+ Antworten
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 48
  1. Avatar von Zinne
    Registriert seit
    23.02.2018
    Beiträge
    1.045

    AW: Härchen am Kinn

    Zitat Zitat von bunte-Kuh Beitrag anzeigen
    Seit meinen Hauruck-Wechseljahren ist das erst so richtig fies geworden, dafür habe ich an den Beinen und unter den Achseln kaum noch nennenswerte Behaarung.

    Super.
    Zitat Zitat von Margali62 Beitrag anzeigen
    Bei mir ist es an den Beinen auch viel weniger geworden.
    Zitat Zitat von bunte-Kuh Beitrag anzeigen
    Doof, gell?

    Da, wo man relativ leicht rankommt, lässt das Wachstum nach. Und da, wo es jeder sieht, nimmt es zu.

    Bei mir, jedenfalls.
    Ganz ehrlich? Ihr habt mir gerade eine super gute Nachricht verkündet.

    Denn ich finde die großflächige Bekämpfung von Bein- und Achselhaaren viel lästiger, als alle paar Tage manuell oder elektrisch das kleine Barthärchen-Halboval von unter der Nase bis inklusive Kinn zu epilieren.

    Indezente Frage: Wächst dann auch die Deltabehaarung spärlicher? Eine Erleichterung beim Epilieren an dem Ort wäre hochwillkommen.
    Jede Situation hat das Recht auf ihre eigene Antwort.
    (Christoph Peters, "Das Jahr der Katze")

  2. Avatar von rosemary_
    Registriert seit
    22.01.2011
    Beiträge
    4.753

    AW: Härchen am Kinn

    Ich lasse Achsel- und Intimbehaarung (Beine lohnen sich nicht, da wächst nichts mehr) durch Sugaring entfernen und kann seit dem dritten Mal bestätigen, dass das Entfernen viel leichter geht als am Anfang. Die Kinnhaare entferne ich mit der Pinzette, die mir ebenfalls sehr ans Herz gewachsen ist. Ich guck da jeden Tag nach, bzw. fühle, das ist schon ein Tick von mir.
    Kinder erfordern ein dickes Fell - aber ein ganz weiches!


  3. Registriert seit
    07.06.2005
    Beiträge
    706

    AW: Härchen am Kinn

    Danke, danke, danke für diesen Strang. Ihr glaubt gar nicht, wie viel besser ich mich jetzt fühle. Ich dachte schon, ich bin die einzige, die unter der Behaarung am Kinn leidet und schon einen regelrechten Tick entwickelt. Und ja, auch bei mir wird es mit dem Alter immer ausgeprägter. Und da ich dann permanent mit den Fingern taste, ob schon wieder etwas gewachsen ist, kriege ich natürlich auch Pickel an den Stellen. Einfach ein Riesenmist.

    Neben den Borsten am Kinn, habe ich noch ein Problem. Ich habe seeeehr viel helle Flaumbehaarung, die mich auch nicht weiter stört (ok, Pudern ist nicht so angesagt), aber zwischen der Flaumbehaarung gibt es auch immer wieder dunkle Haare. Die sind vom Tasten her nicht auffällig, und auch nur bei bestimmtem Licht zu sehen, aber da fallen sie dann richtig auf. Die entdecke ich immer nur dann, wenn ich beim genau richtigen Licht in den Spiegel schaue, auch ein Tageslichtspiegel enttarnt die nicht zuverlässig. Da bin ich auch schon regelrecht paranoid und suche dauernd danach.

    Tja - wie schön, dass ich sonst keine Probleme habe, oder?


  4. Registriert seit
    01.09.2010
    Beiträge
    664

    AW: Härchen am Kinn

    Ich habe seeeehr viel helle Flaumbehaarung, die mich auch nicht weiter stört (ok, Pudern ist nicht so angesagt),
    Ich habe reichlich hellen Flaum auf den Wangen und auf über dem Mund und ich vermeide es um jeden Preis, den anzulangen - KEINE Stoppeln im Gesicht für mich bitte!!! Andererseits pudere ich zu gerne und das geht bei mir so: nach dem Pudern reichlich Setting-Spray aufsprühen, es muss ja kein teures High-End-Produkt sein, und nach dem aufsprühen mit den Händen den Flaum leicht andrücken und fertig .

    Und ja ich habe auch drei schwarze Haare mitten im Gesicht, die ich immer wieder erst dann bemerke, wenn sie deutlich über einen Zentimeter lang sind. Ich vertraue darauf, dass mich niemand täglich sorgfältig mustert.

  5. Avatar von gabi263
    Registriert seit
    02.05.2019
    Beiträge
    67

    AW: Härchen am Kinn

    Da kann ich ein Liedchen von singen,ich zupfs einfach mit der Pinzette so alle 2 Tage.

  6. Avatar von Sugarnova
    Registriert seit
    15.06.2004
    Beiträge
    20.606

    AW: Härchen am Kinn

    Gesichtsepilierer. Der Epilierer war von Braun, irgendein Weihnachtsangebot, und eine Gesichtsbürste war auch mit drin.

    Und Threading. Kann man auch selbst machen, wenns nicht gerade die Augenbraue ist, aber mE auch die schönste Methode, um Augenbrauen zu formen.

    Wachs finde ich persönlich viel zu heftig.


  7. Registriert seit
    18.10.2007
    Beiträge
    1.513

    AW: Härchen am Kinn

    Ich habe ein paar stoppelige Haare am Kinn - da gehe ich morgens nach dem Eincremen mit einem Einwegrasierer drüber und gut ist.
    Das mache ich schon seit Jahrzehnten.
    Als ich meiner Mama damals mal davon erzählte, ist sie fast in Ohnmacht gefallen "Kind, da wächst dir dann ein richtiger Stoppelbart!!! Du musst ZUPFEN!!!!" …. nee, alles gut. Das Zupfen dauert mir zu lange und irgendein Haar übersieht man doch immer. Ein "Stoppelbart" kann es ja nicht werden, weil ich ja immer drüberrasiere - und es wächst auch kein Haar mehr oder weniger, ob man nun rasiert oder nicht.

    Einzelne Haare im sonstigen Gesicht zupfe ich - aber an den Wangen oder so habe ich glücklichweise keinen Flaum, an der Oberlippe auch nicht. Haare allgemein sind sowieso weniger geworden - leider auch am Kopf.
    Liebe Grüße ... von der Nase ...


  8. Registriert seit
    17.03.2005
    Beiträge
    614

    AW: Härchen am Kinn

    Schöner Strang ;-). Ich geselle mich hiermit unter die Kinnstoppler.

    Ich habe auch damit zu kämpfen. Für links und rechts auf der Oberlippe und fürs Kinn ( da habe ich jede Menge dunkler Stoppeln ) nehme ich die Pinzette. Fast jeden Tag ist da was gewachsen. Komisch, wie schnell das geht. Unter der Nase rasiere ich einfach, da ist es nicht so schlimm.

    Blöd sind die Stoppeln, die dunkel sind, an die man mit der Pinzette noch nicht ran kommt, da sie noch in der Haut sind. Da drücke ich dann einfach den schwarzen Punkt wie einen Pickel aus. Sie wachsen dann hell und fallen nicht mehr so auf.

    Ich ertaste viel. Dann macht es mich wahnsinnig, wenn ich den ganzen Tag eine Stoppel am Kinn fühle und die erst abends raus rupfen kann. Das ist dann aber die allererste Handlung!
    Hauptsache ist, das die Hauptsache Hauptsache bleibt.

  9. Avatar von fritzi72
    Registriert seit
    20.09.2011
    Beiträge
    4.682

    AW: Härchen am Kinn

    Zitat Zitat von rosemary_ Beitrag anzeigen
    Ich lasse Achsel- und Intimbehaarung (Beine lohnen sich nicht, da wächst nichts mehr) durch Sugaring entfernen und kann seit dem dritten Mal bestätigen, dass das Entfernen viel leichter geht als am Anfang. Die Kinnhaare entferne ich mit der Pinzette, die mir ebenfalls sehr ans Herz gewachsen ist. Ich guck da jeden Tag nach, bzw. fühle, das ist schon ein Tick von mir.
    Machst Du das Sugaring selber oder lässt Du es machen? In welchen Abständen?
    Wenn mich die weltpolitische Lage deprimiert, denke ich an die Ankunftshalle in Heathrow. Es wird immer behauptet, wir leben in einer Welt von Hass und Habgier, aber das stimmt nicht. Mir scheint wir sind überall von Liebe umgeben. Oft ist sie weder besonders glanzvoll noch spektakulär, aber sie ist da. Väter&Söhne, Mütter&Töchter, Ehepaare, Verliebte, alte Freunde.
    Ich glaube, wer darauf achtet, wird feststellen können, dass Liebe tatsächlich überall zu finden ist

    Intro "Tatsächlich Liebe"

  10. Avatar von rosemary_
    Registriert seit
    22.01.2011
    Beiträge
    4.753

    AW: Härchen am Kinn

    Ich lass es machen, ca alle 4 Wochen. Nach ca 10 tagen wachsen die Härchen wieder nach. Dann heißt es entweder durchhalten oder selbst rasieren. Allerdings brauchen die Härchen ja eine gewisse länge, sonst packt die paste nicht an


    Zitat Zitat von fritzi72 Beitrag anzeigen
    Machst Du das Sugaring selber oder lässt Du es machen? In welchen Abständen?
    Kinder erfordern ein dickes Fell - aber ein ganz weiches!

+ Antworten
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •