+ Antworten
Seite 7 von 11 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 108
  1. Avatar von PinkPoodle
    Registriert seit
    20.07.2012
    Beiträge
    2.622

    AW: Vernünftige Damenbinden

    Zitat Zitat von Kambara Beitrag anzeigen
    Was man hier alles lernt. Sowas wird in keiner Doku zum Mauerfall thematisiert. Mein Mitgefühl posthum an alle Leidensgenossinnnen aus der ehemaligen SBZ.
    Ich denke, das möchte auch keiner sehen.

  2. Avatar von Avocado_Diaboli
    Registriert seit
    01.06.2017
    Beiträge
    2.314

    AW: Vernünftige Damenbinden

    Och, ich finde das interessant. Ich frage mich auch immer, wie das die Frauen woanders/zu anderen Zeiten machen oder gemacht haben. So in der Steinzeit, in der Wüste, auf abgeschiedenen Inselchen... z.B.

    Ist der Mensch eigentlich das einzige Tier, das sich mit so einem Quark rumschlagen muss?
    (läufig/rossig sein ist ja was anderes) Wahrscheinlich alles Erbsünde.
    Bevor du bei dir selbst Depressionen oder ein geringes Selbstwertgefühl diagnostizierst, stelle erstmal sicher, dass du nicht komplett von Arschlöchern umgeben bist.
    - Sigmund Freud

  3. Avatar von Perlengazelle
    Registriert seit
    11.02.2008
    Beiträge
    3.899

    AW: Vernünftige Damenbinden

    Zitat Zitat von Avocado_Diaboli Beitrag anzeigen
    Och, ich finde das interessant. Ich frage mich auch immer, wie das die Frauen woanders/zu anderen Zeiten machen oder gemacht haben.
    Manche haben sich an einem Fleischerhaken im Keller gehängt, zum Ausbluten.

    (Das hat mir mal eine Frau gesagt, die sehr unter ihrer extremen Periode gelitten hat. Galgenhumor vom feinsten)
    Da steckste nicht drin!

  4. Avatar von PinkPoodle
    Registriert seit
    20.07.2012
    Beiträge
    2.622

    AW: Vernünftige Damenbinden

    Zitat Zitat von Avocado_Diaboli Beitrag anzeigen
    Och, ich finde das interessant. Ich frage mich auch immer, wie das die Frauen woanders/zu anderen Zeiten machen oder gemacht haben. So in der Steinzeit, in der Wüste, auf abgeschiedenen Inselchen... z.B.
    Das habe ich mich auch immer gefragt, wenn ich mal wieder gelitten habe. Wie haben die das früher gemacht. Wir haben ja heute sehr viele Möglichkeiten.

    Meine Oma hat erzählt, als sie auf der Flucht waren hatte sie ja nichts. Sie haben das genommen was sie gefunden haben. Papier, Blätter, alte Klamotten.

  5. Moderation Avatar von Marie-Madeleine
    Registriert seit
    01.04.2010
    Beiträge
    23.542

    AW: Vernünftige Damenbinden

    Puh, ja, diese Frage habe ich mir auch schon oft gestellt. Und auch, wie Frauen, die sich nicht im schlimmsten Fall mal krankmelden und mit Wärmflasche und Schmerztabletten aufs Sofa legen konnten/können, mit krassen Regelschmerzen umgehen. Zu meinen übelsten Zeiten war ich 3-4 Tage lang richtig gebeutelt mit heftigen Bauchkrämpfen und Übelkeit.
    May you be surrounded by friends and family,
    and if this is not your lot, may the blessings find you in your solitude.

    Leonard Cohen


    Entweder man lebt, oder man ist konsequent.
    Erich Kästner

  6. Avatar von Spadina
    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    4.694

    AW: Vernünftige Damenbinden

    Anfang der 60er gab es noch die Camelia Binden, die hatten lange Bänder, die man in spezielle Monatshöschen mit Ösen einknoten konnte. Die saßen immerhin dort, wo sie hingehörten, konnten nicht verrutschen.

    Dafür waren die Binden eben na ja, 60er Jahre...

    Wieso die Hersteller dieses durchaus einfache System, Slip mit Öse, Binde mit Dingsbumens zum Anknüpfen und das Ganze aus modernen nachwachsenden Rohstoffen nicht wieder aufnehmen können - keine Ahnung.

    Mir waren die Binden damals jedenfalls lästig, ich bin 1 Jahr nach Auftreten der Regel auf Tampons umgestiegen und auch bis zum Ende der roten Periode dabei geblieben.

    Ich komme auch mit Slipeinlagen nicht klar. Alles, was klebt, klebt bombenfest an der Schambehaarung, jedoch nie im Slip, seilt sich ab, grausam.
    Weil so ein Markt dafür herrscht, habe ich immer angenommen, ich bin anatomische vielleicht anders gestrickt - weil - warum kauft man so etwas, was nicht funktioniert.... Vielleicht nageln die "Teilnehmerinnen" die Dinger ja fest??
    Mein Himmel bleibt magisch, wie meine Träume, meine Bilder, mein Leben....
    Ich bin die, die ich bin.

  7. VIP Avatar von Halo
    Registriert seit
    10.09.2009
    Beiträge
    12.563

    AW: Vernünftige Damenbinden

    Zitat Zitat von Spadina Beitrag anzeigen
    Vielleicht nageln die "Teilnehmerinnen" die Dinger ja fest??
    Die findige Büroangestellte benutzt den Tacker ja für (fast) alles. Neulich noch einen Rocksaum "repariert", aber ob das auch bei Monatshygieneartikeln funktioniert... ?
    "You should never be a bystander."
    Roman Kent

  8. Avatar von Kambara
    Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    10.180

    AW: Vernünftige Damenbinden

    Tackern könnte für weiteres Blutvergießen sorgen und ist daher als Methode eher ungeeignet.
    People are so crackers.
    John Lennon

  9. Avatar von PinkPoodle
    Registriert seit
    20.07.2012
    Beiträge
    2.622

    AW: Vernünftige Damenbinden

    Zitat Zitat von Halo Beitrag anzeigen
    Die findige Büroangestellte benutzt den Tacker ja für (fast) alles. Neulich noch einen Rocksaum "repariert", aber ob das auch bei Monatshygieneartikeln funktioniert... ?
    Dann muss man aber immer so eine "Schwiegermutter" mitschleppen um die Binde später zu entfernen.

  10. VIP Avatar von Halo
    Registriert seit
    10.09.2009
    Beiträge
    12.563

    AW: Vernünftige Damenbinden

    Zitat Zitat von Kambara Beitrag anzeigen
    Tackern könnte für weiteres Blutvergießen sorgen und ist daher als Methode eher ungeeignet.
    Doch nicht am lebenden Objekt! Am Schlüpper!
    "You should never be a bystander."
    Roman Kent

+ Antworten
Seite 7 von 11 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •