Antworten
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 53
  1. User Info Menu

    Frage Schubladen(un)ordnung

    Hallo!

    Möchte voranstellen, ich habe keinen Aufräum/ Ordnungs/ Putz Fimmel

    Aber es nervt mich gerade sooo!

    Ich bekomme keine andauernde Ordnung in meine zwei Küchenschubladen. Die Fächer reichen nicht bzw. es kommen immer wieder Sachen dazu und dann ist`s wieder nicht "schön".

    Die drei großen Küchenmesser hab ich schon extra, Besteck und sonstiges getrennt. Dann verhaken sich die Schneebesen, die Zange rutscht dazwischen ...

    Was ich sehr selten brauche ist schon im Keller, mag aber eigentlich nicht noch mehr runterräumen. Das was in der Küche ist, benutze ich schon häufiger.

    Wie macht ihr das denn so? Wenig besitzen/ anschaffen? Häufig ausmisten?

  2. User Info Menu

    AW: Schubladen(un)ordnung

    Kenne ich. Ab und an kriege ich einen Rappel und ich miste aus und sortiere neu. Hält nie lange vor. In einer der beiden Schubladen habe ich eine größere Plastikkiste gestellt, in die alles, was sonst nicht passt, reingestopft wird.

    Ich habe auch noch geheimnisvolle Werkzeuge aus der Schublade meiner Mutter aufbewahrt – rein aus Sentimentalität. Wozu die Dinger sind, werde ich sie leider nicht mehr befragen können. Außerdem habe ich eine Faible für verschiedenste Reiben und Schnitzeldinger, die ich auf Haushaltsmessen finde. Zum Glück sind alle Messen abgesagt worden. Ich bete mir häufig das Mantra: „Ein guter Koch braucht nur zwei Messer“ vor. Hilft nix.

    Weniger ist mehr, geht einfach nicht. Bei mir wird auch Marie Kondo versagen.


    Und wenn ich es mal schaffe, dann kommt garantiert der Gatte und hat irgendetwas Tolles gekauft. Einen Ananas-Schneider oder so.



    Tut mir leid, ich kann da gar nicht helfen. Aber du bist nicht allein.
    Ich kann auch nachdenklich.

  3. User Info Menu

    AW: Schubladen(un)ordnung

    Ja, so Schubladeneinsätze oder wie die heißen habe ich auch.
    Da passt aber nicht alles rein und die füllen die Schubladen ja auch nicht aus, so dass ich mit dem Restplatz "kreativ" umgehen kann/ muss.

    Platzmangel allgemein habe ich nicht im Haus, halt in der Küche

  4. Moderation

    User Info Menu

    AW: Schubladen(un)ordnung

    Ich habe meine Messer an einem Magneten an der Wand hängen, die Kochlöffel etc, die ich regelmäßig benutze hängen an Fleischerhaken an einer Schiene und der Rest ist in zwei Schubladen, sprich das Besteck in der einen und der Rest in einer anderen in den Schubladen sind so Schubladenkästen, damit nicht alles durcheinander fliegt.

    Alles was ich länger nicht benutzt habe versuche ich weg zu tun - aber es ist schwierig.


    Ein stehendes Gefäß, in dem auch noch Utensilien standen habe ich vor einiger Zeit abgeschafft, weil ich nicht mehr so viel rumstehen haben wollte .... ich würde auch gerne weniger an der Wand hängen habe (weil es tendentiell unordentlich aussieht), aber tatsächlich benutze ich alles was da hängt regelmäßig.
    Lassen Sie mich niemals in den gewöhnlichen Fehler verfallen, zu meinen, dass ich verfolgt werde, wann immer mir widersprochen wird. Ralph Waldo Emerson

    Freiheit ist, wenn jeder sich auf seine Art zum Deppen machen kann.

    Profilbild © edwardbgordon
    Moderation:
    "Rund um den Job", "Mietforum" und "Selbstständige, Freiberufler & Co"

  5. Moderation

    User Info Menu

    AW: Schubladen(un)ordnung

    Hast Du vielleicht sowieso zu wenig Schubladen und Auszüge? Ich habe gerade meine neue Küche geordnet. Also wirklich neu ist die nicht, seit drei Jahren steht sie. Ich habe jetzt aber wirklich das, was ich nicht oft (oder einmal im Jahr) gebrauche, in den Keller geräumt. Kellen, Schneebesen und anderes sperriges Zeug hängt an Omas "Fettlöffel"-Aufhängung neben dem Kochfeld. Dann habe ich eine 90er Schublade unter dem Kochfeld, da sind Bretter, Untersetzer und Schneebesen ohne Aufhänger, Rührlöffel für die Kochtöpfe untergebracht. Dann habe ich noch zwei 80er Schubladen, da ist der Rest drin. Für diese Schubladen habe ich preiswerte Bambus(?)-Einteilungen gekauft, die sich in der Breite zusammenschieben lassen.

    In den höheren Auszügen, 26 cm hoch, habe ich Ikea-Stoffboxen und Plastikboxen, die aus dem Kühlschrank übrig waren. In denen sammle ich Nudeln, Linsen, Nüsse und Samen, Backzutaten etc. das sieht dann schön aufgeräumt aus. Noch. Ich muss jetzt mal ein Foto machen.
    Moderatorin in
    *Gesundheit* und *Frauengesundheit*
    *Fasten* und *Welchen Nutzen haben Diäten?*
    *Haushalt - Tipps und Tricks*

  6. User Info Menu

    AW: Schubladen(un)ordnung

    Der große Kram gehört für mich nicht in die Schublade, der versperrt alles. Schneebesen, Zange, Schaumkelle etc. an Haken und gut ist. In die Schublade kommt mir nur "kruschfähiges" Zeug wie Knoblauchpresse, Tortenheber etc.
    Frau dich!

  7. User Info Menu

    AW: Schubladen(un)ordnung

    Also, ich habe mal nachgemessen, eine Schublade ist innen B53 cm T46 cm groß. Ist doch eigentlich groß?

    Brettchen, Tupper und co. sind woanders.
    Aber es ist halt so verschiedenes wie Kochlöffel mit und ohne Loch, aus Holz, aus Plastik.
    Pfannenwender aus Metall und aus Kunststoff, Kleinzeug wie Flaschenstöpsel, Eitrenner, Tütenclips ........... .

    Und rumstehen soll auch nicht mehr.

  8. User Info Menu

    AW: Schubladen(un)ordnung

    Zitat Zitat von Hobbit06 Beitrag anzeigen
    Aber es ist halt so verschiedenes wie Kochlöffel mit und ohne Loch, aus Holz, aus Plastik.
    Pfannenwender aus Metall und aus Kunststoff, Kleinzeug wie Flaschenstöpsel, Eitrenner, Tütenclips
    Man kann ja die Schubladen selbst mit diversen Einsätzen ausstatten und so Ordnung schaffen.

    Wobei ich mit nur zwei Schubladen in der Küche auch so meine Probleme hätte.

    Ist denn Deine Küche so klein?
    Oder ist sie "nur" ungeschickt konzipiert?

  9. Moderation

    User Info Menu

    AW: Schubladen(un)ordnung

    Hallo!

    Ich habe die Schubladen in der Küche (nur 2) auch radikal entrümpelt.
    Alle scharfen Messer hängen an einer Magnetleiste (das hatte auch Kindersicherungsgründe), an der gleichen Wand auch sperrige Werkzeuge wie Schneebesen, Dosenöffner, Wiegemesser, Handreiben usw. Koch- und Suppenlöffel und Pfannenwender stehen in einem Gefäß neben dem Herd.
    In der einen Schulbade ist wirklich nur Besteck, aber alles von Metallesstäbchen bis hin zum Tortenheber, in der anderen kleines Verbrauchszeug: Haushaltsfolien, Gummis, Clips, Zahnstocher etc. Da habe ich keine eingebaute bzw. größere Unterteilung, sondern einfach kleine Kartons (z.B. von Tee und ein entsprechen zugeschnittener Karton von Kosmetiktüchern) um flexibel Ordnung halten zu können.
    Das 'hält' jetzt seit ca. 2 Jahren und ich bin noch zufrieden. Andere Ordnungsversuche führten deutlich schneller zu Frust.

  10. Moderation

    User Info Menu

    AW: Schubladen(un)ordnung

    Zitat Zitat von Hobbit06 Beitrag anzeigen
    Also, ich habe mal nachgemessen, eine Schublade ist innen B53 cm T46 cm groß. Ist doch eigentlich groß?
    Siehste, ich finde das eben nicht viel. Das sind die Innenmaße von zwei 60er Schubladen.

    Ich habe nur die drei großen Schubladen bei mir aufgezählt: 1 x 90, 2 x 80 cm.
    Dann habe ich noch eine 60er wie Du und zwei 60er mit ca. 28 cm Tiefe. Und dazu musste ich noch für das sperrige Zeug an die Wand ausweichen. Das Besteck "für gut" ist bei mir im Esstischschrank untergebracht.

    Hast Du noch die Möglichkeit auf Auszüge unter den Schubladen auszuweichen?
    Moderatorin in
    *Gesundheit* und *Frauengesundheit*
    *Fasten* und *Welchen Nutzen haben Diäten?*
    *Haushalt - Tipps und Tricks*

Antworten
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •