+ Antworten
Seite 5 von 52 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 516
  1. Avatar von einzigARTig
    Registriert seit
    26.07.2009
    Beiträge
    6.268

    AW: Deo ohne Alu gesucht!

    Hallo Anke, da du dich so gut mit Chemie auskennst...(ich hatte mal ne 6 in Chemie, echt) -
    ist da in meinem Deokristall jetzt Aluminium drin, wenn da Ammonium Alum draufsteht?
    "Alum" hört sich ja schon ziemlich nach Aluminium an...
    Ich finde, das ist alles ziemlich verwirrend mit den Bezeichnungen, wahrscheinlich Absicht der Hersteller, damit man nix Schädliches wittert.

    (PVC heißt heute teilweise glaub ich auch anders, damit es keine bösen Assoziationen weckt.)


  2. Registriert seit
    21.03.2009
    Beiträge
    849

    AW: Deo ohne Alu gesucht!

    @jugdemeifyoucan

    ich beziehe mich auf Aussagen wie:

    "ich nehme ein kristalldeodorant aus ammonium-alaun, und das schon seit jahren. hatte davor zig deodorants probiert und war nie ganz zufrieden..." --> alle Alaune enthalten Aluminium, dementsprechend auch das erwähnte potassium alaun (=Kalium-Aluminium-sulfat)

    "...werden ausschließlich aus Kristallen gewonnen, die am Hanfseil gewachsen sind. Die nach dieser langwierigen Methode gewonnenen Kristallsteine weisen eine außergewöhnliche, medizinische Reinheit auf, die von den Universitäten in Osnabrück und Weihenstephan bestätigt wurde" --> chemisch gesehen ist es, wie gesagt irrelevant, woher die Kristalle kommen

    "Unsere Alaune sind nicht zu verwechseln mit den in herkömmlichen Deos verwendeten Aluminium-Chlorverbindungen" --> herkömmliche Deos enthalten Alumiumchlorid (also kein giftiges Chlorgas, wie der Name impliziert), es ist aber wurscht, ob Chlorid oder Sulfat oder...


    "Ich habe lediglich von einer SCheibe Zitrone gesprochen, und da kann man von schädlichen substanzen wohl kaum sprechen... und wenn man sich auch noch für eine Bio-Zitrone entscheidet... dann ist man auf der sichereren Seite.. denke ich...und Zitrone ist nicht gleich Aluminiumverbindung" --> darauf spielte meine Anmerkung zu den pH-Werten ab


    @einzigARTig

    ja, da ist Aluminium drin. Nein... falsch: da ist nicht Aluminium DRIN, sondern ein Deokristall IST ein Aluminiumsalz in REINFORM.
    Da ist übrigens auch noch keiner dran gestorben. Natürlich ist im Übrigen: fettiges Haar und Schweißgeruch... irgendwie auch keine Alternative.

    PVC hat wie jeder andere Kunststoff sicher eine Reihe von Handelsnamen... (Und ist übrigens auch nicht schädlich bei z.B. Hautkontakt - nur bei Schwelbränden wirds kritisch, weil Chlorverbindungen entstehen können)



    __________________


  3. Registriert seit
    30.11.2009
    Beiträge
    74

    AW: Deo ohne Alu gesucht!

    Zitat Zitat von Nordlys76 Beitrag anzeigen

    ja, da ist Aluminium drin. Nein... falsch: da ist nicht Aluminium DRIN, sondern ein Deokristall IST ein Aluminiumsalz in REINFORM.
    Da ist übrigens auch noch keiner dran gestorben. Natürlich ist im Übrigen: fettiges Haar und Schweißgeruch... irgendwie auch keine Alternative.


    __________________
    Okay, ich wollte mich/das von mir genannte Deo nur nicht angesprochen fühlen

    Schweißgeruch entsteht aber nicht durchs Schwitzen, sondern durch die Bakterien, die sich drin wohlfühlen und aktiv werden... Will damit sagen, dass Alu nun wahrlich nicht der einzige Weg ist, um nciht als Stinktier durch die Gegend zu laufen

    Natives Kokosöl ist z.B. ein natürliches Deo. Verschiedene Säuren, die darin enthalten sind, töten die spezifischen Bakterien ab. keine Bakterien --> kein Geruch Da Kokosöl bei Zimmertemperatur fest ist, lässt es sich auch gut verwenden. Es duftet lecker, ist spottbillig und auch bei Verwendung in der Küche eines der gesüdesten Öle. Des Weiteren kann man es auch zur Haarpflege, zum Ölziehen, bis zu einem gewissen Grad gegen Läuse, Bakterien und Pilze sowie zur Tierpflege verwenden. Ein kelines Allroundtalent
    Aus Natron kann man wohl auch sehr leicht ein wirksames Deo herstellen, damit hab ich mich aber nicht näher befasst.

    Das Balea-Deo hat übrigens auch einen pH-Wert von 5,5
    Buchstabendreher bei der Registrierung bleiben für immer


  4. Registriert seit
    21.03.2009
    Beiträge
    849

    AW: Deo ohne Alu gesucht!

    Hallo judgemeifyoucan,

    im Prinzip ist mirs auch egal, was sich andere Menschen unter die Achselns reiben oder ob sie sich 4mal täglich einfach waschen, solange ich nicht olfaktorisch belästigt werde... aber trotzdem noch ein paar Anmerkungen:

    - ich habe nie behaptet, dass Alu der einzig wahre Weg ist, aber: Natron ist Natriumhydrogencarbonat und das Zeug reagiert: extrem basisch, pH-Wert eher 10 oder 11 --> und das ruiniert den Säureschutzmantel der Haut nun wirklich

    - pH 5,5 ist schwach sauer und somit dem pH-Wert der Haut angepasst, der Unterschied zwischen pH 5 und pH 2 ist übrigens das Tausendfache (zwischen 1 und 6 dann z.B. das Hunderttausendfache) und nicht - wie man vermuten könnte- knapp über das doppelte oder Dreifache an Säurekonzentration


  5. Registriert seit
    22.06.2010
    Beiträge
    10

    AW: Deo ohne Alu gesucht!

    btw: Das Thema "Deo ohne Aluminium" hatten wir hier im Forum schon mal:

    deo ohne aluminiumchlorid, ohne alkohol und nicht zum sprühen - Seite 2 - BRIGITTE.de-Community

    LG Brossi


  6. Registriert seit
    12.09.2009
    Beiträge
    1.928

    AW: Deo ohne Alu gesucht!

    Hallo,

    wollte gerade einen Strang zum Thema eröffnen und fand dann diesen.

    Es sind schon recht viele Beiträge geschrieben worden. Könnte mir jemand kurz sagen, weshalb Aluminium schädlich ist? Wie wirken sich die negativen Eigenschaften aus? (Denn ich merke nichts davon...).

    Ich habe in einer Apotheke ein Produkt ohne Aluminium gesehen, aber das kostete fast 10 Euro, während die Produkte mit Aluminium locker für 1,25 Euro zu haben sind. Da überlegt man sich schon, finde ich, ob man umsteigt, gerade eben, wenn man keine negativen Auswirkungen des Alluminiums an sich bemerkt.

    Viele Grüße

    Schönbürzel

  7. Avatar von Donna3
    Registriert seit
    13.02.2001
    Beiträge
    6.707

    AW: Deo ohne Alu gesucht!

    für mich ist aluminium schädlich, weil ich gegen verschiedene metalle allergisch bin und deo mit alluminium reizt meine haut so sehr, dass es zu jucken und teilweise offenen stellen kommt.

    in bioläden gibt es verschiedene deos die kein alluminium enthalten. dr. hauschka hat auch eins (ist sehr teuer). ich nehme seit einiger zeit sebamed balsam deo, dass ich gut vertrage und vom preis her ist es okay.

    in england und amerika sind alufreie deos übrigens gekennzeichnet. hier muss man immer noch mühsam suchen, weil es wohl keine kennzeichnungspflicht gibt.

    die verschiedenen kristall/alaunstifte vertrage ich übrigens auch nicht.
    Leben und leben lassen

  8. Inaktiver User

    AW: Deo ohne Alu gesucht!

    Zitat Zitat von schoenbuerzel Beitrag anzeigen
    Hallo,

    wollte gerade einen Strang zum Thema eröffnen und fand dann diesen.

    Es sind schon recht viele Beiträge geschrieben worden. Könnte mir jemand kurz sagen, weshalb Aluminium schädlich ist? Wie wirken sich die negativen Eigenschaften aus? (Denn ich merke nichts davon...).

    Ich habe in einer Apotheke ein Produkt ohne Aluminium gesehen, aber das kostete fast 10 Euro, während die Produkte mit Aluminium locker für 1,25 Euro zu haben sind. Da überlegt man sich schon, finde ich, ob man umsteigt, gerade eben, wenn man keine negativen Auswirkungen des Alluminiums an sich bemerkt.

    Viele Grüße

    Schönbürzel

    Das Zeug soll angeblich krebserregend sein...natürlich nicht bei jedem, aber warum ein Risiko eingehen, wenns auch anders geht? Ausserdem gibts Allergien. Ich hatte ab und zu mal Entzündungen - und habe festgestellt, daß Alu-Deo ziemlich brennt, wenn ich frisch rasiert bin.

    Mittlerweilen bin ich bei einem uralten Naturmittelchen angelangt: Essigwasser.
    Der Essiggeruch verzieht sich ziemlich schnell und man bleibt - wenn es nicht gerade 30 Grad C sind, frisch damit.


  9. Registriert seit
    12.09.2009
    Beiträge
    1.928

    AW: Deo ohne Alu gesucht!

    Danke Donna und Ruby für Eure Antworten!

    Wenn ich Euch richtig verstanden habe, spielen bei Euch Allergien und Reizungen eine Rolle. Zum Glück kenne ich dies bei Deos nicht - ich muss bei der Gesichtspflege dafür sehr acht geben, habe da früher böse Überraschungen erlebt und prbiere "aus Spass" da rein gar nichts Neues mehr aus....

    Gibt es denn Studien, die belegen, dass Aluminium generell als krebserregend gilt?

    Und entschuldigt meine vielleicht dumme Frage, aber bezieht sich das auf eine bestimmte Krebsart, oder glaubt man, dass man davon alle möglichen Arten von Krebs bekommen kann?

    Ich vermute, dass die meisten Leute Deos mit Aluminium verwenden, allein schon, weil der Markt kaum was anderes her gibt. Wenn die Deos so gefährlich sind, dann wäre das angesichts deren Verbreitung schon ganz schön erschreckend.

  10. Avatar von einzigARTig
    Registriert seit
    26.07.2009
    Beiträge
    6.268

    AW: Deo ohne Alu gesucht!

    Zitat Zitat von Nordlys76 Beitrag anzeigen
    @jugdemeifyoucan

    ich beziehe mich auf Aussagen wie:

    "ich nehme ein kristalldeodorant aus ammonium-alaun, und das schon seit jahren. hatte davor zig deodorants probiert und war nie ganz zufrieden..." --> alle Alaune enthalten Aluminium, dementsprechend auch das erwähnte potassium alaun (=Kalium-Aluminium-sulfat)

    "Unsere Alaune sind nicht zu verwechseln mit den in herkömmlichen Deos verwendeten Aluminium-Chlorverbindungen" --> herkömmliche Deos enthalten Alumiumchlorid (also kein giftiges Chlorgas, wie der Name impliziert), es ist aber wurscht, ob Chlorid oder Sulfat oder...


    @einzigARTig

    ja, da ist Aluminium drin. Nein... falsch: da ist nicht Aluminium DRIN, sondern ein Deokristall IST ein Aluminiumsalz in REINFORM.
    Da ist übrigens auch noch keiner dran gestorben.

    PVC hat wie jeder andere Kunststoff sicher eine Reihe von Handelsnamen... (Und ist übrigens auch nicht schädlich bei z.B. Hautkontakt - nur bei Schwelbränden wirds kritisch, weil Chlorverbindungen entstehen können.
    OT: PVC ist Sondermüll, welchen Grund das hat, weiß ich nicht mehr. Vielleicht wegen der Müllverbrennung...

    Aber zum Aluminium:
    Ich habe mich nochmal bei Alnatura in der Kosmetikabteilung beraten lassen.
    Die Frau meinte, in den Deokristallen ist kein Aluminium drin, denn da das schädlich ist, dürfte es im Bioladen gar nicht verkauft werden...
    Ob ich das jetzt glauben kann, weiß ich nicht.
    Aber im Biosortiment wird ja generell darauf geachtet, dass keine gesundheitsgefährdenden Stoffe in den Produkten sind.
    Das macht den "Biogedanken" ja aus!
    Warum sollten die so Kristalle sonst verkaufen?
    Zumal damit kein großes Geschäft zu machen ist, denn die halten EWIG! Da lohnte es sich sehr viel eher, Sprühflaschen und Roll-ons etc. zu verkaufen.
    Vielleicht schreib ich nochmal eine mail an verschiedene Deokristallhersteller und lass mir das mal genau erklären. Ich werde es Euch dann wissen lassen.

+ Antworten
Seite 5 von 52 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •