Antworten
Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 96
  1. Inaktiver User

    Aleppo-Seife - drei Fragen

    Hab neulich mal Alepposeife vom Türkischen Basar ausprobiert - allerdings ohne Angabe der Anteile von Lorbeeröl - und find' sie ziemlich gut.
    Ich würd' gern wissen:
    - Ob die Rückfettung (oder was auch immer die Haut in diesen Aleppo-Zustand versetzt) höher ist bei Seifen mit größerem Lorbeeranteil? Wird die Haut bei längerem Gebrauch NOCH besser, oder bleibt's beim Anfangseffekt?
    - Nutzt Ihr sie auch für's Gesicht und die Haare?
    - Als einer der Anbieter wird häufig Tadé genannt. Nur: Wo kann man Produkte von Tadé kaufen?

    Ehrensenf

  2. User Info Menu

    AW: Aleppo-Seife - drei Fragen

    Die letzte Frage kann ich beantworten - für Berlin: Ich hab den Hersteller kürzlich bei Rosewater's am Potsdamer Platz gesehen.
    Ich habe eine Wassermelone getragen.

  3. Inaktiver User

    AW: Aleppo-Seife - drei Fragen

    Ah, Danke!

  4. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Aleppo-Seife - drei Fragen

    Je höher der Lorbeerbeerenöl-Anteil der Aleppo-Seife ist, desto zarter ist sie zur Haut. Aleppo-Seifen mit hohem Lorbeerbeernöl-Anteil eignen sich besonders für sehr sensible und gereizte Haut.
    Verschiedene Aleppo-Seifen (als reine Olivenölseife und mit 12%, 24%, 34% und 45% Lorbeerbeerenöl) habe ich auf der Homepage des Naturkosmetik-Herstellers Najel entdeckt: [...]
    Geändert von BRIGITTE Community-Team (29.07.2009 um 15:33 Uhr) Grund: Kommerzieller Link gelöscht

  5. Inaktiver User

    AW: Aleppo-Seife - drei Fragen

    Meines Wissens nach ist der Olivenölanteil der pflegende Part, das Lorbeeröl wirkt desodorierend. Über 12% L. habe ich, glaube ich, noch keine benutzt. Das ist auch die gängige Mischung: 12-18% L.

    Es ist wohl nicht nur die Rückfettung, die es ausmacht, sondern die simple Zusammensetzung. Und im Gegensatz zu billigen Kokosöl-Seifen, entfettet sie nicht. Außerdem fehlen die tenside, Duftstoffe und Konservierungsstoffe, die in flüssigen Duschgelen / Gesichtsreinigern / Shampoos drin sind. Für Haut und Haar ist weniger tatsächlich mehr.

    Mit Aleppo-Seife ( ob mit oder ohne L.) muss ich mich kaum mehr eincremen, nach ein paar Wochen hat sich die Haut völlig umgestellt.

    Gesicht und Haare - klar geht das. Musst Du ausprobieren. Mit Seife die Haare zu waschen ist beim Ausspülen etwas gewöhnungsbedürftig, macht meine Haare aber ziemlich griffig und ist beim Kämmen / Föhnen kein Problem, wenn man gut ausspült.

    Tade gibt es eher in kleinen, gut sortierten Läden, ich habe sie noch nie in größeren Ketten gesehen. Genauso gut sind die 200g Blöcke von Manufactum.

    Bei anderen Bezugsquellen bin ich vorsichtig. Habe schon eine weggeworfen von irgendeinem Markt mit Seifenstand. Die roch nass und an mir dran nach Kuhstall.

    Wenn mir die Aleppo-Seife ausgeht und ich nicht gerade eine Duschgelphase habe, weiche ich aus auf die Calendula-Seife von Weleda. Duschgel - egal wie sanft / pflegend / Baby / bio - hat nur den Vorteil, dass die Dusche / Badewanne keine Seifenablagerungen kriegt. Für die Haut geht für mich nichts mehr über Seife.

  6. Inaktiver User

    AW: Aleppo-Seife - drei Fragen

    Dank Dir, Leda!


  7. Inaktiver User

    AW: Aleppo-Seife - drei Fragen

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Dank Dir, Leda!
    *
    *
    Büdde.

    Nochmal zu Aleppo-Seife und Haare:
    Das ist natürlich eine sehr pure Pflege.
    D.h. Das Haar wird zwar schonend quietschsauber, für die Kopfhaut ist es auch super aber es ist da nix "an glättender Pflege" für Glanz drin. Aschblondes Haar ist dann wirklich nur noch aschblond. Und Strähnchen oder Farbe leiden natürlich. Deshalb wird bei Haarseife eine saure Spülung empfohlen: Ein Schuss Apfelessig auf 1l Wasser. Und ab und zu als Kur vor der Wäsche Olivenöl in die Längen, einwirken lassen.
    - Das ist mir ehrlich gesagt zuviel Act und zu geruchsintensiv.
    Deshalb greife ich dann doch auf milde Shampoos und Kuren zurück.

  8. Inaktiver User

    AW: Aleppo-Seife - drei Fragen

    Ich habe da sowieso ziemlich spezielle Shampoos für meine geliebten langen Haare, weshalb mir das Umsteigen sowieso schwer fallen würde.
    Ich habe hier aber noch etwas für Dich:

    Dusch-Smoothie (soll wirken wie ein Ölduschbad)

    Dazu löst man feingeraspelte Aleppo-Seife in heißem/kochendem Wasser auf und gibt dann unter Rühren Öl dazu. Man kann das mit dem Schneebesen oder mit dem Pürierstab machen. Irgendwo las ich, dass Sheabutter auch sehr gut funktionieren soll, allerdings muss man mit den Mengenverhältnissen grundsätzlich ein wenig experimentieren.
    20 g Seife : 40 g H²O: 40 g Öl/Fett werden genauso genannt wie 60 g Seife : 50 g H²O:50 g Öl/Fett.

    Sowas wie Ziegen-, Stuten-, Esel-, Kamel- oder Schafsmilchpulver (1-2 Eßlöffel) dazu soll auch gut passen. Bei nächster Gelegenheit probiere ich das mal. Wo auch immer ich das Pulver herkrieg'.
    Ehrensenf

  9. User Info Menu

    AW: Aleppo-Seife - drei Fragen

    Bin auch zum Aleppo-Fan geworden und rate mal bei Zhenobya vorbeizuschauen. Ist ein Bestellservice der sehr vele verschiedene Seifen im Angebot hat. Habe mir jetzt auch zum ersten Mal dort etwas bestellt und bin zufrieden.
    Liebe Grüße

    Gilla
    Lachen ist gesund

  10. Inaktiver User

    AW: Aleppo-Seife - drei Fragen

    Ihr habt mich neugierig gemacht

    Gerade bestellte ich mir zwei Aleppo-Seifen, eine mit 15%, die andere mit 40% Lorbeeröl. Jetzt warte ich gespannt und freue mich über die schnelle Entscheidung.

Antworten
Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •