+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

  1. Registriert seit
    27.06.2011
    Beiträge
    12

    Großes Hautproblem nach Warmwachsbehandlung

    Hallo,
    habe gestern Haare am Kinn per Warmwachs bei einer Kosmetikerin entfernen lassen.Was zu klein war wurde gezupft.Sie ist schon sehr sehr oft mit den Streifen über die Haut geratscht,weil viele Haare noch nicht soo lang waren.
    Behandlung selber war ok,hat auch nicht wehgetan und ich bin die Haare los...aaaaber(und es ist ein großes aber!),heute morgen sieht meine Haut unterm Kinn ganz schlimm aus,Gestern hats schon höllisch gebrannt nach der Behandlung(wie wund,wenn man zb Sonnenbrand hat) und war knallrot.Habe mit Panthenol-Salbe gecremt über Nacht.Heute morgen tuts nun nicht mehr weh,aber sieht sehr unschön aus.Die Haut ist nicht mehr knallrot,eher dunkelrot, und wenn man drüberstreicht fühlt sichs etwas pieksig an und leicht taub,oder sagen wir eher,die Haut spannt.Im Grunde wirklich wie nach ner Verbrennung.Ich habe versucht die Kosmetikerin ans Tele zu bekommen,um zu fragen wie sie sich das erklärt.
    Aber heute ist Samstag und die Frau nicht im Studio.
    Frage-weiß jemand von euch woher das kommen kann und vor allem wie lange es dauert bis es weggeht?Ich sehe schlimmer aus als vorher mit Damenbart.Nicht Sinn der Sache,nochzumal wir jetzt in den Urlaub fahren-ganz toll!!!!

    Ich bedanke mich für Rückmeldungen!

  2. Avatar von Nocturna
    Registriert seit
    29.09.2005
    Beiträge
    13.406

    AW: Großes Hautproblem nach Warmwachsbehandlung

    Zitat Zitat von Zimtstern82 Beitrag anzeigen
    Gestern hats schon höllisch gebrannt nach der Behandlung(wie wund,wenn man zb Sonnenbrand hat) und war knallrot.Habe mit Panthenol-Salbe gecremt über Nacht.Heute morgen tuts nun nicht mehr weh,aber sieht sehr unschön aus.Die Haut ist nicht mehr knallrot,eher dunkelrot, und wenn man drüberstreicht fühlt sichs etwas pieksig an und leicht taub,oder sagen wir eher,die Haut spannt.Im Grunde wirklich wie nach ner Verbrennung.Ich habe versucht die Kosmetikerin ans Tele zu bekommen,um zu fragen wie sie sich das erklärt.
    Du hast dir deine Antwort im Prinzip schon selbst gegeben. Deine Kosmetikerin hat zuviel Wärme zu oft hintereinander auf deine Haut gebracht. Wahrscheinlich hast du eine Verbrennung.

    Wenn deine Haut noch heiß sein sollte, kühlen und dann eine Brandsalbe zur Regeneration drüber. Finger weg von Kosmetikprodukten, die deine Haut noch zusätzlich reizen könnten.
    "Es ist oft produktiver, einen Tag lang über sein Geld nachzudenken, als einen Monat für Geld zu arbeiten.”
    (John D. Rockefeller)


  3. Registriert seit
    27.06.2011
    Beiträge
    12

    AW: Großes Hautproblem nach Warmwachsbehandlung

    Danke dir :)
    also warm ist die Haut nicht,war sie auch gestern nicht.Kühlen werd ich trotzdem.Ich habe die Kosmetikerin inzwischen ans Telefon bekommen.Sie hat sich entschuldigt und gesagt,dass es vielleicht daran liegen kann,das meine Haare sehr dick waren(das stimmt,sind sie wirklich-wohl eine Folge des Jahrelangen rasierens bzw zupfens),also fast so wie ein Männerbart,wie sie es nannte.
    Sie hat auch empfohlen zu kühlen und mit Make-Up abzudecken.Richtiges Make-Up habe ich nicht,weil ich mich grundsätzlich gar nicht schminke, aber ich habs zumindest heute mit Puder übertupft,so sieht man es nicht sooo doll(sind nämlich nicht zu Hause und unter Leuten,mir ists echt unangenehm).
    Meine Tendenz wäre ja nun,zu dieser Kosmetikerin nicht mehr zu gehen.Ist nur die Frage obs bei ner anderen anders wäre..oder ob Warmwachs nicht "meine" Methode sein sollte...ich weiß es nicht.
    Das nahezu tägliche Zupfen reizt meine Haut auch seit Jahren schon, und rasieren geht gar nicht,denn ich hab schon abends die nächsten Stoppel...ätzend!!!!!!!
    Wozu braucht "Frau" das? ;)

  4. Inaktiver User

    AW: Großes Hautproblem nach Warmwachsbehandlung

    Möglicherweise verträgst Du wirklich das Wachs nicht.
    Mein Kosmetikerin hat mir nämlich auch davon abgeraten, die Brauen zu wachsen, sie sei sich nicht sicher, ob meine Haut das verträgt.
    Warst Du mal beim Hautarzt?
    Lg
    Eosa

  5. Avatar von Sugarnova
    Registriert seit
    15.06.2004
    Beiträge
    24.054

    AW: Großes Hautproblem nach Warmwachsbehandlung

    Bloß kein Makeup!!!

    Überleg dir mal eine permanente Haarentfernung.

    Ich kenne auch Leute, die nach der Enthaarung ein wenig Cortison-Salbe draufmachen (Achtung, Achtung, nicht für den häufigen Gebrauch geeignet).

    Geh mal in die Apo. Brandsalbe ist auf jeden Fall gut, irgendwas zur Wundheilung.


  6. Registriert seit
    27.06.2011
    Beiträge
    12

    AW: Großes Hautproblem nach Warmwachsbehandlung

    Danke :) Ja,Salbe zur Wundheilung gibts bei der Familie wo wir gerade sind gott sei dank..
    Zum Hautarzt gehe ich Mitte August nach unserem Urlaub.Den Termin habe ich im Mai ausgemacht,unglaublich dass man da drei Monate drauf warten muss.
    Bisher war ich wegen dem "haarigen Problem" bei der Frauenärztin,die mich dann an die Kosmetikerin verwies,und andernfalls mir eine Salbe verschreiben könnte,die das Wachstum verhindern soll.Aber auch drauf reagieren wohl viele allergisch,weshalb sie meinte Entfernen wäre besser..
    Dauerhafte Entfernung,also lasern,kann ich mir beim besten Willen nicht leisten!!Nochzumal ich selbst dazu schon von mehr als einer Person gehört habe,dass die Haare doch wiederkamen...
    LG

  7. VIP Avatar von Halo
    Registriert seit
    10.09.2009
    Beiträge
    12.683

    AW: Großes Hautproblem nach Warmwachsbehandlung

    Meine Kollegin hat das Problem der Gesichtsbehaarung auch und hat die Erfahrung gemacht, dass sie auf normales Heißwachs mit Rötung und Pickelchen reagiert, auf Zuckerpaste allerdings nur mit Pickelchen, die aber nach 24 Stunden wieder verschwinden.

    Die Fadenmethode verträgt sie ebenfalls nicht, aber ihre Tante hatte jetzt so ein Gerät dabei, das mit Hilfe einer Art Spirale die Haare auszupft und jetzt sind die Haare weg und die Haut sieht 1A aus.

    Warum beim manuellen Zupfen und beim Zupfen mit Faden die Haut reagiert und beim Zupfen mit dieser Spirale nicht, kann ich mir nicht erklären und ich weiß auch nicht, ob das was für dich wäre.

    Hat sich deine Haut denn mittlerweile beruhigt?
    "You should never be a bystander."
    Roman Kent


  8. Registriert seit
    27.06.2011
    Beiträge
    12

    AW: Großes Hautproblem nach Warmwachsbehandlung

    Hallo,danke für dein Interesse:)

    Also,meine Haut hat sich beruhigt.Ich habe gestern so richtig gespannte Haut,wie nach nem Sonnenbrand gehabt,und konnte das Gefühl kaum aushalten.
    Ein paar Stunden später hat sich die Haut angefangen abzupellen,ebenfalls wie nach nem Sonnenbrand..ich konnte es dann nicht lassen, und habs abgezogen;)
    Haut war darunter natürlich dann rot,aber heute sieht mein Kinn tatsächlich wieder normal aus :)
    Denke aber schon dass es ne Verbrennung war,und mein Vertrauen in diese Kosmetikerin ist nun...hmmm...gesunken ;)

  9. Avatar von Sugarnova
    Registriert seit
    15.06.2004
    Beiträge
    24.054

    AW: Großes Hautproblem nach Warmwachsbehandlung

    Die Technik, die Halo beschreibt, haben wohl türkische (?) Salons drauf? Oder so?

    Ich würde es mit permanent übrigens mal ausprobieren.

    Und schütze die Stelle erstmal vor Sonne.


  10. Registriert seit
    07.10.2010
    Beiträge
    336

    AW: Großes Hautproblem nach Warmwachsbehandlung

    Oh du Arme,

    das hört sich wirklich nach einer allergischen Reaktion an. Also Finger weg vom Waxing. Ich lasse mir den Bikini-/Intimbereich wachsen und hatte nie nur eine annähernde Reaktion darauf (obwohl da die Streifen auch 3, 4 oder 5 Mal aufgelegt werden). Scheint wirklich, dass das Spiralsystem für dich geeigneter wäre und ja, wie meine Vorrednerin schreibt, Lichtschutz ist auch ganz wichtig.


    hg

    Cosima

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •