+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. Avatar von phlomis
    Registriert seit
    13.07.2007
    Beiträge
    1.505

    verwirrt Tipps fürs Putzen mit dem Dampfreiniger

    Hallo,

    habe mir heute einen Dampfreiniger ausgeliehen, bin aber mit dem Ding nicht so wirklich zufrieden.

    Wir haben in der ganzen Wohnung Fliesen, dazu noch deckenhoch geflieste Bäder und WC. Normalerweise wische ich mit einem Mikrofaser-Wischer (a la Hara), aber mit der Zeit sammelt sich doch so ein Grundschmutz auf den Fliesen, den ich dadurch nicht wegbekomme.

    Nun sind bei dem Gerät Tücher dabei, die ich über die Bürste spanne und die den durch den Dampf gelösten Schmutz aufnehmen sollen - aber ich muss sie ja ständig auswechseln bzw. auswaschen. Dann hab ich schon probiert, nur den Boden anzudampfen und dann mit dem Mikrofaser-Wischer drüberzugehen, macht mich auch nicht so ganz glücklich.

    Wie handhabt ihr so ein Gerät - und was kann es noch? Ich habe mal gelesen, man kann Pflanzen damit säubern, aber wie soll das denn gehen?

    ratlose Grüße
    Phlomis
    I am my own special creation

    XXXI

  2. Avatar von rennsemme
    Registriert seit
    23.09.2007
    Beiträge
    327

    AW: Tipps fürs Putzen mit dem Dampfreiniger

    Hallo Phlomis,

    also ich habe viel Fliesenboden in meiner Wohnung (Wohn-, Esszimmer, Küche und Bad), seit knapp einem Jahr nutze ich den DR und bin begeistert!
    Beim ersten Mal hatte ich auch sehr viele Putzlappen/Lumpen/ Tücher gebraucht - ich nimm dafür ausrangierte Handtücher her. Mittlerweile komme ich aber mit 2-3 Lappen für knapp 70qm Fliesen und 1x pro Woche aus. Hin und wieder bearbeitete ich mit der Punktstrahlbürste (= "übergroße Zahnbürste") immer noch paar Fliesenfugen mit, meist um das heiße Restwasser im Kessel aufzubrauchen ...aber irre, wieviel Schmutz in den Fugen steckt. Und noch ein Tip: Bei jedem DR-Bodenwischen auch die Schuhsohlen der Hausschuhe abdampfen.

    Pflanzen abstauben: Mit der Punktstrahldüse (ohne Bürste) aus ca 30cm Entfernung auf die Pflanze draufhalten und den Staub runterblasen (...sollte man natürlich vor dem eigentlichen Staubwischen machen); aus dieser Entfernung ist der Dampf bereits erkaltet und für Mensch, Tier, Pflanze ungefährlich.

    Ich bin bestimmt kein übertriebener Hygienefanatiker, aber finde es geht mit DR gründlicher, schneller und vor allem ohne Chemie ...dafür mit Strom ...und Fliesen, andere Glas- und Glanzflächen sind hinterher ganz ohne Schlieren.

  3. Avatar von phlomis
    Registriert seit
    13.07.2007
    Beiträge
    1.505

    AW: Tipps fürs Putzen mit dem Dampfreiniger

    Ja, die Fliesen werden wirklich sehr schön sauber - ganz ohne Streifen. Und es ist erstaunlich, wie mit der kleinen Düse der Dreck nur so aus den Fugen spritzt .

    Momentan empfinde ich das Tücherwechseln noch als sehr umständlich. Wahrscheinlich wird das wirklich besser, wenn man den DR regelmäßig benutzt.

    Aber bevor ich mir einen zulege, warte ich noch ab, ob sich evtl. noch mehr putzwütige hier melden und ihre Erfahrungen schildern.
    I am my own special creation

    XXXI


  4. Registriert seit
    03.03.2003
    Beiträge
    543

    AW: Tipps fürs Putzen mit dem Dampfreiniger

    ist es sinnvoll bei der Anschaffung eines DR nicht aufs Geld zu schauen? Oder bin ich mit einem billigerem Teil genauso gut dran?
    Welchen DR habt ihr und wie zufrieden seid ihr?

    lg
    finn
    es ist nicht wenig Zeit, die wir haben, sonden es ist viel Zeit die wir nicht nutzen

  5. Avatar von phlomis
    Registriert seit
    13.07.2007
    Beiträge
    1.505

    AW: Tipps fürs Putzen mit dem Dampfreiniger

    Mein ausgeliehener war von Aldi - habe gehört, dass die von Kärcher gut seien, aber die sind sündhaft teuer.

    Vor einer Kaufentscheidung hätte ich schon noch gerne mehrere Putztipps hier gehabt
    I am my own special creation

    XXXI


  6. Registriert seit
    01.12.2006
    Beiträge
    365

    AW: Tipps fürs Putzen mit dem Dampfreiniger

    Ich kann mir den Haushalt ohne DR gar nicht mehr vorstellen, habe zwei davon. Den Großen nutze ich für Großfächen: Fliesen in Bad und Küche, Fenster, Backofen, Terrassenmöbel, Duschkabine u.ä.

    Mit dem Handdampreiniger putze ich in Windeseile alles, was ich früher mühselig mit Zahnbürste und Zahnstocher geputzt habe, z.B. Überläufe an allen Wasch- und Spüllbecken, Toilette, Duschkabinenrahmen, Einlassung von Herd und Spülbecken, "Knöpfe" am Herd, Fliesenfugen u. a.

    Kärcher kostet vielleicht mehr, hält aber auch lange (mein DR hat jetzt 12 Jahre auf dem Buckel, der HDR 6) und vor allem finde ich sie sicherer als die Billiggeräte.

    Ich sah mal bei einer Bekannten einen Handdampfreiniger, bei dem sich während der Benutzung des Verlängerungsrohr selbständig machte und der Dampf unkontrolliert ausströmte.
    Da war ich froh einen zu haben, bei dem so etwas noch nie vorkam.
    Viele Grüße
    Emie


    "Die Medizin ist so weit fortgeschritten, dass niemand mehr gesund ist"
    Aldous Huxley


  7. Registriert seit
    03.03.2003
    Beiträge
    543

    AW: Tipps fürs Putzen mit dem Dampfreiniger

    Danke Emie, für deine Meinung. Bei mir ist das Thema Dampfreiniger noch nicht vom Tisch, bin noch unentschlossen.
    es ist nicht wenig Zeit, die wir haben, sonden es ist viel Zeit die wir nicht nutzen

  8. Inaktiver User

    AW: Tipps fürs Putzen mit dem Dampfreiniger

    Kann man einen Dampfreiniger eigentlich auch für Parkett- bzw. Korkböden benutzen? Oder ist dafür der Dampf zu heiß / der Druck zu hoch?
    Hatte vor längerer Zeit schonmal mit der Anschaffung eines DR geliebäugelt, aber nur für die Fliesen (2 Bäder plus Treppenhaus) waren mir die Anschaffungskosten dann doch zu hoch.

    Gruß pudelnudel

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •