Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 34
  1. User Info Menu

    AW: Empfindliche Haut mit Rosacea - ein paar Erfahrungen

    Amandaa, zu Deiner Creme kann ich nichts sagen. Nach meiner Diagnose habe ich mich durch die erste Tube Metrocreme gequält. Hat mir nix gebracht außer Pickeln. Beim Metrogel hat mir die Zusammensetzung nicht gefallen und eine Erythromecin-Creme, wie von mir erbeten (mit dem Wirkstoff hatte ich früher schon einmal gute Erfahrungen gemacht), wollte der Hautarzt mir nicht anrühren lassen. Seither bin ich ohne Antibiose. Bezüglich meiner Augen müsste ich aber ggf. mal überlegen, falls eine Ernährungsumstellung á la KlaraKante keine Besserung bringt.

    Du musst Reinigungsmilch nicht zwangsläufig mit Wasser abwaschen. Wenn Du es verträgst, kannst Du auch den Überschuss mit Watte abnehmen und lässt die Haut so. Evtl. kannst Du dann auf die Creme verzichten. Alternativen könnten auch mildes Gesichts- oder destilliertes oder Thermalwasser sein.

    Handelte es sich bei der Avene Creme um die Toler...e Extr...? Von der habe ich nun bereits mehrfach gelesen, dass die Legere-Version eigentlich reichhaltiger sei als die normale/Riche-Version. Vielleicht bekommst Du Proben und kannst mal vergleichen. Auch verändert Avéne leider alle zwei bis drei Jahre die Formulierungen vieler Produkte - sehr praktisch bei empfindlicher Haut. Daher kann, was mal ein super Produkt war, nach der nächsten "Rezepturverbesserung" für die Tonne sein. Die getönte Sonnencreme sowie die Feuchtigkeitsmaske haben sie jedenfalls für mich ruiniert.
    Berlin: Niemand hat die Absicht, eine Ausgangssperre zu verhängen... ... ... Wir nennen das einfach "Begrenzung des öffentlichen Lebens".

  2. User Info Menu

    AW: Empfindliche Haut mit Rosacea - ein paar Erfahrungen

    Ganz lieben Dank für die Tipps und Empfehlungen!
    Ich habe mal angefangen nachzulesen und sollte vielleicht
    mein tägl. Joghurt weglassen.
    Auch Kokosöl werde ich mal versuchen.
    lux, genau die Gesichtscreme, die du angedeutet hast, benutze ich.
    Ich werde nach und nach die Produkte austauschen, um erst einmal herauszufinden, was mir eventuell gut tut und was gar nicht.
    Dazu nehme ich die verordnete Salbe. Mal sehen, ob ich weiter komme.
    Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum
    (Friedrich Nietzsche)


    Wir haben die Kunst, damit wir nicht an der Wahrheit zugrunde gehen.

    (Friedrich Nietzsche)

  3. User Info Menu

    AW: Empfindliche Haut mit Rosacea - ein paar Erfahrungen

    Zitat Zitat von KittySnicket Beitrag anzeigen
    Klara, danke für Erfahrungsbericht/Tipps!
    Da nich für

    Aber bei den Pflegeprodukten (bzw. Makeup) ist es ein absolutes Roulette. Ich glaub, ich vertrag fast garnichts industriell Hergestelltes mehr. Vielleicht pansch ich mir selber was zusammen.
    Warum probierst Du nicht Mineralpuder? Keine Sorge, der trocknet nicht aus. Ich vertrage ihn bestens und mit Concealer (ebenfalls Puder) deckt das prima. Für Rötungen gibt es auch grünen Corrector.

    Was die Silbercreme anbelangt: die färbt einen aber nicht blau ein, oder?
    Silbercreme verwende ich nicht, sondern Sensacea. Die vertrage ich wirklich super.

    Und: irgendwie ist mir grad aufgefallen, dass ich Reinigung vermutlich immer falsch betrieben habe. Zuerst in der Dusche Gel/Seife/Schaum, nach dem Abtrocknen die Reste mit Lotion und Wattebausch. Gehört dann wohl umgekehrt? Mir hat das ja nie wer beigebracht
    Ja, anders herum wäre sinnvoller, schätze ich.

    Soolantra hatte ich auch, nutze ich sehr sparsam, falls mal Pusteln kommen, Ob´s hilft? Habe Zweifel.

  4. User Info Menu

    AW: Empfindliche Haut mit Rosacea - ein paar Erfahrungen

    Ich habe bei meiner Rosacea gepaart mit Spätakne jetzt Ruhe.

    Habe ca. 2 Jahre konsequent abends mit Skinoren (brennt wie Sonnenbrand) und tagsüber mit der Metrocreme gepflegt. Es hat gedauert und viele Rückschläge gebracht, bis ich die Cremes "ausschleichen" konnte.

    Und auf den Rat meiner Hausärztin hin, habe ich viel gepeelt, aber nicht mit den Körnchen, sondern mit Fruchtsäure, und bin 1 Mal im Monat in die Praxis der Hautärztin zur medizinischen Kosmetik, wo tief sitzende Talgpfropfen und Unreinheiten geöffnet und entleert wurden. Keine Sonne, meine Gesichtshaut darf nicht schwitzen (also auch kein scharfes Essen, Sauna, Sport) Meine Haut wurde Schritt für Schritt besser, aber es hat gedauert.

    Meine Hautärztin hat mir jegliche Pflegecreme verboten, womit sie recht hatte. Ich erblühe sofort! Und so benutze ich nur noch gelegentlich Make-Up (Toleriane) und reinige meine Haut mit Mizellenwasser und peele regelmäßig. Seit 2 Jahren ist meine Haut jetzt "ruhig".

    Just my 2 cents!

  5. User Info Menu

    AW: Empfindliche Haut mit Rosacea - ein paar Erfahrungen

    Ich komme mit dem Heilerde Fluid von Luvos sehr gut zurecht. Ich nehme das aufbauende Fluid.
    Das benutze ich zur Hautpflege, also als Creme. Sowohl alleine als auch unter dem Make up.
    Als make up habe ich die CC Creme von la Roche Posay. Aus dieser Linie gibt es auch ein Reinigungsgel. Mit dem habe ich auch gute Erfahrungen gemacht.
    Zur Zeit verwende ich allerdings eine Reinigungscreme von Balea. Mit der komme ich auch gut zurecht und sie ist halt günstiger.

    Früher hatte ich viele Probleme mit eitrigen Pickelchen auf der Nase. So bin ich auch zu der Diagnose gekommen. Gegen diese wurde mir vom Hautarzt Metrogel verschrieben.
    Das habe ich konsequent mehrere Wochen benutzt. Seitdem ist Ruhe damit.

    Seit ich das Heilerde Fluid und die CC Creme benutze habe ich keine großen Probleme mehr mit meiner Haut. Davor hatte ich oft Probleme, dass meine Nase rot geglüht hat. Das konnte ich kaschieren mit einem grünen Abdeckstift und darüber Make up.
    Darüber dann gegebenenfalls noch abdeckenden Puder.
    Da war dann nichts Rotes mehr zu sehen.

  6. User Info Menu

    AW: Empfindliche Haut mit Rosacea - ein paar Erfahrungen

    Guten Morgen,

    da ich letzten Monat sehr lange auf meine Nachschublieferung Apo-Kosmetik warten musste, habe ich notgedrungen zu Drogerieprodukten gegriffen und offenbar richtig Glück gehabt: Habe eine Baby-Sonnencreme LSF50 von Babylove (DM) mitgenommen sowie die Milde Reinigungsmilch von Isana (Rossmann) und komme mit beidem super klar! Benutze beides jetzt zwei/drei Wochen und meine Haut ist ruhig. Die Reinigungsmilch benutze ich wie Waschgel, also auf angefeuchteter Haut, und nehme sie auch mit Wasser ab, das spart Wattepads und reduziert die Reibung. Nachtcreme lasse ich danach oft weg. Die Pickel gehen jetzt langsam zurück. Inzwischen ist die Apo-Lieferung zwar angekommen, aber die Produkte behalte ich erstmal als Backup und schaue, wie weit ich mit den günstigen Produkten komme.

    KlaraKante, wie kamst Du eigentlich mit der Clinique Mascara zurecht?
    Geändert von lux (05.04.2020 um 11:09 Uhr)
    Berlin: Niemand hat die Absicht, eine Ausgangssperre zu verhängen... ... ... Wir nennen das einfach "Begrenzung des öffentlichen Lebens".

  7. User Info Menu

    AW: Empfindliche Haut mit Rosacea - ein paar Erfahrungen

    @ lux,

    prinzipiell eine gute Sache - für meine Augen aber leider nicht. Das Konstrukt krümelt, egal wie sorgsam man abnimmt. Es bleiben immer Partikel übrig, was bei mir zu massiven Reizungen führte. Schade!

  8. User Info Menu

    AW: Empfindliche Haut mit Rosacea - ein paar Erfahrungen

    Klara, hm, krümeln sollte da eigentlich nix. Ich lasse das Produkt einfach abends unter der warmen Dusche einweichen, streiche dann mit den Fingern abwärts und habe die kleinen "Röhrchen" an den Fingern. Mache ich zwei, dreimal, dann ist alles runter von den Wimpern. Hast Du evtl. einen Montags-Flakon erwischt?
    Berlin: Niemand hat die Absicht, eine Ausgangssperre zu verhängen... ... ... Wir nennen das einfach "Begrenzung des öffentlichen Lebens".

  9. User Info Menu

    AW: Empfindliche Haut mit Rosacea - ein paar Erfahrungen

    Hi, bin Neu hier....

    Ich bin der gleiche Fall wie du - Duchessa- Spätakne und Rosacea. Auch ich hatte bei meiner Hautärztin einmal im Monat ( genaugesagt die ersten 2 Monate alle 10-14 Tage) ein Glykol-Peeling gemacht und das war schon der Anfang der Besserung. Mit Skinoren kam ich gar nicht zu recht. Mizellenwasser hatte ich auch, komme super zurecht mit der neu Reinigung von Neostrata - Exfoliating Wash. Für mich das bestte überhaut. Aber komplett wegbekommen (zumindest meine Akne), habe ich mit Thunlauri Kräutern. Rosacea habe ich immer noch, aber ist kaum sichtbar.

  10. User Info Menu

    AW: Empfindliche Haut mit Rosacea - ein paar Erfahrungen

    Zitat Zitat von lux Beitrag anzeigen
    Klara, hm, krümeln sollte da eigentlich nix. Ich lasse das Produkt einfach abends unter der warmen Dusche einweichen, streiche dann mit den Fingern abwärts und habe die kleinen "Röhrchen" an den Fingern. Mache ich zwei, dreimal, dann ist alles runter von den Wimpern. Hast Du evtl. einen Montags-Flakon erwischt?
    Danke für Deine Rückmeldung. Ich weiss es nicht - natürlich kann man mal ein älteres Produkt erwischt haben. Ich dusche aber abends auch nicht, sondern wasche mir nur gründlich das Gesicht. Habe dann aber das Gesicht mit geschlossenen Augen immer unter den Wasserstrahl aus dem Hahn gehalten.

    Zunächst fand ich das alles prima, aber nach einige Tagen stellten sich dann besagte Reizungen ein.

    Derzeit verwende ich eine NK-Tusche. Die ist okay, solange man nicht in den Regen kommt oder mal ein Tränchen verdrücken muss.

Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •