Antworten
Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 83
  1. User Info Menu

    Ich bin zu alt!

    Puh, ich bin gerade genervt.

    Wie im Nachbarstrang beschrieben, habe ich mir Kochen und Backen wie viele hier selbst beigebracht, koche nach Schnauze, backe nach Rezept. Ich mühe mich immer noch, unser Repertoire etwas zu erweitern, schaue gerne leckere Bilder auf Pinterest und Co.

    Aber die Rezepte

    Die schönsten Bilder - und dann kocht oder backt man es nach und hat nur fettige Pampe. Und nein, es liegt nicht am nicht kochen/backen können.

    Mal davon abgesehen, dass mich das elendlange Blogger-Drumherumgeplänkel nervt ("also neulich, da war ich ja bei meiner besten Freundin und die hatte was zu feiern und die hatte so einen tollen Kuchen und nun habe ich auch was zu feiern und dacht....") wird der angeblich weltbeste Kuchen einfach nur fettig, zuckrig und das wars. Ich vermute, dass die Autorinnen junge Hühner sind, die in irgendeiner WG-Küche backen, da erwarte ich nichts Ausgefeiltes.

    Aber irgendwie sollte das Rezept doch in Ansätzen zu den Bildern passen....

    Ich habe in den letzten Jahren einige sehr leckere Rezepte im Netz aufgetan, aber in den letzten Wochen hatte ich gleich mehrere solcher Reinfälle. Erwarte ich zu viel? Bin ich zu alt für diese Darreichungsform? Sind das eben nur Backversuche von 19-jährigen, die ihren ersten Kuchen ganz, ganz toll finden? Wie muss man drauf sein, um solch ein schlampig zusammengeschustertes Rezept zu veröffentlichen?

    Ähnliches gibt es ja auch mit andere Haushaltstipps, die gerne gegeben werden, aber oft nicht funktionieren.

    Wie macht ihr das? Netz nein danke? Oder nur "seriöse" Quellen (chefkoch o.ä.)? Bloß nicht den bunten Bildchen glauben?

    Viele Grüße von einer (von sich selbst) genervten Pia, die mal eben schnell einen knusprigen Streuselkuchen zum Tee backen wollte und ja, zugegeben, schon beim Lesen des Rezeptes darauf hätte kommen können, dass das mit der Buttermasse nichts werden kann....

  2. Moderation

    User Info Menu

    AW: Ich bin zu alt!

    Zitat Zitat von Pia1976 Beitrag anzeigen
    Viele Grüße von einer (von sich selbst) genervten Pia, die mal eben schnell einen knusprigen Streuselkuchen zum Tee backen wollte und ja, zugegeben, schon beim Lesen des Rezeptes darauf hätte kommen können, dass das mit der Buttermasse nichts werden kann....
    Hervorhebung von mir

    Das ist in meinen Augen am wichtigsten, dass man beim Lesen des Rezepts gleich mal versucht zu verifizieren. Es gibt viele Blogs, die gut sind, da gibt es ansprechende Rezepte usw. Man muss einfach aus der unendlichen Fülle des Internets das für sich passende finden.
    Der Körper ist der Übersetzer der Seele ins Sichtbare.
    Christian Morgenstern
    In einer Stunde ruhigen Sitzens verbrennt man 73 Kilokalorien.
    - Ich habe meinen Sport gefunden.


    Moderatorin für:

    Was bringt Sie aus der Fassung?
    Beziehung im Alltag
    Trennung und Scheidung
    Über das Kennenlernen
    Forum für Alleinerziehende

  3. User Info Menu

    AW: Ich bin zu alt!

    Das ist der Vorteil wenn man kochen und backen kann: Man sieht den Rezepten meistens an, ob sie gelingen und ob das Ganze schmeckt.
    Für AnfängerInnen ist das die Hürde, sie verlassen sich auf die Rezepte und gebe irgendwann auf und denken sie können es eben nicht.
    Manchmal habe ich auch Reinfälle, darum lese ich inzwischen genauer und probiere das Rezept lieber nicht aus, wenn mir was komisch erscheint.
    Beim Kochen achte ich auf die Anzahl der Zutaten, ellenlang wird oft nix.
    Die Dinge sind nie so, wie sie sind. Sie sind immer das, was man aus ihnen macht.
    (Jean Anouilh)

  4. User Info Menu

    AW: Ich bin zu alt!

    Naja, etwas komisch kam es mir auch vor. Aber es wurde ja so gepriesen, dass er "gerade deshalb so saftig, usw. " sei, dass ich mich darauf eingelassen habe. Künstlerpech.

    Was mich halt wundert, sind die positiven Rezensionen drunter, wenn die das auch nach Rezept gebacken haben, wird es ziemlich ungenießbar sein.....

  5. User Info Menu

    AW: Ich bin zu alt!

    Zitat Zitat von skirbifax Beitrag anzeigen
    [SIZE=1]Man muss einfach aus der unendlichen Fülle des Internets das für sich passende finden.
    Ich finde das nicht "einfach".

    Meist google ich, nehme S. 1 Rezepte, mit vernünftigen Rezensionen. Das hat auch oft gut geklappt. Aber in letzter Zeit mehrmals nicht. Schreiben die ihre Rezensionen selber?

  6. User Info Menu

    AW: Ich bin zu alt!

    So einfach ist das leider nicht immer. Ich kann eigentlich auch kochen, und zwar frei Schnauze, habe dann aber letztlich einen Eintopf aus einem polnischen Kochbuch ausprobiert, in dem nur ungefähre Mengenangaben standen mit einem einleitenden Satz nach dem Motto "im allgemeinen bedeuten soundsoviel Gramm, dass das Rezept für 4 Personen gedacht ist"
    Jedenfalls ... ich hatte dann soviele Zutaten, dass ich zwei große Töpfe kochen musste und wir eine Woche lang Eintopf aßen (der übrigens sehr, sehr lecker war), weil im TiKü kein Platz zum Einfrieren war.
    Deine Schritte müssen nicht groß sein, sie müssen dich nur in die richtige Richtung führen. (Agent Simmons)

  7. User Info Menu

    AW: Ich bin zu alt!

    Faustregel, sobald die irgendwas als besonders praktisch preisen ("nur mit der Kochform xy von der Firma ABC gelingt das") oder ständig ein Tool erwähnen ("das kommt dann in den Thermomix" ist nur die Spitze vom Eisberg) oder irgendeine Zutat ständig im Rezept auftaucht (Gewürzmischung oder Eiweiß oder so), dann kannst Du davon ausgehen, dass die damit Kohle machen und das Rezept im Grunde scheißegal ist.

  8. User Info Menu

    AW: Ich bin zu alt!

    Wenn es um das Backen geht, mag ich ja den Plötzblog.

  9. User Info Menu

    AW: Ich bin zu alt!

    Zitat Zitat von Annilein Beitrag anzeigen
    Für AnfängerInnen ist das die Hürde, sie verlassen sich auf die Rezepte und gebe irgendwann auf und denken sie können es eben nicht.
    Das ist aber kein neues Phänomen. Ich erinnere mich an meinen ersten Bisquitversuch; es waren die späten 80er. Schwiegerelterns in spe waren angesagt, Tortenfreaks und ich wollte beweisen, daß die nur mäßig geliebte Schwiegertochter wenn schon nicht gut putzen wenigstens backen kann.

    Mit dem Ergebnis hätte ich Schwiegerelterns erschlagen könne, so hart war das. Und ich hatte mich strikt nach Rezept gerichtet, aus dem guten Dr. Oetker Grundbackbuch. Während wir den Nachmittag mit einem schnell gekauften Boden noch retten konnten rief ich hinterher bei meiner Mutter (sehr gute Bäckerin) an. Wir fanden dann schnell das Problem - mit nur EINEM Ei konnte das nix werden. Wär mir nicht aufgefallen, sie hat es sofort bemerkt.

    Aber dahin muss man eben erst mal kommen.
    *lost in the woods*

  10. User Info Menu

    AW: Ich bin zu alt!

    Es gibt einige Seiten (und damit meine ich durchaus kommerzielle - Eat Smarter ist so eine), von denen koche und backe ich nichts mehr. Ich habe damit etliche Reinfälle dank schlampiger Rezepte erlebt - nie wieder (ich bin überzeugt, die haben auch ganz ganz tolle Rezepte, die gelingen.

    Aber wenn Du vor hast, mit einer Gruppe von 10 Leuten am Freitagabend zu kochen, du dann die Rezepte-Zutaten einkaufst (ich bin die, die für unsere Kochtruppe immer einkauft), die Einkaufsliste schreibst und dann beim kochen feststellst, daß leider leider im Rezept 2 Absätze drin sind, die die Redaktion wohl beim Auflisten der Zutaten übersehen hat und da sind ein paar Sachen drin, die nicht zwingend in jedem Haushalt vorhanden sind - schon gar nicht in der Menge...
    Und vergleichbares passiert nicht einmal, sondern häufiger.

    Oder Rezepte, die unfaßbar kompliziert zuzubereiten sind und dann sitzt du da und denkst - na ja - schmeckt auch nicht anders, als ein schnell zusammengeschmissener Rührkuchen.
    Wer glaubt, daß Abteilungsleiter Abteilungen leiten, glaubt auch, daß Zitronenfalter Zitronen falten..

Antworten
Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •