+ Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 44

  1. Registriert seit
    09.03.2016
    Beiträge
    3

    Haut ohne Kosmetik pflegen?

    Ich habe eine sehr trockene Haut. Sobald ich bei einer Kosmetikerin bin, empfiehlt sie mir dringend, meine Pflegeprodukte zu wechseln. Ich gehe regelmässig mit einer Tüte neuer Cremes etc. raus - aber es ändert sich tatsächlich wenig, oder nur für kurze Zeit. An Weihnachten habe ich beschlossen, völlig auf Cremes etc. zu verzichten und meine Haut zu entwöhnen. Ich habe jetzt nur bei extremer Kälte oder einfach ganz selten mal etwas Creme aufgetragen, ansonsten nur mit Wasser gewaschen. Die Haut ist dadurch noch etwas trockener geworden, aber dafür ist sie nicht mehr ständig gereizt und ich fühle mich eigentlich nicht mal so unwohl. Allerdings könnte die Haut definitiv auch besser aussehen. Ich weiss aber einfach nicht, wie ich zu einer unabhängigen Meinung kommen könnte. Kosmetiker und Drogisten wollen ja vor allem Geld verdienen. Kann mir jemand raten oder von seinen Erfahrungen berichten? Ich wäre echt sehr dankbar. Ich habe mich heute mal wieder beraten lassen und mir wurden 6 Produkte zum Kauf empfohlen. Und das kann es doch einfach nicht sein, dass ich meine Haut derart vollkleistere? Oder ist es eben genau das? Hätte ich davor noch mehr Pflege gebraucht? Hatte aber aus meiner Linie schon die reichhaltigste...

  2. Inaktiver User

    AW: Haut ohne Kosmetik pflegen?

    Arme....

    ich habe auch trockene und total empfindliche Haus und nehme seit Jahren die Creme von Hildegard Brauckmann - bei Douglas und Müller, manchmal auch bei Rossmann... Preise moderat.

    Ich nehme die Serie exquisit - und da die Augencreme, Tages und Nachtcreme. Zum abschminken habe ich kein spezielles Produkt, ich nehme gern Schaum... Marke egal.


  3. Registriert seit
    09.03.2016
    Beiträge
    3

    AW: Haut ohne Kosmetik pflegen?

    Vielen Dank für die rasche Antwort. Nur: Ich mache mir gerade auch ziemlich viele Sorgen um die Inhaltsstoffe. Habe da jetzt bei Brauckmann nicht so viel gutes gelesen. Wie sieht's den in der Naturkosmetik-Ecke aus? Oder einfach mal ein Öl?

  4. Inaktiver User

    AW: Haut ohne Kosmetik pflegen?

    So schlimm kanns nicht sein ich vertrage die Creme und meine Haut reagiert aus alles!!

  5. VIP Avatar von Zuza.
    Registriert seit
    12.12.2008
    Beiträge
    16.303

    AW: Haut ohne Kosmetik pflegen?

    Bakeret, ich habe deinen Thread ins Kosmetikforum verschoben.

    Zuza
    .
    Glück ist ein Tuwort.

  6. Avatar von Unendlichkeit
    Registriert seit
    29.07.2014
    Beiträge
    3.086

    AW: Haut ohne Kosmetik pflegen?

    Ich vertrage es sehr gut, wenn ich nach der Gesichtsreinigung Macadamia-Nussöl (bio, kaltgepresst) auf die sehr feuchte (!) Haut auftrage. Das zieht schnell ein und fettet nicht. Der Geruch ist allerdings etwas gewöhnungsbedürftig ...
    "...es gibt höchstens hoffnungslose Menschen, aber nie hoffnungslose Situationen..."
    Sprichwort auf Oxtorne

  7. Avatar von Aquavenus
    Registriert seit
    25.07.2010
    Beiträge
    1.038

    AW: Haut ohne Kosmetik pflegen?

    Ich kann dich gut verstehen, ich habe mir vor Jahren mit NK eine richtig feuchtigkeitsarme Haut gezüchtet. Nie Probleme mit der Haut gehabt, bis Ökotest kam und da ging der Zirkus los...

    Bei einer sehr trockenen Haut ist es unentbehrlich, mal zbs beim Hautarzt eine richtige Hautanalyse machen zu lassen!
    Man muss wissen WAS fehlt! Lipide? Feuchtigkeit? Oder sogar beides? Und danach sollten dann Produkte ausgewählt werden. Mir war jetzt im Winter das Schichten die Rettung, leichte Feuchtigkeitsgeber mit Paraffinhaltiger Creme einschließen. Ja, richtig... Mineralöle sind absolut keine Katastrophe für die Haut, im Gegenteil: nichts verhindert die Verdunstung von Feuchtigkeit so gut wie Mineralöl! Unter den hochwertigsten und teuersten Naturölen trocknet mir die Haut weg, wird sogar Schuppig. Ein mMn tolles Kombiprodukt mit Lipiden, Glycerin und Mineralöl plus Mineralien ist die bebe intensiv Pflege. Kostet 3,45€... Die hat mich die letzten Wochen super begleitet! Darüber kann man dann noch eine dünne Schicht Allzweckcreme geben, um die Haut für die kalte Luft zu wappnen.

  8. Avatar von sundays
    Registriert seit
    06.08.2014
    Beiträge
    4.538

    AW: Haut ohne Kosmetik pflegen?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    So schlimm kanns nicht sein ich vertrage die Creme und meine Haut reagiert aus alles!!
    Dass du Inhaltsstoffe bemerkst, die langfristig krebserregend sind oder wie Hormone wirken, wage ich zu bezweifeln.
    Schau halt mal bei codecheck.info, was so drin ist.

    Ich benutze von ROssmann mehrere Cremes aus der hauseigenen Naurkosmetiklinie, Alterra, alles für trockene oder empfindliche Haut, das kostet nicht viel (ca. 3,50 pro Tube) und ich vertrage alles gut.
    Wenn du wenig Zeit hast, nimm dir am Anfang viel davon (R. Cohn )


  9. Registriert seit
    20.11.2011
    Beiträge
    11.697

    AW: Haut ohne Kosmetik pflegen?

    mein tipp ist, bleib beim wasser bei der reinigung, das ists schon die halbe miete.

    mit naturkosmetik bin ich auch vorsichtig geworden, nachdem meine haut da oft gereizt reagiert hat.
    ich komme jetzt sehr gut mit babykosmetik klar. da sind sind milde und wenige inhaltsstoffe drin. kostet auch nicht viel.


  10. Registriert seit
    12.02.2015
    Beiträge
    472

    AW: Haut ohne Kosmetik pflegen?

    Zitat Zitat von Bakeret Beitrag anzeigen
    Kann mir jemand raten oder von seinen Erfahrungen berichten? Ich wäre echt sehr dankbar. Ich habe mich heute mal wieder beraten lassen und mir wurden 6 Produkte zum Kauf empfohlen. Und das kann es doch einfach nicht sein, dass ich meine Haut derart vollkleistere? Oder ist es eben genau das? Hätte ich davor noch mehr Pflege gebraucht? Hatte aber aus meiner Linie schon die reichhaltigste...
    Hallo Bakeret,

    seit ein paar Jahren pflege ich meine Gesichtshaut nur noch mit Arganöl oder Sheabutter (andere Bezeichnung dafür ist Karitébutter). Ich wasche meine Haut mit stark überfetteter, unparfümierter Alepposeife (Augen aussparen, sonst brennt es) und gebe auf die noch leicht feuchte Haut zwei bis drei Tropfen Arganöl und reibe diese gut ein. Im Winter kommt noch eine Minimenge Sheabutter darüber, das ist ein sehr guter, feuchtigkeitsspendender Hautschutz gegen Kälte. Um Weihnachten rum gab es in meinem Bioladen Probiergrößen von Bio-Karité-Creme soft (15 ml) von Finigrana zu kaufen. Das ist eine Mischung aus Jojobaöl und Karitébutter. Ich habe sie ausprobiert und bin begeistert davon. Jojobaöl ist sehr feuchtigkeitsspendend. Hier ebenfalls wichtig: immer auf die leicht feuchte Haut auftragen, um die Feuchtigkeit einzuschließen.

    Ich habe das Gefühl meiner Haut tut diese Pflege gut, ich habe keine Pickel mehr und mute mir keine Emulgatoren, Konservierungsstoffe und Duftstoffe zu. Im Gesicht mag ich keine Duftstoffe, auch weil das an schlechten Tagen meine Migräne triggert. Wenn ich mal eine herkömmliche Creme benutze (auch Naturkosmetik) bekomme ich über kurz oder lang Pickel, obwohl ich dem Pubertätsalter schon lange entwachsen bin. Irgendwas darin vertrage ich nicht.

    Du könntest Dir ja mal Probiergrößen von reinen Ölen oder Karitébutter (gibt es im Bioladen z. B. von Cattier oder Finigrana) besorgen und damit experimentieren. Falls Du im Gesicht nicht damit glücklich wirst, kannst Du die Produkte auf feuchter Haut zur Körperpflege aufbrauchen.
    Nous sommes unis

+ Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •