerhaft kein Flutlicht benötige.
    Es ist übrigens eine LED ohne wechselbares Leuchtmittel - was ich prinzipiell doof finde, aber das Dimmen funktioniert ohne jedes Problem.

  5. Avatar von Ulina
    Registriert seit
    03.12.2003
    Beiträge
    3.743

    AW: Stromverbrauch mit Dimmer

    Danke Lucclola für den Link. ist gut erklärt.
    Hast du eine normale LED Birne oder eine dimmbare?


  6. Registriert seit
    02.12.2014
    Beiträge
    577

    AW: Stromverbrauch mit Dimmer

    Das ist bei mir keine Birne oder Spot, sondern ganz viele kleine LEDs sind auf einer kleinen Platte fest verbaut. Finde ich eigentlich doof, denn wenn die kaputt gehen, kann ich die ganze Lampe wegschmeißen (es sei denn, der -deutsche- Hersteller kann weiterhelfen), andererseits sollen LEDs ja eine extrem lange Lebensdauer haben ... Zumindest flackert beim Dimmen nichts, was ich von Birnen oder Spots öfter gelesen habe.

  7. Avatar von Mr_McTailor
    Registriert seit
    30.01.2005
    Beiträge
    12.770

    AW: Stromverbrauch mit Dimmer

    Zitat Zitat von Ulina Beitrag anzeigen
    Damit habe ich es versucht. Habe vor langer Zeit eine teure Energiesparlampe von Osram gekauft. Nach einer Weile fing die Lampe an zu flackern. Dann habe ich eine dimmbare von Aldi gekauft, die flackerte sofort. Konnte ich noch umtauschen. Dann habe ich den Dimmer ausgetauscht und die teure Energiesparlampe flackerte wieder. Nun habe ich eine ganz normale Glühbirne drin und nichts flackert.
    Meine Lösung wäre gewesen, den Dimmer nicht gegen einen andern zu tauschen, sondern durch einen normalen Schalter zu ersetzen. Dann könnte man ein LED-Leuchtmittel ("Birne") verwenden, das direkt -sozusagen in sich- dimmbar ist.

    Beim Schweden gibt es diese Kombination für 18 €. Das ist womöglich weniger, als der Austausch-Dimmer alleine gekostet hat. Die Birne liefert 1000 lm, was einer klassischen Glühbirne von 75 Watt entspricht (das LED Leuchtmittel zieht maximal 12 Watt). Der Dimmer kann bis zu 8 Birnen steuern, jede weitere kostet 13 € (auch als Ersatz).

    Weitere Installation ist nicht erforderlich, eine Einbindung in das Komplettsystem (Tradfri) mit Steuerung über Sprache, App, Bewegungsmelder, Zeitsteuerung, etc. wäre aber möglich. Philips bietet ein vergleichbares System an (hue).
    schlechte Technik > schlechte Laune

    Geändert von Mr_McTailor (08.09.2019 um 20:33 Uhr)

  8. Avatar von Scooter2
    Registriert seit
    20.12.2012
    Beiträge
    4.278

    AW: Stromverbrauch mit Dimmer

    Philipps(Hue) ist,wenn ich mich richtig erinnere etwas teurer als das System vom Schweden.Bei Philipps können noch die Heizungsdinger(fehlt mir jetzt grad die korr. Bezeichnung) gesteuert werden.
    Ich hab 'bloss'Tr°adfri,bin aber ganz zufrieden,ist halt ne Spielerei,aber manchmal schon ganz praktisch.
    Dimmen ist manchmal ganz angenehm,denn ich brauche ja nicht immer Festhüttenbeleuchtung

    Hör mir auf mit Siri,wenn ich der sag was sie tun soll,kommen Sprüche wie:wird weitergeleitet oder dass sie das gewünschte nicht findetwenn ich genügend Energie hab,sag ich ihr dann manchmal meine Meinung ,ansonsten geht selbermachen meist schneller
    Recherchen haben ergeben,dass manche Leute gar keine Laktose brauchen um intolerant zu sein

  9. Avatar von Mr_McTailor
    Registriert seit
    30.01.2005
    Beiträge
    12.770

    AW: Stromverbrauch mit Dimmer

    Zitat Zitat von Scooter2 Beitrag anzeigen
    Philipps(Hue) ist,wenn ich mich richtig erinnere etwas teurer als das System vom Schweden.
    Generell stimmt das, aber hier liegt der Fall etwas anders.

    Die Grundkombination Leuchtmittel + Dimmschalter kostet bei Philips 26 €, aber das ist der 4-Tasten Schalter. Im Handel gibt's das Set aber günstiger. Auch der Schwede hat einen 4-Tasten Schalter und bietet diese Kombination ebenfalls an - dann für 25 €.

    Ich wollte es aber nicht zu kompliziert machen.

    Ich hab das Hue-Zeug und steuere es mit Siri (per HomePod) ohne Probleme.

    Mit der Hue-App, den Dimm-Schaltern und den Bewegungsmeldern kann man übrigens auch die Trådfri-Leuchten steuern. Nur dann nicht per Sprachsteuerung, weil die Hue-Bridge die Leuchten nicht an die Home-App durchreicht.
    schlechte Technik > schlechte Laune


  10. Moderation Avatar von michaelX
    Registriert seit
    20.01.2002
    Beiträge
    11.568

    AW: Stromverbrauch mit Dimmer

    Zwei Lampen, eine mäßig hell und eine richtig hell, sind keine Option?


    Zitat Zitat von Lucciola Beitrag anzeigen
    Das ist bei mir keine Birne oder Spot, sondern ganz viele kleine LEDs sind auf einer kleinen Platte fest verbaut. Finde ich eigentlich doof, denn wenn die kaputt gehen, kann ich die ganze Lampe wegschmeißen
    Nicht zwingend. Kommt darauf an, wie die LEDs verdrahtet sind. Wenn das anständig gemacht ist, brennt nur eine weniger. Außerdem könnte man nachlöten (lassen).
    Bitte diese Signatur nicht lesen!

+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •