Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12
  1. User Info Menu

    Alufolie ersetzen

    Ich versuche seit langem, im Haushalt und überhaupt auf Einwegprodukte zu verzichten. Deswegen gibt es bei mir auch schon lange keine Alufolie mehr.

    Nun sehe ich immer mal wieder Rezepte, bei denen was in Alufolie eingeschlagen und gegart wird. Zuletzt zum Beispiel Spargel. Das hört sich verlockend an, weil ja wirklich nicht so viele Nähr- und Geschmacksstoffe verloren gehen wie beim Kochen im Wasser. Aber die Folie verwendet man einmal, dann schmeißt man sie weg.
    Wie kann man sie ersetzen? Ich besitze einen hochwertigen Dämpftopf mit Temperaturanzeige usw. - aber ich fürchte, ganz das gleiche ist das nicht.

  2. User Info Menu

    AW: Alufolie ersetzen

    Im Prinzip schon. Entscheidend ist die Wassermenge. Ich habe keinen Dämpftopf, nur hoch- und weniger hochwertige Töpfe mit dicht schließenden Deckeln und einen Dampfdruck (für Spargel nur, wenn sie in maximal zwei Minuten fertig sein müssen).
    Also: dicht verpackt in Alufolie ist deswegen anders, weil dort gar kein Wasser reinkommt (Garen durch das IM Spargel). Entsprechendes Kochteil im Backofen funktioniert ähnlich (Auflaufformen mit Deckel). Garzeit kann anders sein, aber man kann da auch leichter probieren.
    Ich mach sie aber am liebsten im Dämpfkörbchen im Topf mit gaaanz wenig Wasser
    Alufolien-Kartoffel mach ich am liebsten im Römertopf, der damit seiner Umwidmung als Blumentopf entkommen ist

  3. User Info Menu

    AW: Alufolie ersetzen

    Ich vermute, der Dämpftopf ist sogar besser, als die Alufolie. Aber das ist nur eine Vermutung. Seitdem ich einen Dampfgarer habe, benutze ich für Gemüse nichts anderes mehr. Ansonsten für den Backofen: Backpapier. Das wirfst Du zwar auch nach einer Benutzung weg, aber ich halte Papier für weniger umweltschädlich als Aluminium. Aber auch das ist nur eine Vermutung.
    Be yourself no matter what they say (Sting).

  4. User Info Menu

    AW: Alufolie ersetzen

    Alufolie benutze ich eigentlich gar nicht, höchstens mal für einen Pfannengriff aus Kunststoff im Backofen.

    Aluminium in Verbindung mit Säure ist mir zu ungesund. Durch die Säure (Spargel, Zitrone) löst sich Aluminium aus der Folie, und es wird mitgegessen. Sehr unschön!

    Ich dämpfe Spargel entweder in der Pfanne, im Thermomix, oder backe ihn im Backofen.

    Ansonsten geht es auch ganz toll in einem Bräter:
    Unten Kartoffelstücke (oder ein paar Spargelenden und Schalen), dann die Spargelstangen, dann wieder mit den restlichen Spargelschalen abdecken, Butterflöckchen und eine ausgepresste Zitrone dazu, bisschen Salz drüber und max. 3 EL Wasser.
    Dann 45 min zugedeckt im Ofen bei 210 °C backen: Fertig, leckest! Total aromatisch.

    Kein Papier, keine Folie. Nur die Schalen absammeln und entsorgen.
    Am Ende meines Lebens will ich nicht sagen: Allen hat mein Leben gefallen, nur mir nicht!

  5. User Info Menu

    AW: Alufolie ersetzen

    Danke für eure Tipps!
    An den Römertopf hatte ich gar nicht gedacht. Spargel nach dem Waschen nass rein, Butter und Gewürze dazu - das sollte funktionieren.

  6. User Info Menu

    AW: Alufolie ersetzen

    ich bin nicht ganz sicher: damit er nicht kaputtgeht, muss man ihn ja wässern; das ist vielleicht mehr Feuchtigkeit als in der Alufolie, wo die Spargel ja aus sich selbst garen. Vielleicht nicht so lange wässern, der Topf ist ja auch nicht lange im Ofen

  7. User Info Menu

    AW: Alufolie ersetzen

    Zitat Zitat von GuteLaune Beitrag anzeigen
    Danke für eure Tipps!
    An den Römertopf hatte ich gar nicht gedacht. Spargel nach dem Waschen nass rein, Butter und Gewürze dazu - das sollte funktionieren.
    Den Römertopf immer komplett vorher wässern, sonst fliegt er dir um die Ohren.
    Den gewaschenen Spargel in den gewässerten Römertopf schichten, Butterflöckchen, Salz, eine Prise Zucker und und paar Zitronenzesten drüber.
    Deckel drauf und auf die untere Schiene in den kalten Backofen schieben.
    Dann erst die Temperatur einstellen.
    Liebe ist nicht weil ... sondern trotz und obwohl.
    (Gabriele Krone-Schmalz)

  8. User Info Menu

    AW: Alufolie ersetzen

    Zitat Zitat von Sariana Beitrag anzeigen
    Den Römertopf immer komplett vorher wässern, sonst fliegt er dir um die Ohren.
    [.....] auf die untere Schiene in den kalten Backofen schieben.
    Danke, Sariana, die Handhabung eines Römertopfes ist mir durchaus vertraut. Altersmäßig komme ich aus einer Zeit, als so ein Teil sehr en vogue war.

    Ich hatte nur nicht mehr auf dem Zettel, dass zwei solcher Teile im Keller stehen und eventuell für diese Garmethode taugen könnten.

  9. User Info Menu

    AW: Alufolie ersetzen

    Zitat Zitat von GuteLaune Beitrag anzeigen
    Danke, Sariana, die Handhabung eines Römertopfes ist mir durchaus vertraut. Altersmäßig komme ich aus einer Zeit, als so ein Teil sehr en vogue war.

    Ich hatte nur nicht mehr auf dem Zettel, dass zwei solcher Teile im Keller stehen und eventuell für diese Garmethode taugen könnten.
    Sorry.
    Liebe ist nicht weil ... sondern trotz und obwohl.
    (Gabriele Krone-Schmalz)

  10. Moderation

    User Info Menu

    AW: Alufolie ersetzen

    Du willst ihn "im eigenen Saft" haben. Da bietet sich dünsten an, oder dämpfen. Auf dem Backblech zubereiten mit einer Schale Wasser im Ofen. Im Schmortopf mit Deckel. In Pergamentpapier eingewickelt, wenn er mit weiteren Zutaten gebündelt werden soll.

    Wenn sehr hohe Temperaturen entstehen (garen auf offenem Feuer oder in der Glut) bieten sich Tontöpfe an.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •