+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20
  1. Avatar von WhiteTara
    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    6.373

    AW: Deckenlampen anschliessen.

    Ich brauche neben dem Phasenprüfer vor allem eine Leiter, ich bin nämlich nur auf einem Stuhl stehen zu kurz geraden, um an der Decke herum fummeln zu können
    Lüsterklemmen zu haben wäre hilfreich, wenn du nicht weißt, ob welche an den Kabeln in der neuen Wohnung dran sind.
    Irgendwelches anderes Werkzeug braucht man eigentlich nur, wenn noch besondere Befestigung für extra schwere Lampe nötig ist und zusätzliche Haken in die Decke gebohrt werden müssen. Oder die Lampe mit einer Platte an der Decke befestigt ist, die nur mit mehreren Schrauben dann hält. Normale Hängelampe - Kabel mit Fassung - reicht der Schraubendreher, um die Kabel in der Lüsterklemme zu befestigen.

    Wenn deine Wohnung auch nur annähernd so chic "neu" ist, wie auf den Beispielfotos im anderen Thread gezeigt, dann dürften die Sicherungen im Kasten durchaus beschriftet sein, welcher Schalter für was ist.
    LG WhiteTara

  2. Avatar von Weinbeere
    Registriert seit
    20.05.2004
    Beiträge
    194

    AW: Deckenlampen anschliessen.

    Zitat Zitat von Carolly Beitrag anzeigen
    9 Sicherungsgruppen. Ok, alle koennen auch raus denke ich
    Du schaltest die Lampe ein, die Du wechseln möchtest und probierst solange die Sicherungen auszuschalten bis die Lampe nicht mehr leuchtet - dann hast Du die richtige Sicherung gefunden ;-)

    viel Erfolg,
    w.
    Das Glück besteht nicht darin, das Du tun kannst, was Du willst, sondern darin, dass Du auch immer willst, was Du tust.

  3. Avatar von Carolly
    Registriert seit
    10.07.2003
    Beiträge
    12.248

    AW: Deckenlampen anschliessen.

    Zitat Zitat von Weinbeere Beitrag anzeigen
    Du schaltest die Lampe ein, die Du wechseln möchtest und probierst solange die Sicherungen auszuschalten bis die Lampe nicht mehr leuchtet - dann hast Du die richtige Sicherung gefunden ;-)

    viel Erfolg,
    w.
    Das ist etwas schwierig mit einem Kabel das von der Decke haengt und an dem keine Fassung mit Gluehbirne haengt

    Ich gehe auchmal davon aus dass die Lampe nicht irgendwie in der Wohnung ueber mir verkabelt ist, aber habe schon genug seltsame Dinge gesehen (Duschwanne unter die keine Stuetze gebaut wurde, und Mieter sich beim Durchbrechen ordentlich die Fuesse zerschitten hat z.B).

    Na ok. Dann nur so einen Schraubenzieher und Luesterklemmen (erstmal gucken wie sowas in Englisch heisst). Eine Kabelzange bestelle ich trotzdem noch mit da ich sowas schon oefters mal gut haette gebrauchen koennen.

    Oh ja, Leiter habe ich zum Glueck!


  4. Registriert seit
    22.06.2017
    Beiträge
    9

    AW: Deckenlampen anschliessen.

    Hatte grad erst einen Elektriker bei mir, um den Herd anzuschliessen und der meinte, Luesterklemmen seien "veraltet", besser verwendet man Verbindungsklemmen. Diese sind einfacher als Luesterklemmen, da man keinen Schraubenzieher braucht und lt. dem Elektriker auch sicherer.

    https://www.wago.com/media/content/2...n_1700x800.jpg
    Geändert von corvuscornix (10.10.2018 um 13:53 Uhr) Grund: Link repariert

  5. Avatar von Carolly
    Registriert seit
    10.07.2003
    Beiträge
    12.248

    AW: Deckenlampen anschliessen.

    Danke curvuscornix,

    ich habe mir jetzt ein paar dieser Dinger bestellt, und endlich mein schon so lange gewuenschtes Elektroset mit anstaendigen Schraubenziehern, Phasendreher, Kabelstripper, Zange, usw gegoennt. Ist an der Zeit dass mein altes Ikeawerkzeugset endlich eingemottet wird.

  6. Avatar von linsemo
    Registriert seit
    29.07.2015
    Beiträge
    4.414

    AW: Deckenlampen anschliessen.

    Mal zur Kabelzange. [editiert]Vielleicht klärt das hier einiges

    Deckenlampe 2 Kabel anschließen

    Deckenlampe anschließen.
    Und immer wenn wir lachen, stirbt irgendwo ein Problem.
    Dornröschen hätte gar keinen Prinzen gebraucht, nur einen starken Kaffee
    Du bist der beste Beweis, daß Intelligenz und Schönheit in einem Körper Platz haben :-)
    Ich bin heute so blöd, ich könnte Amerika regieren.
    Oma ist so dick, weil sie so voller Liebe steckt.
    Geändert von mkr (10.10.2018 um 16:40 Uhr) Grund: Werbelink entfernt

  7. Avatar von Ulina
    Registriert seit
    03.12.2003
    Beiträge
    3.597

    AW: Deckenlampen anschliessen.

    Zitat Zitat von Carolly Beitrag anzeigen

    Eine Kabelzange bestelle ich trotzdem noch mit da ich sowas schon oefters mal gut haette gebrauchen koennen.
    Ich benutze keine Kabelzange. Ich mache das mit einer Nagelschere. Ich schneide damit die Umkleidung des Kabels von zwei Seiten vorsichtig zirka 1,5 cm ein, klappe diesen Kunststoff auf beiden Seiten herunter und schneide ihn ab. Diese drei Innenkabel (grüngelb,blau und braun bzw. schwarz) schneide ich 1 cm auch längst ganz vorsichtig ein und schneide diesen Kunststoff ebenfalls ab. Mit dieser Kabelzange habe ich immer die Kabel ungewollt zerschnitten.


  8. Registriert seit
    27.10.2018
    Beiträge
    1

    AW: Deckenlampen anschliessen.

    Zitat Zitat von --martha-- Beitrag anzeigen
    Kleiner Schraubenzieher, möglichst mit phrasenmesser
    , blos nicht auf einen Phasenprüfer-Schraubenzieher verlassen. Das gehört zu den ersten Dingen die man einem Elektriker in der Lehre beibringt. Was machst du, wenn die Leuchtdiode darin ausgebrannt ist. Dann leuchtet Sie nicht, auch wenn sehrwohl noch Strom auf der Leitung ist.

    Nimm dafür einen Duspol und halte die Spitzen vor dem Messen zusammen, nicht dass auch hier die Batterien leer sind und es zu einer Fehlinterpretation wie bei einem ausgebrannten Phasenprüfern kommt, Multimeter ist nicht extra dafür nötig.

    Werkzeugtechnisch brauchst du Folgendens;

    Messgerät zum Spannung prüfen (Duspol empfohlen)
    Schlitz und/oder Kreuzschraubenzieher
    Bohrmaschine um evtl. neue Löcher zu bohren zu können, falls nötig
    Evtl. auch Abisolierzange, falls die Drähte weiter als bisher abisoliert werden müssen für die neue Lampe
    Evtl. Wago-Steckklemme oder Isolierband um Schutzleiter-Draht (Grün-Gelb) zu isolieren (Blind zu machen), falls die neuen Lampe schutzisoliert ist und keinen Schutzleiter mehr benötigt.
    Dübel und Schrauben

    Das muss beachtet werden;

    Messegerät selbst auf Funktion prüfen (einschalten und Prüfspitzen aneinander halten) vor der eigentlichhen Messung
    Bei Lampen der Schutzklasse 1 (schutzleiteranschluss) unbedingt Schutzleiter anschließen
    Bei Lampen der Schutzklasse 2 (schutzisoliert) Schutzleiter nicht anschließen (ist ja sowieso kein Anschluss dafür vorgesehen) und isolieren
    Am Lampen-Anschluss Phase- und Neutralleiter nicht vertauschen oder denken es sei egal, weil es ja so oder so funktioniert. Das mag richtig sein, für die Funktion ist es wurscht, aber wenn du die Phase am Sockelkontakt der Fassung anschließt hast du Strom daruf und dir kanns eine Brennen, wenn du oder jemand aAndersmit dem Finger aus irgendeinem Grund zu Tief in die Fassung kommst. Worst Case -> Stromschlag -> Sturz von der Leiter -> Genickbruch=Tod oder Wirbelsäulenverletztung=Querschnittslähmung -> Alles nicht schön

  9. Moderation Avatar von michaelX
    Registriert seit
    20.01.2002
    Beiträge
    11.374

    AW: Deckenlampen anschliessen.

    Wago-Klemmen sind inzwischen überall und funktionieren folgendermaßen: In das doppelte Loch auf der einen Seite werden Vollkabel geklemmt, indem man sie kräftig(!) reindrückt. Raus bekommt man sie, indem man sie dreht und dabei zieht. Litzenkabel - das sind die, die aus vielen kleinen Käbelchen bestehen - kommen in das eckige Loch am anderen Ende. Dazu muß man die Klemme zusammendrücken - zum Ein- wie zum Ausbau.

    Das Problem mit ausgebrannten Elektriker-Schraubendrehern läßt sich umgehen, indem man damit einmal in eine definitiv stromführende Steckdose reinstochert und schaut, ob es leuchtet. Wer hat denn schon nen Duspol zuhause rumliegen?
    Bitte diese Signatur nicht lesen!

  10. Avatar von Carolly
    Registriert seit
    10.07.2003
    Beiträge
    12.248

    AW: Deckenlampen anschliessen.

    Genau, so wie Michael das beschreibt habe ich es gemacht. Wagoklemmen konnte ich nicht finden, aber die Lampen sind immerhin angeschlossen. Den Kabelstripper hatte ich noetig da eine meiner Lampen ein viel zu langes Kabel hatte sodass die Lampe mir vor der Nase hing, bei fast 3m hohen Decken

    So naechstes Problemchen: Im Wohnzimmer gibt es 2 Anschluesse fuer Lampen. Eine sitzt unter einem Deckel, dachte ich. Nur dort sehe ich nur ein kleines bisschen Erdkabel welches aus dem Wand/Deckenmaterial herausragt. Das Loch ist also gefuellt. Ist das typisch fuer neue Wohnungen? Die Vormieter waren die ersten Leute die hier gewohnt hatte, und diese hatten nur eine Lampe aufgehaengt.

    Bevor ich jetzt einen Meissel kaufe : ist sowas ueblich bei neuen Wohnungen? Gibt es eine einfache Loesung hierfuer?

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •