+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14
  1. Avatar von Borealis
    Registriert seit
    08.12.2004
    Beiträge
    2.133

    entzündliche Haut und Rosazea

    Hi,
    ich weiss bald nicht mehr, was ich mit meiner Haut machen soll....
    Um die Nase rum, habe ich ein paar geplatzte Äderchen, also zumindest schonmal Anzeichen von Rosazea. Der Rest ist an verschiedenen Stellen leicht entzündet.
    Ausserdem bekomme ich gelegentlich Schübe von Schuppenflechte, dann aber nur um den Haaransatz rum.
    Meine Hautärztin meinte, die entzündeteten Stellen kämen von der Rosazea, die Schuppenflechte würde sie nicht behandeln, wenn sie nur in Schüben auftritt.
    Sie hat mir Metronidazol (also ein Gel auf Antibiotika-Basis) verschrieben, das ich jetzt seit einem halben Jahr benutze, was aber bis jetzt keine Änderung bewirkt hat, und mir von fetthaltigen Cremes abgeraten. Ausserdem hatte ich einige Termine für Gesichtsmassagen bei einer Kosmetikerin in der Praxis, die ich selbst bezahlen musste (schien mir auch nichts zu sein, was man nicht selber machen kann). Diese Kosmetikerin hat auch die entzündeten Stellen auf der Haut (also Papeln) mit Mitessern verwechselt, und mir eine Behandlung letzterer angeboten, die ich abgelehnt habe.
    Ich verstehe auch nicht, warum man auf der einen Seite sagt, man solle eine Durchblutung der Haut vermeiden, auf der anderen Seite aber Massagen durchführt.
    Wikipedia sagt zum Thema "Rosazea" und "Metronidazol" übrigens das gleiche, wie meine Hautärztin, nur tritt eben keine Besserung auf, und ich frage mich schon langsam, ob ich nicht vielleicht doch noch ganz was anderes habe...
    Eine Freundin von mir, die neurodermitis-geplagt ist, hat mir jetzt noch Cream-Cleansing von Clinique empfohlen, das ihr wohl geholfen hat ... ich weiss aber nicht, ob ich das auch noch probieren soll, ich greife gerade nach jedem Grashalm...
    Grüsse

  2. Inaktiver User

    AW: entzündliche Haut und Rosazea

    Hallo Borealis!

    Ich bin auch betroffen - und kann nur sagen, dass mir Kosmetikbehandlungen, Massagen usw. absolut schlecht bekommen! Keine Ahnung, wie man das einer Rosazea-Patientin raten kann!?!?!?

    Am besten ist, die Haut möglichst in Ruhe zu lassen - ganz sanfte Reinigung (evt. ohne Wasser!) und Eincremen. Und passende Pflegeprodukte - auch ganz leicht (ich nehme Avéne aus der Apotheke). Dann natürlich immer ein hoher Sonnenschutz.

    Außerdem würde ich dir mal empfehlen darauf zu achten, wann es besonders schlimm ist. Ich, die ich "eigentlich" auf nix allergisch reagiere, bin empfindlich bei Orangen. Nicht, wenn ich sie esse - sondern wenn ich sie anfasse (und irgendwann grabbelt man sich ja doch im Gesicht rum - und Händewaschen hilft auch nicht!). Alkohol ist natürlich auch nicht sonderlich förderlich - halbes Glas und ich bin ein Glühwürmchen ... manchmal.

    Metrocreme hat bei mir übrigens auch keine sonderliche Besserung gebracht. Und meine Ex-Kosmetikerin hatte auch keine Ahnung und hat mich völlig falsch behandelt (peeling + Wärme ... juchuuu!)

    Bei mir ist es momentan glücklicherweise recht friedlich. Meine Mitmenschen und ich haben sich schon dran gewöhnt, dass ich immer etwas tomatiger bin als andere. Naja, so lange es nicht schlimmer wird .....

    Alles Gute

  3. Avatar von Borealis
    Registriert seit
    08.12.2004
    Beiträge
    2.133

    AW: entzündliche Haut und Rosazea

    Hallo Marie,

    das klingt ja wirklich genauso, wie bei mir.

    Und passende Pflegeprodukte - auch ganz leicht (ich nehme Avéne aus der Apotheke).
    und hilft das? Weisst Du was da drin ist?
    Ich habe ja sonst immer entweder die Dr. Hauschka Rosencreme genommen, oder selbstgerührte Cremes (z.B. mit Nachtkerzenöl, weil das entzündungshemmend ist) benutzt, aber seit die Hautärztin das mit dem Fett erwähnt hat, traue ich mich gar nicht mehr, das zu benutzen - auch, wenn ich nie das Gefühl hatte, daß es geschadet hat.

    Außerdem würde ich dir mal empfehlen darauf zu achten, wann es besonders schlimm ist.
    ja, ich habe auch schon überlegt, ob es sinnvoll wäre, mal einen Lebensmittel-Allergietest zu machen. Der ist allerdings auch ziemlich teuer.
    Grüsse

  4. Inaktiver User

    AW: entzündliche Haut und Rosazea

    Also Cremes, in denen Fett enthalten sind, ist schon mal ganz schlecht! Bei mir habe ich das Gefühl, dass ich dann erst recht "aufblühe" und sich auch Hitze in den Wangen staut.

    Ich nehme von Avene eine Creme für überempfindliche Haut, welche gleichzeitig hautberuhigend sein soll. Ich finde sie sehr angenehm: leicht und trotzdem spannt die Haut nicht. Darüber kommt dann manchmal noch ein Compakt Make-up, auch von Avene, aber nur nach Bedarf.

    Was in der Creme drin ist, kann ich nicht sagen - musst du evt. mal googlen oder in der Apotheke fragen.

    Allerdings mache ich mir persönlich nicht mehr so viel Hoffnung, dass man mit irgendwelchen Zauberzusätzen das Problem in den Griff bekommt - meiner Erfahrung nach ist das am besten, was die Haut so wenig wie möglich reizen kann, damit sie sich beruhigen kann. Also deshalb insgesamt: so wenig wie möglich von allem!

  5. Inaktiver User

    AW: entzündliche Haut und Rosazea

    ... und natürlich! Ganz wichtig!!! Die Haut niemals nach dem Waschen/Duschen auch nur ansatzweise abrubbeln!!!!! Nix von wegen "Peeling-Effekt" - hatte ich ja lange gedacht! Alles Quatsch, das strapaziert unnötig! Nur gaaaaaanz sanft abtupfen!

  6. Inaktiver User

    AW: entzündliche Haut und Rosazea

    Hallo Borealis,

    schau dir mal die Seite physiogel.de an. Das ist eine Pflegeserie für hochempfindliche, zu Allergien oder Neurodermitis und Co. neigende Haut. Meine Schwester neigt in Stressphasen zu Schüben, in denen ihre Haut total aus dem Tritt gerät. Sie bekam diese Serie von einem Hautarzt empfohlen, als sie mit ihrem Latein und diversen eigeninitiaven Versuchen mit Gesichtspflegen alles nur noch schlimmer gemacht hatte. Ihr half speziell die Physiogel A.I. Creme; sie war mit der Pflege sehr zufrieden.

    LG,
    Zuza

  7. Avatar von Borealis
    Registriert seit
    08.12.2004
    Beiträge
    2.133

    AW: entzündliche Haut und Rosazea

    Also Cremes, in denen Fett enthalten sind, ist schon mal ganz schlecht!
    ja, aber eigentlich ist ja in allen Cremes Fett enthalten. Vielleicht wäre da irgendein Gel doch besser, als eine Emulsion.

    Zuza: die schaue ich mir auch nochmal an, danke!
    Grüsse

  8. Inaktiver User

    AW: entzündliche Haut und Rosazea

    Naja, ist alles eine Frage der Menge ... eine "reichhaltige Creme für die trockene Haut" enthält eben mehr Fett als eine leichte, emulsionsartige Creme. Vielleicht einfach mal in der Apotheke nach einer Probe fragen und austesten!

  9. Avatar von Borealis
    Registriert seit
    08.12.2004
    Beiträge
    2.133

    AW: entzündliche Haut und Rosazea

    ja, das mach ich gleich mal, muß heute sowieso noch einkaufen, und frag auch gleich mal nach physiogel. Danke!
    Grüsse


  10. Registriert seit
    16.09.2002
    Beiträge
    2

    AW: entzündliche Haut und Rosazea

    Hallo Borealis,

    es klingt etwas brutal, aber Deine Hautärztin scheint nicht sehr kompetent zu sein. Als bei mir vor einigen Jahren Rosazea diagnostizert wurde, musste ich zunächst einige Wochen ein Antibiotikum schlucken. Seitdem nehme ich nur noch Skinoren-Créme (verschrieben von meinem Hautarzt, der selbst auch unter Rosazea leidet) und habe das Problem damit gut im Griff. Wenn Du bei Google "rosazea net forum" eingibst, kannst Du Dich im Rosazea-Forum mit anderen Betroffenen austauschen. Auch sonst sind die Seiten sehr informativ.

    Alles Gute und viele Grüße

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •