Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 42
  1. User Info Menu

    Selbstgemachte Kosmetik

    Hi, ihr alle!
    Ich hoffe, das kann in dieses Unterforum - ansonsten bitte verschieben!
    Ich bin momentan total auf dem Selbstmach-Trip und suche Gleichgesinnte zwecks Inspiration und Rezeptetausch.
    Ich suche im Handel oft mühsam nach Produkten, die vegan, tierversuchsfrei, möglichst verpackungsarm UND billig sind (haha). Endgültig auf die Idee gebracht hat mich dann die "zero waste" Bewegung, z.B: Lauren Singer ("trash is for tossers"), die ganz viele nette Rezepte für Kosmetik- und Haushaltsprodukte auf ihrem Blog hat - alles ohne Müll und schädliche Inhaltsstoffe. Habe jetzt auch ein Buch geschenkt bekommen, durch das ich mich momentan durchprobiere.
    Hier meine bisherigen Experimente:
    - Apfelstrudel-Öl: Sonnenblumenöl mit Apfel, Zimt, Nelken und Meersalz. Als Hautöl für sehr trockene Haut oder nach dem Duschen. Erinnert mich vom Geruch und der Fettigkeit her sehr an Weihnachtsgans mit Apfelfülle , tut seinen Zweck, werde ich aber wohl nicht nochmal machen, wenn es aufgebraucht ist!
    - Meine Wunderpaste aus Kokosfett, Natron und Minzöl: Eigentlich ein Rezept für Zahnpasta, aber auch als Deo und Hand/Fußpeeling zu verwenden. Als Zahnpasta ist es etwas gewöhnungsbedürftig, weil salzig, aber fühlt sich super an den Zähnen an. Als Deo ist es das beste, was ich jemals hatte und der Kokos-Minz Geruch ist Wahnsinn ! Wenn man Minze nicht mag, kann man natürlich jedes andere ätherische Öl auch nehmen. Kann ich jedem nur empfehlen und werde ich ganz oft neu machen müssen, weil sogar mein Freund es verwendet!
    - Mundwasser mit Zimtnelken, Teebaumöl und Minzöl: Köchelt gerade in meiner Küche, wird heute noch getestet!

    Bin gespannt auf eure Rezepte und Erfahrungen!
    lg Radisi
    Du bist ein lebender Mensch, eine Frau, und kannst irren und zweifeln und gut sein. (Erich Fried)

  2. User Info Menu

    AW: Selbstgemachte Kosmetik

    Update: Mundwasser schmeckt nach Weihnachten und wurde für wirksam befunden!
    Du bist ein lebender Mensch, eine Frau, und kannst irren und zweifeln und gut sein. (Erich Fried)

  3. User Info Menu

    AW: Selbstgemachte Kosmetik

    Das klingt echt total spannend was du machst, ich traue mich da jedoch nicht so recht ran. Es hat doch auch seinen Sinn wenn es getestet wird (denn wer weiß was da alles entsteht wenn man es zusammenmischt und dann noch aufkocht usw.). Denn es kann ja auch mal sein, dass sich dann irgendein Nebenprodukt bildet, dass dann schädlich ist - machst du dir da keine Sorgen?

    Also nicht falsch verstehen, ich glaube da geht ganz viel und es gibt sicher auch tolle Rezepte, ich traue es mich aber nicht so recht. Das höchste der Gefühle ist bei mir mal selbst einen Tee zusammen zu stellen

  4. Inaktiver User

    AW: Selbstgemachte Kosmetik

    "Gekocht" wird dabei eigentlich nichts, sondern, wenn überhaupt, nur erhitzt.

    Bei manchen "Mischungen" reicht es, wenn die Zutaten Zimmertemperatur haben, oder wirklich nur ein bisschen erwärmt werden müssen, damit sie sich besser verbinden und später wieder "fester" werden, wie für Cremes z.B..

  5. Inaktiver User

    AW: Selbstgemachte Kosmetik

    Ist Bienenwachs für Veganer erlaubt? Hab mal so eine Lippenpflege "gekocht", die war ganz gut.

  6. Inaktiver User

    AW: Selbstgemachte Kosmetik

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ist Bienenwachs für Veganer erlaubt? Hab mal so eine Lippenpflege "gekocht", die war ganz gut.
    Das müssen diese dann selbst mit ihrem Gewissen ausmachen

  7. User Info Menu

    AW: Selbstgemachte Kosmetik

    @Radisi, vielleicht bin ich da nur etwas zu skeptisch... Ich meinte damit nur, ich würde mir jetzt keine Creme selbst mixen, die dann "in den Körper eindringt", also bei rissiger oder wunder Haut oder ähnliches. Da ich eben denke, dass es manchmal Wechselwirkungen gibt, die getestet werden sollten. Ich habe gestern auch noch etwas rumgelesen und es gibt ja auch viele Rezepte, wo es nur drum geht eine regenerative Wirkung für die Haut zu finden, oder wie du geschrieben hast, also Deo oder ähnliches. Kennst du die Liste hier schon?

    Ich glaube das Erkältungsbad werde ich mal versuchen, da ich ohnehin etwas am kränkeln bin...

  8. Inaktiver User

    AW: Selbstgemachte Kosmetik

    Den Link musst du raus nehmen.

    Manche Kosmetik die man kauft, birgt viel mehr Risiken, nicht nur für dich selbst, sondern auch für die Umwelt.

    Dort sind u.U. und u.a. Silikonöle, Paraffine, Parabene, Nanopartikel enthalten, die in ihrer Wirkung weit mehr Schaden anrichten können als man uns Verbraucher wissen lässt!

    Man schmiert sich praktisch hormonell wirkendes Plastik auf die Haut...und was davon nicht einziehen kann, spült man ins Wasser, aus dem es nicht heraus gefiltert werden kann!

    Ich möchte gar nicht wissen, was wir alles so trinken!
    Denn Rückstände von Medikamenten befinden sich ja auch noch darin, toller Cocktail.

  9. User Info Menu

    AW: Selbstgemachte Kosmetik

    Oh wirklich?! Ich fand eben das Erkältungsbad gut - und das klingt doch unbedenklich oder?!

    - 250 ml Schaumbadbasis

    - 9 Tropfen Lavendelöl

    - 8 Tropfen Eukalyptusöl

    - 6 Tropfen Rosmarinöl

    - 6 Tropfen Teebaumöl

    - 4 Tropfen Pfefferminzöl

    - 3 Tropfen Ingweröl

  10. User Info Menu

    AW: Selbstgemachte Kosmetik

    Genau das meinte ich übrigens ;-) Ich kenne mich da nicht aus und vertraue in dem Fall darauf, dass Dinge, die ich einkaufe undenklich sind... (Bei Nahrungsmitteln mache ich es genau anders herum, da vertraue ich auf natürliche Zutaten und das was man eben gut verträgt)

Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •