+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

  1. Registriert seit
    08.02.2018
    Beiträge
    33

    Pickel (durch Ernährungsumstellung?!)

    Hallo!

    Ich bin 25 und hatte nie richtig reine Haut, nur so schlimm wie jetzt war es noch nie.
    Ich bekomme wirklich stündlich (!) neue Pickel, morgens um 9 Uhr kann ich fünf Stück ausdrücken, nachmittags um 15 Uhr wieder drei Stück und vor nicht mal ner halben Stunde wieder zwei.
    Und eigentlich bin ich gar nicht so, dass ich ständig daran rumdrücken muss, es ist nur einfach ein offensichtlich größerer, gelber Stippen zu sehen und so möchte ich nicht raus gehen. An die geschlossen Pickel gehe ich nicht ran.
    Die Pickel sind größtenteils auf der Nase oder da, wo man einen Damenbart hätte. Der Rest der Haut ist relativ rein.
    Ich habe vor ca 4 Wochen meine Ernährung auf "basenüberschüssig" umgestellt (irgendwie in der Art vegan, ohne Weizen und Zucker) da ich davor sehr ungesund gelebt habe (viel fertigkram, Pizza, Nudeln, süßes...)
    Kann es daher kommen? Wenn ja, wann hört das auf? Hatte so etwas schon mal jemand, dass es wirklich nach wenigen Stunden so viele neue Pickel sind?!
    Einem Arzttermin werde ich mir ohnehin machen, aber da man dort oft so lange wartet, dachte ich, ich frage hier schon mal, da es mich wirklich belastet.

    Liebste Grüße, Lui


  2. Registriert seit
    21.06.2018
    Beiträge
    29

    AW: Pickel (durch Ernährungsumstellung?!)

    Hi Lui,

    bei einer Freundin von mir war es eher andersrum.. Als Sie auf etwas gesündere Ernährung umgestiegen ist, ist Ihre Haut viel besser geworden. Zwar war es nie so schlimm, mit stündlich neuen Pickel aber es war schon schlimmer als bei anderen aus dem Jahrgang.
    Benutzt du vielleicht die falsche Hautpflege? Was tust du denn für deine Haut?


  3. Registriert seit
    08.02.2018
    Beiträge
    33

    AW: Pickel (durch Ernährungsumstellung?!)

    Hallo Lisali93,
    Danke für deine Nachricht.
    Ich hab auch nur von dem Fall, dass die Haut reiner wurde, gehört. ;-)
    Ich mache nicht viel mit der Haut, da sie nicht trocken sondern eher fettig ist. Ich schminke mich ab, wasche mein Gesicht mit einer Serie von biodroga (davon hab ich auch das Gesichtswasser) und eincremen tue ich es ehrlich gesagt kaum, wenn die Pickel schlimm sind, hab ich benzaken zu Hause aber selbst das hilft zur Zeit einfach nicht, obwohl das sonst immer mein Retter in der Not war. Vielleicht hat sich da auch ein Gewöhnungseffekt eingestellt, wobei ich sie recht selten nehme, dann nur über wenige Abende.
    Ich hab mir jetzt noch mal Zeniac LP forte bestellt, vielleicht hilft die ja besser.
    Ich hab aber auch nichts umgestellt, weder das Abschminkprodukt noch sonst etwas...
    Das einzige was ich verändert hab ist tatsächlich die Ernährung..


  4. Registriert seit
    12.04.2016
    Beiträge
    39

    AW: Pickel (durch Ernährungsumstellung?!)

    Hallo,

    es ist aber auch so, dass sich der Körper reinigt durch die Umstellung und Du schreibst ja selbst, dass Du sehr ungesund gegessen hast. Die Haut ist ein Medium über dass dies auch erfolgt und ich schätze, Du musst etwas Geduld aufbringen.

  5. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    11.875

    AW: Pickel (durch Ernährungsumstellung?!)

    Bei mir verursachen zu viele Sojaprodukte Pickel.


  6. Registriert seit
    24.04.2018
    Beiträge
    10

    AW: Pickel (durch Ernährungsumstellung?!)

    Vielleicht kann es ja eine Nahrungsmittelunverträglichkeit sein, wie Kleinfeld schon gemeint hat (z.B. Soja). Fällt dir spontan ein Lebensmittel ein, das du jetzt häufiger isst?


  7. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    1.233

    AW: Pickel (durch Ernährungsumstellung?!)

    Hormone?

    zuviel rum machen im Gesicht?


  8. Registriert seit
    08.02.2018
    Beiträge
    33

    AW: Pickel (durch Ernährungsumstellung?!)

    Hallo :)

    Soja meide ich eigentlich so gut wie es geht, ich glaube nicht, dass es daher kommt.
    Was ich vermehrt esse sind Haferflocken und Nüsse sowie Obst.
    Dann wird es noch am ehesten an den Nüssen liegen, oder?
    Vielleicht lasse ich alles nacheinander über mehrere Tage weg und schaue, wie es wird.

    An die Hormone dachte ich auch schon, aber die Ärztin sagte, die würde man nicht einfach so testen und es wäre überflüssig :/

    Eine Pille nehme ich aber seit Januar nicht mehr (schwanger bin ich aber auch nicht ;) )

  9. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    11.875

    AW: Pickel (durch Ernährungsumstellung?!)

    Dann suche einfach mal einen Dermatologen auf und schildere ihm dein Problem.

  10. Avatar von Aquavenus
    Registriert seit
    25.07.2010
    Beiträge
    535

    AW: Pickel (durch Ernährungsumstellung?!)

    Zum einen stresst eine Ernährungsumstellung, Stress fördert die Testosteron Ausschüttung - mehr Talg = mehr Pickel.

    Zweitens: um ernsthaft gegen Pickel vorzugehen, führt eigentlich kein Weg an chemischen Peelings vorbei. Dazu Lichtschutz und unbedingt Feuchtigkeitspflege. Sonst ölt die Haut nur noch mehr im Bestreben sich selbst zu befeuchten.

    Ich empfehle den Säuren Artikel der Super Twins.

  11. 19.10.2018, 11:20

    Grund
    Werbung entfernt

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •