+ Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 38
  1. Inaktiver User

    Verkapselte Pickel - fast schon Beulen - Hilfe!!!

    Hallo,

    vielleicht kann mir von euch jemand helfen, vielleicht hat jemand das gleiche Problem oder schonmal gehabt und ist es wieder losgeworden:

    Seit Wochen habe ich auf beiden Seiten an den Kieferknochen zum Hals hin ekelhafte verkapselte Pickel (nicht nur 1 oder 2, nein 6 und mehr), die schon eher aussehen wie Beulen. Die kamen quasi über Nacht. Manche sind entzündet und tun echt weh. Vor ein paar Tagen wars mal besser, sie waren zwar noch da, aber eher geschrumpft und ich dachte sie gehen vielleicht von selber weg.

    Das Problem ist dass man sie überhaupt nicht ausdrücken kann, sie sind weit unter der Haut. Bisher hatte ich immer eine recht gute Haut, ab und zu mal nen Pickel aber sowas hab ich noch nie erlebt. Komme mir schon richtig ungepflegt vor.

    Was kann ich dagegen tun? Habe mir von Clearasil schon so Reinigungspads gekauft und benutze die täglich. Auch desinfiziere ich regelmäßig.
    Mich nerven die so und am liebsten würde ich nur noch Rollkragenpullis tragen oder mit nem Messer einfach rausschneiden.

    Bekomme meine Periode und heute sind sie besonders schlimm.

    Verzweifelte Grüße
    monkey

  2. Avatar von xxxRuthxxx
    Registriert seit
    21.08.2007
    Beiträge
    118

    AW: Verkapselte Pickel - fast schon Beulen - Hilfe!!!

    Hallo monkey,

    geh bitte zum Hautarzt.
    Ich kann mich wage erinnern, dass mich solche Pickel am Hals befallen haben.

    Da es schon so lange her ist weiss ich nicht mehr, ob die Ärztin mir Cortison gegeben hat. Jedenfalls war sie Salbe hilfreich.

    Alles Gute für Dich.

  3. gesperrt Avatar von dieterS
    Registriert seit
    21.01.2008
    Beiträge
    839

    AW: Verkapselte Pickel - fast schon Beulen - Hilfe!!!

    Mach mal eine Kur mit Hefetabletten.

    Manchem hilft das.

  4. Avatar von emma-woodhouse
    Registriert seit
    28.01.2007
    Beiträge
    1.678

    AW: Verkapselte Pickel - fast schon Beulen - Hilfe!!!

    Ich oute mich als Leidensgenossin!!! Vor einem Jahr hatte ich so ein fettes Exemplar, 100% so wie Du es beschreibst, verkapselt, und an der selben Stelle!!

    Ich war bei der Hautärztin - das war leider kein großer Erfolg. Sie hat mir eine Salbe für mittelschwere Akne verschrieben, die nur dazu führte, dass die Haut dort und in unmittelbarer Umgebung trocken und rau wurde. Der "Pickel" blieb. Irgendwann verkleinerte er sich - allerdings in winzig kleinen Schritten, und irgendwann war er weg.

    UND JETZT HABE ICH WIEDER ZWEI SOLCHE EXEMPLARE - ZU HÜLFÄ ICH BIN VERZWEIFELT!!!!!!!!!!! Ich hoffe auf Ratschläge in diesem Forum!!!!!!!!!


    Neulich drohte mir wieder so ein Ding, das konnte ich aber noch rechzeitig mit einer steril verpackten Nadel aufstechen, es kam eine weiße Flüssigkeit raus und gut war. Offenbar darf man damit nicht zu lange warten.

    Ach ja, ich bin über 40 und habe so etwas zum ersten Mal im Leben!

  5. Avatar von On_Ice
    Registriert seit
    15.03.2007
    Beiträge
    1.644

    AW: Verkapselte Pickel - fast schon Beulen - Hilfe!!!

    Zitat Zitat von Inaktiver User
    Das Problem ist dass man sie überhaupt nicht ausdrücken kann, sie sind weit unter der Haut. Bisher hatte ich immer eine recht gute Haut, ab und zu mal nen Pickel aber sowas hab ich noch nie erlebt. Komme mir schon richtig ungepflegt vor.
    wie wärs wenn du mal zur kosmetik gehst. Selbst aufstechen würde ich die Dinger nicht. Bei der Kosmetik wird danach die stelle desinfiziert und gut ist. Heilen tut es dann von alleine.

    Wenn du selbst rumdocktors können Narben bleiben und das kann dann nicht mehr korrigiert werden.

    Was kann ich dagegen tun? Habe mir von Clearasil schon so Reinigungspads gekauft und benutze die täglich. Auch desinfiziere ich regelmäßig.
    Mich nerven die so und am liebsten würde ich nur noch Rollkragenpullis tragen oder mit nem Messer einfach rausschneiden.
    Von Clearasil würde ich die Finger lassen. In den Pads (blaurot schimmernd) ist Wasserstoffperoxid drin. Die Haut wird dadurch mehr ausgetrocknet und Pickel kommen weiterhin hoch. Gehe lieber zur Apotheke und lass dich dort beraten. Die Drogeriekosmetika ist meist zu parfümreich, kann Alkohole enthalten und rückfetten, obwohl es eine Feuchtigkeitscreme sein soll. La Posay oder Avene, kann ich da empfehlen. Beide haben den gleichen Preis und gleiche/ähnliche Zusammensetzungen. Von Vichy kann ich abraten. Dort ist zu viiiieeellll Parfürm drin und tut der HAut nicht wirklich gut. Bei mir hat sich die Haut geschuppt.

    Mit Eucerin und Dr. Hauschka habe ich keine Erfahrungen. Laß dir mal einige Probepackungen geben, bevor du dich entscheidest....

    Investiere lieber in eine vernüftige Pflegeserie, die deiner Haut entspricht. Gegen Pickel, die durch Hormone verursacht sind, ist man "machtlos" bei einer äußerlichen Behandlung.

    Hormonell bedingte Pickel verschwinden möglicherweise bei einer natürlichen Hormonumstellung (Schwangerschaft/die 7 (?)Jahres Hormonumstellung) Oder von außen zugeführte Hormone. Aber ob das not tut muss jeder für sich entscheiden.........
    Erfolg besteht darin, dass man genau die Fähigkeiten hat, die im Moment gefragt sind. (Henry Ford)

    ------------------------------------------

    Das Wesen wahrer Liebe lässt sich immer wieder mit der Kindheit vergleichen. Beide haben die Unüberlegtheit, die Unvorsichtigkeit, die Ausgelassenheit, das Lachen und das Weinen gemeinsam.
    (Honore de Balzac)

    ------------------------------------------


    Grüße O_I


  6. Registriert seit
    19.06.2006
    Beiträge
    15

    Schamesröte AW: Verkapselte Pickel - fast schon Beulen - Hilfe!!!

    Hi,

    ich kenne das auch sehr gut, bin fast 48!!! Am schlimmsten immer vor der Regel, und fast immer am Kinn. Mir hilft in solchen Fällen Aknemycin, ist eine wässrige Lösung mit einem Hautantibiotikum und wird auf den Pickel getupft, ist allerdings nur vom Arzt zu kriegen auf Rezept. Meine Kinder 16 und 19, benutzen es auch, wenn mal ein fieser Pickel droht. Kann ich echt nur empfehlen.

    Liebe Grüße hamtaro
    Man síeht nur mit dem Herzen gut.

  7. Inaktiver User

    AW: Verkapselte Pickel - fast schon Beulen - Hilfe!!!

    Zitat Zitat von Hamtaro
    Mir hilft in solchen Fällen Aknemycin, ist eine wässrige Lösung mit einem Hautantibiotikum und wird auf den Pickel getupft, ist allerdings nur vom Arzt zu kriegen auf Rezept.
    Zu meinen Jugend-Aknezeiten hatte ich das auch. Bei mir hat es wunderbar geholfen, ich fand es aber schon ganz schön "scharf". Aber wenn man es nicht großflächig auftragen muss, dann ist es wohl okay.
    Gute Besserung für Dich .

  8. Avatar von SupaWetta
    Registriert seit
    30.09.2007
    Beiträge
    6.039

    AW: Verkapselte Pickel - fast schon Beulen - Hilfe!!!

    Zitat Zitat von On_Ice
    Dr. Hauschka habe ich keine Erfahrungen.

    kann ich nur empfehlen. meine spinnende haut ist seitdem top!
    von clearasil würd´ ich auch die finger lassen; is viel zu scharf für die haut.
    alles, was vom hautarzt kam, hat meine haut jedes mal immer nur noch mehr versaut...

    lgS
    ˙ʇıǝɥuǝɯɯoʞlloʌ ʇsı ʞısnɯ

  9. Avatar von Meermin
    Registriert seit
    06.08.2007
    Beiträge
    614

    AW: Verkapselte Pickel - fast schon Beulen - Hilfe!!!

    Zitat Zitat von SupaWetta
    kann ich nur empfehlen. meine spinnende haut ist seitdem top!
    von clearasil würd´ ich auch die finger lassen; is viel zu scharf für die haut.
    alles, was vom hautarzt kam, hat meine haut jedes mal immer nur noch mehr versaut...

    lgS
    @emma-woodhouse @monkey @Hamtaro
    vielleicht ist Eure Nachtcreme evtl. Schuld?

    Vor acht Wochen bekam ich auch so eine fiese, fette Pickel am Kinn, die auch noch sehr weh tat.

    Ich vermute es kam bei mir daher, weil ich eine Nachtcreme für die Reife Haut mal ausprobierte. Dachte, es wär mal langsam nötig! Merkte dann nach zwei drei tage, dass an eine Stelle am Kinn die Haut so spannt und rot ist. Und dann wuchs und wuchs dieses Ding am Kinn. Das habe ich wirklich noch nie gehabt. Früher mal so ab und zu ein kleine Pickelchen, nicht die Rede Wert.

    Man glaubt es nicht wie unglücklich sowas machen kann! Mein Mann hat's genervt weil ich deswegen gejammert hat. Ich wäre sooo eitel, hat er gesagt. Schöne Trost.

    Bei der Apotheke war die Beratung sehr dürftig. Eine Art Gel-Creme (10,-- Euro) hat gar nichts genützt. Und dann gab die Apothekerin mir noch die tolle Idee mit diesen kleinen Aufkleber, die eigentlich für Herpes gedacht sind. Aufkleben und dann einfach Make-up drüber. Das sollte ich mal mit dem Pickel ausprobieren! Sehr witzig. Das ging evtl. nur mit kleine Pickel und nicht mit so eine Beule!

    Ich hab mich entschlossen, ihn einfach in Ruhe gelasssen. Nicht dauernd in den Spiegel zu gucken, ob er nicht vielleicht schon weg bzw besser aussieht! Meine Haut ist ziemlich Hell und der Pickel sah aus wie eine Schußwunde! Jeden Abend (über eine Woche lang!) habe ich ihn vorsigtig ausgedruckt und da kam unglaubliche Menge Eiter raus. Mir war jedesmal richtig schlecht.

    Bis auf eine kleine Unebenheit, ist der Pickel Gott-sei-Dank von allein weggegangen. Also ich habe keine Salbe, ect. benutzt. Ich benutze überigens auch keine Nachtcreme mehr! Das ist anscheinend einfach zu fettig für meine Haut. Bleibe einfach ohne Nachtpflege, auch mit 58 und meine Haut ist zwar bisschen trocken, aber pickelfrei!
    "Life is what happening, while you busy making other plans"
    John Lennon
    Geändert von Meermin (30.01.2008 um 15:25 Uhr)

  10. Inaktiver User

    AW: Verkapselte Pickel - fast schon Beulen - Hilfe!!!

    Hi Du,

    ich nehme in solchen Fällen Ebenol (leicht kortisonhaltige Creme - bekommst Du rezeptfrei aus der Apo) und nichts anderes. Wasche mein Gesicht /Hals mit einer milden Seife (Imex - auch aus der Apo) -beides zusammen hilft wunderbar (wenn auch langsam).


+ Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •