Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 40
  1. User Info Menu

    AW: Essie - welchen Topcoat

    Weil meine Nägel splittern trage ich Benecos als Unterlack auf,weil der ohne Formaldehyd ist-auf Topcoat bin ich noch gar nicht gekommen,weil mir die viele Arbeit nicht passt mit den diversen Lacken.Wenn der Lack vorne absplittert nehme ich einen halbtrockenen Pinsel und bessere fein nach,das hält dann noch einen Tag,bis ich wieder Zeit/Lust hab alles zu erneuern.
    Wir haben 'bloss' Corona und nicht Krieg!


    Recherchen haben ergeben,dass manche Leute gar keine Laktose brauchen um intolerant zu sein




  2. User Info Menu

    AW: Essie - welchen Topcoat

    Zitat Zitat von wilde20er Beitrag anzeigen
    Oh, nee. Da schau ich mal, dass ich immer schön das Fläschchen schließe und gab es nicht mal einen Nagellackverdünner von Essence? Allerdings finde ich ihn nicht mehr.
    Ich habe vor einiger Zeit verzweifelt nach Nagellackverdünner gesucht, allein schon deshalb, weil ich nicht immer die Hälfte wegwerfen wollte.

    Trend it up ist hier auch schon manches Mal erwähnt worden. Scheint auch gut zu sein. Ich hatte ja beim Unterlack auf Marken gesetzt, welche tendenziell echt schlechte und wenig haltbare Lacke anbieten, wie Sante und Chanel. Nach meiner Logik sollten dann die Unterlacke das irgendwie richten können.
    Ich kaufe keine teuren Marken mehr, außer, es gibt ein Angebot. Passt der Unterlack, dann halten auch günstigere Lacke - und die sind oft in kleinen Fläschchen, da ist der Schwund dann nicht so groß, wenn man mit dem Pinsel nicht alles auskratzen kann.
    *** live as if you were to die tomorrow - learn as if you were to live forever. (Gandhi) ***

  3. User Info Menu

    AW: Essie - welchen Topcoat

    Ich weine dem Verdünner von p2 hinterher.. 😕
    Artdeco hat welchen, aber der kostet fast das 4fache dessen, was der von p2 kostete.

    Kurzfristig hilft es aber auch die eingedickten Lacke einige Minuten in warmes Wasser zu legen.

    Zitat Zitat von hawaiianstarline Beitrag anzeigen



    Ich kaufe keine teuren Marken mehr, außer, es gibt ein Angebot. Passt der Unterlack, dann halten auch günstigere Lacke - und die sind oft in kleinen Fläschchen, da ist der Schwund dann nicht so groß, wenn man mit dem Pinsel nicht alles auskratzen kann.
    Geht mir auch so.
    Ich habe eine Weile ziemlich exzessiv Nagellack gesammelt. Gerne auch Indie Lacke fernab vom Drogeriesegment.
    Inzwischen hab ich vielleicht noch 20 Farben, der Rest (bestimmt 250 Farben) wurde über ebay verkauft.

    Die Farb- und Finishpaletten der günstigen Firmen wie Catrice, tiu oder essence sind inzwischen so vielfältig und groß, da interessieren mich Lacke über 5 Euro nur noch sehr selten.

  4. User Info Menu

    AW: Essie - welchen Topcoat

    Zitat Zitat von hawaiianstarline Beitrag anzeigen
    Ich habe vor einiger Zeit verzweifelt nach Nagellackverdünner gesucht, allein schon deshalb, weil ich nicht immer die Hälfte wegwerfen wollte.
    Ich habe welchen Online gesehen, als ich nach dem von Essence gesucht hatte. 100 ml um die 3 €. Ich denke, dass man mit ihm sparsam umgehen darf. Vermutlich reichen paar Tropfen, um den Nagellack zu verdünnen, nicht, dass er zu dünnflüssig wird.

    Insgesamt kaufe ich selten teure Marken, aber manchmal verlockt mich doch etwas, wobei eine Verführung beim Unterlack von Chanel schwer schlüssig zu erklären ist. Und ja, ich habe viel ganz tolles Make up aus dem DM von Alverde, der neuen Sensitive Linie oder dem Bioladen. Alles nicht wirklich teuer. Es gibt schon paar Kriterien auf welche ich achte. Beim Nagellack haben allerdings die Ökomarken jetzt nicht so gut abgeschnitten von der Haltbarkeit. Den Unterlack von Sante nehme ich trotzdem weiter. Gibt mir einfach ein ein wenig besseres Gefühl, auch wenn ich weiß, dass Schichten darüber die darunter anlösen und somit durchlässig machen.

  5. User Info Menu

    AW: Essie - welchen Topcoat

    Zitat Zitat von Madiba Beitrag anzeigen
    Von mir noch eine andere Empfehlung, weil ich Essie zwar gerne mag, aber die Topcoats mir für meinen Geschmack viel zu schnell eindicken, so dass letztlich nur etwa die Hälfte des Inhalts benutzbar ist, ehe man ihn entsorgen muss.

    Gefühlt schon ewig im Programm - hoffe, er darf noch lange bleiben:
    essence studio nails better than gel nails top sealer high gloss
    Langer Halt, schöner Glanz.
    Kostenpunkt etwa 2,50 €
    Eine Stimme für den Essence-Überlack auch von mir. Ich bin aus den gleichen Gründen vom Essie-Lack zu Essence umgestiegen und bin auch nach langer Zeit noch sehr zufrieden. Für mich ist er bei kleinerem Preis mindestens gleichwertig wenn nicht besser.

  6. User Info Menu

    AW: Essie - welchen Topcoat

    Zitat Zitat von Madiba Beitrag anzeigen
    Kurzfristig hilft es aber auch die eingedickten Lacke einige Minuten in warmes Wasser zu legen.
    Ah danke für den Tipp, das kann ich auf jeden Fall mal probieren, schaden wird es nicht!

    Geht mir auch so.
    Ich habe eine Weile ziemlich exzessiv Nagellack gesammelt. Gerne auch Indie Lacke fernab vom Drogeriesegment.
    Inzwischen hab ich vielleicht noch 20 Farben, der Rest (bestimmt 250 Farben) wurde über ebay verkauft.

    Wie oft wechselst du den "Anstrich"?

    Ich habe mal zum Geburtstag zwei Lacke von Biosthetique bekommen - die sind schon sehr gut, sie decken so schön, dass echt einmal Lackieren ausreicht. Aber wie du sagst, die billigeren Marken haben echt nachgezogen in Sachen Qualität!
    *** live as if you were to die tomorrow - learn as if you were to live forever. (Gandhi) ***

  7. User Info Menu

    AW: Essie - welchen Topcoat

    Zitat Zitat von hawaiianstarline Beitrag anzeigen




    Wie oft wechselst du den "Anstrich"?

    Ich habe mal zum Geburtstag zwei Lacke von Biosthetique bekommen - die sind schon sehr gut, sie decken so schön, dass echt einmal Lackieren ausreicht. Aber wie du sagst, die billigeren Marken haben echt nachgezogen in Sachen Qualität!
    Ach.. Inzwischen nicht mehr so oft.
    Ca. einmal die Woche.

    Ich hatte durchaus ne Menge Spaß am Sammeln und Nachjagen..
    Aber es ging dann schleichend nicht mehr ums Benutzen, sondern nur ums Haben.
    Voll der Mist.

    Hat aber auch gedauert, bis ich kuriert war.

    Ich glaub meine Charakterstruktur passt nicht so recht mit einem Sammelhobby (egal was gesammelt wird) zusammen.. 🍀
    ♥ Öffnet die Herzen, herzt die Öffnungen! ♥

    Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak!
    sitting on a cornflake waiting for the van to come

  8. User Info Menu

    AW: Essie - welchen Topcoat

    Zitat Zitat von Madiba Beitrag anzeigen
    Ach.. Inzwischen nicht mehr so oft.
    Ca. einmal die Woche.

    Ich hatte durchaus ne Menge Spaß am Sammeln und Nachjagen..
    Aber es ging dann schleichend nicht mehr ums Benutzen, sondern nur ums Haben.
    Voll der Mist.
    Verstehe ... ich bewege mich kontinuierlich zwischen fünf und zehn Fläschchen, was mir aber auch schon zu viel ist, weil: siehe Eindicken, so viel kann ich gar nicht lackieren.

    Möchte runter auf fünf Farben ... und eben kleinere Fläschchen, dann kann ich auch öfter was Neues ausprobieren.
    *** live as if you were to die tomorrow - learn as if you were to live forever. (Gandhi) ***

  9. User Info Menu

    AW: Essie - welchen Topcoat

    Zitat Zitat von Madiba Beitrag anzeigen
    Inzwischen hab ich vielleicht noch 20 Farben, der Rest (bestimmt 250 Farben) wurde über ebay verkauft.


    Damit übertriffst Du sogar eine meiner Töchter ... die hat ein eigenes Wandregal
    für ihre Lacke.


    Zitat Zitat von hawaiianstarline Beitrag anzeigen
    Möchte runter auf fünf Farben ... und eben kleinere Fläschchen, dann kann ich auch öfter was Neues ausprobieren.
    Gerade wegen der kleinen Fläschchen liebe ich die Lacke von Mavala.

    Aber Essence finde ich nach wie vor Klasse. Besonders die "shine, last & go"-Serie.

    Bei mir dicken auch so gut wie alle Lacke ein, meist schon, nachdem ich ein Drittel
    verbraucht habe. Und das ganz unabhängig davon, ob Dior oder she ...
    Mittlerweile ist es mir ums Geld leid für richtig teure Lacke.

  10. User Info Menu

    AW: Essie - welchen Topcoat

    Ich glaube, es ist normal, dass die Lacke eindicken. Als nicht Profi, Nagelstudio oder so, braucht wohl kaum jemand die Fläschchen ganz auf. Ich habe auch so eine Sammelwut gehabt und habe immer noch viele Lacke... Ich zähle sie nicht. Mittlerweile kaufe ich auch nicht mehr so viel, auch eher nicht teuere und ab und zu miste ich mal aus. Allerdings habe ich manche Lacke schon wirklich lange und mit Nagellackverduenner kann man sie gut noch benutzten. Leider gibt es einen meinen Lieblingslacke, der wirklich schon fast aufgebraucht ist nicht mehr. Das ist sogar einer von Chanel. Meine Tochter hat übrigens auch ein Regal für Lacke...

Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •